1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jesus Camp

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von mrmadhatter, 27. September 2006.

  1. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    Werbung:
    ich bin gerade einfach nur noch geschockt...

    ich habe gerade eben bei den 0uhr nachrichten auf rtl einen bericht über einen dokumentarfilm namens "jesus camp" gesehn...

    hier ein trailer dazu : http://www.imdb.com/rg/TITLETRA_BIGSTICK/maindetails/title/tt0486358/trailers-screenplay-E28810-10-2

    ich habe bis jetzt zwar nur die infos aus dem rtl bericht ... aber wenn das stimmt was die dort sagen dann werden in diesem camp kinder zu missionaren erzogen. es soll für präsident bush gebetet werden. gott wird in militärverkleidungen von gerademal 6jährigen gefeiert. Lautstark ruft eine Leiterin den Kindern zu "seit ihr bereit für Gott euer Leben zu lassen?" Worauf alle Kinder jubelnt zustimmen... Sie beten lautstark zu Gott, verfallen den Tränen und in einigen Bildern schütteln sich ihre Körper auf dem Boden (so alles auch im trailer nachzuvollziehen)

    Die Amerikanische Antwort auf die vergangenen Anschläge und Entwicklungen ?

    mir fehlen die worte und es macht mich einfach traurig...

    soweit erstmal von mir... falls ihr noch mehr informationen dazu habt postet sie bitte hier... das lässt mich jetzt nicht mehr los
     
  2. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    hier noch ein bericht aus amerika

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  3. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Ich habe das auch im TV vorhin gesehen.
    Im Westen gibt (scheinbar) es Tendenzen tief,sehr tief zurückzufallen.
    Eine Schande,wobei die Schande nichtmal darinne liegt,dass erwachsene Menschen sich freiwillig so tief zurückfallen lassen,sondern die Schande liegt darinne,das Kindern ihre freie Entwicklung genommen wird,um selber zu entscheiden wenn sie erwachsen sind.

    Kinder in ihrer Entwicklung werden politisch genutzt um für Bush zu beten.
    Es ist unglaublich!

    Ich hoffe mal darauf,dass die Aufklärung im Westen zu weit ist,dass dies nur eine Eintagsfliege ist,und bleibt.
    Denn,trotz aller Kritik die ich am Islam finde und artikuliere,ist diese Art dort bedrückend,wenn nicht gar beängstigend.

    Kinder zu instrumentalisieren!

    Grüsse vom Narren
     
  4. Sitanka

    Sitanka Guest

    also wundern tut mich das nicht, was ist denn nicht schon alles im namen der religion geschehen, ich möchte nicht wissen, was ständig auch so hinter den kulissen läuft, so was ist einfach nur krank.....................
     
  5. Isnogud

    Isnogud Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    NRW
    Hallo "Big Foot" Sitanka,

    ich glaube eigentlich nicht das Religion etwas mit dieser Thematik zu tun hat. Religion ist eigentlich nichts anderes als ein Suchen des Menschen, nach einer letztgültigen Wahrheit, die über dieses bzw. das eigene Leben hinausträgt.
    Eine Vielzahl dieser Suchenden siedelt den "Ort" an dem es eine solche Wahrheit zu finden gibt, ausserhalb der Welt, in einem gedachten göttlichen Bereich an. Sich gedanklich ausserhalb dieser Welt zu versetzen und diese quasi aus der Vogelschau zu betrachten, um Erkenntnis zu gewinnen, ist eine Religionsausübung. Mithin also ein zutiefst spiritueller Vorgang.

    Dass was über diese Serie berichtet worden ist, ist folglich nicht spirituell, nicht religiös, es ist einfach nur krank. Mir wird nie in den Kopf gehen, dass Leute glauben, dass man Gott (unabhängig davon wo man ihn vermutet im Christentum, Islam o.a.) mit Waffen, Mord und Totschlag dienen könnte.

    Um so verwerflicher ist es Kinder in einer solchen Art zu indoktrinieren, die nicht die Möglichkeit haben sich gegen eine derartige Beeinflußung zu wehren.

    Gruß
    Isno
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    :D woher weißt du das ;)

    klar damit hast du auf alle fälle recht, doch denke ich trotzdem, dass nicht jede schandtat im namen der religion ausgeübt werden darf oder schon gar nicht rechtfertigt, was im generellen religionen oft aufführen, oder sogar sektenähnliche züge aufweisen.

    ja das ist krank, aber verkaufen tun sie es so, als wäre das alles völlig okay.
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Ist schon sehr übel, gerade weil Kinder so instrumentalisiert werden, aber man muss sich nicht einbilden das gäbe es nur in den USA.

    Guckst Du hier: http://www.igchristi.org/

    Sieht harmlos aus, tun auch so, aber wenn man mal hinter die Fassade sieht, ist es nicht weniger "fanastisch". Wer sich davon überzeugen will, kann mal einen Gottesdienst besuchen. Viel Spaß!
     
  8. serkan2172

    serkan2172 Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Izmir/ die Türkei
    Seien sie ruhig.
    In aller Religion gibt es fanatiker.
    :liebe1:
     
  9. Isnogud

    Isnogud Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    NRW
    Hallo Serkan,

    die Tatsache, dass es in allen Religionen Fanatiker gibt, macht mich nicht ruhig, sondern unruhig. Insbesondere dann, wenn die 1. Generation der Fanatiker sich offensichtlich daran macht systematisch eine 2. Generation von Fanatikern groß zu ziehen !

    Gruß
    Isno
     
  10. Derda1

    Derda1 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    322
    Werbung:
    JesusCamp und ähnliches ist nur ein Beweis dafür dass der Westen seinen rückständigen Glauben nicht fallen gelassen hat sondern ganz im Gegenteil.
    Die fantaschisten waren und sind noch immer die Christen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen