1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Burn out

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von riana, 12. Dezember 2010.

  1. riana

    riana Guest

    Werbung:
    Burnout mal esoterisch oder astrologisch oder wie gar immer gesehen... Was hat er für eine Bedeutung.... was meint ihr???
    Liebe Grüße und Danke, Riana
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Vielleicht ist Burnout letztlich eine Flucht in die Hektik, ins Außen um seine inneren Anteile nicht spüren zu müssen.
    Astrlogisch könnte ein stressiger Pluto-, Saturn- oder Uranustransit über Sonne oder Mond dahinter stecken?
    Dazu bräuchte man aber deine Daten.

    lg
    Gabi
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    dem Burnout ist die Esoterik völlig fremd, auch Astrologisch nicht bestimmbar, völlig unterschiedliche Wege, die sich vllt kreutzen könnten, wenn der Patient dazu bereit ist.

    lg
     
  4. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014


    Was meinst du mit Flucht in die Hektik?
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Ich mein damit, arbeiten bis zum umfallen, sich für alles verantwortlich fühlen, anderen Menschen und Dingen mehr Beachtung zu schenken, als sich selbst und seine ganz individuellen Bedürfnisse zu verleugnen und zu glauben immer und jederzeit funktionieren zu müssen.
    So etwa....:)
     
  6. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    Werbung:
    mobbing kommt dazu, meistens.....
     
  7. johsa

    johsa Guest

    eine Schutzreakton des Körpers
    ohne diese Symptome würden wir uns ja völlig aufarbeiten

    ist aber nicht zwingend,
    ich z.B. hätte mich mit großer Freude ins Grab gearbeitet, wenn mein Körper mich gelassen hätte,
    war in einem merkwürdig glücklichen Zustand, kam mir sehr wichtig und bedeutend vor,
    war über mich selbst erstaunt, mit wie wenig Schlaf ich auskomme und dachte dabei an Napoleon .... :rolleyes:

    ich hab allerdings diesen Zustand nicht freiwillig beendet, die Firma wurde geschlossen,
    was für ein Glück für mich, denke ich heute
     
  8. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Burn-Out :confused:

    Ich denke die Leute scheitern an ihrer eigenen Messlatte des Erfolges was sie tun müssen. Klar jeder will anerkennung, doch diese Menschen müssen immer mehr tun, um dieses Loch in sich zu stopfen. Ich sehe auch oft Menschen die ihr erreichtes Schema umstellen, weil sie durch Krankheit auch Fürsorge bekommen, ganz klar unbewusst.

    Ein ständiges Überlasten hält auf dauer keiner aus. Oft muss ein Mensch so zerbrechen, um sich neu aufzubauen. Wie war das mit dem Vogel Phönix aus der Asche.

    lg Pia
     
  9. riana

    riana Guest

    Hallo Sidala, Du liest Dich, als hättest Du es auch schon mal gehabt....
    Wie bist Du aus der Falle gekommen... der meist ist es ja nicht nur Arbeit, sondern auch... sonst was...

    Schöne Grüße und Danke
     
  10. sensitiverM52

    sensitiverM52 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Köln/Bonn
    Werbung:
    zwischen Burn out und einem workoholik gibt es sicher einen imensen Unterschied. Ein workoholik arbeitet und zieht daraus ein warmes positives Gefühl, wie ein Alkoholiker zum Zeitpunkt seiner ersten Drinks.
    Burnout hingegen bedeutet das man sich selbst nicht mehr fühlt, man ist innerlich und seelisch wirklich leer und mit Sicherheit oft die Folge mangelnder Anerkennung auch im privaten Umfeld. Uns den erfolgreichen, beliebten Manager mit sozialem Hintergrund als ein typischers burnout Profil zu verkaufen, dient den Therapeuten dazu, das Produkt Therapie irgendwie "sexy" zu machen. Ein ausgebrannter Mensch ist durch eine Vielzahl von Tälern gegangen und nach meiner Meinung, muss er dieses Erkennen um den turnaround zu schaffen. Oft hat er ein falsches Betätigungsfeld dem er sein Selbstbild anpasst. Und da schlägt die Therapieszene in Büchern oft in die selbe Kerbe indem ihm erzählt wird das das was er machte " ERfolgreich war". Er muss sicher um zu genesen sein privates und berufl. Betätigungsfeld seinem Charakter und seinen Fähigkeiten anpassen, dann generiert er die Erfolgserlebnisse die ihm seine Batterie wieder aufladen.

    LG
    Michael
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen