1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

El Schaddai, der verworfene Engel.

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von albi2000, 31. Mai 2007.

  1. albi2000

    albi2000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    :firedevil :firedevil :firedevil

    Haette gerne von jemanden gewusst, ob das richtig uebersetzt wurde.
    Jesus sagte zu den Juden :”Ihr seid aus euerem Vater, dem Teufel“ (Johannes 8.44. )Das bräuchte uns weiter nicht weiter zu interessieren. Aber in 1. Buch Moses Kap. in der Original Herder Bibel steht:
    Ich bin Gott, der El Schaddai, der verworfene Engel. Weiter heisst es in 1. Mose 6. 2-7:
    Gott redete mit Mose und sprach zu ihm:“ Ich bin Jahwe "Ich bin da". Ich bin Abraham, Isaak und Jakob als El-Schaddai (Gott, der Allmächtige) erschienen, aber unter meinem Namen Jahwe habe ich mich ihnen nicht zu erkennen gegeben.“

    Ein anderes Indiz für diese These der Tempelritter, der alttestamentarische Gott `Jahwe´, `Jehova´, `Adonai´, `der Herr Zebaoth´ wäre der Satan selbst, war für sie die Übersetzung des hebräischen Wortes »El Schaddai«.
    So nannte sich Gott gegenüber Abraham und Jakob:

    „Ich bin Gott, der El Schaddai !“ (1.Mose17,1)

    Dieses Wort der Thora wird in der deutschen Bibelübersetzung mit „der Allmächtige“ wiedergegeben.
    Anders jedoch übersetzten die Tempelritter, die, heimlich vom Sataninspiriert, \"der verworfene Engel“ darin lasen
    (`El´ = Engel - `Schaddeim´ = die Verworfenheit), so wie später ebenfalls der Magier Freiherr von Sebottendorf, der auch Adolf Hiter davon überzeugte, daß die Juden den Satan anbeten würden.
    So unglaublich es in Anbetracht der Hölle, die dies auf der Erde
    entfachten, klingt: sie hatten möglicherweise wirklich geglaubt,
    das `Tausendjährige Reich´ im Dienst des `wahren Gottes´ zu errichten.
    Sie waren so verstrickt in ihrem okkulten und magischen Gedankengebäude,
    daß sie gar nicht mehr wahrnahmen mit wessen Methoden und nach wessen Plan sie da agierten.

    Gott redete mit Mose und sprach zu ihm: Ich bin Jahwe ("Ich bin da". Ich bin Abraham, Isaak und Jakob als El- Schaddai (Gott, der Allmächtige) erschienen, aber unter meinem Namen Jahwe habe ich mich ihnen nicht zu erkennen gegeben. (2. Moses 6., 2-7.)

    ***Link entfernt, bitte an die Forumsregeln halten!!!***

    :schaukel: :schaukel: :schaukel:
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Hehe was schreibst Du für ein Bockmist .. und quasselst Schaitan nach ?

    Keine Ahnung wer Schaddai ist ?
    Das bist Du selöbst, ein jeder Mensch ist diese JHWH .... nur dummbaxe
    Übersetzer machen aus JHWH noch ein bissel Jahwe = JHW .... und setzen
    da noch Vorkale ein wo gar nicht gibt ... das sind die Schriftgelehtern ...
    .. welche den Pharisäern da dann auch noch flugs ihre Fälschungen den
    Munde legen .. so sie heute immer noch von den Kirchen kanzeln das Volk
    um die Wirklichkeiten prellen .. in dem sie Wahrheiten = Lügen verkünden.-

    Und wer hier so den Jesus Christus verunglimpft = den Menschensohn der
    schon immer ward .. seit ewigen Zeiten .. und Herrn Zebatoh somit mit noch
    mit Jaweh gleichsetzt welcher seine ursprüngliche Herrkunft ist .. weil auch
    sich einst erst ´durch das Gesetz erlösun mußte ....

    ... und was bedeutet nun überhaupt der Begriff " Zenaoth der Herr der Herrscharen "

    Diese Herrscharen sind die 22 +5 Schöpferkräfte die Oktaven .... sie Töne
    aus denen alees erschaffen .. welche ich hier recht oft verwende ...
    = 10-5-6-5 = JHWH .. genau das sind die Herrscharen = die Elohim = Schöpferkräfte.
    Nicht umsonst steht zu Beginn in der Schrift ... " Im anfang erschaffen die Schöpferkräfte. ",
    da ist absolut von KEINEM Schöpfergott die Rede ... sondern der Mensch erschafft
    sich und sein ganzes All stetig selbst .... er ist der Schöpfergott seiner Welt.

    Und ein Herr der Heerscharen ... verstehet und begreift diese Kräfte = das Wort
    Gottes aus sich selbst er begreift diese erschafffen alles .. wäret verbale Sprache
    das Übel aller in aller Welten in denen sie existiert darstellt ... und sie alle zu
    das was mit Hölle gemeint generiert.

    Alle biblischen Erzväter inkl. Jesus der ein Christus ward ...
    .. sind ein El Schaddai .. Abraham, Jakob, Mose, usw usw. !

    Was ist in meinem Text hier nun z. B. wirklich falsch ?
    Das " J " bei JHWH .. wurde erst im Mittelalter erfunden ...
    .. somit genauer YHWH !



    - - -

    Merksatz !

    Sprache hat rein wenig eher gar nichts mit dem Wort zu tun.
    Raumzeitlich(es( üble(s) Sprache (Wort)schöpferischen Affenmenschen
    ist die Quelle (der Sprache) .. bedeutet jenes Wort.

    :liebe1:
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Vo allen Dingen schreib den Namen mal korreket .. und plappere
    nicht falschen Übersetzern nach ... El Schaddai = „u-schemi"

    U = verbinden der Gegensätze, und bindet alles an seinen Ursprung,
    ans Himmelreich usw an. Es bricht den Kreislauf des ewigen Rades
    des Karmas auf .... da kein " O ".
    Schem = Name ...
    i = Gott = wirkliche Mensch der sich seines selbstes und Herkunft voll
    bewusst und erlöst ist. So auch voll des Heiligen Geistes.

    6-300-40-10 > verbundener reiner Geist in zeitlicher (Existenz) ist GottMensch)
    456 = 15 = göttliche Sicht

    El = Kraft, Gott, Lichtschöpfer
    SCH = reiner Geist, Heiliger Geist, Gedankenerscheinung,
    unbefleckter Geist FREI von weltlichem Gedankengut.
    a = Schöpfer, Ursprung
    dd = gespiegelt Öffnung = das heißt hier ein Wesen was zwischen
    den Welten in Sinne gar von Dimensionen geistig zu wandern vermag.
    ai = Insel ... eben das göttliche Bewusstsein des Schöpfer hier.

    Somit ist der Eingangsbeitrag sozusagen der Gotteslässterung entlarft.
    Nun verurteilen wir ihn jedoch NICHT ... denn normaler Mensch weiß nicht
    was er tut wenn er statt selber zu denken nur ungeprüft irgendwas von
    der Welt aufschnappt und glaubt. Jesu sagt ja eindeutig: Herr vergib Ihnen
    denn sie wissen ja nicht was sie tun.

    - - -

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch:
    Fast alle Christen bedeten den Satan an ..
    .. einer der oberste Satann von ihnebn heißt Geld .. der oberste = Materialismuß.
    Das ist nicht nur das materialistische Denken der Mensch brauch dies oder das
    oder noch ein Auto usw... nö .. Materialismus heißt bei Jesus eindeutig:

    Schon allein der Glaube das eine Materie unanabhängig vom Menschen
    existiert ... macht den Menschen zu einen Schaitan = Spalt = Satan.
    Es gibt keine Materie ausserhalb des Menschengeistes Y < AUM

    :liebe1:
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    :) :) :)
     
  5. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Werbung:
    Na die haben da vieles dazu-erfunden oder verändert. :liebe1:

    Sehr schön. Werde das mal bei mir korrektiv einfließen lassen. Benutzte dieses J nämlich auch noch teilweise gedankenlos weiter.
     

Diese Seite empfehlen