Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was haltet ihr von Avatarkursen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Juli1001, 2. Februar 2003.

?

Was haltet ihr von Avatarkursen?

  1. Hä, was soll das sein???

    33 Stimme(n)
    32,0%
  2. Noch nie von gehört *achselzuck*

    29 Stimme(n)
    28,2%
  3. Kann ich wirklcih empfehlen :-)

    5 Stimme(n)
    4,9%
  4. Kann ich nur von abraten :-(

    16 Stimme(n)
    15,5%
  5. keine eigene Erfahrung damit

    6 Stimme(n)
    5,8%
  6. Freunde haben mir das schon empfohlen :-)

    3 Stimme(n)
    2,9%
  7. Freunde haben mir davon abgeraten :-(

    2 Stimme(n)
    1,9%
  8. Mir egal

    9 Stimme(n)
    8,7%
  1. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Werbung:
    @Lilatag: Endlich mal wieder jemand, der sich etwas fundierter mit der Materie beschäftigt und nicht nur Massenmedien-Phrasen weiterdrischt. Sehr schön.
    Ich hab 2001 den 1.Kurs gemacht und die Techniken begeistern mich immer noch (also 8 jahre noch nicht ganz 10)
    Zum "waschechten Psychologen": Ja, auf einem Wiederholungskurs hab ich einen solchen getroffen und sogar mit ihm ein Hotelzimmer geteilt. Er war restlos begeistert und hat sofoprt seiner Freundin den Kurs empfohlen das sich hier "in 9 Tagen Entwicklungen tun, die sonst erst in 9 Jahren Therapie möglich wären". Er hat sich sofort für den Master und den Wizardkurs angemeldet! hab leider dann nix mehr von ihm gehört.
    Ja, Avatar gehört zu meinem Leben und die Übungen helfen immer wieder über Krisen und Schwierigkeiten hinweg. Mir geht nur das "Pushen" der anderen "Wizards" und Master auf den Keks, deshalb halte ich nur Kontakt zu einigen guten Avatar-Freunden. Der ganze StarsEdge-Zirkus is nix für mich. "EPC" schön und gut, aber jede freie Minute dranhängen um Leute für die Kurse zu "inspirieren"? Nö, die sollen selber draufkommen, dass es nix besseres (und vor allem nachhaltigeres) auf dem Markt gibt. (€2000.- zzgl MwSt und lebenslanges wiederholen des Kurses für € 350.-;sag mir, wo das möglich ist
     
  2. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Da muss wohl einer seine Kosten reinbekommen :D Mach doch noch was Werbung.

    Hier gibt es noch ne töfte Doku zu dem Thema:

    http://www.youtube.com/watch?v=LCUqXxn8m8E
     
  3. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Es gibt höchstens für einen selbst nichts besseres.

    Jede Verbesserung des Selbstmanagement ist zu begrüßen.
    Und die Idee, seine Realität selbst zu schaffen.
    So was ist, wenn man es zuende denkt, Konstruktivismus.
    Der hat aber auch seine Grenzen und es gibt da Varianten.

    So richtig es ist, das man selbst erlebt, wie man seinen Interpretationen
    schafft, desto schwieriger wird es aber mit dem was ist.
    Wenn ich die Interpration kenne oder weglasse - was dann bleibt-
    dass ist doch auch nicht immer nur easy - oder?
    Und was ist denn nun wirklich?

    Wenn ich selbst mir meine Realität konstruiere - dann bin ich mir selbst
    vielleicht auch nur eine Konstruktion.
    Naja sowas behauptet ZEN ja auch - alles maya.

    Da muss man aber gut aufpassen, damit man nicht zu sehr Bodenhaftung verliert.

    Und wenn der andere dann nur noch in mir eine Konstruktion ist -
    wirds schnell happich. Denn dann bin ich auch seine Konstruktion?

    Ich weiss, es geht darum, herauszufinden, dass ich nicht auf mein
    Gegenüber reagiere sondern meist auf eine Idee von meinem Gegenüber.
    (Aber auch nur meist. Immer ist auch immer Anteil da, der mehr mit dem
    Gegenüber zu tun hat als mit mir selbst. Es sei denn man ist so
    psychisch vom "außen" entfernt, dass man nur in seiner eigenen Welt lebt.)

    So ein Gedankengut ist übrigens weder Avatar-Gut oder gehört noch sonstewem. Und zu begreifen und umzusetzen geht das ganze auch
    ohne Avatar-Kurs.

    Ganz platt gesagt - jede gute Therapie kann sowas. Genau die Fehler
    der eigenen Wirklichkeitsinterpretation korrigieren, die uns selbst unser
    Leben schwer machen.
    Und Psycho-Therapien gibt es sogar auch auf Krankenschein.

    Im übrigen können auch gute Freunde sowas leisten. Also - ihr wisst schon,
    diese wirklich guten Freundschaften im Leben, von denen man meist
    nur ein oder zwei hat.


    Wer meint alles bei sich steuern zu können, erlebt im Bewußtsein keine Grenzen mehr. Er erlebt sich damit evt. als zu allmächtig.

    Freiheit kann nur existieren innerhalb von Grenzen. Auch wenn das Bewußtsein frei ist, so sollte es z.b. ethische Grenzen kennen. Oder Grenzen der Verantwortung. Selbst-Verantwortung.
    Ansonsten endet Freiheit auch in Gewalt.

    Denn wenn ich mir von jemanden anderen keine Grenzen setzen lasse - denn ich interpretiere ja selbst oder konstruiere, was ich von dem was der andere tut oder sagt - also was ich davon halte. Ob ich es für relevant ansehe oder nicht. Wer kann mir dann noch Grenzen setzen?
    Wenn ich anfange meine ethischen Grenzen wegzukonstruieren?
    Was ist denn ein Diebstahl? Nur reine Konstruktion?

    Ich halte viele Methoden, zumindest was ich hier von den Beschreibungen her lese, für den Zweck viel zu aufwendig. Und hören sich sehr anstrengend an.
    Ein wenig erinnert mich einiges auch an NLP.
    Da geht es ja auch darum seine Ziele im Leben, bzw. sich selbst zu verwirklichen

    Naja, vielleicht sollte ich mal einige Avatar-Absolventen life erleben.

    - Solange die mir nicht dauernd damit auf den Keks gehen, wie toll
    dieser Kurs war. -

    Denn sowas kann ich auch vielen anderen Kursen, Esoterikern etc. hören.
    Wie toll das alles war oder ist.
    Wieso überzeugen Avatar-Absolventen nicht einfach durch ihr Beispiel?
    Das wäre doch mal richtig überzeugend.
    Reicht wohl nicht, sonst müsste man ja wohl nicht eine so gigantische
    Werbetrommel rühren.

    Im übrigen - gerade ein so hoher Preis trägt dazu bei, sich ganz sicher darin zu sein, dass das sein Geld auch Wert ist.
    (lasst mich mal hier ein wenig fies sein - heut ist mir danach :) )


    Immerhin gab es hier ja auch eine Meldung von jemanden, der mit diesen
    Kursen nicht zurecht kam.
     
  4. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    OOch SYS, 2x dassselbe oberflächliche Negativ-Video zu posten, davon wirds auch nich besser. Fällt Dir sonst nix ein? Schade.

    Lilatag, schön was Du schreibst. Durchdacht und fundiert und kritisch. Ich finde es gut, sich mit Dingen kritisch auseinanderzusetzen, besonders in der Esoterikszene. Es gibt da ja viel "Bullshit" und es ist wichtig Spreu vom Weizen zu trennen und herauszufinden, was für einen selber richtig und gut ist. Und Du hast recht: Gute Freunde sind durch nichts zu ersetzen, auch nicht durch einen noch so guten Kurs. Am schönsten finde ich, gute Freunde zu haben, mit denen man gemeinsam hinter die Kulissen der sogenannten Realität schauen kann.
    Der Avatarkurs ist für Dich selbst, Deine Lebensziele, Wünsche und um Dir selbst auf die Spur zu kommen (frühere und heutige Indoktrinationen durch andere und die Gesellschaft aufdecken etc.). Der Masterkurs und die folgenden Kurse beschäftigen sich sehr mit Ethik und die Beziehung zu anderen Menschen.
     
  5. SYS41952

    SYS41952 Guest


    http://www.sekten.ch/ex-site/links/avatar/avatarkurs.htm
     
  6. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Werbung:
    uiuiui, das klingt ja so, als wären die Menschen nicht für sich selbst verantwortlich, sondern Opfer, mit denen was gemacht wird. meine Erfahrung mit dem Kurs ist das nicht. Es geht ja grade darum, selbst zum Ursprung zu werden und SEINE Wahrheit zu erkennen und zu leben.. Inhaltliche Indoktrination findet da nicht statt, sondern es werde n Technike gelehrt, wie Du besser erkennen kannst WAS IST.
    SYS,hast Du den Kurs gemacht oder plapperst Du nur Sensations-Journalisten und anderen Negativ-Denkern nach?
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Stimmt. Genauso sieht das aus, das hast du bemerkenswert gut erfasst.

    'Report' vom Bayerischen Rundfunk ist in deiner Wahrnehmung also Sensationsjournalismus bzw. die Mitarbeiter der ARD sind negativ denkend?

    Donnerwetter! Aber durchaus interessant in vielerlei Hinsicht...

    Loge33
     
  8. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    klar doch, Loge, ich wohn in Bayern:) Und alles was "anders" oder gar "bewusstseinsverändernd" ist, wird von den konservativen "öffentlich Rechtlichen" erst mal niedergemacht. Hat ne lange Tradition. Und die Leute glauben statt dass sie selbst Erfahrungen machen. Zum Glück bilden sich immer mehr Menschen eine eigene Meinung, nachdem sie etwas ausprobiert haben, statt blind professionellen (Negativ-)Schreibern zu glauben.
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Schöne Worte. Die Bild-Zeitung oder du, ihr seid da sicher seriösere professionelle Autoren. :clown:

    Die typisch schönfärberischen Pseudo-Argumentationsketten sind mir doch im Pädophilie-Thread schon mal begegnet? Hauptsache eine positiv klingende Wortwahl und alles scheint in Butter weil konform. Ist es aber nicht.

    Das sind nur die Techniken, die angewendet werden und auch von dir hier wieder. Doch ein Meister bist du nicht.

    Loge33
     
  10. LichtSpieler

    LichtSpieler Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    München
    Werbung:
    doch! Lizensierter Meister und Wizard:thumbup::zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden