1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gibt es etwas wichtigeres in diesem Leben als die Selbsterkenntnis?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Girlsbest, 26. Oktober 2018.

  1. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.023
    Werbung:
    Kommt drauf an, worauf sich die Weisheit eines Menschen sich bezieht.
    Wenn einer meint, er hätte die Erleuchtung erlebt und wäre jetzt selbst ein Gott, so setze ich dann voraus, dass ein Gott doch etwas länger auf den Stelzen stehen sollte, als ein Normalsterblicher.
    Wenn ein weiser Mediziner den Löffel abgibt, würde mich das um des Menschen willen rühren, der er mal einst war.
     
  2. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    6.560
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Beispiel und Vorbild nur können den Menschen belehren,
    Wissen muß jeder, wie du, sich erwerben allein.
    Erst wenn dein Wandel bezeugt deines Wissens Bewähren,
    wirst du ein Weiser und andern ein Wegweiser sein.
     
    Pferdchen und Almaz gefällt das.
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Wer sein Augenlicht verliert sieht nix mehr und wer sein Leben verliert kann sich nicht mehr durch einen Körper ausdrücken - ja und?
    Heute rot morgen tot - das reimt sich wenigstens.

    Wenn das Leben keinen Sinn macht, kann man es auch beenden.

    Nach Sinn zu suchen halte ich für sehr sinnvoll und warum? Weil wir es können!

    Erleuchtung selbst ist völlig unerheblich, aber die Suche danach halte ich für äusserst sinnvoll.

    LGInti
     
    Syrius gefällt das.
  4. Solis

    Solis Guest

    Mit den Stelzen meinst du ja den materiellen Körper, doch auch ein Jesus von Nazareth erlebte ja als "Erleuchtung" die "Verklärung", wie sie biblisch genannt wird (wobei ich beides gleichsetze), und starb dennoch.

    Mit Mediziner meinst du hier ja einen Arzt, wie wir ihn z.B. als Kassenarzt kennen. Dieser aber bezieht sich auf den materiellen Körper und ein Psychologe auf die Seele, womit das Gefühlsleben gemeint ist, welches einen Einfluss auf das Körperliche haben kann.
    Neben dem Begriff der Weisheit gibt es den der Klugheit. Meine Beschäftigung in der traditionellen literarischen Verwendung beider Wörter weist darauf hin, dass Klugheit sich eher auf das Weltliche und sich somit auf das Körperliche, während Weisheit weg vom Weltlichen sich auf das Geistige, Himmlische bzw. Göttliche bezieht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Oktober 2018
    Inti gefällt das.
  5. Suchira

    Suchira Guest

    kommt darauf an wer danach fragt, aber ich halte die Selbstserkenntnis für den Lebenssinn schlechthin.
     
  6. Suchira

    Suchira Guest

    Werbung:
    ihre erleuchtete Schwingung bleibt, Worte sind da weniger wichtig, Beispiel Jesus, egal ob er noch da ist, er bleibt positiv-negativ-Thema Nr.1 überhaupt.
     
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    26.938
    Ort:
    Niederösterreich
    Damit trennst du Körper und Geist.
    Für mich sind Menschen weise, wenn sie das Geistige auch umsetzen, und zwar mit dem Körper.
    Klugheit müsste man näher definieren, da versteht wohl jeder etwas anderes darunter.
     
    Pferdchen und Frl.Zizipe gefällt das.
  8. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    26.938
    Ort:
    Niederösterreich
    Es gibt Menschen, die nicht an ihn als Sohn Gottes glauben. Auch sie finden Erleuchtung. Wobei diese ohnehin nur in winzigsten Schritten vorangeht.
     
    Inti, Frl.Zizipe und Suchira gefällt das.
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    52.062
    Ort:
    Wien

    Selbsterkenntnis ist schon wichtig. Meine Selbsterkenntnis ist, dass mir Erleuchtung und Gott überhaupt nicht wichtig sind. Moksha kenn ich nicht.
    Und was Erlösung betrifft - so empfinde ich mich nicht gefangen oder gefesselt, sodass ich von irgendetwas erlöst werden müsste.

    Mir ist es wichtig mein Leben schön zu empfinden, es genießen zu können, etwas halbwegs sinnvolles zu tun und und immer wieder zu staunen.

    :love:
    Zippe
     
    Ultimate und *Eva* gefällt das.
  10. Suchira

    Suchira Guest

    Werbung:
    ja klar, Jesus hat ja auch nicht DIE Erleuchtung gebracht,
    sondern DIE Erlösung vom Erleuchtungs-Eifer. ;)
     
    *Eva* und Syrius gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden