1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist eine Person ein Argument?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Namo, 12. Juni 2005.

  1. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Hi all,

    Ist eine Person ein Argument?

    Namo
     
  2. SilberFisch

    SilberFisch Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    208
    Ort:
    München
    es kommt drauf an, wie meinst du das eigentlich ?

    LG

    Cobayaschi
     
  3. Camajan

    Camajan Guest

    Nein.

    Eine Person ist die konstruierte Gesamtheit aller Eigenschaften (z.B. Name)
    eines Menschen, quasi seine Erscheinung.

    Ein Argument hingegen ist eine Aussage, die zur Begründung einer anderen
    Aussage, der These (Behauptung) herangezogen wird.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter.

    Gruss

    Camajan
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    In diesem Sinne ist eine Person natürlich kein Argument und das ist dann sicher auch das, was Namo hören möchte.

    Wir können uns aber auch fragen ob "persönliches" überhaupt" eine Relevanz bei der Bildung von Argumenten hat? Spielt die persönliche Motivation des Sprechers eine Rolle im menschlichen Austausch? Ist ein "sachliches" Argument wirklich bar jedes persönlich motivierten Ursprunges?

    Liebe Grüße Inti
     
  5. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo,

    Adolf Hitler ist ein Argument gegen den Volksentscheid.
    George W. Bush ist ein Argument für die Trennung von Wirtschaft und Staat.

    Wie man sieht, man kann Personen als Argumente nutzen. Allerdings verbirgt sich dahinter doch eher eine Ablehnung gegen das, wofür sie eintreten.

    Gruß,
    lazpel
     
  6. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Ich würde das, was eine Person ausmacht anders beschreiben, als Du; ich würde weniger die konstruierten Eigenschaften des Menschen betonen, als mehr z.B. seine 'ethischen Rechte', wobei ich diese nicht definieren will oder kann. Die Beschreibung dessen, was ein Argument ist, sehe ich auch als richtig an.

    Aber ich sehe in Deiner Antwort auf die Frage: 'Ist eine Person ein Argument?' kein Argument, das Deine Aussage: 'Nein' begründet. Ich sehe nur zwei Aussagen.

    Namo
     
  7. Namo

    Namo Guest

    Warum nicht?

    Namo
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    es hängt von der bewusstseinsentwicklung ab, inwiefern eine person ein argument ist.

    im globalen bewusstsein ist jede person ein argument, jede person wird als "selbst" betrachtet.

    für mich ja.
     
  9. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    wenn man unter 'person' die geballte ansammlung, der in eine richtung gehenden Aussagen, Handlungen und vielleicht texten etc. versteht, dann würde ich sagen ja. wenn man weiß, dass eine person zuvor als unmöglich angesehenes möglich gemacht hat, ja, denke ich
     
  10. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    es kommt halt auf einen selbst an :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen