Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was haltet ihr von Avatarkursen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Juli1001, 2. Februar 2003.

?

Was haltet ihr von Avatarkursen?

  1. Hä, was soll das sein???

    33 Stimme(n)
    32,0%
  2. Noch nie von gehört *achselzuck*

    29 Stimme(n)
    28,2%
  3. Kann ich wirklcih empfehlen :-)

    5 Stimme(n)
    4,9%
  4. Kann ich nur von abraten :-(

    16 Stimme(n)
    15,5%
  5. keine eigene Erfahrung damit

    6 Stimme(n)
    5,8%
  6. Freunde haben mir das schon empfohlen :-)

    3 Stimme(n)
    2,9%
  7. Freunde haben mir davon abgeraten :-(

    2 Stimme(n)
    1,9%
  8. Mir egal

    9 Stimme(n)
    8,7%
  1. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Werbung:
    @PT1976 Du hast ja recht, ich mach halt gerne mal ein Späßchen:banane::party02:
    Ja, vom Avatarkurs halt ich viel, es geht da aber weniger um Lehrstoff, als um erfahren und üben, daher auch 10 Tage, nicht 3 Minuten, in 3 Sekunden kann ich jemandem sagen "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst" und damit wäre auch alles Wichtige gesagt, aber noch nix begriffen, wie man da hinkommt. Ist IMHO auch die Krux von "Heiligen Schriften" wie der Bibel: viele tolle Sprüche aber keine "Anleitung".
    Was ich von der "Maschine" StarsEdge halte hab ich ja auch schon dargelegt.
    Beim Grundkurs kommt es auch darauf an, dass der Master (Lehrer) nicht eigene Überzeugungen weitergibt, sondern den Studenten dazu ermächtigt, eigene Überzeugungen aufzuspüren und bei Bedarf zu diskreieren und hilfreichere zu kreieren.
    Die Lizenz zur Weitergabe des Kurses erwirbst Du im Masterkurs (und ggf. einigen "Internships)
    liebe Grüße
    Lichtspieler
     
  2. LaurenCH

    LaurenCH Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    128
    Hmm, ist ein guter Lehrer nicht einer, der den Lehrstoff für dich geeignet vermittelt kann und jedem sein individuelles Lerntempo lässt?
     
  3. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    da gebe ich dir recht .. es sieht einfach aus, gelint nur mit viel übung ...

    dieses behauptet auch die scientology-organisation, die sich immer auf die religionsfreiheit beruft ..

    das finde ich nett ... und das zeigt, dass du für ehrlichkeit und transparenz bist ..

    habe kein interesse an eine lizenz bzw. weitergabe von avatarkursen .. wenn ich den masterkurs mache, dann werde ich es nur für mich und meine seele tun ..

    lieben gruß
    PT
     
  4. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    doch ist er .. und das ist eine bessere definition als meine ..

    lg
    PT
     
  5. gantenbein

    gantenbein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    6
    um es noch mal kurz in die runde zu werfen,
    es ist einfach absurd wie hier über das "system" avatar diskutiert wird, wenn schon scientology gelehrt wird, dann sollte wenigstens auch scientology draufstehen und nicht ein weichgezeichneter, weichgespülter begriff dem auch noch ein eingetragenes warenzeichen verpasst wurde.
    es ist einfach knallharter commerz mit dem hier suchende menschen getriggert werden.
    soll nicht heißen, dass nicht ein teil der menschen die sich dafür engagieren, auch an eine botschaft darin glauben und ehrbare absichten hegen. nur, sind sie dem allgemeinen geschwätz der erleuchteten plantetarischen zivilisation auf den leim gegangen.
    und ein teil der hier schreibenden aspiranten versucht nur leimruten auszulegen, oder dem volk auf´s maul zu schauen wie es zu dem einen oder anderen thema bezüglich avatar steht.
    mein rat, wenn ihr die kohle übrig habt, dann spendet sie einem kinderhospiz oder ähnlichen einrichtungen die sich engagiert mit menschen und deren schicksalen auseinander setzen und nicht mit den ergüssen eines hp, ausgeschwitzt in einem lauwarmen salztank!

    in diesem sinne @AphroditeTerra @Lichtspieler
    halte ich es mit voltaire
    "der pöbel ist in jedem lande ungezogen"
     
  6. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Werbung:
    zum avatarkurs: das produkt ist super - ohne zweifel. und die vermarktung, naja is halt (leider) die übliche schiene, die wir hier in deutschland (österreich) von den usa übernommen haben. ob ich meinen freunden und bekannten mit avatar auf die nerven gehe oder mit amway, tupperware, versicherungen oder sparverträgen ist letztendlich wurscht. darum tu ich es nicht. wenn die leute eine positive veränderung an mir bemerken, kann ich ja gerne mal diskret auf den avatarkurs verweisen, den ich im übrigen jetzt auch selber anbieten kann. ansonsten soll doch jeder nach seiner façon selig werden. und nebenbei bemerkt: geld verdienen ist nichts schlechtes! wer so denkt kommt nie von seinen schulden runter.
     
  7. notdebugged

    notdebugged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Hallo allerseits,

    ich habe sehr interessiert und z.T. amüsiert eure Beiträge zu Avatar gelesen. Meine eigene Erfahrung vor 2 Wochen war eher...traumatisch. Ich würde mich gerne weiter darüber austauschen, um es zu verarbeiten und dem Ganzen dann vielleicht doch eine "learning experience" abgewinnen.
     
  8. notdebugged

    notdebugged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Meine Erfahrung war Folgende:
    Ich fühlte mich gedrängt, einen Schritt zu tun, zu dem ich noch nicht bereit war. Offensichtlich sind meine Selbstschutzfunktionen (= Widerstände) stark ausgeprägt - aber sicherlich nicht ohne Grund. Das mal eben innerhalb von 10 Tagen zu "knacken" - was mir wahrscheinlich viele Male das reine psychische Überleben gesichert hat - war einfach zu heftig für mich. Und das auch noch unter Anleitung von Laien (nicht nur aber eben auch) und keinerlei Unterstützung bei der Reintegration.
    Zum Glück haben mich ein paar gute Freunde und psychologisch geschulte Menschen einigermaßen stabilisiert. Jedenfalls heute - das geht ständig auf und ab seitdem, von der Panikattacke bis zu heftigen Heulkrämpfen.
     
  9. notdebugged

    notdebugged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Mein Freund, der seit einem halben Jahr intensivst Avatartechniken praktiziert, hat sich hingegen sehr zum Positiven verändert. Allein deshalb bin ich - neugierig und spirituell interessiert - überhaupt mitgekommen.

    Was mich da aber wirklich abgeschreckt (wenn nicht sogar entsetzt) hat, ist die riesige Geldmaschinerie, die dahinter steckt.
    Dabei ist das Gedankengebäude absolut wasserdicht: jegliche Zweifel an der Orga werden ganz einfach als Secondary getilgt. Praktisch für den, der sich eine goldene Nase verdienen will. Da empfinde ich einen Mischung aus Grusel und Hochachtung vor so viel intelligenter Dreistigkeit (oh - das sollte ich gleich mal als Secondary behandeln, sonst wird das ja wohl nichts mehr mit meiner Erleuchtung).

    In dieser Umgebung habe ich mich einfach nicht wohl gefühlt, was meine empfindliche Reaktion auf den (subjektiven) Druck noch verstärkt hat.
     
  10. notdebugged

    notdebugged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Nun meine Sorge: mein Freund, der normalerweise sehr politisch korrekt ist, keine Coca Cola trinkt etc. etc. stellt einfach auf Durchzug, wenn ich auch nur annährend wage, Avatar zu kritisieren. Er guckt mich dann nur mitfühlend an (wie er's im Masterkurs als Strategie gelernt hat) und sagt dann so Sachen wie: "Schatz, Ärger tut dir nicht gut. Was können wir denn jetzt tun, damit es dir besser geht."
    Hallo - hat er sein Hirn mit der Unterschrift der urheberrechtlich geschützen Unterlagen gleich mit abgegeben? Wo ist er geblieben, den Mann, den ich kenne? Oder ist er komplett neutralisiert und mit Avatarphrasen in Neuauflage erschienen?

    Dies ist eine ernsthafte Frage: glaubt ihr, ich muss mir da Sorgen machen? Und kann ich diese Beziehung intakt halten?

    Die Avatar-Antwort kenne ich: Kreiere einfach eine intakte Beziehung. So einfach ist Tennis - nicht wahr?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden