1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

21.12.2012 - Astrologische Sicht?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Jaguar, 27. August 2006.

  1. Jaguar

    Jaguar Guest

    Werbung:
    Hallo

    Ich weiss, dass der Maya-Kalender am 21.12.2012 endet und da gibt es ja viele Spekulationen, was dann geschehen wird...Nun weiss ich nicht, ob das in diesem Forum schon mal besprochen wurde, aber was passiert denn aus Astrologischer Sicht an diesem Datum? Sticht da irgendwas besonders hervor? Stehen mehrere Planeten in Konjunktion oder sowas? Wenn irgendwas besonderes passieren soll, müsste man das ja Astrologisch deuten können...

    Ach ja, besonders ist ja schon mal der Übergang ins Wassermannzeitalter...
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Jaguar,

    Bei entsprechener Vertiefung könnte man über dieses Thema sicher ein ganzes Buch schreiben. Ich habe aus Neugier das Datum mit 12 Uhr Mittags eingegeben, weil die alten südamerikanischen Kulturen besonders auf die Sonne und den Mond achteten. Dazu habe ich spontan Lima in Peru hergenommen. Was hochinteressant ist: Der Aszendent steht hier auf bald 29 Grad in den Fischen, demnach auf der kosmischen Spalte! Diese Spalte beginnt ja ebenso im Häuserkreis am AC und symbolisiert den ewigen Kreislauf von Anfang und Ende. Hier wäre sozusagen das Ende....ganz kurz vor einem neuen Zyklus!

    Die Sonne steht Anfang Steinbock am MC, Pluto und Mars ebenso in diesem Zeichen und im zehnten Haus. Dabei steht aber Mars kurz vor der elften Spitze, bekommt dadurch starke expansive Kräfte. Merkur und Venus findet man im Schützen in Haus neun.

    Was auffällt: Jedes Zeichen steht sozusagen im eigenen Haus! Saturn steht im Skorpion in acht zusammen mit dem aufsteigenden Mondknoten, was ebenso auf ein Stirb und Werde hinweist. Neptun steht im eigenen Zeichen der Fische kurz nach der 12. Hausspitze, Uranus und der Mond im Widder Haus eins.

    Jupiter steht in den Zwillingen im vierten Haus und ist zu diesem Zeitpunkt als einziger Planet rückläufig, führt eine blau-grüne Projektionsfigur an, an welcher Saturn und Pluto beteiligt sind. Ebenso bildet Jupiter eine Oppositon zu Merkur und der Venus, somit bildet er in diesem Horoskop die meisten Aspekte und bekommt besondere Wichtigkeit. Er hat hier rot-grüne Aspekte, das blau fehlt, was auf Unruhe und Anreize hinweist.

    Da die Denkachse der Häuser drei und neun stark betont ist, werden sicher geistige Neuerungen eine große Rolle spielen. Nach Krieg sieht mir jedoch das Ganze weniger aus. Eher wird die Entschlossenheit global gewachsen sein, den Umweltproblemen Paroli zu bieten. Gerade die Naturkatastrophen lassen die Menschen immer näher zusammenrücken...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Jaguar

    Jaguar Guest

    Das heisst, dass zumindest krasse Umweltkatastrophen auf uns zukommen werden...

    Naja...Die Lage im Nahen Osten wird meiner Meinung nach immer bedrohlicher, weil sich ja ziemlich viele Staaten langsam dran beteiligen. Auch wenn es nur Hilfstruppen sind...

    Naja...Am wichtigsten finde ich momentan sowieso, dass man endlich von dem beschissenen Öl auf umweltschonende, alternative Energien umsteigt und damit die Autos usw. tankt...Ich würde mir nämlich erst DANN ein Auto kaufen. :)
     
  4. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    hi Jaguar

    wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)

    Arnold hat ein willkürliches Radix für 12 Uhr Ortszeit in Lima/Peru erstellt, wie willst du daraus erkennen dass in Deutschland Umweltkatastrophen stattfinden?

    den peruanischen Coca-Bauern wird es nebenbei bemerkt auch ziemlich egal sein, was ein paar europäische Truppen im Nahen Osten befrieden.

    ja, das lässt sich bei Widder am Aszendenten recht häufig beobachten.
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Genau das ist es ja auch - das Ende eines Zyklus im Maya-Kalender. Weitere Zyklen haben die Mayas nicht ausgeführt. Ich habe einen Band der Rosenkreuzer-Ephemeriden, der mit 31. 12. 1999 endet. Ich habe aber nie angenommen, dass dieses Datum mit dem Weltuntergang identisch ist (obwohl die Millenniums-Hysterie ja happig genug war...). So sehe ich auch im "Enddatum" des Maya-Kalenders nichts anderes als das Ende eines Zyklus, und ein neuer Zyklus wird beginnen. Warum sollte der gegenüber den vielen anderen beschreibbaren Zyklen unserer Zeitrechnungen einen so herausragenden Charakter haben?

    Alles Liebe,
    Jake
     
  6. rosi63

    rosi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Erzgebirge
    Werbung:
    hallo alle zusammen,
    wenn am 21 .12.2012 ein neuanfang stattfinden soll, müsten wir ja dann alle katastrophen egal ob krieg oder naturk. hinter uns haben,oder?
    was heist eigentlich neuanfang?
    :confused:

    rosi
     
  7. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo zusammen :)
    lieber Jaguar :)

    Wieso heisst es das und woraus schliesst Du das?
    Das hat Arnold nicht gesagt.
    Es gibt auch Neubeginne, die nicht von Katastrophen begleitet sind.

    Warum sollten an einem Tag, an dem ein endlicher Kalender endet, oder in der Zeit davor, Weltuntergänge, Kriege, Naturkatastrophen oder ähnliches Zeugs stattfinden?

    Es ist doch völlig natürlich, dass ein Kalender irgendwann mal endet, wenn ihn keiner fortführt? Und die Mayas tun das halt nicht mehr, keine neue Auflage!
    Der muss irgendwann mal enden, sonst wäre es nämlich der unendliche Maya-Kalender. Und alles, was schriftlich überliefert wird, kann nicht unendlich sein. Weil es keine unendlichen Papierrollen gibt. Grande Finale.

    In meinen Augen ist es einfach Mode, ein "spektakuläres" Datum nach dem anderen rauszusuchen und einfach um viel Lärm um nichts zu machen, weil manchen Menschen einfach verdammt fad im Hirn ist. :clown:

    liebe Grüße,
    Chimba
     
  8. Jaguar

    Jaguar Guest

    Aber was ist mit dem Übergang ins Wassermannzeitalter??? Das derzeitige Fische-Zeitalter hat ja etwa mit Jesus Christus begonnen und nun geht es zu Ende...
     
  9. Chimba

    Chimba Guest

    Hm... Ich weiss nicht - ich denk mir, das weiss niemand. Solche Übergänge passieren ja nur ganz selten -- also so einer ja überhaupt .... :rolleyes:

    Und sie passieren nicht schlagartig - *kawumm* - von einem Tag auf den anderen. Sondern es sind schleichende Prozesse.
    Es wird sich einfach die Zeitqualität ändern, die Einstellungen und Themen werden andere werden. Aber man wird es nicht gleich merken.

    Wie ich eben in Wikipedia nachgelesen habe, kann man ja scheinbar auch gar nicht den genauen Übergang ins neue Zeitalter definieren -scheinbar sind wir schon mitten drin.

    Das veranschaulicht aber nochmal gut, dass das eben nix Plötzliches ist.

    Symptom für die neue Zeit wären also zB die neuen Technologien, wie zb Computer und das Internet. Welches ja auch sinnbildlich für eine Verkleinerung bzw das Zusammenrücken der Welt steht und ja uranische Qualität besitzt.

    Es wird jedenfalls eher nix spektakuläres, kein Ereignis dazu passieren.

    Das wäre zB eine mögliche Antwort auf deine Frage.

    Was könntest Du Dir denn vorstellen, Jaguar, was im uranischen Sinne anders werden könnte? :)

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
  10. Chimba

    Chimba Guest

    Werbung:
    www.wikipedia.de:

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen