1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eingeweihte & Erleuchtete?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Jan Amos, 13. April 2003.

  1. Jan Amos

    Jan Amos Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Münsterland
    Werbung:
    Geheimwissen haben nur Eingeweihte und Erleuchtete und wie hier im Forum zu Lesen ist, gibt es davon eine ganze Menge.

    Auch über Geheimwissen wird hier immer wieder geschrieben. Bekanntlich genügt nicht allein das Wissen, wichtig ist danach zu Handeln.
    Deshalb nun meine Fragen:
    a.) Wie wird das Geheimwissen in die Tat umgesetzt, außer darüber zu diskutieren?
    b.) Welche Anwendung (Segen) für den Mitmenschen folgt aus der Umsetzung oder sollte zumindest daraus folgen ?

    MfG J.A.
     
    hirschkäfer gefällt das.
  2. anubis

    anubis Guest

    psssssst rede es nicht an bitte

    denn wir erleuchtete und eingeweihte dürfen nicht darüber sprechen

    psssssst
     
  3. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    lieber Jan Amos,

    ..... im Handeln wird das Geheimwissen angewandt.
    Es ist ein blöder Irrglaube, das Geheimwissen geheim bleiben muss. Fataler Irrglaube, der schon anderen ein unglückseliges Leben bescherte.
    Nicht das Lesen tausender bücher bringen uns voran, sondern der Dienst, das Handeln.

    Wir können nicht annehmen, das wir Erleutet werden, wenn wir auf unserem Safo sitzen und nur fleisig Bücher lesen, oder in die "Glotze" sehen. Wir werden NIEMALS Erleuchtet sein, wenn wir nicht langsam begreifen, dass das Wissen niemals einem Einzelnen gehört. Und keiner wird daran erfahrener, dass er sein Wissen für sich behält.
    Das müsste doch der "Totengott" wissen, oder nicht????
    Er selbst würde nicht mehr sein, hätte er sein Wissen nicht an seine Nachfolger weitergegeben.
    Und deshalb sei gesagt, ihr lieben Eingeweihte und Erleuchtet: Lasst andere teilhaben an Euren Erfahrungswerten, Eurem Wissen. Säet eine Gute Saat und ihr selber werdet davon profitieren. Denn dasLeben ist Unendlich.

    Dir, lieber Jan Amos sei gesagt: Diese "Namen" (Suchend, erleuchtet,ua.) haben nur etwas mit der Anzahl unserer Beiträge zu tun. Diese Anzahl bestimmt unseren "Status". Ich habe unseren Lieben Administrator auch schon einen "Offenen" Beitrag ins Netz gestellt, in dem ich ihn frage, ob es noch weitergeht. Scherzhaft stellte ich ihm auch die Frage, wann wir All-Wissend sind. Er wird diese Frage nicht beantworten können, aber vielleicht einen Zahlenwert dafür eingeben können. z.B.: Bei 10000000 Einträge sind wir ALL-Wissend. Doch was haben die Anzahl der Beiträge mit unserer Er-Kenntnis zu tun.

    Wer wahrhaft sieht, DER wird erkennen. So auch Anubis.
    Sei gegrüßt- Alia
     
  4. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Hi,


    tjaaaa, da hast Du den wunden Punkt berührt.

    Fast alle Menschen betrachten die Welt nur, um anschliessend darüber zu debattieren und zu diskutieren. Sogar viele Christen benutzen zB die Bibel, um ihr Munition für verbale Schlachten zu entnehmen - scharfe Argumente, mit denen sie ihre Diskussionsgegner niederstechen können! Vielleicht hattest Du mal Besuch von den Zeugen Jehovas vor der Tür: wandelnde Bibeln, die Dir mit ihren Bibelzitaten jeden gedanklichen Fluchtweg abschneiden und Dich in einer Flut von Evangelien ertränken.


    Es ist dumm, mit Wissen oder Lehren so umzugehen: es bringt nichts Gutes zutage. Wissen betrifft den Verstand, es benötigt jedoch die emotionale Bereitschaft, um aus dem Wissen Handeln entstehen zu lassen. "Mit Wissen den Mut zur Tat finden", sozusagen.


    Dennoch behandeln viele Menschen jedes (!) Wissen - nicht nur das esoterische - lediglich rein intellektuell. Es ist, wie wenn Afrika-Touristen die Sahara ausschliesslich vom klimatisierten Reisebus aus erforschen, und über die lachhaften Eindrücke, die sie von ihrer "sicheren" Position (vom bequemen Bussessel) aus sammeln können. Schliesslich eine ebensolche, unfruchtbare Diskussion anzetteln, aber sie werden niemals wissen, worüber sie da eigentlich im Bus diskutieren.

    Die Diskussion raubt ihnen sogar die Aufmerksamkeit, um wenigstens aus achtsam aus dem Fenster zu schauen. Schliesslich werden sie eine unglaubliche Menge von Vorurteilen, Ansichten, Meinungen und Behauptungen über das "da draussen" gesammelt haben, ohne sich darüber Rechenschaft abzulegen, wie sinnlos und gegenstandslos ihre Ansichten tatsächlich sind. Sie haben sich in Feuer und Flamme geredet, und geniessen diesen Zustand der Verblendung auch noch!



    Viele wollen die Sahara aus gar nicht kennen lernen. Sie wissen: dort gibt's auch Schlangen, es ist heiss und trocken. Sie wollen die Gefahr umgehen, die eine echte Konfrontation mit der Wüste bedeuten würde.
    Sie wollen nur quasseln - nicht herausfinden.

    Oft stellen wir fest, dass die hitzigsten Diskutierer die wenigste Ahnung haben. Dies wundert nicht, denn diese Menschen haben am wenigsten Aufmerksamkeit für die Welt ausserhalb ihres Reisebusses übrig. Schau hin: wer wirklich tief im Glauben ruht, der entzieht sich der Diskussion; ihn nervt das Geschrei der Masse, da es ihn seiner Aufmerksamkeit und Konzentration beraubt.



    Wir finden diesen destruktiven Kreislauf von Dummheit, Diskussion, Feigheit und wieder Diskussion in allen Bereichen wieder: ob nun in der Politik, ob Du N-TV anschaltetest und Dir die Börsenprognosen von irgendwelchen selbsternannten "Wirtschaftsexperten" anhörst (die sich übrigends letzlich immer wieder als totaler Reinfall erweisen :D ) oder an den Stammtischen in der Kneipe, wo ebenso blödes Zeug gequakt wird. Du findest diesen Kreislauf überall.




    Du wirst diese Beobachtungen auch in diesem Forum machen können.



    Viele Grüße
    KTG
     
  5. Sumsi

    Sumsi Guest

    "emotionale Bereitschaft" schafft Kriege, (Eigen)Verliebtheiten, Dummheit, und Deine Postings.
    Wenn "WISSEN den Mut zur Tat" erschafft, entstehen quasi-neue Denksysteme, straffe Ordnungen, und eben die Zeugen J´s; denn auch die vermeinen zu WISSEN.



    "Esoterisches Wissen" ist ein Vorstadium. Und das könntest Du längst WISSEN.
    Du mimst den typischen, isolierten Reisebustouristen, Kvatar, weil Du nur aus der Entfernung schreibst; nie hier im Forum angekommen bist.
    Du bist reine Konversation, Kvatar, Du hast Vorurteile, Ansichten, und Du stellst Behauptungen auf - und bist Feuer und Flamme für Deine eigenen Postings, die vor Ego nur so überfließen, dass man unwillkürlich angeekelt ein Stück zurück tritt.


    Ja, und Du möchtest HIER niemanden kennenlernen. Dafür hast Du nicht Mut genug. Aber das weißt Du ja selbst.
    Zugeben wirst Du es nicht. Das verstehe ich auch.


    Und deshalb quasselst Du und Du quasselst und quasselst - ohne je herausgefunden zu haben, WARUM Du das eigentlich tust.

    Ja, Kvatar, Du sagst es ja selbst: "Oft stellen wir fest, dass die hitzigsten Diskutierer die wenigste Ahnung haben."
    Flammen züngeln aus Kvatars Ego, während er über alles und jedes vernichtend spricht.
    Ja, Kvatar, und Du sagst es ja noch mal selbst: "wer wirklich tief im Glauben ruht, der entzieht sich der Diskussion"
    Mach uns Hoffnung. Zeig doch mal was. Oder sind 10 Postings in 10 Threads innert einer halben Stunde das, was Du unter "wer wirklich tief im Glauben ruht, der entzieht sich der Diskussion", verstehst??




    (Und zum Schluss ein weiterer, sehr hässlicher Fehler von Kvatar: "Aufmerksamkeit UND Konzentration".
    Denke doch ein bisschen nach, Kvatar, bevor Du so geladen und zusätzlich Unsinn sprichst. Dieses Forum ist nicht ausschließlich eine emotionale Müllkippe - für Dich.)





    Danke
     
  6. anubis

    anubis Guest

    Werbung:
    liebe sumsi ich will niemanden gegen reden ,aber schau was da geschieht ,nimm es an und fühle jenes was kvata macht ,ist nicht der kleinste fortschritt im leben eine der grössten bedeutungen

    ob er mut hat oder nicht zählt nicht mehr ,ich spüre mehr darin ,vielleicht fängt etwas an ,von dem wir nicht dachten

    reicht es dir nicht liebe sumsi ,

    ich freue mich so wieder mal von Kvata sowas zu lesen ,tortz seiner eigenen art die viele unausstälich finden ,finde ich in jenen ein positives zeichen des wandels

    es geht alles anders auch

    ur cool ,echt mich freut sowas ,trotz seiner verschlossenheit und seiner geheim tuerei ,echt super

    und unrecht hat er nicht

    alles liebe euch
     
  7. Sumsi

    Sumsi Guest

    Ich finds einfach verbesserungswürdig, wenn der geistige Wildfang Kvatar selbtbewusst Stuss in die Welt hinausschreit.

    Die Menschen haben gelernt, dass der, der am lautesten schreit, auch recht hat/die meisten Stimmen bekommt. Alles geht heute über Lautstärke und Quantität (die Stärken Kvatars); niemand liest mehr die Botschaft dahinter - still und langsam, Wort für Wort.
    Wenn man Kvatars/Isis Texte schnell liest, dann kann man ruhig sagen: "Jo jo, stimmt eh. Die ham ja eh recht." Wenn man diese Texte aber langsam liest, Wort für Wort durchspürt, sich von einem Sinnbild zum nächsten versucht konsistent durchzutasten ... DANN bemerkt man Abbrüche, Einbrüche - dort, wo nicht entlang einer ERFAHRUNG, eines Erfahren-habens, beschrieben wird, sondern aus dem Verstand heraus irgendwas.

    Über diese Spalten im Erfahrungsschatz stolpert man aber nur dann, wenn man sich einer Langsamkeit hingibt, wie sie in dieser Welt kaum mehr Anwendung findet. UND DESHALB STIRBT MEDITATION/ERLEUCHTUNG AUS.
     
  8. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Lieber Kvatar,

    Worte eines "Avatars" würdig, Weisheitsträchtig, "sehend" und erkennend und doch fehlt ein Kleines bisschen.
    Manchmal, so wirst auch Du wissen, kommen solche, deren Name Du zu Teil trägst auf die Welt, um Gleichgewicht ins Ungleichgewicht zu bringen.
    Solche Großen "Eingeweihte" begeben sich dann unter das Volk, und és ist ihnen egal, mit wem sie über was sprechen.
    Sind sie unter dem "einfachen Volk", sprechen sie die Sprache des Einfachen Volkes. Sind sie unter Großen Eingeweihten, sprechen sie die Sprache der "Weisheit". Bei den Moslems sprechen sie von Mohamed, unter den Christen von Christus. Sie gehören Keiner Religion an, und tragen auch kein "Staatsstempel", sie gehören zu keiner Rasse, denn sie sind Ohne Vorurteil. Unter Bankern sprechen sie die Sprache des Geldes und der Wirtschaft, unter Viehzüchtern sprechen sie von Vieh und unter den Gärtnern sprechen sie über die Blumen, die gerade erblüht sind.
    Ja, und bei den Zeugen Jehova sprechen sie deren Sprache. Gerade heute waren "Sie" bei mir. So viel Böses auch über sie geredet wird, so sehr bewundere ich auch diese Menschen. Sie gehen mit der "Bibel" in der Hand auf die Straße. Es kümmerte sie nicht, was andere von ihnen halten. Sie treten Entschlossen für ihre Ideale ein. Sie kämpfen unermüdlich mit ihren "Wachturm" in der Hand für eine Bessere Welt. - Sie haben einen Traum und der heißt: Verständigung unter den Völkern. Friede und Gerechtigkeit allen Lebens auf dieser unseren Welt. - Wahrhaftige Ideale.- Zeige mir jemanden, der so für seinen Glauben und seine Überzeugung eintritt. Einen einzigen Menschen nur. Einen aus diesem Forum vielleicht. - Wer tritt denn heute noch so für etwas ein??? Gandhi tat es. Mutter Theresa. Prinzessin Diana. Nelson Mandela. Indira Gandhi.- Wenige, auserwählte Ausnahmen.
    Du klagst darüber, dass sich Touristen in Bussen an Fensterscheiben drücken, um zu erfahren. Und wenn sie dann dort sind, um zu erfahren, wenden sie sich schon anderen Dingen zu. - Kann man dies nicht auch aus einer anderen Sicht sehen. Ist nicht Austausch von Worten auch eine Form der Auseinandersetzung jenes Themas??? Natürlich wird es immer "Schwarze" Schafe geben. Hier wie auch überall. Doch wird die "GERECHTIGKEIT" dafür sorgen, dass sie ihre Eigenen Erfahrungen machen. Wir brauchen uns darum nicht zu kümmern, und uns deretwegen keine Sorgen machen. Gott, der uns alle schuf, wird sich in der Weise um diese kümmern, wie sie es sich selbst verdient haben. Hauptsache aber DU tust es anders. Hauptsache Du gehst durch die Wüste und erlebst den warmen Wind, der Dir fast die Luft zum atmen nimmt. Hauptsache Du bist der, der niederkniet, erfurchtvoll und den heißen Sand durch seine Finger rieseln lässt. -Mache Du den Anfang, gehe heim und erzähle begeistert den anderen, was Du erlebt hast.

    Stell Dir vor, Du solltest einen blinden Menschen, der noch niemals zuvor einen Alpfel gesehen, geschweige den gegessen hat, den Geschmack eines Apfels erklären. Dieser Mann kommt aus fernen Landen. Er kennt weder die Form eines Apfels, noch die Farbe. Er war seit jeher blind. Wie willst du diesem Menschen nun den Geschmack erklären????? Du siehst ihn. Du weißt, wie sein süßer Saft Dir die Kehle herunter rinnt und Deinen Gaumen erfreut. Du siehst die wohlige, rotschimmernde Farbe, die Dir farbenprächtig zulächelt und Dich aufruft, ihn zu essen. Ja, du kennst diesen Geschmack. Beschreibe dem Menschen vor dir mit Deinen Glühenden Worten den Geschmack des Apfels und lasse ihn Anteil haben an Deinen Worten. Er wird daraus sein Erfahrung ziehen, aber noch immer wird er noch nicht wissen, wie solch ein Apfel schmeckt. Diese Erfahrung muss er selber machen, indem er in den Apfel beißt. Aber Deine Worte haben ihn erst dazu ermuntert, in diesen apfel zu beißen.

    In diesem Sinne-Alia
     
  9. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Liebe Sumsi, ging nicht ebensolches Feuer aus Deinen Worten hervor, als Du diese Zeilen schriebst???

    Noch immer sind sie zu spüren. Noch immer glüht der Platz, an dem Du sie zurückgelassen hast.
    Ich kann sie spüren. Sie sind "heiß" und im Feuereifer geschrieben. Und doch............, auch Du solltest Dich fragen, ob Du den Apfel beschreiben kannst. Auch du solltest nicht vorschnell urteilen.
    Ich gebe zu, dass ich auch schon andere Beiträge gesehen habe, Beiträge von denen ich mich fragte, in welchem Forum ich denn eigentlich gelandet bin.
    Erkenne ich so etwas, lächle ich friedvoll in mich hinein und ermahne mich selber mit erhobenen Finger, so etwas nicht zu tun.
    Und dennoch muss ich sagen, ich bin sehr froh, hier zu sein. Ich habe lange nach einem solchen Austausch von Gedanken und Worten gesucht. Einiges gefällt nicht. Okay!!! Es ist Okay, aber dann gibt es doch wieder Beiträge, die uns wachsen lassen. Und manchmal gehören auch "Zyniker" "Ego-Ist-en" "Anders_Denker" "Frei-Maurer" und andere unbekannte Formen, von denen es Tausende gibt, dazu. Manchmal lästig, wie Fliegen, aber sie sind. Was wollen sie uns sagen??? Haben sie weniger Lebensberechtigung, als Unsereiner??? Hat Gott sie nicht auch erschaffen, um hier, heute in dieser Zeit gerade jetzt mit uns zu sein? Er hat. Und es gibt Keine Zufälle. Alles hat seinen Sinn, ob es uns schmeckt, oder nicht ist eine andere Sache.

    Liebe-Voll grüßend-Alia

    Auch an dich Anubis, Schönen Dank für Deinen Beitrag

    ;)
     
  10. Sumsi

    Sumsi Guest

    Werbung:
    sehr salbungsvoll -
    aber zumindest nicht unangenehm zu lesen.

    Ich hol mir jetzt nen Apfel. Irgendwie gustert mich plötzlich und unvermittelt danach... ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen