1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich Bin

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von seher82, 2. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. seher82

    seher82 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    90
    Werbung:
    .... und weiter ??

    ....

    ich wusste schon mit eineinhalb jahren oder so, dass ICH BIN...
    ich habe jahrelang versucht etwas mit dieser tief in der esoterikszene verankerten aussage anzufangen... viele meister lehren uns ja, immer zu bedenken - ICH BIN .... ich bin.. was ß??? wie.. warum.. wieso ??
    oder besser gesagt - JA UND ??? ICH A U C H !!

    ähm.. wenn jetzt so ein meister in seinem orangenen gewand vor mir steht
    und seine haare nach lilien duften und er sagt ICH BIN..
    was erwartet dieser mensch dann ???
    nen handschlag ?? ne sarkastische bemerkung ?? WAS will uns dieser mensch sagen..

    ok, kann sein, dass affirmationen wie "ich bin im herzen gottes" oder "ich bin der sonnenschein der gottes arsch entspringt", oder ähnliche, menschen mit einem verkümmerten selbstbewusstsein helfen wieder n bischen liebe zu spüren oder so..
    aber, ist das nicht alles bullkot ?? (verzeihung).. ich weiss nur aus eigener erfahrung, wenn es MIR dreckig ging, haben diese sprüche nicht wirklich viel geholfen.. viel mehr war es das vertrauen... das gefühl, es zu schaffen.. dankbarkeit am leben zu sein überhaupt.. irgendwie.... aber keinesfalls die worte..

    ich will jetzt nicht irgendwelche leute von ihrem weg abbringen oder so.. mich würde es nur interessieren, inwiefern menschen hier aus der aussage ICH BIN erkenntnisse ziehen und wie diese ihnen in ihrem leben geholfen haben ??...

    ich meine alleine in seinem zimmer zu hocken und sich ständig einzureden man wäre die liebe gottes oder sein herz oder so schön und gut, aber das kann doch jeder ?? schwierig wird es erst, wenn man sich aus seinem kämmerchen hinaus in die weite welt begibt und mit der kalten realität konfrontiert wird...
    mit einer realität, die nen dreck darauf gibt, ob man nun das herz gottes ist oder nicht.. ICH BIN bringt da doch auch nicht viel oder ?

    ich mein ich kann mir gut vorstellen, dass so einige leute, die sich jahrelang einreden das herz und licht gottes zu sein, sollten sie mal in eine konfliktsituation geraten, sagen wir mal beispielsweise von jemandem angerüpelt werden oder so, gleich zu hitzköpfigen berserkern mutieren, die mit rotem gesicht auf ihr gegenüber einschlagen ?? wisst ihr worauf ich hinaus will?

    meiner meinung nach sind floskeln wie "ich bin" dies und jenes und trallalla nix anderes als bloße lippenbekenntnisse, auch wenn sie nicht laut ausgesprochen werden, mit denen man vielleicht seinen verstand täuschen und sein ego schön aufblähen kann, aber dem EINEN GEIST etwas vormachen kann man sicher nicht.. (oder das universum oder wen auch immer)..

    wisst ihr denn nicht, dass wir alle sünder sind ?? ;) die menschliche rasse ist noch weeeeeeeiiiiiiittt davon entfernt, zu etwas zu werden, dass von sich behaupten darf, das herz gottes zu sein oder im einklang dazu zu stehen..
    und wenn wir, wie ja so oft behauptet, schon soooo oft inkarniert sind über milliarden jahrmilliarden, dann.. verdammt, dann stecken wir ja noch echt ZIEMLICH LANGE hier fest !!! und wohin wollen wir eigentlich ??? in die fünfte dimension ? ja, lang ists her, da war ich auch ab und zu dort (so im sandkastenalter), ALLES vorstellbare war möglich, ich konnte dies und jenes und allerlei.. aber mal ehrlich........ klingt jetzt alles ziemlich pessimistisch meine einstellung, aber die letzten jahre haben mich zu nem eiskalten realisten werden lassen - wobei ich mir dessen bewusst bin, dass es kräfte gibt, die
    weder vom menschlichen geist erklärt werden können, noch das menschliche auge sehen kann, und ich bin weitentfernt von einem staubtrockenen wissenschaftsfanatiker... mir ist halt nur einfach irgendwie klargeworden, dass
    man am besten nicht allzuviel ins geschehen eingreifen sollte.. weder in sein eigenes schicksal, noch in das anderer.. ausser es geht nicht anders und es ist das eigene schicksal irgendwie einzugreifen.. aber irgendwelchen leuten dauerhaft den ICH BIN-bären aufzubinden.. naja.. keine ahnung.. wem's gefällt..

    am besten nicht zuviele affirmationen, nicht zuviel mit dem visualisierungskram rummachen, man wird oft eh nur enttäuscht, nicht zuviel angst haben aber auch nicht übertollkühn sein, nicht soviel auf die eigenen gefühle geben - der großteil unserer gefühle ist von unserem körper abhängig - sprich ein anhaltendes negatives gefühl kann auch einfach nur ne warnung sein, dass man sich falsch ernährt ?? ... und der körper ist ja, wie wir alle wissen vergänglich.. und bloß nicht auf irgendwelche leute hören, die einem irgendwie erzählen wollen, was nach unserem leben alles tolles auf uns zukommt, weil das was auf uns zu kommt KANN MAN nicht in worte fassen.. wenns jemand getan hat, kann er sich glücklich schätzen eine blühende fantasie zu haben - was ja echt was tolles ist - aber er solle sich bitte nicht anmaßen anderen leuten irgendwelche lebensweisheiten zu diktieren, sondern lieber nen guten fantasyroman schreiben und reich damit werden..

    immer schön in der mitte bleiben.. von nix zuviel und von nix zu wenig.. und WACHSAM sein.. aufmerksam, heiter, wach.. ich habe fertig *punkt*
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Das Thema findet sich auch Hier.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen