1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Niedrig dosiertes Cortison bei Hormonproblemen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Astro11, 4. März 2012.

  1. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Werbung:
    Seit ein paar Wochen nehme ich wegen erhöhter männlicher Hormone täglich 0,25 mg Dexamethason (Cortison). Mein Hausarzt meinte, in dieser geringen Dosierung könne es mir nicht schaden und somit auch keine Nebenwirkungen verursachen. Außerdem würde es nichts machen, wenn man es einfach abrupt wieder absetzt. Ich habe trotzdem Bedenken, schon wenn ich den Beipackzettel lese. Daher weiß ich nicht ob ich es längere Zeit einnehmen kann ohne Nebenwirkungen. Gibt es hier noch andere Frauen, die Coritison wegen Hormonstörung nehmen?
    Vor ein paar Jahren hatte ich es schon einmal ca. zwei Monate genommen, aber damals habe ich zumindest abgenommen, was diesmal leider nicht der Fall ist. Ich esse nicht viel und schaffe es trotzdem nicht, abzunehmen.
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Ich würde mich bei hormonellen Problemen immer an einen Fachmann (Endokrinologe) wenden und nicht an den Hausarzt. Wenn Du unsicher bist lass Dir eine Überweisung geben.
     
  3. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    ich hatte es noch niedriger dosiert.. mein imunsystem brach zusammen.. blutvergiftung..lebensgefahr
     
  4. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Beim Endokrinologen bin ich schon seit Jahren, lasse dort auch regelmäßig das Blut untersuchen. Die Endokrinologin verschrieb mir auch das Cortison, aber sie konnte mir über mögliche Nebenwirkungen nicht viel sagen, also habe ich nochmal meinen Hausarzt gefragt.

    Kam das mit der Blutvergiftung vom Cortison? Wie viel hattest du genommen?
     
  5. huong

    huong Guest

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Die Schulmedizin kann ein hormonelles Ungleichgewicht nicht heilen, nur ausgleichen.
    Ich würde an deiner Stelle zu einem Heilpraktiker gehen. Am besten zu einem Homöopathen oder TCM-Therapeuten. Gerade Probleme mit den Hormonen lassen sich alternativ sehr gut behandeln.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen