1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Exorzismus

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Rukiya, 31. Januar 2007.

  1. Rukiya

    Rukiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin vor kurzem auf folgendes Video gestoßen und würde dazu gerne eure Meinung hören, zumal mich das ziemlich erschreckt hat.



    Bis dann,

    Rukiya
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  2. ancient

    ancient Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    396
    warum erschreckt dich jemand der herumzappelt und irgendwas unverständliches von sich gibt ?
    du muss an deiner psyche arbeiten
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  3. Maud

    Maud Guest

    Auch ich bin der Meinung das man sich, so einen Unsin nicht antun muss.
    Es beeinflusst labiele und einfältige Menschen, kan auch bei schwachen Menschen Schaden anrichten.

    L.G. Maud
     
  4. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Exorzismus beruht auf einem sehr alten und dogmatischen Glauben an Gut und Böse. Natürlich werden durch diesen Glauben auch die Beobachteten Phänomene entfremdet.

    Da das Universum aber kein Gutund Böse kennt, gibt es das nur im Kopf des Menschen, der Beobachtet.

    Es gibt aber durchaus andere Wege mit Phänomenen umzugehen, exorzismus ist da nicht nötig.

    Grüße
    Qia:)
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    hm... Exorzieren... ein Mensch hat eine Schwäche, die im wiederspruch zu den Normen der Religion steht, also redet man ihm ein, er sei von einem Dämon besessen, gibt dem Probanten dann auch noch genügend Zeit und Vorstellung sich seinen "Dämonen" wirklich auszumalen und gut in die Rolle zu passen und dann kann man ihn effektvoll exorzieren - und der Patient ist nachher hundertprozent überzeugt, dass Gott ihn gerettet hat - die erfolgsquote ist beinahe hundert Prozent... kann jeder, alles was es dazu braucht, ist ein Patient, der mehr Glauben als Verständniss hat, etwas ängstlich ist und "weiss" wie sich besessene Verhalten müssen...

    Es ist sehr einfach zu sagen: stehe auf und geh umher, wenn man vorher gesagt hat: setz dich hin ;)

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  6. Rukiya

    Rukiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo,

    ich finde eure Erklärungen zwar schon auch einleuchtend, jedoch irritiert mich der Gedanke zu wissen, dass ein Mensch durch die Erwähnung bestimmter Formeln so aus der Haut fahren kann.
    Habt ihr das Gesicht dieses Mannes beobachtet. Es hatte zeitweise wirklich etwas tierisches und dann diese merkwürdigen Schreie.
    Mit dem menschlichen Unterbewußtsein lässt sich ja anscheinend vieles anstellen, aber kann man wirklich so weit gehen?

    LG
    Rukiya
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Rukiya

    des ist noch harmlos - da hab ich schon schlimmeres gesehen.. z.b. dass eine etwas schmächtige Frau von fünf Menschen niedergehalten werden "musste" - im Grunde ist das ein von aussen Induzierter Epileptischer Anfall, also Verkrampung, spastische Anfälle, Erstickungserscheinungen (früher dachte man, dass ein Epileptischer Anfall immer von einem Dämon verursacht wurde) - und wie bei einem solchen, zeigt sich eigentlich die Enorme Kraft, die in einem Menschen Innewohn und die er sich normallerwese gar nicht bewusst wird (ausser in Extremsituationen) - und nach einem solchen Anfall hat man auch dementsprechend nachher gehörigen Muskelkater. Auch die Verzerrungen im Gesicht sind da nicht unüblich (zudem braucht der Mensch gar nicht so viel um wie ein Tier auszusehen -hast du schon mal jemand gesehen, der so wütend ist, dass er jemanden töten könnte? dann weisst du, was ich meine ;) )

    Auch das Epilepsie oft mit Religiösem Empfinden, mit Mystischen erfahrungen, Hellsichtigkeit, Prophetie im Zusammenhang steht ist schon seit langem bekannt (z.b. scheint das Erlebniss von Paulus in der Apostelgeschichte ein Epileptischer Anfall gewesen zu sein, auch die nachfolgende Blindheit ist nicht ganz so selten)... und warscheinlich kann auch eine religiöse Überreizung einen Epileptischen Anfall hervorrufen...

    nu stelle man sich einen Menschen vor, tief religiös, aber auf eine ängstliche Art, ein Mensch, der sich in einer Welt voller Geister, böser Dämonen und Djins wieder findet... durch seine Angst, die ständig vorhanden ist, aber unterdrückt werden muss zerrt das schon am nerfenkostüm - schlechter Schlaf, dadurch ein gesteigertes Empfinden, was Gehör und Augen anbelangt, dann wird diese Angst von von Priestern / Imane geschührt und man selber tut auch noch einiges dafür, da man ja glaubt, nur durch ein "mehr an Religion" den bösen Dämonen, die einen umgeben entkommen zu können... da braucht es dann nicht mehr viel, um einen Anfall zu Provozieren, etwas repetitives Gelabere, wenmöglich auch noch auf eine penetrant/bedrohliche Art, natürlich noch mit Religiösem Inhalt - und schon hat man einen Anfall, denn man dann auch schön "exorzieren" kann...

    eben, dass kann jeder.... und ist natürlich saugefährlich für den "Patienten", da er ziemlich leicht ersticken kann

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  8. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Das liegt daran, weil NUR Menschen einem Exorzismus unterzogen werden, die auch einen BEZUG über die Familie oder ihre Umwelt zu dem SYSTEM haben, in dem Exorzimus praktiziert wird.

    Das heißt, SIE SELBST glauben in gewissem Maße daran und auch an den Teufel.


    So ist das mit dem Gehirn und der Wahrnehmung.

    Grüße
    Qia:)
     
  9. Rukiya

    Rukiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    eine Sache leuchtet mir jedoch nicht ganz ein. Soweit ich das nun richtig verstanden habe, wird hier im Forum zum einen die Existenz solcher "Dämomen, Geister etc. nich bestritten, zum anderen versucht man vieles aus der rationalen Ebene zu erklären. Ist das nicht grotesk.
    Ich will nur verstehen und keine Vorwürfe einbringen, versteht mich bitte nicht falsch.

    Wenn solche Wesen doch tatsächlich existieren, kann es dann nicht sein, dass sie in bestimmten Situationen aktiv in unser Leben eingreifen?
    Ist es nicht so, dass wir dies durch bestimmte Handlungen fördern oder auch eindämmen können?

    Ich glaube an diese Wesen, auch wenn man meint ich sei Verrückt.
    Ich spüre leider zu oft, dass sich was um mich befíndet. Manchmal ist das nicht weiter schlimm, an anderen Tagen jedoch nehme ich eine unheimlich, starke, negative Kraft wahr.

    Ich bin auf der Suche.....

    LG

    Rukiya
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Rukiya

    hm.... ich glaube nicht an die Existenz von Dämonen, wohl aber, dass wir selber Dämonen erschaffen können... also rein vom Magischen Stanpunkt her bin ich kein anhänger des Geistermodels, sondern einer des Energiemodels...

    um das mal anderst zu erklähren: ich glaube auch, dass ein Exorzismus einen Menschen heilen kann, wenn man ihn im Richtigen Falle auf die Richtige Art einsetz - nicht aber, weil ich glaube, dass es Dämonen gibt, sondern wenn der Patient felsenfest davon überzeugt ist, dass er von einem Dämonen besessen ist (wobei ein exorzismus in dem Falle nicht von einem ixbeliebeigen Priester ausgeführt werden darf, sondern von jemandem, der Psychologisches Fachwissen hat und auch weiss, wie mit Anfällen umzugehen ist)... Die Dinge, die ein Mensch im geiste erschafft, können für den Menschen zur Realität werden (autosugestion) - darum kann man auch Dämonen und Geister evozieren, ohne dass es die geister wirklich gibt...

    ich könnte zum beispiel nun sagen

    es gibt einen Dämon Malamakuramalak (den es natürlich nicht gibt)
    ich könnte mir nun diesen Dämon beginnen vorzustellen, ihm Charaktereigenschaften andichte, ihm ebenso auch ein äusseres Andichten und Korrespondenzen dazu erfinden und vieleicht sogar auch noch eine Magische Sigille... dann beschäftige ich mich für einige Zeit sehr intensiv mit diesem fiktiven und erfundenen Dämon, vergesse im Idealfall, dass ich den Dämon selber erfunden habe und vollziehe alle Vorbereitungen die nötig sind um einen Dämon zu evozieren - was wird passieren? der von mir erfundene Dämon würde leibhaftig vor mir erscheinen - und wenn ich ein gut genuger Magier bin, wird der Dämon auch für andere Menschen sichtbar

    Solche Wesen Existieren, weil wir wollen, dass sie existieren

    Liebe Grüsse

    FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen