1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aus dem Kontext gerissen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Lincoln, 30. Mai 2016.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.041
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Wer einen Vergleich erzwingen will, um einem Greuel ein anderes Greuel gegenüberzustellen, begeht ebenso Missbrauch wie jene, die ein Greuel aktiv begehen, wenn sie Zitate unbedacht aus dem Zusammenhang und dem Kontext reißen, da so die ursinnhafte Bedeutung zugunsten eines fremden Sinnes vernebelt wird.

    Hesekiel

    Wichtig ist der Term mit dem Zeichen. Hier das T.

    Geh mitten durch die Stadt Jerusalem und schreib ein T auf die Stirn aller Männer, die über die in der Stadt begangenen Greueltaten seufzen und stöhnen.

    Was bedeutet dies?

    Es bedeutet, dass alle, die "gegen diese Greuel" sind, nicht erschlagen werden sollen. Wer offen BEKENNT, gegen diese Greuel zu sein und Mitgefühl für die Opfer im Herzen trägt, dass sie alle verschont werden. Es sollen in diesem Kontext nur jene erschlagen werden, die selbst Mord und Totschlag mit Freude und Spaß am Töten begehen.

    In vielen Ländern gibt es noch in unserer Gegenwart die Todesstrafe. Das Zitat oben bezieht sich auf eben diese Mörder und Gewaltverbrecher und nicht auf alle Menschen.
     

Diese Seite empfehlen