Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Telepathie u.a.

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von emotion-Franz, 7. Mai 2021.

  1. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.245
    Werbung:
    Jeder Mensch der hellfühlig ist, ist sich dessen vollkommen bewusst, dass man einen anderen Menschen nicht mit Telepathie beeinflussen kann, weil die eigenen Energien und die der jeweiligen Persönlichkeit einem im Weg stehen. Wenn man aber die Energien andere Menschen wahrnimmt, dann kann man diese auch beeinflussen, dass hat aber nichts mehr mit Telepathie zu tun,
    dass ist dann eine Verbindung zu Höherem. Deshalb ist auch immer eine ungewollte Beeinflussung effektiv, weil die Impulse dafür, aus der tiefe kommen. Das Endprodukt ist dann aber nicht das selbe, also es deckt sich nicht mit den Impulsen die man gesendet hat. Früher oder später wird ein gesunder Mensch der hellfühlig ist, und sich danach strebt andere Menschen bei ihrer Entwicklung behilflich zu sein, bemerken, dass man andere Menschen einfach teilweise automatisch beeinflusst, dass gehört einfach irgendwo dazu.

    Echte Telepathie findet nur auf höherer Ebene statt, da kommuniziert man nicht mit Worten und Sätzen, sondern mit Absichten. Diese direkte Art der Telepathie, die also durch Worte und Sätze geschieht, gibt es in Wahrheit nicht.
     
  2. ramalon

    ramalon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    473
    Hallo,

    Telepathie versteht wohl jeder etwas Anderes drunter.
    Mit dem Verknallt sein, ist oft Eigenprojektion.
    Auch oft mit dem Wahrnehmen anderer Menschen, dann projizieren die Menschen ihre Emotionen auf andere.
    Einseitige Liebe z.B., wer es kennt und damit konfrontiert war, weiß es. Man will von den Menschen nichts, und kommt so etwas wie: „Ich weiß das du mich liebst, ich fühle es genau, stehe zu deinen Gefühlen zu mir!“

    Da gibt es Empath, fühlen was Menschen fühlen, ohne sich selber einzubringen.
    Also ohne eigene Gefühle Menschen wahrzunehmen.

    Eine Steigerung davon ist, die Absichten der Menschen dann zu erkennen, die hinter den Worten stecken. Aber auch die Lügen, die Emotionen und die Gedankengänge.

    Danach kommt der Ansatz der Telepathie, sich über Gedanken auszutauschen.
    Nur es bedarf zwei Menschen, die dazu fähig sind, eine gegenseitige Verbindung aufzubauen.

    Hat aber nichts mit Herz Schmerz und Gefühle zu tun, sondern es ist hart.
    Ich Maßregel so darüber.

    Die Tochter eines Bekannten stand hinter mir, sie versuchte stets und ständig jedem zu gefallen.
    Fragte mich, ob sie es gut gemacht hätte, aber gedanklich.
    Habe sie gemaßregelt, weil sie nichts machen soll, um anderen zu gefallen, sondern einzig und allein weil sie es für richtig hält.

    Beispiel: Ich kenne die Familie mit der Tochter, da war sie 6 Monate alt.
    Hatte ihren Eltern erklärt, dass ihre Tochter hoch sensibel ist. Mit Empath können sie nichts anfangen. Sollten also behutsam mit ihr umgehen.
    Sie suchte einen Menschen mit dem sie sich verbinden konnte, tastete unaufhörlich ihre Umgebung ab. Habe mich verschlossen, aber sie hatte schon den Verdacht, habe eine Verbindung aber nicht zugelassen.

    Als sie dann 3 Jahre alt war, ist sie schwer gestürzt, wollte sich von niemanden anfassen lassen, da habe ich die Verbindung zu ihr aufgebaut. Hat sich dann auch nur noch von mir helfen lassen, weil sie vollen Zugang zu mir hatte, und wusste das sie mir absolut vertrauen konnte.

    Danach habe ich meine Erfahrungen ihr übermittelt, jetzt ist sie 12 Jahre alt, hochintelligent, selbstsicher, und sie hat den Vorsprung, den ich mir erarbeiten musste.

    Sprache spielt dabei keine Rolle, sie spricht nur arabisch, aber gedanklich verstehen wir uns.

    Und das sehe ich nur als Ansatz von Telepathie an.

    Gruß ramalon
     
  3. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.864
    Wie meinst du das, kannst du also nur empfangen und nicht selber "senden"?

    Ich versuche wenn ich z.b unterwegs bin Emotionen und negative Gedanken zu überbrücken, denn ich habe bemerkt, dass meine Gedanken direkt "umgesetzt" werden, ich gebe hier mal 2 Beispiele, okay?

    Das erste war im November: Ich kam vom einkaufen und ging nach Hause, vor mir lief eine ältere sehr gebrechlich aussehende Dame, es fing an zu regnen und sie hatte einen Regenschirm dabei. Sie machte den aber nicht auf und ich war besorgt, dass sie krank werden würde, mir lies' dies keine Ruhe und ich dachte "mache den Regenschirm auf, bitte nutze ihn" plötzlich öffnete die alte Dame ihn, drehte sich aber zu mir rum und sagte "Ja, ist gut, ich verstehe" und sie lächelte mich an.

    Eine Sekunde gefror' mir das Blut und dann sagte ich zu ihr, danke.

    Vor der Pandemie bei meinem Hausarzt, sass' ich im Wartezimmer und es war echt voll, auch hauptsächlich ältere Leute die meist keine geöffneten Fenster mögen. Ich bekam aber schlecht Luft an diesem Tag und dachte stark daran, dass es jetzt gut wäre ein Fenster zu öffenen, traute mich aber nicht weil die anderen Patienten wieder meckern könnten. Ich dachte an die Sprechstundenhilfe, die dort auch rumläuft und wenn sie das Fenster öffen täte, würde keiner etwas sagen.

    Plötzlich ging sie genau zum Fenster öffnete es und sagte zu mir " Ist es so besser? "
    Ich bedankte mich und wusste nun, dass ich sehr aufpassen muss was ich aussende, da es bei den Leuten wohl sehr direkt ankommt.

    Leider bekomme ich die Kontrolle nicht immer perfekt hin, es reicht echt ein Moment der Unaufmerksamkeit und die Telepethie macht sich selbstständlich, gut dass ich nie böse Gedanken hatte. Ich erlaube mir selber nicht Menschen zu hassen, denn ich habe Angst, dass ihnen dann etwas passieren könnte.
     
  4. sadariel

    sadariel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.620
    Danke für die Beispiele.

    Ich kenne so Situationen wie Du beschreibst, @Dyonisus .

    Mein Empfängerproblem ist, wenn da Einfluss auf mein Verhalten genommen werden soll.

    Beispiel wäre, wenn ich beim Wandern telepathisch angetrieben werde, schneller zu gehen... nur weil mein Tempo dem Partner nicht passt. Das gipfelte einmal sogar in einem geistigen Machtkampf. Seither wandere ich lieber allein.

    Solche Sachen gehören für mich zu den Schattenseite der Telepathie.

    Das bedeutet aber nicht, dass es mir umgekehrt nicht auch passiert... wer hat sich selbst (inkl sein Unbewusstsein und alle seine Emotionen) schon ständig unter Kontrolle?
     
    Dyonisus gefällt das.
  5. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.864
    @sadariel

    Ja, die Telepathie hat auch Schattenseiten, dies darf man keine Sekunde vergessen, vor allem wenn sie sehr stark ist und sich kaum unterdrücken lässt, ich empfinde sie zwar als neutral, also weder gut noch böse und doch habe ich etliches versucht sie endlich loszuwerden, was mir nicht gelang. Das sind so Dinge mit denen man wohl lernen muss zu leben, okay sie half mir auch oft in schwierigen Situationen, da ich Menschen damit auch bewusst schon beinflusst habe.

    Auf Behörden: unbezahlbar, im Privatleben: sehr anstrengend, ach ja und Menschen die es erfahren reagieren nicht alle gut darauf, auch so kann man eine Familie/Freunde verlieren.

    Hast du mal versucht telepathische Beinflussungen auf dich zu unterbinden?
    Dazu könnte ich dich eventuell auch etwas beraten, denn das geht, würde ich machen, wenn Interesse besteht deinerseits. Dazu bedarf es nicht viel, nur eine gewisse Konzentration und ein oder 2 Techniken zur EM-Abwehr.

    Ich kann dir Genaueres sehr gerne via PN auch senden, nicht jeder Telepath sollte diese Techniken kennen darum besser per PN.
     
  6. ramalon

    ramalon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    473
    Werbung:
    Dyonisus,

    ich mache es mir da etwas schwerer und unterscheide.
    Es ist nicht alles Telepath.
    Empfänger sind Empathen, und das sind im Grunde alle Menschen, hat aber mit der Ausprägung der Menschen zu tun.
    Menschen sehen meistens nach außen, Neid, Gier usw.
    Merken aber nicht, dass sie im Grunde auch Empathen sind, weil sie es nie gelernt haben.
    Und sie sind auch alle das Gegenteil davon, Suggestoren, denn jeder Mensch sendet.

    Kann es an einem Beispiel schildern.
    Es ist die Massensuggestion, wird gerne auf Verkaufs-Veranstaltungen genommen.
    Massenhysterie oder Euphorie wird erzeugt. Machen auch so genannte Einheizer, bei Musikgruppen.
    So erzeugt man in einer Menge an Menschen ein bestimmtes Gefühl.
    Das nennt sich Suggestion und da alle Menschen auch Empathen sind, lassen sie sich anstecken.

    So etwas geht nicht, wäre keine Verbindung zwischen den Menschen.
    Jetzt sind mir beide Möglichkeiten bekannt, dass jeder Mensch sendet, also bin ich Empath, und weiß aber auch, dass ich manipulativ senden kann.
    Mache mir das Prinzip der Massensuggestion zu nutze.

    Als Empath weiß ich was ich den Menschen vorgeht, als Suggestor kann ich es manipulieren.
    Bei der Suggestion greife ich auf das zu, was vorhanden ist, Emotionen.

    Bei Empathen sollte man dabei auch noch unterscheiden, wie weit der betreffende Mensch seine Möglichkeiten ausgebaut hat.
    Es gibt Menschen, die können grobe Emotionen wahrnehmen, sind sich dem nicht unbedingt bewusst, und leiden darunter.
    Je weiter man sich entwickelt, je mehr man sich um andere Menschen kümmert, je mehr kann man die Variation der Menschen unterscheiden.
    Und dann ist man fast beim Gedankenlesen, das ist dann schon fast Telepath.

    Telepathen sehe ich mehr zwei Menschen an, die sowohl Empathen, wie auch Suggestoren sind, und bewusst Informationen austauschen können, ohne Worte zu benutzen, rein gedanklich.

    Eines sollte dabei jedem Menschen klar sein, einen Empathen täuscht man nicht.
    Menschen können mir erzählen, was sie wollen, ich kenne ihre Gedanken, ich kenne ihre Beweggründe. Und es liegt nicht daran, weil ein Empath auf die Gedanken der Menschen zugreift, sondern weil jeder Mensch unaufhörlich alles sendet.

    So kann ich Menschen fühlen lassen, was ich will, und kontrollieren, wie sie darauf reagieren.
    Kann sie also manipulativ in eine bestimmtes Verhalten drängen.

    Geht im positiven Sinn, wie auch im Negativen.

    Jetzt, weil einige Glauben es wäre verwerflich.
    Man manipuliert keine Menschen. Jeder Mensch manipuliert.
    Der Glaube macht Geschäfte mit der Angst, die Werbung, die Politik, Menschen versuchen sich Liebe zu erkaufen, setzen ihre Partner unter psychischen Druck, ihre Kinder, ihre Umgebung.
    Schicke Klamotten, großes Auto, Schminken, die ganze Palette der Selbstdarstellung, um die Umfeld zu manipulieren und vieles mehr. Jeder manipuliert ohne Ende.
    Und erst, wenn ich mir allem voll bewusst bin, dann kann ich mich schützen.
    Es gibt Menschen, die machen grundsätzlich das Gegenteil von dem, was man ihnen sagt.
    Also sagt man ihnen das Gegenteil von dem, was man von ihnen will, also machen sie, was man von ihnen will um sein Ziel zu erreichen.

    Gruß ramalon
     
    Dyonisus gefällt das.
  7. sadariel

    sadariel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.620
    Die letzten Beiträge in diesem Faden, und die Beispiele von dir und @ramalon haben mich motiviert, noch einmal Anlauf zu nehmen. Vielleicht schaffe ich es ja diesmal.

    Ich würde mich darum sehr freuen, wenn Du mir schreibst.

    LG
     
    Dyonisus gefällt das.
  8. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.245
    Unkontrollierte Beeinflussung schwappen immer Menschen auf die unsicher sind uns sich in der Opferrolle befinden, aber dies dann auch absichtlich auf andere drauf projizieren,
    dass sind verirrte Seelen die sich selbst und anderen Menschen im Weg stehen. Eine unkontrollierte Beeinflussung sind immer Kleinigkeiten, wenn man mal Glück hat, fängt jemand ein Wort auf. Dahinter steckt aber halt mehr, es kommt nämlich auch immer auf die Absichten an. Visualisierung ist ein perfektes Beispiel, hier kann man auch nicht mit bloßer Gedankenkraft sich etwas visualisieren, auch hier spielen die Absichten eine wichtige Rolle.

    Es gibt zwar Menschen die können eine Beeinflussung ein bisschen kontrollieren, aber da geht noch viel mehr. Man kann durchaus spüren wann man Gelegenheiten bekommt. So eine Spur sollte man aber dann auch weiterverfolgen, dass passiert nämlich nicht aus heiterem Himmel. Meistens hat man vorher eine bestimmte Situation analysiert, dann können hier 2 Dinge passieren. Entweder man bekommt eine neue Information über die Situation, oder man wird schon mit einem potentiellen Ergebnis konfrontiert. Da muss man sich dann nur noch sammeln und seine Meinung äußern, und am besten aus tiefstem Herzen, also es müssen immer reine Absichten sein.
     
  9. ramalon

    ramalon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    473
    Hallo Nordic Bursche,

    in Bezug der Manipulation, denken wir immer, es kommt von außen, aber das stimmt nicht, wird sind es selber. Das muss man aber erst einmal erkennen.

    Hatte letztens ein Telefongespräch mit diesen ominösen Aktienfond-Anbietern.
    Der hatte versucht mich zu manipulieren, zum einen litt er unter Eigenprojektion und zum anderen appellierte er an meine Gier.
    Kamen ins Gespräch, und er meinte ich könnte reich werden. Sagte ihm, ich wolle nicht reich werden, und dann antwortete er, jeder Mensch will reich werden, ich darauf, ich aber nicht.
    Damit war er machtlos, hatte keine Kontrolle mehr über das was er verkaufen wollte.
    Kein Einfluss auf meine Gier.

    Oder diese Lotterien, hartnäckig bis zum Anschlag, die wollten nicht begreifen, dass ich nicht reich werden will. Dann sagte ich ihnen, das Zeug (Geld) liegt schon überall rum, Wohnzimmer, Schafzimmer, auf den Fluren, komme da kaum noch durch, will nicht noch mehr von dem Zeug.
    Da haben sie aufgelegt.

    Der Glaube arbeitet mit Ängsten, und sie jubeln die Menschen alles unter die Weste, ist ein Billionengeschäft. Esoterik alleine in Deutschland etwa 35 Milliarden Umsatz.
    Geschäft mit der Angst.
    Ohne Ängste, kann die niemand etwas verkaufen, weil du es nicht brauchst.

    Werbung mit ihren Mittelchen für die ewige Jugend, jeder weiß, dass das Zeug nichts bringt, aber sie mache Milliarden Umsätze.

    Alles greift auf die Emotionen zu, die vorhanden sind.
    Ist egal wer, wenn ich meine Emotionen kenne, sie kontrolliere, weiß ich, was ich bin, und wer mich manipuliert oder es versucht.
    Nur dann kommen die Menschen, und betrügen sich selbst: Ich bin nicht gierig, bin nicht eitel, habe keine Ängste. Und damit stellen sie sich nicht sich selbst, und öffnen Tür und Tor.

    Wie schon geschrieben, ich bin Suggestor, wie auch Empath.

    Kenne das Defizit der Menschen, aber auch bei den Tieren, dem Leben allgemein, ich kann dieses suggestiv auffüllen. Gebe ihnen, was sie brauchen.

    Beispiel in Marokko, eine halbwilde kleine Katze. Die ließ sich von niemanden anfassen.
    Dann mutierte sie zu einem kleinen Monster. Sie kam zu mir, bettelte, ich nahm sie in die Hand und setzte sie auf meinen Schoß. Sie war das liebste Kätzchen der Welt.
    Die Leute im Café sahen mich an wie einen Außerirdischen. Alle kannten diese Katze und ihr Verhalten. Ein Bekannter der neben mir saß, verstand die Welt nicht mehr.
    Sagte ihm, kannst sie anfassen, die kratzt dich nicht.
    Nur die Katze hatte Angst, war voller Misstrauen, ich habe ihr aber ein Gefühl der Sicherheit vermittelt, des Vertrauens, du bist zuhause angekommen, ein Wohlfühlgefühl.

    So habe ich auf ihre Angst zugegriffen und sie ihr genommen. Suggestiv.

    Gruß ramalon
     
  10. ramalon

    ramalon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    473
    Werbung:
    Hallo Nordic Bursche,

    reine Absichten? Welcher Mensch hat reine Absichten?
    Ich finde es immer niedlich, wenn es heißt, nur die im Herten reinen kommen ins Paradies.
    Also machen sie alles, damit sie ins Paradies kommen, Demut, Bescheidenheit usw.
    Nur es steckt eine Absicht dahinter, sie wollen ins Paradies, und sind damit nicht mehr reinen Herzens.
    Ich mache z.B. viele Dinge, von denen ich absolut nichts habe.
    Weil ich es für richtig halte, nicht, weil ich ins Paradies will, oder etwas erwarte.

    Eine Bekannte, die kenne ich kurze Zeit, hat ihr Leben gegen die Wand gefahren.
    Hat ein Haus gekauft, dass sie sich nie leisten kann, noch hat sie irgendwelche handwerklichen Begabungen. Das Haus und den Garten hat sie verkommen lassen, zum einen keine Ahnung davon, kein Geschick und kein Geld um etwas machen zu lassen.
    Jetzt bin ich dabei, das Grundstück aufzuräumen, bekomme Montag 5 Tonnen Mutterboden, streiche, spachtele, pflanze, pflastere usw. Kaufe die Dinge die benötigt werden, bringe alles mit.
    Sie kann es nicht bezahlen, ich schon. Also mache ich es.
    Und ich habe absolut nichts davon, es ist nur eine flüchtige Bekannte.
    Das verstehen die Menschen nicht, absolut nicht, weil man nichts davon hat.

    Das wäre dann mit reinem Herzen, ohne jegliche Erwartungshaltung.
    Und alle im Glauben, der Esoterik machen es nur, weil sie etwas erwarten.
    Suchen ihre Vorteile darin.

    Aber du hast recht, es funktioniert nur, wenn man reinen Herzens ist, nur das versuche mal den Menschen beizubringen.

    Gruß ramalon
     
    Dyonisus gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden