1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Horoskop eines "psychopathen" wie Klaus Kinski

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von MadameWalewska, 3. August 2008.

  1. MadameWalewska

    MadameWalewska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Oldenburg(Oldenburg)
    Werbung:
    Hi,

    Ich habe einiges über Klaus Kinski geles u. rechachiert.
    Mich würde schon interessieren warum er so war u. was sein Horoskop so sagt.

    lg mini22:)
     
  2. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Ich finde nicht, dass Kinski ein Psychopath war! Er war ein Mensch mit Gefühlen, mit sehr starken Gefühlen.... und er hat die Menschen richtig erkannt!

    Damals gab es das Wort Borderliner noch nicht.... ob er einer war, wenn er gerne mit Mama und Mama mit ihm...?

    Mich würde nur interessieren, was daran wahr ist, dass er eine seiner Töchter "vergewaltigt" haben soll! Stimmt die Geschichte?
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.308
    Ort:
    Coburg
    Der Klaus Kinski befindet sich im Paradies der Liebe.
     
  4. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    und?
    was war zu seinen Lebzeiten?
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hi Mini!
    "Psychopath" wäre ja schon ein Erklärungsversuch - das wäre dann ein diagnostiziertes Krankheitsbild. Was weißt Du, was andere nicht wissen, um eine solche Diagnose zu stellen?

    Falls er aber doch kein Psychopath gewesen sein sollte - die Frage nach dem "warum" bringt keine oder falsche Antworten. Du kannst, wenn Du genug Informationen hast (die nicht nur Gerüchte aus der Regenbogenpresse sein sollten), Dir eine Hypothese bilden, wie jemand so geworden ist, wie er sich Dir zeigt, kannst ein paar Vermutungen anstellen, wo Stationen seiner Biographie schlüssig ineinandergreifen. Wo allerdings ein Leben so ungewöhnlich verläuft wie bei K.K., da spielen Dinge aus Familiensystem (mehrere Generationen) und Zeitgeschichte hinein, die über solche Hypothesen weit hinausgreifen.

    Spannend wär aber die Frage an Dich selbst: Was fasziniert Dich an K.K.? Welche Anteile von ihm entdeckst Du an Dir selbst?

    Alles Liebe,
    Jake
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Werbung:
    Hallo,

    danke Jake, für diesen wohltuenden Beitrag.
    Klaus Kinski war ein facettenreicher Mensch, sowohl im Leben als auch im Schauspielerischen. Und, wie man an seinen Filmen nachvollziehen kann, war immer bereit intensivste Erfahrungen zuzulassen. Ich hatte das Gefühl, bei ihm gab keine halben Sachen, in seinen Filmen verkörperte er die Figuren mit jeder Faser seines Seins.
    Kennt jemand den Film "Fitzcarraldo"? Fast noch spannender war die Dokumentation zu den Dreharbeiten des Films. Mit dem Regisseuer Werner Herzog verband ihn eine Art Hassliebe und es ging bei den monatelangen Dreharbeiten im peruanischen Dschungel ganz schön zur Sache, was zum großen Teil auch am exzentrischen und kompromisslosen Verhalten Kinskis lag.
    Die Ureinwohner boten Herzog sogar an, Kinski zu töten, weil dieser immer wieder heftige Wutanfälle hatte und dies für die friedlichen Ureinwohner jedesmal ausgesprochen beängstigend war.

    Hier mal das Geburtsbild von Klaus Kinski, 18.101926, 20.30Uhr, Sopot/Polen (Quelle Astrotheme)

    http://img3.***********.com/img/1bllwsj/Horoskop.png

    Sehr aussagekräftig, wie ich finde.
    Vielleicht mag ja jemand was dazu schreiben.

    lg
    Gabi
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Gern...

    Hv1 MO in 10: Da trägt einer seine Empfindungswelt in die Öffentlichkeit... und mit dem MO Fische eine entgrenzte, "Alles" erspürende und von Allem bedrängte Empfindungswelt; div. Räusche oder rauschhafte Zustände passen da ins Bild, auch ein "von sich selbst berauscht Sein". Ich hab da seine immer irgendwie nass wirkenden Augen vor Augen...

    Hv10 NE in 3 Löwe: Selbst-bezogene Kommunikation mit dem Fokus, übers Subjektive hinaus wirksam zu werden, auf neptunische Art: die Welt des Films.

    Hv5 VE in 5 Waage: Begegnung mit sich selbst als Selbstinszenierung, Balance findet er nur in sich (oder auch nicht), aber nicht im Ausgleich mit anderen. Und SO Waage in 5 Waage betont noch einmal das Selbstinszenierungsthema.

    CoHv5 PL in 1 Krebs (am AC): Mit "aller Gewalt und Leidenschaft" wird die Selbstinszenierung auch zum Motor der Selbstdurchsetzung ... auch in der - manche werden sagen: engstirnigen, manche werden sagen: kompromisslosen - Leitbildhaftigkeit des PL. Das geht schon auf Biegen und Brechen, aufs gebogen und gebrochen Werden...

    Das waren jetzt nur einige Dinge, die mir aufgefallen sind... und ich denke dabei ans sogenannte "Method Acting", eine Philosophie des Schauspielens, bei denen der Akteur eine Rolle nicht einfach spielt, zu ihr aber innerlich distanziert ist, sondern sie lebt, wo er zu dem wird, was er spielt. Ich denke, auf dieser Ebene ist wohl die Schauspielerei für eine so aufs Sich-Selbst-Inszenieren fokussierte Persönlichkeit eine gute Möglichkeit, sich in allen Facetten ausleben zu können, ohne es mit allen sozialen und legalen Folgen im "bürgerlichen" Leben zu erleiden (das ja eh auch kein problemfreies war...). Schauspielerei als Alternative zur Therapie?

    Alles Liebe,
    Jake

    P.S.: Hoffentlich unnötig zu erwähnen, dass sich aus solchen metagnostischen Deutungs-Konstrukten keine Verallgemeinerungen wie "PL als Hv5 in 1 bedeutet..." ableiten lassen.
     
  8. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich habe kürzlich in einer Zeitschrift eine Kopie einer uralten Patientenakte von Klaus Kinski gesehen, da stand drauf, dass er als psychisch krank diagnostiziert war. Ich weiß nicht mehr, welche Krankheit, ob Schizophrenie oder psychotisch. Aber es war keine harmlose Diagnose. Außerdem habe ich mehrere ausführliche TV-Zusammenstellungen gesehen, wo viele Interviews mit ihm drin waren und mit Werner Herzog, dem Regisseur, mit dem K.K. am häufigsten gedreht hat, und mit vielen Szenen während Dreharbeiten.

    Wenn der nicht psychisch krank war, dann weiß ich gar nichts! :)
    Im übrigens, was heißt das schon? Deshalb war er selbstverständlich ein genauso wertvoller Mensch wie alle anderen auch. Mir war er jedenfalls sehr sympathisch. Aber ich glaube, wenn ich ihm begegnet wäre bzw. mit ihm als Partnerin zusammengekommen wäre, das wäre mir bestimmt nicht gut bekommen...

    Ich hatte mal einen Freund, der ist Journalist, der hatte ein Interview mit K. K. geführt und hatte mir erzählt, dass Kinski sehr nett und ganz friedlich mit ihm zusammen gesessen hat. Kinski ist also ganz sicher nicht bei allen Journalisten ausgeflippt. Man musste wohl "seine Knöpfe drücken" oder man musste gerade einen seiner schlechten Tage erwischt haben.
     
  9. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo Chanda,

    Jake hat das Wesentliche schon gesagt.

    Psychotisch als Diagnose konnte sicher nicht der Fall gewesen sein, es ist eine relativ moderne Bezeichnung, ein Oberbegriff für psychische Krankheiten, die früher Endogene Depression, Manisch Depressiv...usw genannt wurden, und die man zusammengebündelt unter Psychose führt.
    Borderline Syndrom könnte mir auf Grund seines publizierten Horoskopes vorstellen, aber auch - sogar sehr stark -Hochsensibilität. Die dazugehörenden "Ausraster-" und "Provokations"-Syndrome (meine Bezeichnungen) , vielleicht durch Alkoholunverträglichkeit bedingt, konnten ihn schnell in die psychiatrische Behandlung bringen, unüberdachte simpl gestrickte Journalisten-Fragen genauso. Diagnosen wurden mitunter schnell formuliert, ich kann mich gut an die ambulanten Aufnahmen erinnern und "fundierte" Diagnosen innerhalb von 3 Minuten. Dies hat sich zum Glück
    verändert. Zicke zacke geht im Bereich Psychiatrie nicht mehr so leicht.

    Borderline (Gratwanderung) kann (muß nicht zwingend) in Psychose münden. Ein klasisches Beispiel aus meiner Sicht für den Weg: Hochsensibilität ---> Borderline Syndrom ---> Psychose wäre übrigens Vincent van Gogh.
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Werbung:
    Hallo Jake,

    ja, ein wirklich stimmiges Bild, das du da beschreibst.
    Es ist m.E. nur durch die Gesamtschau, unter Einbeziehung der Herrscherverbindungen, so deutlich. Mit "Planeten in Haus-Deutung" wird man dieser komplexen und vielschichtigen Persönlichkeit sicher nicht gerecht.
    Mir ist gleich sein starkes 5. Haus aufgefallen. Die Sonne ist Dispositor des Neptun in 3, der Herrscher des 10. Hauses und Dipositor des Mondes ist. Die Verbindung von Sonne, Neptun und Mond in den Häusern 5, 3 und 10 weist auf eine hochkreative, darstellende und emotionale Persönlichkeit hin, die sicher nicht unbeachtet durchs Leben geht, (was durch seine Biographie ja ohnehin bestätigt ist :))
    Mond-Uranus-Konjunktion in 10 komplettiert das Bild, weil es u.a. öffentlich sichtbare Gefühlsausbrüche und ein emotionales Pulverfass darstellt. Das ist es ja auch, was die Gesellschaft an Kinski wahrnahm, diese ungeduldige, explosive Gereiztheit.
    Der Neptun in 3 im Sextil zur Sonne, läßt ihn etwas rätselhaft und schwer einschätzbar erscheinen. Das ist mir schon öfter bei Menschen mit einem Dritthaus-Neptun aufgefallen.

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen