Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Jesus und die Macht

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Randbeschäftigung, 20. Oktober 2019.

  1. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.351
    Werbung:
    Die klare Sicht eines Träumers.
     
    flimm und Leopold o7 gefällt das.
  2. Leopold o7

    Leopold o7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    13.394
    jes....
     
    flimm gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.617
    Also machen wir unsere Träume traumwandlerisch wahr,
    ich Träumer der ich liebend gern , sich suchend war
     
  4. Poseidom

    Poseidom Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2019
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Augsburg Haunstetten
    Vielleicht wuerden sie friedlich werden
    wenn sie wirklLICH genug geliebt sind
    angefangen in sich
    sich liebend

    :love:
     
  5. Desperado

    Desperado Guest

    Jesus wird eine Besonderheit an sich gehabt haben, wie die auch immer ausgesehen haben mag.

    Ich würde vielmehr meinen, unsere Aufgabe wäre es, herauszufinden und zu verstehen, um welche Besonderheit es sich bei ihm gehandelt hat.
     
    Cupido gefällt das.
  6. Cupido

    Cupido Guest

    Werbung:
    Ja, das sehe ich für mich als größtes Mysterium überhaupt, was es zu ergründen gilt.
     
  7. Desperado

    Desperado Guest

    Kirche verwendet Dogmen, etwa solche wie: Jesus erlöst dich! - Dogmen sind autoritär und damit sie angenommen werden, wird viel Brimborium um sie gemacht, wird mit Autorität auf die Bibel verwiesen und weitere Dogmen werden aus ihr hinzugefügt, um Glaubwürdigkeit und Vertrauen erzeugen zu wollen. Schwer mag es sein, der Autorität und der Menge zu widerstehen. Umso leichter ist's aber, je mehr Blindgläubigkeit in sich selbst erkannt und ihr nicht getraut wird.
     
  8. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.398
    Der Papst stirbt und kommt an die Himmelstür. Petrus begrüßt ihn und fragt nach seinem Namen.

    "Ich bin der Papst."

    "Papst, Papst", murmelt Petrus. "Tut mir leid, ich habe niemanden mit diesem Namen in meinem Buch."

    "Aber ich bin der Stellvertreter Gottes auf Erden!"

    "Gott hat einen Stellvertreter auf Erden?",sagt Petrus verblüfft. "Komisch, hat er mir gar nichts von gesagt."

    Der Papst läuft krebsrot an. "Ich bin das Oberhaupt der Katholischen Kirche!"

    "Katholische Kirche? Nie gehört", sagt Petrus. "Aber warte mal einen Moment, ich frag den Chef."

    Er geht nach hinten in den Himmel und sagt zu Gott:

    "Du, da ist einer, der sagt, er sei dein Stellvertreter auf Erden. Er heißt Papst. Sagt dir das was?"

    "Nee", sagt Gott. "Kenn ich nicht. Weiß ich nichts von. Aber warte mal, ich frag Jesus. "Jeeesus!"

    Jesus kommt angerannt. "Ja, Vater, was gibt´s?"

    Gott und Petrus erklären ihm die Situation.

    "Moment", sagt Jesus, "Ich guck mir den mal an. Bin gleich zurück."

    Zehn Minuten später ist er wieder da, tränenlachend.

    "Ich fass es nicht", japst Jesus. "Erinnert ihr euch an den kleinen Angelverein, den ich vor 2000 Jahren gegründet habe? Den gibt es immer noch!"
     
    Sternenfunke, Hatari und starman gefällt das.
  9. Desperado

    Desperado Guest

    Wenn ich den Satz "Jesus erlöst dich" zwar kritisch betrachte, so heißt das aber nicht, dass seine Aussage im Grunde genommen falsch sein muss. Falsch kann etwas ganz anderes sein, nämlich der Weg hin zu seinem Verständnis. Die weit verbreiteten Mittel der Kirche sind für den freien Menschen nicht welche, die zum wirklichen Verstehen führen, sondern welche, die blindgläubige Abhängigkeit fördert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Oktober 2019
    rahseve gefällt das.
  10. rahseve

    rahseve Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2019
    Beiträge:
    462
    Werbung:
    ja, eine Übermacht kann leicht übermütig werden..haha, des würd den Kirchendoktrinen nicht so gut passen - Wenn's plötzlich keine Schäfchen zum kleinhalten u ausnützen gabe! u unbewusste übermächtige werden GANZ leicht abgeschoben bzw abgestempelt u so unschädlich gemacht.
    einer echten Übermacht ist mit nichts etwas anzuhaben.. u das weiss sie! unsterblich...
    aber eine bewusste Übermacht ist sicherlich nichts anderes eine erleuchtete Wesenheit die strahlt u sich ihres Lichtes bewusst ist.
    also sicher nicht gefährlich..u ja schon auch aber halt für die die den dunklen Weg gehen.u es gibt keine richtige Gewalt.. höchstens wahrhaftige!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden