Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was haltet ihr von Avatarkursen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Juli1001, 2. Februar 2003.

?

Was haltet ihr von Avatarkursen?

  1. Hä, was soll das sein???

    33 Stimme(n)
    32,0%
  2. Noch nie von gehört *achselzuck*

    29 Stimme(n)
    28,2%
  3. Kann ich wirklcih empfehlen :-)

    5 Stimme(n)
    4,9%
  4. Kann ich nur von abraten :-(

    16 Stimme(n)
    15,5%
  5. keine eigene Erfahrung damit

    6 Stimme(n)
    5,8%
  6. Freunde haben mir das schon empfohlen :-)

    3 Stimme(n)
    2,9%
  7. Freunde haben mir davon abgeraten :-(

    2 Stimme(n)
    1,9%
  8. Mir egal

    9 Stimme(n)
    8,7%
  1. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.424
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:
    Hi, Notdebugged!

    Ich habe zwar noch nie einen Avatarkurs besucht - werde ich auch nicht - aber ich kann mir schon vorstellen, was da läuft. Da hat mal wieder jemand ein Allheilmittel gefunden! Ich habe das auch schon öfter geglaubt, deshalb habe ich dafür Verständnis. Dein Freund ist jetzt in der Phase, in der er noch euphorisch ist. Das legt sich wieder! :D Wie lange es dauern wird, kann ich dir natürlich nicht sagen. Überleg dir, ob du es mitmachen willst und die Geduld aufbringen willst.


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  2. notdebugged

    notdebugged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Hallo believe,

    ja, vielleicht hast du Recht und ich sollte den Ball erstmal flach halten und das Ganze weiter beobachten.

    Ich war mit 19 eimal für eine Weile in einem Yoga-Ashram in den USA - da dachten alle Freunde und Verwandte zu Hause ich sei einer Sekte zum Opfer gefallen. War aus meiner Sicht natürlich nicht so (und ist es auch bis heute nicht). Aber ich erinnere mich, dass ich voller Begeisterung endlich DEN Weg gefunden zu haben, auch ziemlich daher geschwallert haben muss. In einem Vokabular, dass nicht mein eigenes war.
    Allerdings war ich wie gesagt 19 - aber mit Mitte dreißig? Ego auflösen schön und gut, eine stabile eigene Persönlichkeit zu haben ist aber auch ganz gesund.

    "Debuggen" ist übrigens ein Avatar-Begriff für aufmüpfige Studenten, die Sand im Getriebe sind. Bei mir haben offensichtliche sämtliche Debugging-Strategien nichts genützt. Was soll mir das über mich sagen - dass ich als unerleuchtetes Wesen weiter dahin vegetiere?

    In diesem Sinne
    not-debugged
     
  3. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.424
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Ja, das ist bestimmt gut! Wenn man länger beobachtet, kriegt man auch mehr Informationen und hat eine bessere Entscheidungsgrundlage! :)
     
  4. na na na


    ich habe den Avatarkurs gemacht
    und bin immer noch euphorisch:banane:


    er war der Fahrschein in die Freiheit
    zusammen mit den Plejadern gings auf Kurs
    dann noch Buddhismus

    und ich bin wahrhaft glücklich ich selbst zu sein!



    Ali:zauberer1
     
  5. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.424
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier


    Liebe Aphrodite!

    Ich gönne dir die Euphorie von Herzen! Möge sie dir so lange erhalten bleiben, wie du es selbst magst! :)


    Liebe Grüße

    believe
     
  6. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo notdebugged, willkommen im Forum! Ich hab Dir eine PN geschickt!
     
  7. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Ich glaub Pressefuzzis (Journalisten) wollen immer nur Negatives (über Avatar) hören. Positive Nachrichten sind für diese Spezies Mensch uninteressant.
     
  8. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Also ich bin begeistert vom Avatar-Kurs und habe mir mit den gelernten Techniken schon viele schöne Dinge für mein Leben kreiert. Und Master und Wizardkurs haben mir erneut erhellende Einblicke ermöglicht.
    Dennoch stehe ich dem "System StarsEdge" sehr kritisch gegenüber.
    Ich habe den Eindruck, die Trainer wollen jeden Avatar-Absolventen zum Verkäufer für die Kurse drillen. Eigene Ziele und Wünsche sollen immer mehr in den Hintergrund treten ("hach wozu braucht man viel Geld, Urlaub oder ein tolles Haus?") vor dem Ziel, auf das alle eingeschworen werden: EPC, d.h. 7 Milliarden Menschen sollen peu à peu Avatarkurs, Masterkurs und Wizardkurs absolvieren.

    Im Wizardkurs geht es viel um "Geheimnisse" und "Verdeckte Vorhaben", die jeder von uns in sich trägt, und ohne Bearbeitung dieser kommt niemand zu den weiteren "Goodies" in diesem teuren ($ 7500.-) Kurs.
    Dabei stört mich, während ich all die kleinen und großen "Übertretungen" "beichte", niemand erwähnt, dass Harry Palmer, der Gründer von Avatar und "Gönner und Meister" aller im Kurs anwesenden ein Jahrzehnt bei der Scientology Church teils auch in höherer Position tätig war. Ein Geheimnis, das niemand erwähnenswert findet, schon gar nicht Harry selbst. Traurig, wo Scientology doch gar nix Schlimmes ist, sogar was ganz Tolles sein soll (hat mir neulich erst ein "Scientology Volonteer" auf der Straße erzählt..... ;-)
     
  9. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Hab heute die Einladung zum Prokurs (professional) bekommen.
    Findet im August in Willingen statt.
    habe z.Zt. keine € 2000.- übrig, weil ich umziehe, Steuernachzahlung und Zahnarzt bezahlen muss.

    Und wenn, da ist dieser Zwiespalt: Soll ich € 2000.- (+Hotel und Anfahrt) für einen Kurs bezahlen, wo ich lerne, mit anderen (der Andere ist die Hölle - J.P. Sartre :D )im selben Raum zu sein, ohne Verlegenheit oder etwas anderes Unangenehmes zu spüren? Dies und die berüchtigte "Rattenliste" würden mich schon reizen, aber ich hab keine Lust, wieder endlos animiert zu werden, Anderen Kurse zu verkaufen (sog. Inspiration) seufz:confused:
     
  10. gentlemani

    gentlemani Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    139
    Ort:
    nähe Graz, Steiermark
    Werbung:
    Interessantes Thema.
    Leider habe ich nun hier über den Avatarkurs entweder positive oder negative Sichtweisen gelesen. Anscheinend sind die, die einen Kurs besucht haben sehr begeistert und andere sind kritisch (Scientology und co.)
    Schafft es vl. jemand, der Avatarkurse besucht hat kurz folgendes OBJEKTIV kritisch zusammen zu fassen:

    - Was ist der Sinn und Zweck dieser Kurse?
    - Wie viel kosten sie?
    - Warum dürfen Kursteilnehmer nicht "verraten" - oder nur sehr wenig?

    Ich finde den Wikipedia-Eintrag über Harry Palmer sehr interessant. Anscheinend hat es ja auch ein Open-Source Projekt von Eldon Braun gegeben. Eine Idee, die sehr zu befürworten ist. Doch so wie es aussieht wurde Braun total vernichtet... Das alleine schreckt mich schon sehr ab!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden