Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Loslassen - aber wie macht man das?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Teleri, 3. Mai 2021.

  1. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.227
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Das sehe ich genauso.
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.659
    dann trägst du doch aber diesen Groll it herum.

    Es ist auf einer Art schon richtig, den Eltern dankbar zu sein, dafür das man da ist..........das sie haben einen geboren lassen............
    und nicht zu vergessen, jeder trägt einen Teil beider Elternteile mit sich rum, und somit wäre Dankbarkeit für die Eltern gleichzeitig auch Dankbarkeit an sich selbst, Selbstanerkennung.

    Taten können verurteilt werden, unabhängig von den Menschen dahinter.
     
    The Crow und Alfa-Alfa gefällt das.
  3. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Es ist weitaus uneinfühlsamer jemanden zum falschen Denken und Handeln zu führen, so einer Erbe seiner Handlungen ist, als jemandem Dinge, wie sie richtig sehen klar zu machen, auch wenn schwer erträglich.
    Wenn gute Haushälterin das Thema Güte und Dankbarkeit verstanden hat und auch nicht scheut ihren Empfängern solch wissen weiterzugeben, anstelle sie vielleicht, ob ihrer eigenen Wertschätzung wegen, in falsche Richtung laufen zu lassen, dann ist solch Manöver, Eiterlbeulenvertuschen vielleicht mit langfristiger Strategie bedacht, doch ob der "Patient" morgen noch lebt oder vermögen zum Loskommen hat, wird dabei sicherlich übersehen.

    Etwa so als zu hoffen, daß eines Kinder, vielleicht irgendwann die Lehren der Dankbarkeit irgendwo lernen und damit von den Eltern vielleicht frei werden. Waldorf bringt mehr ungeschicktes als geschicktes, gescheige den geordnete Beziehungen.
     
  4. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Bamberg
    mir gibt es Hoffnung, wenn ich Gefühle entdecke - so schlecht wie Samana Johann kann ich gar nicht mal im Ansatz über meine Mitmenschen denken, das macht mir Gedanken, soviel Übelbetontheit (Abhängigkeit, Gefangen, Gewinn, Kontrolle) - wenn ich nun hier Liebe und Temperament sehe, dann denke ich, ach wie schön, da ist noch etwas Warmes, und das ist für mich beschützenswert und heilig

    ich habe mich gefreut, so einfach ist das
     
  5. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.605
    kommt darauf an, es ist eine Phase, die Dankbarkeit, falls sie bewusst wird, führt automatisch irgendwann zur Vergebung, das sind Stufen im Vergebungsprozess...

    Schlussendlich reicht bei allem die Bereitschaft, Menschen sind nicht immer fähig vergeben zu wollen, es ist alles ein Prozess und das Ziel wird immer die Vergebung sein, aber nicht einfach so mal, nur weil man das weis, sondern nach dem eigenen Rhythmus....und das kann mit Dankbarkeit beginnen..
     
    The Crow, east of the sun, flimm und 2 anderen gefällt das.
  6. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Werbung:
    Dann mag einer mal vesuchen zu fühlen und wissen, was ein anderer, be-weißt sich ist, verfühlt. Wo ist die Welt, hmm? Wo ist, wenn, einer gefangen?
     
  7. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Konsumenten mögen Falschlieferungen vergeben... gütig dem Millionenkonzern vergeben...
     
  8. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Rechtes, geschicktes Denken, nach oben führend, und schlechtes, ungeschicktes, sichernd den Abgrund:

    Ungeschickte geistige Handlungen

    "Und wie ist einer unrein in vier Wegen, durch geistige Handlungen, gemacht? Da ist der Fall, in dem eine bestimmte Person habgierig ist. Er begehrt die Besitztümer von anderen, denkend: 'Oh, wäre das was anderen gehört nur mein!' Er hält Überwollen aufrecht, verkommen in den Entschlüssen seines Herzens: 'Mögen diese Lebewesen getötet werden oder abgeschnitten oder zerdrückt oder zerstört, oder mögen sie erst gar nicht existieren!' Er hat falsche Ansicht, ist eingenommen von der Art wie er die Dinge sieht: 'Da ist nichts gegeben, nichts ist dargeboten, nichts ist geopfert. Da ist keine Frucht oder Resultat von guten oder schlechten Handlungen. Da ist nicht diese Welt, keine nächste Welt, keine Mutter, kein Vater, keine spontan wiedergeborenes Wesen; keine Brahmanen oder Besinnliche, die rechtes schreiten und rechtens praktizieren, die diese Welt und die nächste verkünden, nachdem sie es direkt für sich selbst wissen und verwirklicht haben.' Dies ist, wie einer unrein in vier Wegen, durch geistige Handlungen, gemacht ist.

    Geschickte geistige Handlungen

    "Und wie ist einer rein in vier Wegen, durch geistige Handlungen, gemacht? Da ist der Fall, in dem eine bestimmte Person nicht habgierig ist. Er begehrt nicht die Besitztümer von anderen, denkend: 'Oh, wäre das was anderen gehört nur mein!' Er hält kein Überwollen aufrecht, ist nicht verkommen in den Entschlüssen seines Herzens. [Er denkt]: 'Mögen diese Lebewesen frei von Feindseligkeit sein, frei von Bedrängnis, frei von Sorgen und mögen sie mit Leichtigkeit auf sich selbst achten.' Er hat rechte Ansicht, ist nicht eingenommen, in der Art, wie er die Dinge sieht: 'Da ist was gegeben, was dargeboten ist, was geopfert ist. Da ist sind Früchte und Resultat von guten oder schlechten Handlungen. Da ist diese Welt und die nächste Welt. Da ist Mutter und Vater. Da sind spontan wiedergeborene Wesen; da sind Brahmanen oder Besinnliche, die rechtes schreiten und rechtens praktizieren, die diese Welt und die nächste verkünden, nachdem sie es direkt für sich selbst wissen und verwirklicht haben.' Dies ist, wie einer rein in vier Wegen, durch geistige Handlungen, gemacht ist.

    AN 10.176
     
  9. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.670
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    .
    Die Seele ist nicht von der Nüchternheit erfüllt, sondern von den Gefühlen. Es nützt da also wenig, wenn ich mir auf rationaler Ebene versuche einzureden, ich müsse diesen oder jenen lieben. Liebe ist ein Gefühl, das nicht immerwährend ist und sich nicht bestimmen lässt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich auch nicht die Gefühle der Abneigung bestimmen lassen.

    Die Frage muss also sein, wie ich mit diesem inneren Konflikt umgehen soll. Die Seele bestimmt dann letztlich, ob sie auf einem Weg ihren Frieden wiederfinden kann. Deshalb sind da gesellschaftliche Konventionen nicht unbedingt die erste Wahl. So zum Beispiel die Konvention: „Du sollst deine Eltern lieben!“

    Es gibt eben in der Realität Beziehungen, bei denen eine solche Konvention für die Seele einfach inakzeptabel bleibt. Da hilft dann alles Schönreden nichts. Da jetzt eine Schuld auf die Betroffene zu laden, halte ich für wenig konstruktiv.

    Merlin
     
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.227
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Tut mir leid, aber ich bekomme Pusteln vom Lesen.
     
    ...Timeless... und Alfa-Alfa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden