Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Jesus verheiratet - Unmöglich?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von AlecVentrue, 13. August 2019.

  1. AlecVentrue

    AlecVentrue Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2018
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Vienna
    Werbung:
    Also ich glaube sehr wohl das es einen Menschen gab, der Jesus Christus hieß, auch das er gekreuzigt wurde, Römische Schriftrollen lügen nicht.
    Nun verabscheut die gute Kirche ja den Gedanken Maria Magdalena als seine Ehefrau und sämtliche Wissenschaftler ebenso, weil sie entweder gut bezahlt werden vom Vatikan, damit sie gefälligst das sagen, was Kirche will!
    1.) Jesus war ein Mann, ne, ah und der hatte niemals Gefühle, Sehnsucht nach Liebe oder Familie?

    Sehr unwahrscheinlich, jeder Mann hat Bedürfnisse!

    2.) Wie viel bezahlt man denen, die das vehement abstreiten?

    3.) Wieso weiß niemand, wo Maria Magdalena beerdigt ist?

    4.) Ehrlich, wer logisch denkt, welcher Mensch kann auf der Wasseroberfläche gehen, außer sie besteht aus dickem Eis!

    Ich sage mal so, Keiner der Wissenschaftler oder die wo 300 Jahre danach die ersten Schriften raus brachten, waren damals LIVE dabei, als Jesus und Maria Magdalena sich trafen.
    Woher will auch nur ein einziger zu 100% genau wissen, was Jesus damals für Sie empfand und wieso kann man einem Menschen/Wesen wie Jesus von Nazareth nicht auch Irdische Liebe vergönnen.
    Niemand soll mit der Kirche kommen, die Kirche hat mehr gemordet, verbrannt und Elend gebracht, als sonst irgendeine Institution, Kreuzzüge im Namen Gottes, Inquisition etc.
    Es gab sogar mal ein Buch, weiß nicht ob man es noch bekommt, es hieß "Der Pfaffenspiegel" , aber das ist ja sicher auch nur so eine Konstrukt aus Lügen ne.
    Also tut leid, aber ich, würde Jesus heute zu den Menschen gehen, ihn aufsuchen und sagen "Hey cool, du hattest ne Frau, find ich super!", denn das macht auch Jesus Menschlich, mit Gefühlen, Liebe und allem drum und dran, da kann die Kirche toben bis sie schwarz wird und was die Bibel angeht, die ist längst so verdreht worden, wie es eben der Vatikan gerne hätte, nur denen glaube ich kein einziges Wort!
    Ehrlich? Denkt ihr Jesus von Nazareth, so wie das Christentum an ihn glaubt, hätte gewollt, das die Menschen für ihren Glauben bezahlen müssen?
    Es gibt eine Szene die ich mal sah, da kam Jesus in den Tempel, wo Geldwechsler waren und er hat alles zerstört, eben weil Jesus Christus bestimmt nicht hinter Reichtum her wäre, so wie die Kirche heute und da würde ich für Jesus meine Hand ins Feuer halten Stundenlange!
    Jesus ---> Maria Magdalena Nicht unmöglich!
    Danke Lg allen
     
    Mellnik, Gida, Elementezauber und 2 anderen gefällt das.
  2. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    :D:LOL::lachen:
    Ach, weshalb sollten sie auch.
     
  3. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    @AlecVentrue , glaub nicht alles, was auf Papier steht.
    Das ist nämlich geduldig.;)
     
    starman gefällt das.
  4. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Weil's nicht Thema ist in der Religion. Und in der Geschichtsforschung wird vorläufig ausgeschlossen, was nicht bewiesen werden kann.

    Über anderthalb Jahrzehnte seines Lebens sind im Dunkeln. Da gibt's sowieso viel Raum für Fantasie.


    Wer logisch denkt, wird sofort eine Metapher vermuten
     
  5. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.517
    Ort:
    Berlin
    Ja...nee JA!!!

    :)

    darum geht das hier, das ganze ist nämlich eigentlich eine Liebesgeschichte, zwischen "Jesus" und Maria Magdalena, nur die Übersetzung ist nicht im herkömmlichen Sinn..denn das sind keine 2 Personen sondern nur eine.
    *Ich bin der Vater und der Vater ist in mir.*
    sagt Maria Magdalena, denn ihre Zwillingseele ist Jesus sozusagen, also der vater und sie ist die Mutter, aller Mutter...der gesamten Menschheit und noch darüber hinaus

    denn Jesus, wie Du sehr schön zur Frage stellst, ist eigentlich Maria, ABER erst DANN, wenn beide "verheiratet" sind.
     
    Talen gefällt das.
  6. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.517
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    achso und es sind im übrigen sämtliche Gräber von Maria Magdalena freigelegt worden, nur weiß niemand wer diese "Königin" da ist

    sämtlich bedeutet, sie lebt hier ganz normal wie die anderen menschen auch, generation für generation...körper für körper

    deswegen gibt es sogar mehr als nur ein Grab

    wirklich jetzt, ohne witz

    und tatsächlich, wissen die menschen mehr über Maria Magdalena als es Ihnen klar ist
    man könnte fast sagen

    die Spatzen pfeifen es von den Dächern, da is nix geheim(naja...bisschen schon)...nur wenn die augen zu sind, klar dann sieht man es nicht
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
    Talen gefällt das.
  7. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.517
    Ort:
    Berlin
    hier ist die Wurzel
    Malkuth oder auch Shekinah genannt...Maria Magdalena...Julia, Sophia, Isis, Hathor....Maat, Isebell....Persephone

    Eva....oder auch Lilith
    vater hatte niemals 2 frauen, vater ist sehr treu...Eva ist die transformierte Lilith, ist Maria Magdalena

    :romeo:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
    FelsenAmazone und Elementezauber gefällt das.
  8. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.517
    Ort:
    Berlin
    einer geht noch^^
    Für die Frage> Gibt es ein Leben nach dem Tod?
    hab ich 30 jahre gebraucht, sie nun sicher zu beantworten

    die Antwort, ja...gibt es....es beginnt dann> wenn Jesus und Maria
    heiraten,
    dann werden Ober- und Unterwelt miteinander vereint
    diese Vereinigung ist der Grundstein für das Reich des Friedens

    oh...die geschichte hat so große Ausmaße,
    das man dies gar nicht innerhalb kurzer Zeit erfassen kann

    oder Königinkammer, bezieht sich>logisch> auf Maria Magdalena ist nämlich logisch nachzuvollziehen das Ganze
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
    Elementezauber, Talen und Terrageist gefällt das.
  9. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.983
    Hallo liebe(r) AlecVentrue,

    "Jesus" war wohl sein Name, "Christus" ist eine Art Titel ..


    Maria Magdalena gilt als seine Partnerin. Es gibt ein gechanneltes Buch von ihr: "Das Manuskript der Magdalena", in dem sie ihre Geschichte erzählt, wie und warum sie Jesus kennenlernte. Nun weiß man natürlich nicht, ob es stimmt.
    Demnach kam sie zu ihm, um ihm energetisch auf seinem schweren Weg zu helfen. Sie betrieben gemeinsam eine Art "Sexmagie", klingt vielleicht etwas verwegen, aber Maria war genau wie auch Jesu Mutter eine Priesterin der Isis und die lernten und betrieben Sexmagie. Wobei seine Mutter noch eine andere Aufgabe hatte.
    Maria Magdalena heißt so, weil sie aus einem Kloster kam, das Magdalena oder so ähnlich, hieß, es bedeutet ansich "Maria aus Magdalen" (so in etwa).

    Sie half ihm durch nächtliche gemeinsame , man kann sagen, energetisch-körperliche Rituale, seinen energetischen Körper aufzubauen und immer wieder zu regenerieren, damit er tagsüber die Kraft und Fähigkeit hatte, andere zu heilen oder sonstwie zu unterstützen.

    Irgendwie ging sie wohl nach der Kreuzigung (mit ihrer Tochter, die sie von Jesus hatte) nach England oder Schottland, vielleicht war es auch Frankreich.
    Sie musste fliehen und ihre Tochter gut verstecken, ihre Tochter Sarah (der Name ist in Wirklichkeit für uns unausprechlich), die in der Bibel als
    eine Dienerin erwähnt wird.
    Sarah wurde dort wo sie an Land ging, noch lange als eine Göttin verehrt ..

    Wahrscheinlich niemand. Ich nehme an, die ihn sahen, seine Jünger und Freunde, hatten eher eine Art Vision von ihm (immerhin sahen sie wohl stundenlang auf das Wasser und kamen vielleicht in einen leicht meditativen Zustand), sie nahmen ihn feinstofflich auf einer Astralebene wahr, ähnlich wie wohl auch direkt nach seiner "Auferstehung"..


    Soviel ich weiß, oder wie ich das verstanden habe, wollte Jesus sowieso keine Religion gründen, das alles geschah erst nach seinem Tod.
     
    Talen und Sadirella gefällt das.
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Migdal
     
    DruideMerlin, Sadirella und Terrageist gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden