1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jesu Grabstätte

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von JoyeuX, 27. Februar 2007.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Quelle Krone.at:

    "Ein in Jerusalem gefundener Knochensarg aus Kalkstein könnte nach Überzeugung von Experten die Gebeine von Jesus von Nazareth enthalten haben. Das haben zumindest der israelisch-kanadische Dokumentarfilmer Simcha Jacobovici und der dreifache Oscar-Preisträger James Cameron bei einer Pressekonferenz in New York behauptet.

    Dort diskutierten sie zum ersten Mal öffentlich ihre Beweislage für den Dokumentarfilm, den sie über Jesu Grabstätte gedreht haben. "Wir haben konkrete archäologische und forensische Hinweise dafür", betonte Cameron. "Jede Tatsache wurde doppelt, dreifach und vierfach gecheckt", sagte Jacobovici. Der Film wird am Karfreitag (6. April) auf ProSieben gezeigt.

    Die Filmemacher präsentierten bei der Pressekonferenz zwei schmale Särge aus Kalkstein, die bereits in den 80er Jahren bei Bauarbeiten im Jerusalemer Stadtteil Talpiot gefunden wurden. Die Steinsärge waren mit acht weiteren Särgen von einer israelischen Behörde eingelagert worden. Die sich darin befindenden Knochen wurden allerdings nach dem Gesetz erneut beigesetzt. Trotzdem könne man noch DNA-Spuren auf dem Boden der Särge finden, sagte Jacobovici.

    Kritiker zweifeln an Echtheit des Fundes
    Der angebliche Fund der Grabstätte von Jesus in Jerusalem hat unter Archäologen und Religionswissenschaftlern eine heftige Debatte ausgelöst. Kritiker wie der Experte für das Neue Testament an der niederländischen Universität Leiden, Professor Jürgen Zangenberg, bezeichnen die dem Film zu Grunde liegende Theorie als unrealistisch. In "The Burial Cave of Jesus" (Die Grabhöhle von Jesus) gehe es nicht um wissenschaftliche Erkenntnisse. "Hier geht es um Geld und um Schlagzeilen", sagte Zangenberg.

    Auch in Israel ist die Bedeutung der bereits vor 26 Jahren entdeckten Höhle umstritten. Einer der federführenden Archäologen, Professor Amos Kloner, hatte in Jerusalem erklärt: "Es ist eine sehr schöne Geschichte, aber es gibt keinen Beweis dafür", dass es sich wirklich um die Ruhestätte von Jesus handelt. Die auf den Särgen gefundenen Namen seien zu jener Zeit weit verbreitet gewesen.

    Hatte Jesus einen Sohn?
    Einige Forscher ziehen wegen der Einkerbungen auf den Sarkophagen den Schluss, dass es sich bei der Höhle um die Grabkammer von Jesus handeln könnte. Auf sechs der zehn Särge sei zu lesen: "Jesus, Josephs Sohn" sowie "Judah, Sohn von Jesus" und "Maria" (zwei Mal). Nach Auslegung der Forscher ist einmal die Mutter von Jesus und das andere Mal Maria Magdalena gemeint. Aus den Angaben über Judah folgern die Gelehrten, dass Jesus einen Sohn gehabt haben könnte.

    Für Zangenberg fehlt der Beweis, dass die Knochen Jesu jemals in eine Steinkiste, ein so genanntes Ossuarium, gelegt wurden. "Nach den Berichten der Evangelien wurde Jesus in ein Grab gelegt. Dann verschwand die Leiche", sagte er. Es gebe keinen Beweis für eine damals übliche Sekundärbestattung, bei der später die Knochen von Toten in eine steinerne Kiste gelegt wurden."



    Was haltet ihr davon?
    Mich würde interessieren, welche "konkrete forensischen Hinweise" denn nach 2000 Jahren hier als sicher gelten können, dass das da drinnen Jesus ist.(???) *g*
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Spekulation!
    Keine wirkliche Beweise deuten darauf hin denn alles ist immer nur eine Annahme.
    Wer kennt Jesus DNA wirklich? Gott.
    2000 Jahre sind eine sehr lange Zeit um so manches Gebein umzuschichten.

    LG Tigermaus
     
  3. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ich finde es irgendwie herrlich, ich lese bei gmx eine Nachricht und wenn ich wieder ins Forum komme, gibs nen neuen Thread dazu :weihna1
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    @ Chirra

    Da schaust, gell? :clown: :weihna1



    hmhm, genau meine Meinung.
    Mich wundert nur dass man nun daraus so eine große Sache machen kann...
    Naja, vielleicht plant der James auch schon einen Film darüber, da ist ein bißchen Publicity vorher ganz gut... :party02:
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........



    Na aber sicher denn der Boss der auch den Film Titanic gedreht hat möchte wahrscheinlich mal wieder ins Rampenlicht, um einen Erfolg zu erzielen wie bei der Titanic wo dann schön die Tränen fließen können.
    Jesus und seine Eltern waren eine verarmte Famillie hatten also nicht die Möglichkeit für eine Familliengrabstätte.
    Ja der Mensch würde sogar Gott benutzen vorausgesetzt sie könnten seine Existenz beweisen, um an einen Oskar heranzukommen.:weihna1

    LG Tigermaus:)
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Dieses hingegen ist auch durch nichts wirklich zu belegen... und es gibt durchaus ernstzunehmende Bibelwissenschaftler, die diese Version anzweifeln. (Pinchas Lapide zum Beispiel).
     
  7. Sitanka

    Sitanka Guest



    und letztendlich ist es so, dass man es nie mit sicherheit wissen wird :)
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Genau so sieht es aus egal wie man das Blatt auch wendet.

    LG Tigermaus
     
  9. blacksmyth

    blacksmyth Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Ruhrpott
    ..und schon wird wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben und die Kassen derer, die das initiierten werden sich bald füllen, wie beim DaVinciKot und anderen abstrusen Phantasie-und Geldschneideaktionen..

    mal sehen, morgen komme ich mit einer Phantasiegeschichte und ich kann mit mein Hausboot kaufen...:banane:
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Wie, ein Hausboot?
    Für ein einziges mickriges Hausboot lohnt sich der Aufwand aber nicht, da werden schon ein paar Villen rund um die Welt rausspringen....:clown:

    Falls der über dieses Thema wirklich einen Film drehen wird, bin ich ja schon mal gespannt wie die Kirche darauf reagiert...
    ....Gebeine Jesus gefunden, das würde ja die ganze Auferstehung widerlegen...
    Wundert mich sowieso, dass hier zu diesen Berichten noch nichts gekommen ist...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen