1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der eigene Wille, auch Einfluss anderer?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Esogothiker, 10. Mai 2008.

  1. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus,

    ist eigentlich der eigene Wille etwas zu tun wirklich das was man selber vor hat, oder steckt da auch Beeinflussung anderer mit drinn?

    z.B. ich gehe in den Park um ein wenig durch die Gegend zu spazieren, ein ander könnte mich ja per Magie dazu animiert haben wegen...

    Oder ich fange an mich für bestimmte Sachen zu interessieren, tausche mich auch in dem Gebiet mit anderen Leuten aus.

    Was meint Ihr, liegt der eigene Wille für etwas nur in der eigenen Macht oder haben andere auch ein Einfluss?

    LG Peter
     
  2. a418

    a418 Guest

    Ganz prinzipiell:

    Du verwechselst den eigenen Willen mit dem eigenen Wunsch.....

    418
     
  3. Draco

    Draco Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Sonthofen
    Nunja das kommt darauf an was du mit andere meinst, den "andere" haben ihren Willen auch immer von anderen Quellen und geben ihn nur weiter. Der Grund des Willens ist die Tatsache das etwas funktioniert, daher rührt der Wille, heißt keiner will etwas was nicht funktioniert.

    Zuerst kommt der Urgrund der Dinge, also das funktionierende, jemand entdeckt dies und gibt es dann an andere weiter.

    Deswegen ist niemand ein Erfinder, sondern ein Entdecker, weil das "erfundene" schon immer da war, man musste es bloß entdecken.

    Der Wille im Park spazieren zu gehen kann also immer nur von anderen kommen, weil schon jemand vor dir im Park war und du weißt das es dort schön ist. Wenn du das nicht wüsstest würdest du da auch nicht hinwollen (außer zu wissenschaftlichen Zwecken, also um zu entdecken was dort ist)


    Ich hoffe das war nicht zu kompliziert formuliert (ja das wortspiel war gewollt *g* ) :weihna1


    LG Draco
     
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.309
    Werbung:
    Schau mal auf jede kleinste Intention die Du hast... Also wenn Du z.B. einkaufen willst und Dir trotzdem die Haare kämmst, oder wenn Du zu einem Produkt greifst und dafür Gründe hast. Du bist bei allem durch Deine vergangene Wahrnehmung, daher extrem durch andere, beeinflusst. Das ist einerseits normal. Aber es ist gut wenn man sich dem bewusst ist. Wovon Du beeinflusst bist, kannst Du auch feststellen, wenn Du Dich bei Deinen ganz großen Wünschen fragst, warum Du sie überhaupt hast. Denk mal an den Wunsch nach einer Beziehung... Oder dem Wunsch nach Geld... Auch letzteres hat meistens einen sehr großen Anteil an "Anderen". Man möchte beeindrucken oder vielleicht auch Gutes tun (was man auch wieder hinterfragen kann.... also das warum? ). Das hat immer damit zu tun, das der Wille nicht nur rein aus Dir selbst herauskommt. Meiner Ansicht nach gibt es nur einen einzigen Willen, der wirklich "rein" ist. Der Wille nach Freiheit (des Bewusstseins... oder wie auch immer man es nennen will).

    VG,
    C.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen