1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es sowas wie Seelenfeinde?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Energyna, 27. März 2008.

  1. Energyna

    Energyna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo meine Lieben,

    mich beschäftigt ein Gedanke :confused:. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Es gibt doch Seelenverwandtschaften, da bin ich mir ganz sicher. Kann es denn auch vorkommen dass man Seelen wiedertrifft die in einem vorherigen Leben böse zu einem waren? Gibt es das, dass man einen tiefen Hass für Leute empfindet die man nichtmal gut kennt. Man kann es sich selber nicht erklären, will diesen Hass ablegen aber er ist da und wühlt Gefühle auf die man nicht deuten anders als tieeefe Ablehung deuten kann? Man will einfach nur :escape:

    Habt ihr von soetwas schon gehört?

    Liebe Grüße
    Energyna
     
  2. Sonnenrad

    Sonnenrad Guest

    Ja, natürlich kann es so sein, dass altes Karma zwischen uns und anderen diese
    alten Gefühle mit sich bringt.

    Du solltest es lösen - oder lösen lassen - alles was zwischen dir und dieser Person ist und alles was gelöst werden kann.

    Liebe und Licht
     
  3. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Hallo liebe Energyna,

    es gibt Menschen, mit denen Du etwas aufzuarbeiten oder aufzulösen hast. JA!
    Wir alle waren sicher schon ganz oft inkarniert und die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns auch mal in nette und weniger nette Personen "verkleidet" haben ist groß.

    Eine Forumskollegin sagte neulich, dass die grösste Chance zur Heilung der Seele in Widrigkeiten, Schmerzen und Unwegsamkeiten liegt. Der Grund ist, dass uns Menschen oder Dinge, die uns weh tun, nerven, verletzen oder ganz furchtbar auf die Palme bringen, in Wut versetzen oder uns zum Weinen bringen:
    etwas aufzeigen wollen: ​

    Unsere seelischen Defizite. In den Defiziten liegt die wahre Kraft HEIL zu werden, weil das Schatten sind in uns, die wir sonst verdrängen wurden. Meist kommt eine Person, die uns Schmerz bereitet oder wir subjektiv als Feind wahrnehmen aus dem Nichts herausgeschossen und tut uns sehr weh.

    Rein seelisch betrachtet ist dieser Feind aber eigentlich gar kein Feind, sondern ein Lichtbringer oder Chancenträger für uns. Denn durch diese Verletzung erkennen wir, ach ja, schau, da ist auch noch was in meiner Seele nicht ganz rund gelaufen. Das seh ich mir jetzt an, nehme es an und tschüss.

    Eigentlich sollten wir denen, die uns am meisten weh tun, den höchsten Dank aussprechen. Denn sie bringen uns immer mehr an unser wahres ICH und zeigen uns eben unsere inneren Themen noch auf, die wir ansehen und bearbeiten sollten.

    Auf Seelenebene ist alles Liebe. Denn auch eine sogenannte Feindschaft, wie wir sie menschlich wahrnehmen, ist eine Form der Liebe. Eben weil es etwas ist, was uns wachsen und innerlich reifen lässt.

    Die große Chance, aber auch Schwierigkeit liegt in der Annahme aller Widrigkeiten oder Feindschaften des Lebens als GESCHENK.

    Gestern las ich einen Spruch der sagte, gehe in das hinein, was Dir am meisten Angst bereitet und Du wirst Deine Angst für immer erlöst wissen.

    Wer es geschrieben hat weiß ich nicht mehr, aber es passt ganz gut dazu. Reingehen in die feindlichen Gefilde, diese aushalten, anschauen und somit auflösen.

    Auch das ist Liebe
    komisch, gell - fiel mir auch schwer zu erfühlen und begreifen
    und doch ist es tatsächlich so
    Luna :liebe1:
     
  4. Orca

    Orca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    21
    Hallo !

    Auch ich habe ein ähnliches Thema mit meiner Schwägerin.

    Es ist irgendetwas zwischen uns. Ich weiß nicht was es ist, woher es kommt und auch nicht wodurch es plötzlich ausgelöst wurde. Denn es war nicht immer so.

    Aber kann ich dieses Thema jetzt einfach zwischenmenschlich durch ein Gespräch mit Ihr lösen oder muss man da zu anderen Hilfen (z.b. eine Aufstellung, etc.) greifen ?
     
  5. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Hallo Orca,

    ich würd´s erstmal auf Seelenebene probieren. Kannst Du Dir vielleicht vorstellen, dass Du Dich in Deinem inneren Bild hinsetzt auf einen Stuhl und
    Deine Schwägerin auf einen eigenen.

    Die Stühle stehen sich gegenüber. Du sitzt auf dem einen und Deine Schwägerin auf dem anderen Stuhl. Dann versuche Dich auf Deine Seele und ihre Seele einzustellen.

    Und dann fühl einfach mal in diese Eure Seelen hinein und frage sie, was sie denn gegen Dich hat. Wo das Problem liegt usw. Das wichtige dabei ist, dass Du sie einfach aussprechen lässt und ihr zuhörst. Vielleicht klappt die Übung nicht gleich beim ersten Mal, aber wenn Du in innerer Ruhe bist ganz sicher.

    Du wirst überrascht sein, welche Informationen da für Dich kommen. Selbstverständlich kannst Du, wenn sie fertig mit geistigem Reden ist, auch noch Deine Perspektive erklären.

    Die tollste Form wäre natürlich, wenn es Dir seelisch möglich wäre, ihr trotz allem mit innerer Achtsamkeit, idealerweise Liebe entgegenzutreten. Und die Liebe selbst bitten, die im Moment gespannte Lage zu "erlösen" oder "erläutern" oder "verbessern" Was Dir wichtig ist eben...

    Es ist, finde ich, eine sehr schöne Übung und es können sich auf diese Art schonmal Konfliktthemen erkennen und manchmal sogar lösen lassen.

    Viel Erfolg und Freude dabei
    wünscht
    Luna
     
  6. Orca

    Orca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Hallo Luna :)

    Vielen Dank für den tollen Tipp.
    Das werd´ ich auf jeden Fall ausprobieren.

    Zumindest hab´ ich es in den letzten Tagen schon damit probiert, dass ich Ihr Licht und Liebe "schicke"
    Irgendwie hatte und habe ich ein gutes Gefühl dabei.

    Mal schauen.
    Auf jeden Fall Danke für den Tipp.
     
  7. colourfield

    colourfield Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    134


    Schöne Gedanken, teils aber auch zu "schön" geredet für meinen Geschmack. Nehmen wir ein simples Beispiel. Es gibt ein paar Menschen, die dich nicht mögen, und das merkst du allein daran, daß sie dich nie grüßen. Wenn ihr euch begegnet, schauen sie absichtlich zur Seite, es gibt niemals ein Lächeln, das nur höflich wäre. Man muß sich nicht lieben - aber man kann doch höflich und freundlich zueinander sein und wenigstens die Grundsätze der Kommunikation (Grüßen etc.) einhalten. Oder?

    Was möchten dir diese Menschen denn bitte zeigen? Worin liegt die Chance?

    Und ehe du vorschlägst, doch einfach mal supernett auf diese Menschen zuzugehen. Nehmen wir an, das nützt nichts. Weil diese Menschen dich weiterhin ignorieren, ohne daß jemals etwas vorgefallen ist.
    Was genau ist in deiner Seele "nicht ganz rund gelaufen" , wie nimmst du es an und kannst du tatsächlich einfach so sagen "tschüß" und es tut dir nicht mehr weh?
     
  8. mylady200

    mylady200 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Nähe Linz
    [Was möchten dir diese Menschen denn bitte zeigen? Worin liegt die Chance?

    warum sagen dir die Seelen nicht, dass du dich auch darüber ärgerst.
    Es hat immer auch mit dir zu Tun.
     
  9. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Und ehe du vorschlägst, doch einfach mal supernett auf diese Menschen zuzugehen. Nehmen wir an, das nützt nichts. Weil diese Menschen dich weiterhin ignorieren, ohne daß jemals etwas vorgefallen ist.
    Was genau ist in deiner Seele "nicht ganz rund gelaufen" , wie nimmst du es an und kannst du tatsächlich einfach so sagen "tschüß" und es tut dir nicht mehr weh?


    Hallo,

    zu Deinem Beitrag fällt mir grade total spontan was ein. Ich habe eine Nachbarin, die hier niemand mag, weil sie nicht grüsst. Niemand bedeutet, dass die anderen NAchbarn sie meiden und nicht so positiv von ihr reden.
    Ich liess mich da irgendwie anstecken und grüßte aber trotzdem, hatte ihr aber schon auch den Stempel "komisch" aufgedrückt. Gerade vor ein paar tagen fragte ich sie was. Sie war die einzige, die mir in dieser Frage eine Antwort geben konnte. Und hey, wir führten ein richtig tolles spirituelles Gespräch. ICh war echt begeistert und es war total schön.

    Was ich damit sagen will ist, dass es halt Menschen gibt, die vielleicht in sich gekehrt sind, nicht grüssen oder nicht das tun, was sich "oberflächlich" zu tun gehört. Und dann kriegen sie den Stempel drauf. Oft ist es im Innen aber vielleicht doch ganz anders...?

    Wenn mich jemand nicht grüsst macht mir das allerdings persönlich wirklich nichts mehr. ICh lächle trotzdem den Menschen an und für mich ist sowas nicht mehr entscheidend.

    Alles Liebe Dir/Euch
    sagt
    Luna:liebe1:
     
  10. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Liebe Frau Luna

    Wie aber geht man mit dem Schmerz um bei einer Trennung mit seine Zwilings Seele. Wen plötzlich aus welchen Gründen auch immer der Kontakt abricht.
    Diese Schmerz lässt einen weder sterben noch leben, man schläft nicht mehr und ist nicht mehr.
    Es vergeht keine Minute in der man nicht an seine Zwilingsselle denken muss wie geht man damit um? Wen einem das Herz vor Schmezen bricht.
    Was macht man in diesem Falle giebt es einen Ausweg aus diesem Jammertal.

    Liebe Grüße Maud
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen