1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hormonstörung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 31. Januar 2006.

  1. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen...
    Was hilft bei Hormonstörungen?
     
  2. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Kann mir jemand weiterhelfen?
     
  3. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Also falls es denn an den Wechseljahren liegt und du dich wie ich weigerst, künstliche Hormone zu schlucken, dafür aber deine Launen phasenweise Amok laufen... Tja, ich hab verschiedene Naturheilmittel durchprobiert. Aber alles, was man regelmässig anwenden muss, hat bei mir keinen Sinn, weil mir für Regelmässigkeit schlicht die Disziplin fehlt *grins*... Schlussendlich hab ich aber doch noch was gefunden, was massiv geholfen hat. Kopfweh, Frieranfälle, aus dem Ruder laufenden Launen, Müdigkeit, etc... alles weg. Dank Aloe-Vera-Saft. Natürlich nur biozertifiziert ohne Konservierungsstoffe. Ich nehm einfach bei Bedarf zwei drei Esslöffel und gut ist :)
    Als kleiner Nebeneffekt sind übrigens auch andere frauliche Nebenbeschwerden verschwunden - womit ich eigentlich gar nicht gerechnet hatte :)
     
  4. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    :) ne also mit wechseljahrsbeschwerden kann eine 19 J. wohl nix zu tun haben.
    da mußt du schon genauer deine beschwerden beschreiben.

    :schaukel:
     
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Sie hat ja nicht geschrieben, das sie 19 ist. Woher sollte ich das wissen? Ich schlag ja nicht von jedem Post-Autoren gleich das Profil auf :)
     
  6. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    +lach+ IN den Wechseljahren bin ich hoffentlich noch nicht mit 19 +smile+
     
  7. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    der Aloevera-Saft könnte evtl. trotzdem helfen? Ist ja kein Gebräu für Wechseljahre. Ich hab das eigentlich nur mal ausprobiert, weils so gesund sein soll. Dass es es so stark geholfen hat, hat mich dann selbst überrascht :)
    Auf jeden Fall kann es nicht schaden ;-)
     
  8. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Danke für deine Antwort :))
     
  9. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Frauenmantelkraut kann bei bei Hormonbeschwerden helfen. Als Tee nicht so schnell, da die Konzentration nicht so hoch ist.

    Ich habe mir mal aus Frauenmantelkraut-Teeblättern eine Essenz in Alkohol gemacht und täglich 3 x 30 Tropfen davon genommen.
    Dann regelte sich der Zyklus wieder und die Hormone waren wieder friedlich.

    Nebelkind, beschreibe bitte ein wenig genauer dein Beschwerdebild!
    Was sagt dein Hormonhaushalt - zuviele oder zu wenig, welche --> die männlichen oder die weiblichen?
    Warst du schon beim Gyn.?

    Hast du grade viel Stress?
     
  10. knottile

    knottile Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    125
    Werbung:
    hallo nebelkind!

    schließe mich romanschka an! es gibt ja viele gründe für Hormonstörungen. ich z.b. setzte mal ein halbes jahr mit der pille aus und warf so meinen ganzen hormonhaushalt durcheinander und hatte furchtbare brustschmerzen ... meine gynäkologin hat mir dann kräutertabletten verschrieben und es hat geholfen ...

    wünsch dir gute besserung

    liebe grüße
    dagi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen