Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Indigo

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Shibaru, 12. Juni 2004.

  1. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Werbung:
    Hallo Isabelle,

    seit dem Wochenende kann ich euch immer mehr verstehen, denn ich habe bei einer Aufstellung in der Rolle eines ADS-Kindes gestanden und wichtige Impulse bekommen, die mir meine eigene Vergangenheit völlig schlüssig durchleuchten...

    Viel von dem was du in deinem letzten Beitrag erzählst, kenne ich ebenso vertraut, wie die wahrnehmung in der ADS-Rolle, die sich von meiner eigenen kaum unterschied (was mir noch nie in einer Rolle passiert ist). Nach dem Wochenende hab ich mich nun mit ADS ohne Hyperaktivität ein wenig beschäftigt und viel gefunden, was mich an meine eigene Geschichte erinnert.

    Sehr spannend fand ich die Berichte auf www.hypies.com.

    Diese Indigotheorie finde ich aber nach wie vor ziemlich abgedreht (sorry Leute - nehmt es bitte nicht persönlich - ich weiß ja selbst wie schnell das beleidigtsein geht, wenn man seine Wahrnehmung so fokussiert...).

    Über die medikamentöse "Behandlung" und ihren Sinn un Unsinn streiten sich ja nun mal die Geister und ich bin da sehr misstrauisch. ich würde nichts einnehmen, das mir Parkinson bringt. Das wäre den Teufel mit dem Beelzebub austreiben wollen. Seit dem Wochenende weiß ich: ADS ist systemisch bedingt und kann systemisch gelöst werden.

    Wo bekomme ich den OptiMind-Bogen? Ich will es wissen.

    Hektische Grüße
    Christoph
     
  2. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    habe das gegoogelt mit dem zusatzbegriff "merkmale".

    scheisse, trifft alles bei mir aber vollkommen zu. so, und mein sohn ist genauso. er sieht zu viel und kann sich nicht konzentrieren, fäng sachen an, bringt sie nicht zu ende, da ihm noch etwas einfällt etc.

    -aggressiv
    -schreckhaft
    -furchtlos bis übermütig
    -braucht viel aufmerksamkeit

    -und ich habe übrigens megaprobleme mit dem früh aufstehen. habe gar nicht daran gedacht, dass ich das ganze nochmal durchmachen muss, wenn ich ein kind bekomme...es ist die hölle. kriege kopfschmerzen, werde aggressiv wenn ich aus dem bett steige.
     
  3. lesslytamira

    lesslytamira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    liebe mina

    nein, das habe ich nicht geschrieben,
    ich bin auch erst vor kurzem auf das thema gestossen!
    aber ich würde gerne wissen, ob ich ein indigo bin!
    einiges stimmt überein, aber einiges auch nicht!
    deswegen werde ich mich weiterhin belesen!
    mal sehen, ob ich mich damit identifizieren kann!
    aber für weitere antworten, anregungen und hilfen,
    in bezug auf das thema bin ich sehr dankbar!

    viele grüße lessly
     
  4. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    wo ich weiss, dass ich ganz klar ads hatte und auch habe, fühle ich mich elend. klar, man ist anders. und vor allem: man ist ein armes schwein. es macht das leben nicht leichter.

    gruss
    mina

    lessly: dann hatte ich das wohl falsch gespeichert. irren ist männschlich...
     
  5. lesslytamira

    lesslytamira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    fühlst du dich denn immer elend? wenn ja, tut es mir leid!
    doch kann man da nichts dran ändern, wenn man weiß, das man ads hat?!
    sicher ist das leben dadurch nicht leichter, aber hat das nicht auch etwas mit der einstellung zum leben zu tun?
    :)
     
  6. thinkabelle

    thinkabelle Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Nähe Heilbronn (NO)
    Werbung:

    hey mina & christoph!

    kopf hoch. mit dem "bewusstsein" allein lebt es sich schon viel leichter. aber jetzt verstehst du vielleicht, dass es viel diffiziler ist, eine indigo-persönlichkeit herauszufiltern. wenn das geschehen ist, kann man mal wieder ein tolle phrase schwingen:

    SELBSTerkenntnis ist der erste weg zur besserung...
    das ads ist die erste möglichkeit, sich in eine "anders"-schublade zu stecken.
    ich bin dabei, mich deswegen in psychotherapeuthische behandlung zu begeben. auf der suche nach möglichen ursachen, bleibt mein gedanke aber immer wieder daran hängen, dass ich vermute, dass durch handys und elektrosmog im allgemeinen mein ads immer stärker wurde.
    indigo-typische fähigkeiten hatte ich komischerweise schon immer...


    @chrisoph:
    das mit dem stellen musst du mir mal genauer erläutern. ich bin mir auch erst seit ein paar wochen bewusst, da dazu zu gehören. seitdem herrscht inneres chaos. gestern war so ein tiefgreifender tag, dass ich durch den innerlichen druck meinem partner nur in japsenden, stotternden stammellauten vortragen konnte, was mich an diesem tag wieder für eine heftige bewusstseinserweiterung so (positiv) bewegt hatte...

    ich empfehle dir das buch ads- das erwachsenen buch, ode3r wenn du sehr eilig und ungeduldig bist, dann mail kurz durch und ich schick sie dir per email zum ausdrucken, ja?


    @all:
    alle, die indigovermutereien anstellen- sowas kommt meiner ansicht nach sehr einfach mit einem ads test zu tage, DANACH sieht man auch die listen der merkmal von indigos in einem ganz anderen licht.
    - ich werde demnächst noch gehirnströme messen lassen. ich denke definitiv ANDERS, in anderen ebenen, mit mehreren (unerklärlichen) kanälen. zu beschreiben, wie das ist, ist schwer.

    in den ads-

    ads - das erwachsenen buch
    das ADS buch -aufmerksamkeitsdefizitsyndrom


    büchern steht übrigens erstmal KAUM EIN WORT von indigokindern,

    bitte nie, nie worte in den mund legen lassen und ehrlich zu sich selbst und seinen kindern sein!

    liebste grüße,
    isabelle

    ps: googlen mit OptiMind und ADS müsste auch gehen... :baden:
     
  7. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Hallo alle
    Dankeschön für Eure Berichte. Habe mir die Internetseite zu Gemüte geführt. Als ich die Beschreibung durchlas, und mit meiner Kindheit verglich und auch mit heute, muss ich gestehen, dass ich wohl auch einer bin. Aber ich lasse mich nicht gerne Katalogisieren in eine Gruppe. Ich habe einfach gelernt nach langer Zeit meinen Weg zu gehen und mich so zu akzeptieren wie ich bin. Ich denke wir leben in einem Uebergang zur neuen Zeit, die so ich hoffe bald kommen wird, und wir sind einfach ein bisschen vorgerückt im Bewusstsein, gehören nicht hierhin aber auch noch nicht dorthin. So jedenfalls meine eigenen Eindrücke, aber ich mache das Beste daraus und helfe dort, wo man mich um Rat nachfrägt.
    Nochmals Danke für Eure Anregungen und freue mich auch weiterhin hier bei Euch sein zu dürfen.
    Gruss Roland
     
    Chanel_5 gefällt das.
  8. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    es zieht mich eigentlich nicht runter, dass es bei mir auch so war. aber der schmerz kam einfach ein bisschen hoch. ist jetzt auch wieder weg. ich habe mich längst damit abgefunden, dass ich häufig als "anders" angesehen werde. habe auch das gegenteil erfahren. deshalb ist es mir wurscht. nur das dumme ist, dass menschen, die eben nicht konform sein wollen, steine in den weg gelegt werden.

    wenn man das aber genauer betrachtet, ist es sicher bei JEDEM so, dass er mal aneckt und mal nicht. deshalb möchte ich hier kein indigo-fest feiern, da ich mich weigere, mich irgendeiner sache anzuschliessen. ich setze meine EIGENEN prioritäten. kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ich mich mit allen indigos verstehen würde. ich habe genug freunde, die nicht so sind und die mich lieben.

    gruss
    mina
     
  9. Shibaru

    Shibaru Guest

    Es tut mir leid ich hab wohl meine frage falsch formuliert gehabt.

    ich hab oft auf internet seiten gelesen das dort stand sowas wie sie sind die grundpfeiler der zukunft, sie machen den weg frei für ein besseres leben. ich wollt eigentlich nur fragen ob ihr das auch so findet.

    Bussi Shibaru
     
  10. Chanel_5

    Chanel_5 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben...

    ich erinnere mich noch an den Augenblick in dem ich das erste mal über Indigos las. Das Gefühl, das ich dabei hatte war einfach überwältigend. ...als hätte ich mich endlich gefunden... ich war überglücklich...

    kennt ihr das Gefühl zu glauben, psychisch krank zu sein und gleichzeitig sich sicher sein, dass es dem nicht so ist? mit der realität nicht einverstanden zu sein, weiter gehen zu müssen, einen inneren drang zu spüren sich weiter zu entfalten zu lernen und zu helfen??? ich kenne dieses Gefühl allzu gut... oft verzweifle ich und will weg von hier... nach hause- wo auch immer es ist... es gibt so wenige, die mich verstehen können und doch so viele die die welt ähnlich wenn nicht genauso empfinden... aber wo sind sie denn?

    da fragte jemand nach den besonderen fähigkeiten - ich bin ein emphate. das habe ich leider auch viel zu spät entdeckt... ich kann die gefühle von anderen fühlen (mich nicht in sie EINfühlen- sondern sie FÜHLEN als wären sie meine eigene.), was viele meiner depressionen verursachte, da ich nicht verstanden habe, dass die gefühle die ich empfand nicht mir sondern den anderen gehören... wer wäre ja schon von aleine darauf gekommen? von einer sekunde auf die andere war ich am boden zerstört und wußte nicht warum. ich suchte nach antworten und analysierte die situation, mein leben und mich natürlich bis ich dann endlich irgendwelche möglichen Ursachen für meine Depression fand. (wenn man an sich selber ständig herumhackt- findet man ja immer etwas...) ich habe keine bekannte und sehr wenige freunde - vielleicht 2 höhstens 3. und so war es schon immer. ich hatte angst vor menschen, vor menschenmassen, vor ihren emotionen... ich fühlte mich nach nur ein paar Minuten mit ihnen immer niedergeschlagen und wütend... ich konnte damit nicht umgehen also grenzte mich ab...
    oh, ich könnte noch sehr lange schreiben... die liste ist lang...

    ich weiß nicht was ich von dem IndigoKram halten soll... Möglich wäre dass ich auch dazu gehöre aber ich habe etwas gegen jegliche Art der Kategorisierung. Ich weiß ich bin anders (ich weiß dass jeder Mensch anders ist, aber ich bin anders anders. *lol*) Es mag sich narzistisch anhören was ich hier schreibe aber ich bin wirklich weit davon entfernt ein Narzis zu sein... Ich... schwer zu erklären... manchmal fehlen mir einfach die Worte.

    Ich studiere inzwischen Philosophie/Psychologie, lege ab und zu Tarot Karten, beschäftige mich mit Energiearbeit (Reiki) und im September fange ich mit einem Feng Shui Kurs an... Nebenbei schreibe ich ein Buch... bin verheiratet, mit einem Mann der mich zwar nicht verstehen kann aber mir sehr viel Liebe gibt, mich zu verstehen versucht und sehr geduldig mit mir ist... Ich arbeite 40 Stunden die Woche in einem DamenMode Geschäft und muss mit sehr vielen Menschen tag täglich auskommen, die mir nach 2 Minuten ALLES über sich erzählen... das Leben ist eben nicht leicht aber ich habe ein Ziel - ich muss es erreichen, ich kann nicht anders. ich habe keine andere Wahl... das ist der innere Drang...

    Es tut mir leid, dass ich Euch vollgelabert habe... ich... und dass es so chaotisch ist...

    Alles Liebe Euch Allen
    Anna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden