Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wenn der Wahrnehmer keinen Körper hat, womit er fühlen kann…

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von goldengel111, 14. Februar 2011.

  1. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    55.262
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Ich denke, Ausweichen ist keine Intuition, sondern ein Reflex.

    Intuition wäre gewesen, wenn du 10 Minuten vorher schon langsamer gefahren wärst oder ein Pause eingelegt hättest ...

    Um eine Intuition hervorzurufen muss immer eine Situation vorrausgehen. Etwas passiert und dann kommt die Intuition, wie z.B. bei einer Entscheidung.
    Da geht eben die Situation, dass du dich entscheiden musst voraus.


    :)
    Frl.Zizipe
     
  2. Origenes

    Origenes Guest

    Noch eine Anmerkung dazu, fiel mir gerade ein beim Lesen deines Textes:
    Für mich sind höhere Wahrnehmungen eigentlich selbsterklärend. Ich brauche keine Erklärung in dem Sinne. Und das ist für mich auch ein gut Teil Kriterium für deren Authentizität. Sie erzeugen in meinem Bewusstsein etwas wie einen Wellenschlag von Sich-Selbst-Erklärendem, das sich immer weiter ausbreitet. Momente die Licht auf sehr vieles werfen können und für Jahre im Leben nachwirken.

    Erst wenn ich dann, aus welchen Gründen auch immer, in die Lage komme, diese Wahrnehmungen/Erfahrungen zu kommunizieren, taucht der Erklärungsbedarf auf.
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    Reflexe werden auch gesteuert, eben von den Konditionen, vom angelernten....

    Ja, das finde ich,ist ein gutes Beispiel, muss aber nicht darauf reduziert sein was Intuition sein muss.

    den Teil hab ich jetzt nicht verstanden...
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    55.262
    Ort:
    Wien

    Das mein ich ja auch bei den Intuitionen - eine blitzschnelle Abfrage aller Erfahrungen, die man gemacht hat, auch die unbewussten.






    Macht nix .... :)



    :)
    Frl.Zizipe
     
  5. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Das Unterbewusstsein ist unser reiner Selbsterhaltungstrieb.
    Die Intuition ist die Einschaltung des Unterbewusstseins in Gefahrensituationen.
    Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und im Gegensatz zum Bewusstsein sind die Informationen des Unterbewusstseins nicht selektiert worden. Das heißt unser Unterbewusstsein erkennt viel mehr als uns bewusst ist. Unser Bewusstsein wäre überfordert mit all den Informationen, die in uns einströmen. Deshalb wird das selektiert.

    Mit 12 wäre ich beim Überqueren einer Straße einmal fast überfahren worden.
    Intuitiv hat mich irgendetwas zurückgezogen, so dass ich mich einfach seitwärts gedreht habe anstatt über die Straße zu gehen. Manch einer spricht dann auch vom höheren Selbst oder von Engelchen. Nö, mein Unterbewusstsein hat einfach mehr gesehen als es mir bewusst war, denn ich hatte nur Augen für den Bus auf der anderen Straßenseite, zu dem ich schnell rennen wollte.

    Das Unterbewusstsein schützt uns. Es hilft uns, es ist superkreativ.
    Das Unterbewusstsein steuert sehr viele Organe in uns. Stellt euch mal vor, wir müssten sie bewusst steuern? Herz, pumpe jetzt, Herz pumpe jetzt..
     
  6. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Werbung:
    Das ist nur Halbwissen. Das Unterbewusstsein sprich Seele ist viel mehr.:)
     
  7. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Das Unterbewusstsein nimmt die Impulse der Seele (Wahrnehmung) auf und reflektiert Sie über das Bewusstsein (Filterung) und agiert/wirkt so in der Welt.
    Mit deinem HALBwissen möchte ich nicht leben. Aber um ganz ehrlich zu sein, ich gebe doch in dem Forum sicherlich nicht mein gesamtes Wissen wider. :lachen:
    Wir müssen also schon korrekt sein, es handelt sich hier ja noch nicht mal um 1 %es Wissen.
     
  8. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Die Kehrseite des Unterbewusstseins ist, daß es nicht nur schützen kann, sondern sondern uns auch die teuflischen Glaubens-und Verhaltensmuster immer wieder wiederholen lässt...
     
  9. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Diese Muster sind überlebensnotwendig. Dein gesamtes ICH ist auf diesen Mustern basierend und eine Lebensnotwendigkeit. Würden wir diese Routinen nicht in uns haben, wir müssten alles jederzeit neu erlernen. Autofahren und nebenbei Radio hören und reden wären unmöglich.
    Alte Muster kann man durch Neue ersetzen, aber wie gesagt hat man diese ja auch öfters aus guten Grund gebildet. Löschen kann man sie jedenfalls nicht, auch wenn man das vielleicht manchmal gerne würde.
     
  10. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das hab ich nicht gemeint. Es gibt Erlebnisse, die sich ins Unterbewusstsein eingenistet haben, die uns womöglich unser ganzes Leben traktieren. Manche wirken so stark, daß sie einem Menschen zu Drogen oder Alkohol greifen lassen (und womöglich daran stirbt). Also kann man da von "überlebensnotwendig" nicht mehr sprechen.

    Alte Muster müssen mal bewusst gemacht werden, wenn sie tief sitzen. Löschen kann man sie nicht wirklich, da muss ich dir recht geben, man kann lediglich die Identifikation lösen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden