1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Bibel

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von IZABELLA, 29. März 2010.

  1. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Werbung:
    Einladung zur Klärung aller folgenden Bibelstellen:)


    HESEKIL 9,4-11

    4 Und sprach zu ihm: Geh durch die Stadt Jerusalem und zeichne mit einem Zeichen an der Stirn die Leute, die da seufzen und jammern über alle Greuel, die darin geschehen.

    5 Zu den anderen Männern aber sprach er, so daß ich es hörte: Geht ihm nach durch die Stadt und schlagt drein; eure Augen sollen ohne Mitleid blicken und keinen verschonen.

    6 Erschlagt Alte, Jünglinge, Jungfrauen, Kinder und Frauen, schlagt alle tot; aber die das Zeichen an sich haben, von denen sollt ihr keinen anrühren. Fangt aber an bei meinem Heiligtum! Und sie fingen an bei den Ältesten, die vor dem Tempel waren.

    7 Und er sprach zu ihnen: Macht den Tempel unrein, füllt die Vorhöfe mit Erschlagenen; dann geht hinaus! Und sie gingen hinaus und erschlugen die Leute in der Stadt.


    LG ein Dankeschön,

    Iza.
     
  2. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    HOSEA 14,1

    Samaria wird wüst werden; denn es ist seinem Gott ungehorsam. Sie sollen durchs Schwert fallen und ihre kleinen Kinder zerschmettert und ihre Schwangeren aufgeschlitzt werden.
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    übersetzungsfehler ...das kann einfach nicht war sein:):rolleyes:;)
    und wenn es wahr ist ...dann ist dieser gott ein vollidiot:)
     
  4. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    1. MOSE 6, 17

    17Denn siehe, ich will eine Sintflut kommen lassen auf Erden, zu verderben alles Fleisch, darin Odem des Lebens ist, unter dem Himmel. Alles, was auf Erden ist, soll untergehen.

    1. MOSE 7, 4

    4Denn von heute an in sieben Tagen will ich regnen lassen auf Erden vierzig Tage und vierzig Nächte und vertilgen von dem Erdboden alles Lebendige, das ich gemacht habe.

    1. MOSE 7, 21ff

    21Da ging alles Fleisch unter, das sich auf Erden regte, an Vögeln, an Vieh, an wildem Getier und an allem, was da wimmelte auf Erden und alle Menschen.

    22Alles, was Odem des Lebens hatte auf dem Trockenen, das starb.

    23So wurde vertilgt alles, was auf dem Erdboden war, vom Menschen an bis hin zum Vieh und zum Gewürm und zu den Vögeln unter dem Himmel; das wurde alles von der Erde vertilgt.





    4. MOSE 31ff



    7Und sie führten das Heer wider die Midianiter, wie der HERR dem Mose geboten hatte, und erwürgten alles, was männlich war.

    9Und die Kinder Israel nahmen gefangen die Weiber der der Midianiter und ihre Kinder; all ihr Vieh, alle ihre Habe und alle ihre Güter raubten sie,

    10und verbrannten mit Feuer alle ihre Städte ihrer Wohnung und alle Zeltdörfer.

    15Warum habt ihr die Weiber leben lassen?



    17So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind

    18aber alle Mädchen, die unberührt sind, die laßt für euch leben.

    Von den gefangenen 32.000 Jungfrauen mußten ihm 32 geopfert werden.

    40Desgleichen Menschenseelen, 16000 Seelen, davon wurden dem HERRN 32 Seelen.
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    und dann kam das neue testament ...kann man mal sehen wie nötig das war und ist ...kann man auch mal sehen ...wie die ürsprünglichen vorraussetzungen waren und leider zum teil eben immer noch sind...
    jesus hat sie nicht umgebracht in so und so viel kriegen ...und es geht auch nicht um diese kriege ...die sind ein graus und eine krankheit...der weg des neuen testamentes führt nach innen ...da wo frieden sein kann und ist ...und eine hoffnung ,dass sich das auch auf die äussere welt dann auswirken möge...darin liegt hoffnung...
    und wen ich diese reise nach innen antrete ...dann hab ich nicht nur für mich das beste getan sondern ...was meine person anbetrifft auch für meine nähere umgebung...lokal handeln und denken und global denken..
    im kleinen liegt ein anfang ...:)
     
  6. maria45

    maria45 Guest

    Werbung:
    eine Prise Neues Testament beisteuernd:

    Offenbarung/18/4 "Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, auf daß ihr nicht ihrer Sünden mitteilhaftig werdet, und auf daß ihr nicht empfanget von ihren Plagen;"
    Offenbarung/18/5 denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht.
    Offenbarung/18/6 "Vergeltet ihr, wie auch sie vergolten hat, und verdoppelt [ihr] doppelt nach ihren Werken; in dem Kelche, welchen sie gemischt hat, mischet ihr doppelt."
    Offenbarung/18/7 Wieviel sie sich verherrlicht und Üppigkeit getrieben hat, so viel Qual und Trauer gebet ihr. Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und Traurigkeit werde ich nicht sehen.
    Offenbarung/18/8 "Darum werden ihre Plagen an einem Tage kommen: Tod und Traurigkeit und Hungersnot, und mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist der Herr, Gott, der sie gerichtet hat."
    Offenbarung/18/9 "Und es werden über sie weinen und wehklagen die Könige der Erde, welche Hurerei und Üppigkeit mit ihr getrieben haben, wenn sie den Rauch ihres Brandes sehen;"
    Offenbarung/18/10 und sie werden von ferne stehen aus Furcht vor ihrer Qual und sagen: Wehe, wehe! die große Stadt, Babylon, die starke Stadt! denn in einer Stunde ist dein Gericht gekommen.
    Offenbarung/18/11 Und die Kaufleute der Erde weinen und trauern über sie, weil niemand mehr ihre Ware kauft:
    Offenbarung/18/12 Ware von Gold und Silber und Edelgestein und Perlen und feiner Leinwand und Purpur und Seide und Scharlach, und alles Thynenholz und jedes Gerät von Elfenbein und jedes Gerät von kostbarstem Holz und von Erz und Eisen und Marmor,
    Offenbarung/18/13 und Zimmet und Amomum und Räucherwerk und Salbe und Weihrauch und Wein und Öl und Feinmehl und Weizen und Vieh und Schafe, und von Pferden und von Wagen und von Leibeigenen, und Menschenseelen.
    Offenbarung/18/14 Und das Obst der Lust deiner Seele ist von dir gewichen, und alles Glänzende und Prächtige ist dir verloren, und du wirst es nie mehr finden.
    Offenbarung/18/15 Die Kaufleute dieser Dinge, die an ihr reich geworden sind, werden aus Furcht vor ihrer Qual von ferne stehen, weinend und trauernd,
    Offenbarung/18/16 und werden sagen: Wehe, wehe! die große Stadt, die bekleidet war mit feiner Leinwand und Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen! denn in einer Stunde ist der so große Reichtum verwüstet worden.
    Offenbarung/18/17 Und jeder Steuermann und jeder, der nach irgend einem Orte segelt, und Schiffsleute und so viele auf dem Meere beschäftigt sind, standen von ferne
    Offenbarung/18/18 und riefen, als sie den Rauch ihres Brandes sahen, und sprachen: Welche Stadt ist gleich der großen Stadt?
    Offenbarung/18/19 Und sie warfen Staub auf ihre Häupter und riefen weinend und trauernd und sprachen: Wehe, wehe! die große Stadt, in welcher alle, die Schiffe auf dem Meere hatten, reich wurden von ihrer Kostbarkeit! denn in einer Stunde ist sie verwüstet worden.
    Offenbarung/18/20 Sei fröhlich über sie, du Himmel, und ihr Heiligen und ihr Apostel und ihr Propheten! denn Gott hat euer Urteil an ihr vollzogen.
    Offenbarung/18/21 Und ein starker Engel hob einen Stein auf wie einen großen Mühlstein und warf ihn ins Meer und sprach: Also wird Babylon, die große Stadt, mit Gewalt niedergeworfen und nie mehr gefunden werden.
    Offenbarung/18/22 Und die Stimme der Harfensänger und Musiker und Flötenspieler und Trompeter wird nie mehr in dir gehört werden, und nie mehr wird ein Künstler irgendwelcher Kunst in dir gefunden werden, und das Geräusch des Mühlsteins wird nie mehr in dir gehört werden,
    Offenbarung/18/23 "und das Licht einer Lampe wird nie mehr in dir scheinen, und die Stimme des Bräutigams und der Braut wird nie mehr in dir gehört werden; denn deine Kaufleute waren die Großen der Erde; denn durch deine Zauberei sind alle Nationen verführt worden."
    Offenbarung/18/24 Und in ihr wurde das Blut von Propheten und Heiligen gefunden und von allen denen, die auf der Erde geschlachtet worden sind.
    Offenbarung/19/1 Nach diesem hörte ich wie eine laute Stimme einer großen Volksmenge in dem Himmel, welche sprach: Halleluja! das Heil und die Herrlichkeit und die Macht unseres Gottes!
    Offenbarung/19/2 "denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte; denn er hat die große Hure gerichtet, welche die Erde mit ihrer Hurerei verderbte, und hat das Blut seiner Knechte gerächt an ihrer Hand."
    Offenbarung/19/3 Und zum anderen Male sprachen sie: Halleluja! Und ihr Rauch steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit.
     
  7. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Keine Ahnung:dontknow: bin überfragt, deshalb bat ich ja um Klärung
     
  8. ;) ;) ;) ;)

    Das ALTE TESTAMENT erzählt, was die PROPHETEN betrifft,

    Hesekiel war PROPHET, von DINGEN aus der ZUKUNFT und

    NICHT von DINGEN aus der ZEIT des ALTEN TESTAMENTS
     
  9. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Ist das was ich zitierte das alte Testament?

    Ist es richtig übersetzt, oder what?
     
  10. Werbung:
    Wer weiß das schon.......wie oft wird mir gesagt, ich würde nur das Negative rauspicken und das Positive übersehen ? !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen