1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gibt es etwas wichtigeres in diesem Leben als die Selbsterkenntnis?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Girlsbest, 26. Oktober 2018.

  1. Suchira

    Suchira Guest

    Werbung:
    naja, aber du bist sicher damit einverstanden, dass der Körper nur vorübergehen da ist,aber der Geist unsterblich ist, oder wie siehst du das?

    Der Trennungs-Gedanke ist auch nur ein Gedanke.
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    52.026
    Ort:
    Wien
    Unser Geist stirbt genauso wie unser Körper mit den Eintritt des Todes. Der denkt dann nicht alleine weiter

    Das was von uns bleibt, ist das, was wir in unserem Leben auch umgesetzt haben. Das was wir nur gedacht haben, haben wir halt nur gedacht und nicht mehr. Vielleicht haben wir es jemanden erzählt, weitergegeben und derjenigen hat es umgesetzt. Dann haben wir auch etwas bewirkt ....


    :o
    Zippe
     
    *Eva* gefällt das.
  3. Suchira

    Suchira Guest

    das nenn ich mal ein Leben im Hier und Jetzt.:thumbup:
     
    *Eva* gefällt das.
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    52.026
    Ort:
    Wien

    Ja wo soll ich denn sonst .... ???


    :D
    Zippe
     
  5. Suchira

    Suchira Guest

    als ob du nicht wüsstest, das die meisten Menschen im Gedankenkino über die Vergangenheit oder Zukunftswünsche gefangen sind.
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    52.026
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Naja, das bin ich aber auch dann und wann.
    Ich bin gedanklich jetzt schon in der nächsten Woche .... - allerdings jetzt geh ich erst mal Frühstücken!

    :D
    Zippe
     
    *Eva* gefällt das.
  7. Suchira

    Suchira Guest

    ja, jeder wie er halt kann, guten Appetit. :)
     
    Frl.Zizipe gefällt das.
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    6.560
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Liebe Zippe, lange nichts von Dir gehört.

    An Deiner Stelle würde ich mich nicht allzusehr daraf verlassen, dass auch Dein Geist stirbt - welch eine Verschwendung, wenn dem so wäre.

    Wickland beschreibt einen katholischen Priester (man ging von der Ganztodtheorie aus) der in einem Eisenbahnungluck ein jähes Ende fand und nach 28 Jahren durch seine Frau als Tieftrancemedium sprach und sich noch immer als lebender Mensch sah. Er war nur sehr schwer davon zu überzeugen - doch es gelang - dass er nun als Geistwesen im Jenseits ist.

    Zeitspannen von 20 und mehr Jahren des Umherirrens sind keine Seltenheit. Das könntest Du Dir ersparen.

    (Carl Wickland, 30 Jahre unter den Toten)

    lg
    Syrius
     
    sikrit68 gefällt das.
  9. Solis

    Solis Guest

    Selbst der eingefleischteste Materialist redet von "Geist", doch meint derselbe Begriff auf religiöser Ebene dasselbe? Davon soll hier nicht ausgegangen werden.

    Was du meinst, ist jedenfalls konsequent materialistisch gedacht. Die Herausforderung aber besteht darin, den Materialismus zu durchdringen, indem erahnt wird oder werden kann, dass also die Möglichkeit besteht, sich fühlend wie vor einer Undurchdringlichkeit zu stehen, die sich wie eine Mauer verhält, hinter der etwas ist, hinter der ein Geistiges ist, wie immer das auch beschaffen sein mag. - Womit oder wodurch? Vielleicht eben mit der Möglichkeit, dass wir nach einem höheren Sinn hinter der Mauer fragen und suchen können:
     
    sikrit68 und Inti gefällt das.
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    52.026
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Hallo Syrius,

    ich denke nicht, dass es Verschwendung ist. Es ist einfach so. Wieviel altes Wissen ist schon verloren gegangen? Und? Was kannst du jetzt tun?
    Erfahrungen, Ergebnisse aufschreiben, weitererzählen, weitergeben - das sind die einzigen Möglichkeiten.
    Wenn ich mit meinem Rezept für das beste Johannisbeer-Chutney weltweit in die Grube steige, wird es niemand je mehr erfahren. Punkt!

    :o
    Zippe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden