1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Zentrum der Galaxis und der Gottesbeweis

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von ELi7, 21. August 2017.

?

Ist die Welt aus Gott entstanden?

  1. Die Welt ist aus Nichts heraus entstanden

    2 Stimme(n)
    8,3%
  2. Die Welt ist aus dem Urknall entstanden

    4 Stimme(n)
    16,7%
  3. Ich weiss es nicht

    8 Stimme(n)
    33,3%
  4. Die Welt ist als biblische Schöpfungsgeschichte entstanden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. DieWeltentstehung gleicht dem Ein- und Ausatmen Gottes

    10 Stimme(n)
    41,7%
  1. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.637
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Wenn ich all das Böse und das Leid, die Kriege und Katastrophen ... betrachte, dann fällt es mir schwer, mir vorzustellen, dass ich dies dem Glück des Himmels vorgezogen habe. Aber wenn dies so für Dich stimmt, ist es ok
     
    sikrit68 und NuzuBesuch gefällt das.
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.606
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Na ja, selber lebe ich in einem friedlichen Umfeld, obwohl mir in diesem Leben diverses Leid auch nicht erspart geblieben ist.
    Aber ich gebe zu, dass ich mir bei vielen Schicksalen auch nicht vorstellen kann, dass die Seele sich das freiwillig ausgesucht hat....
     
  3. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    6.494
    Ort:
    potentiell immer vorhanden; tendenziell fokussiert
    Ehrlich? Leg einen Apfel zum anderen, und du hast zwei Äpfel. Das ist keine Theorie, sowas ist Praxis, allein schon im Einkauf. :D
    Was ist daran unbewiesen?

    Es gibt bereits viele Theorien, die sich alle voneinander unterscheiden und doch alle widerspruchslos alle Fragen beantworten. Und nu?
    Ich sehe das anders. Die Ursachen können nur im Hier und Jetzt liegen. Es gibt nur das Hier und Jetzt, alles andere ist Vorstellung und damit Illusion.
    Im Übrigen sind Verhältnisse, wenn sie als misslich angesehen werden, bereits bewertet worden, ohne verstanden worden zu sein. Denn wenn Misslichkeit verstanden wird - abrakadabra -, wird plötzlich Nützlichkeit daraus. :zauberer2

    Und dass diese Inkarnation notwendig war, ist auch nicht "bewiesen"! Aus welcher Not heraus denn?
    Naja, vielleicht würde diese Not die misslichen Verhältnisse erklären. :D

    Dann entschuldige ich mich hiermit dafür. Es kam so rüber.
     
    Seelenfeuer gefällt das.
  4. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.637
    Ort:
    Schweizer Mittelland


    Es ist ein Axiom, eine Annahme.
    Bisher von niemandem bewisen worden!

    Wichtig ist hier, dass es sinnvoll ist - wie auch in der Religion.


    Da ist doch ein Widerspruch zu erkennen - die Ursache Deiner Inkarnation (als Beispiel) soll im Hier und Jetzt liegen!!? Das ist doch unmöglich! Denn solange Du noch nicht geboren bist, kannst Du diese Ursache nicht bewirken und solange Du keine Ursache bewirkst wirst Du nicht geboren.

    Das aales was Vorstellung ist Illusion sein soll ist eine sehr kühne Behauptung.


    Nehmen wir den Krieg in Syrien oder die Vertreibung in Myanmar - da kann ich Dich nur sehr inständig um dieses Abrakadabra bitten!!

    Wie oben schon erwähnt, gibt es sehr wenig, was der Mensch letztlich beweisen kann - also ist es müssig danach zu suchen. Was uns bleibt und wozu wir aufgerufen sind, sind vernünftige Erklärungen - einfach und logisch.

    Die "Not", aus der heraus jede Inkarnation notwendig ist, wird aus dem Mangel an Tugenden der Seele begründet. Sobald eine Seele alle Tugenden in sich vereint ist der Kreislauf der Wiedergeburten beendet und der weitere Verbleib im im geistigen Reich - im Reich Gottes.

    lg
    Syrius
     
    Arcturin gefällt das.
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    33.067
    Ort:
    Niedersachsen

    Warum wird immer mit der Schuld argumentiert, dass man nur deshalb hier inkarniert? Warum soll es nicht einfach ein Erfahrungswert sein, dass dadurch "Alles, Was Ist", bereichert wird? "Schuld" ist ein sehr irdischer Zustand, den die sogenannte göttliche Kraft nicht kennt!
     
  6. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.992
    Werbung:
    Es gibt keine Schuld, die entsteht durch Menschen, die ihre eigenen Unzulänglichkeiten nicht wahrheben wollen. Und jemanden suchen, der dafür herhalten soll.
     
    Siriuskind gefällt das.
  7. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.637
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Wie oben schon erwähnt, gibt es wohl kaum eine Seele, die sich als Erfahrung Krieg, Mord, Totsschlag Krankheit und Schmerz ......... einfach so als Erfahrung aussucht - sowas kann man sich einfach nicht vorstellen.

    Schon eher kann man sich denken, dass die Erde eine Schule ist auf der die Seelen etwas zu erlernen haben.

    Und die Ursache dass man zu lernen hat, kann nur einem vorgeburtlichen Fehlverhalten entnommen werden - vermute ich.

    Ein Erdenleben als Erfahrungswert für mich?? Nie und nimmer!

    lg
    Syrius
     
  8. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    33.067
    Ort:
    Niedersachsen


    Wenn man auf "der anderen Seite" steht, weiß man, dass man unverletzlich ist und deshalb wirkt es nicht so schlimm, sich ein leidvolles Leben auszusuchen, sondern man ist sich bewusst, dass man dadurch weiterkommt.

    Wir spielen hier alle nur eine Rolle, wie im Theater. Nach der Vorstellung geht man wieder in seinen üblichen Zustand.

    Nur hier im augenblicklichen Zustand kommt es Dir schwieriger und unvorstellbar vor, weil Du die direkte Verbindung zur geistigen Welt nicht hast, Du möchtest weg von diesem Zustand. Aber diese Trennung ist nur eine Täuschung, vielleicht musst Du Dir hier auf Erden einfach nur ein anderes Bild machen, wenn Du verstehst, was ich meine?:)
     
    Inti und NuzuBesuch gefällt das.
  9. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.992
    Das Stimmt, doch bist du hier um in der Gesamtheit zu lernen. Daher wird dir auch jedes-mal eine anders Thema gegeben. Doch beinhaltet jedes Thema die nicht erlernten Themen neu. Und das nach ihren Entwicklungsstand. Das was wir hier Erleben ist ein schnelles Lernen, was durch die Emotionalität geschieht. Wo Schmerz und Leid uns ganz schnell zwingen zu lernen. Krankheiten gehören genauso dazu.
    Die Freude und Liebe geben uns ein Bild wie es sein kann, wenn wir bereit sind in unserer Ganzheit(Vollkommenheit) zu gehen. Je weiter du dich in deinen Lernaufgaben hingibst und die für jetzige Inkarnation abarbeitest, um so früher kannst den Rest der Inkarnation genießen hier auf Erden. Es liegt an dir, und nicht denn anderen.
     
  10. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.637
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    So tönt es doch schon ganz anders - also ni9cht fdie Erfahrung an sich ist das Ziel sondern das Weiterkommen!

    Die Seele erkennt, dass sie durch dieses Jammertal gehen muss, denn sie will höher steigen.

    Das widerspricht Deiner obigen Aussage: Die Seele will weiterkommen und überwindet den üblichen Zustand, in den sie somit nie wieder zurückfällt.

    Was soll mir schwieriger und unvorstellbar vorkommen?
    Wie kommst Du darauf ich hätte die direkte Verbindung zu geistigen Welt nicht - und wo liegt der Zusammenhang?

    Und weg von diesem Zustand? wie kommst Du darauf? Du sprichst in Rätseln.

    lg
    Syrius
     

Diese Seite empfehlen