1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist 2011 wirklich ein wichtiges Jahr für Seelenpartnerschaften?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Astro11, 3. Januar 2011.

  1. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Werbung:
    Ein Medium hat mir gesagt (und ich meine, es hier auch schon irgendwo gelesen zu haben, nur leider finde ich diesen Threat nicht mehr), dass dieses Jahr 2011 ein Jahr wäre, in dem das was zusammen gehört, auch zusammen findet. Bisher wären gerade Verbindungen zwischen Seelenpartnern schwierig oder oft unmöglich gewesen und dieses Jahr würden sich endlich die Seelenpartner finden - wenn es sein soll. Auch mir hat sie gesagt, ich würde das bekommen was ich mir von Herzen wünsche. Weiß jemand von dieser Bedeutung für 2011 in Bezug auf Seelenpartner bzw. karmische Verbindungen?
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    . . . .ich hab keine Ahnung, bin aber gespannt auf Antworten....:)
     
  3. gismolina

    gismolina Guest

    Naja, das hört sich doch eher an wie ein Märchen, oder?! Ich würde an deiner Stelle versuchen, die Dinge ein wenig realistischer zu betrachten.
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    In Bezug auf karmische Verbindungen habe ich diesbezüglich nichts gehört. Kann ich mir auch nur schwer vorstellen, da es bei solchen Beziehungen i.d.R. nur um die Erledigung einer bestimmten Aufgabe geht, und wenn die erledigt ist, trennen sich die Paare wieder.

    Was Seelenpartner betrifft, habe ich dies auch schon öfter gelesen/gehört. Seit einigen Jahren schon wird vermehrt getrennt, was schwingungsmässig nicht zusammengehört und umgekehrt auch zusammengefügt.

    Mal gucken, wie es meinem SP diesbezüglich geht, ich kann ja dann Bescheid sagen, wenn's eintreffen sollte. :D

    lichtbrücke
     
  5. gismolina

    gismolina Guest

    @ lichtbrücke:

    Zwei Fragen:

    1. Wie soll man karmische Verbindungen von SP unterscheiden?

    2. DAS wird schon seit Jahren hier behauptet. Und doch haben sich die Wege der angeblichen SP immer wieder getrennt. Ich bezweifle, dass das diesmal anders sein soll. Meiner Meinung nach ist das eher Wunschdenken. Es ist nichts anders als vor 10 oder 20 Jahren auch. Ist doch klar, dass sich die Gesellschaft ein wenig verändert.
     
  6. Grinser

    Grinser Guest

    Werbung:
    Du schreibst .."es wird vermehrt getrennt.." wenn etwas "wird" dann möchte ich gerne wissen, wer da diejenigen trennt, die nicht zusammengehören. Und warum doch Paare jahrelang zusammensind, wo es auch nicht passt?

    Weiters, wie stellst du dir das vor, das sich Paare trennen, wenn die Lernaufgabe erfüllt ist?

    Das klingt mir alles zu fremdgesteuert - es trennen sich ja auch Paare, die keine Lernaufgaben wissen u. erledigen..

    Ich würde mich freuen, wenn du ehrlich u. offen antwortest. So wie du es verstehst..

    danke

    lg
     
  7. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    @gismolina:

    Aufgaben zu lösen gibt's bei dem einen genauso wie bei dem anderen. Von daher ist Unterscheidung eher schwierig. Nach meiner Erfahrung gestaltet sich die Beziehung einer SP völlig anders, als wenn es um eine karmische Aufgabe geht, bei der die Partner nicht mit, aber auch nicht ohne einander können. Solche Beziehungen sind oft höllenmässig.

    Grundsätzlich glaube ich, dass der Begriff Seelenpartnerschaft nicht viel mit harmonischem Zusammenleben, Friede-Freude-Eierkuchen-Partnerschaft, etc. gemeinsam haben. Bei Seelenpartnerschaft geht es in erster Linie um das eigene *Ganz-Werden*, um Integration fehlender Seelenanteile, etc. Also irgend welche Vorgänge, die sich im Inneren, bzw. auf Seelenebene abspielen.

    Wenn das für dich Wunschdenken ist, ist das doch völlig in Ordnung. :) Logisch verändert sich die Gesellschaft. Ich kann nur von meiner eigenen Erfahrung reden, und bis ins Detail werde ich das sicher nicht hier breittreten. :)

    Und 3.) NEIN, ich bin weder naiv noch abgehoben, sondern stehe mit beiden Beinen fest auf dem Erdboden. :)

    Ich glaube halt, dass bei vielen Menschen (auch) Wunschdenken dabei ist, bzw. dieses Haben wollen oder Nicht-loslassen-können. Von daher ist das Thema SP oder nicht SP sowieso sehr individuell.

    lichtbrücke
     
  8. gismolina

    gismolina Guest

    Hm, so halb gehe ich mit dir da schon konform, allerdings widerspricht sich deine Aussage dann für mich. Da du geschrieben hast, dass SP vermehrt zusammen finden. Wenn es doch vielmehr um das eigene Ganz-werden geht, dann wäre es doch auch nicht mehr wichtig, ob man dann zusammen finden würde oder nicht. Denn immerhin bin ich ja dann schon ganz alleine komplett. Finde ich.
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.559
    Ort:
    Wien

    Es "gehört" sowieso niemanden mit niemanden zusammen. Wer soll denn das bitteschön wann bestimmen? Wenn sich zwei verlieben, dann werden sie gern zusammensein. Und wenn nicht, dann nicht.
    Es gibt nicht nur einen potenziellen Partner, es gibt viele. Auch welche, die man nie in seinem Leben kennenlernt, weil es sich einfach schlicht und ergreifend nicht ergibt.

    Klar, wenn zwei jetzt im 7. Himmel schweben, dann haben sie das Gefühl, dass sie "zusammengehören". Aber das bestimmen ausschließlich die beiden und ausserdem kann jeder von den beiden ein paar Jahre später schon wieder das Gefühl haben, mit jemand ganz anderen zusammenzugehören.

    Ausserden gibt es keine Aufgaben zu lösen, ausser denen, die sich durch das Leben ergeben und selbst die muss man nur dann lösen, wenn sie massiv stören. Man lebt halt nicht so gut, wenn man sie nicht löst. Aber niemand hat von vornherein von irgendwas oder irgendjemanden Aufgaben bekommen.


    :)
    Frl.Zizipe
     
  10. Traummond

    Traummond Guest

    Werbung:
    Kannst Du das Medium nicht nochmal kontaktieren und nach der Begründung für diese Behauptung fragen? Das wäre doch wohl die sicherste Methode, um eine "richtige" Antwort zu erhalten. Wenn das Medium solch eine These aufstellt, sollte sie auch eine Erklärung parat haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen