Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Indigo

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Shibaru, 12. Juni 2004.

  1. Juppi

    Juppi Guest

    Werbung:

    Jetzt hast Du mich / uns aber neugierig gemacht. Es wäre schön von Dir, wenn Du uns / mir einiges über diese Fähigkeiten erzählen würdest.

    Gruß........................................Juppi :)
     
  2. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    danke, das hab ich bisher in diesem forum sehr vermisst... :ironie:
    wohin umdenken? und sollte dann die ganze menschheit gleichgeschaltet denken? hatten wir das nicht schon, solche versuche? die sahen äußerlich allerdings eher braun aus und nicht blau...

    und welche richtlinien sollen den kindern beigebracht werden? welche richtlinien sind es heute, welche werden es künftig sein? und warum eigentlich überhaupt, wenn doch die indigos eh schon so besondere fähigkeiten haben?

    alles liebe,
    (ein kunterbunter) jake
     
  3. lesslytamira

    lesslytamira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Hallo an Alle

    Ich beschäfftige mich erst seit kurzem mit den Indigo Kindern, ich finde sie sehr interessant!
    Doch ich habe Fragen, und zwar wann weiß man, und wodurch weiß, das man ein Indigo ist!
    Ist es ein Gefühl, oder gibt es dafür Beweise? Diese Fragen brennen mir auf der Seele!
    Kann sie mir Jemand von Euch beantworten?

    Vielen Dank Lessly
     
  4. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Hallo
    Ja würde mich auch sehr interessieren welche Fähigkeiten Indigios haben. Es würde mir erleichtern, den Standpunkt der Indigios zu verstehen.
    Gruss Roland
     
  5. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    auf die antwort warte auch ich... (übrigens: was hat dieser fred mit religion und spiritualität zu tun)

    gewisse forderungen der indigo-lobby im erziehungsbereich finde ich sehr vernünftig. aber es gibt genug nicht-indigo-pädagogen, die dasselbe fordern...

    gruss
    mina
     
  6. lesslytamira

    lesslytamira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Fragen über Fragen! Aber wer kann uns Antworten geben? :rolleyes:
     
  7. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    hast du nicht mal geschrieben, dass du ein indigo bist? habe da sowas schwach in erinnerung...

    gruss
    mina
     
  8. thinkabelle

    thinkabelle Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Nähe Heilbronn (NO)
    hallo ihr lieben!

    auf der seite

    http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Parapsychologie/Indigo_Kinder.html

    sind die besten und treffendsten informationen, die ich im netz finden konnte. damit kann ich mich z.B. voll und ganz indentifizieren. as thema ist umfassend erläutert und für jeder mann verständlich zusammengefasst. eine "checkliste" ist auch dabei, um erste "symptome" zu vergleichen. und ich denke, jeder indigo spürt das in sich, wenn auf einmal das gefühl in einem hochsteigt als ob man sich endlich "gefunden" hätte ... und dem einen namen geben kann ;)

    liebste grüße,

    iasbelle
     
  9. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    die site hatte ich auch schon gefunden.
    finde nach wie vor normal, was da steht. alle kinder sind so, würde ich mal behaupten zu sagen. und es gibt genug pädagogen, die neue wege fordern. ich denke, rebellen gab es auch schon immer. kreative rebellen, aggressive rebellen, kreative und aggressive rebellen.

    in der schule war ich eine träumerin. habe mich extrem abgekapselt. hatte eine eigene traumwelt. aber liebe leute: geht doch mal in die literatur: es gibt sooo viele intelligente träumer, die ihren traum wahrgemacht haben und massen von lesern bewegt. verstehe das indigozeug also immer noch nicht.

    mina
     
  10. thinkabelle

    thinkabelle Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Nähe Heilbronn (NO)
    Werbung:
    hallo allerseits!

    @mina:
    du meinst, so ziemlich alle kinder würden indigo-merkmale aufweisen.
    ja, da gebe ich dir stellenweise recht- vereinzelt hat das ein oder andere kind ein oder auch mehr merkmale.

    wie es ja sonst soweit schon vorher schön beschrieben wurde, resultiert/basiert das indigo-dasein auf ads/adhs.

    das sollte bei jedem indigo-verdacht vorher abgeklärt werden. weil ein ads/adhs mächtig im leben zu schaffen machen kann, die betroffen wissen wovon ich spreche.
    um dir da speziell weiterhelfen zu können solltesst du mal vielleicht erst mehr über das thema ads/adhs (oder in der schweiz auch unter POS bekannt) nachlesen.
    bei den meisten "indigos" sind erst am besten vorrangig diese fragebögen (OptiMind z.B.)/merkmale zu vergleichen, bevor man da weiter "vermutet" und die speziellen ausführungen, bzw. indigo-merkmale sind dann nur noch wie eine extrawucherung auf dem ads.

    hoffe, konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken...


    ads/adhs ist medizinisch nachweisbar, kann medikamentös behandelt werden, wenn gewünscht. allein diese kinder schon ohne indigo-anzeichen, sind eine aufgabe für die zukunft. und ich empfinde es so, dass indigos meist nach ihrem eigenen rechtsempfinden handeln. das indigo-kind ist ja eigentlich von grund auf liebenswert und bereit viel liebe zu geben- es will nur verstanden werden- gefördert werden in seinen bereichen und nicht unterdrückt oder missbraucht... der hass gegen die intolerante allgemeine geselllschaft kann sehr schnell umschwingen in rohe gewalt, drogenexzesse & sucht...

    ist ja kein wunder...
    nehme mich als beispiel: grundschule, gymnasium musterschülerin. probleme mit englisch und latein,- alles andere aber top.
    bis zur 8. klasse, dann 2 höllenlehrer in hauptfächern- notendurchschnitt sank um 2 ganze noten innerhalb eines halben jahres. er merkte, dass ich anders war und fixierte mich immer hasserfüllt im unterricht mit seinem blick. ich hatte diesem menschen nie etwas getan, war relativ ruhig im unterricht. anderen fiel das auch auf, keiner setzte sich wirklich ein. was hätte man denn auch machen sollen mit 13 gegen einen über 50 jährigen Oberstudienrat? sogar meine mutter riet mir, die klappe zu halten und einfach zu lernen... es wurde immer schlimmer: er änderte zuguterletzt von einer klassenarbeit seinen gesamten notenspiegel, (6 punkte unterschied, 20 arbeiten nachkorrigiert, note 5+) damit ich durchfiel. danach nahm ich mir "frei", was natürlcih noch mehr ärger bedeutete, aber für mich nicht mehr anders zu lösen.

    und ich konnte da nicht einfach schlucken. jetzt, nachdem da mehr als 10 jahre vergangen sind, weiss ich nicht was ich machen würde, wenn ich diesen lehrer nochmal vor mir hätte. ich glaube, ich würde ihm die handschütteln, ihm ins gesicht lächeln und ihm viel spass in der hölle wünschen...

    ich möchte nicht sagen, dass ich "faul" war. im gegenteil. ich konnte meine gedanken nicht mehr zusammen halten. er hat mir meine ganze motivation und mein selbstvertrauen geraubt und mich jedes mal völlig verunsichert: rief er mich auf fing ich an zu stottern, OBWOHL ich es gekonnt hätte. und mit meinem ads wurde das nicht wirklich besser, im gegenteil: es wurde schlimmer. verstanden hatte mich niemand, hatte einen iq-test von 139 gemacht und da hiess es dann nur: "bist du blöd? blickst du des nicht? lern mehr!" und ich versagte und verzweifelte irgendwann innerlich.

    so. ich habe keinen schulabschluss, meine ausbildung habe ich in 2 ausbildungsbetrieben absolviert und habe es wirklich, aufgrund eines neuen jobs total verrafft, zur abschlussprüfung zu gehen. wenn mich heute jemand fragen würde: warum? kann ich nur sagen: ich weiss es nicht. der kopf war so voll...

    was noch wichtig ist:
    -proritätensetzung ist anders
    -allgemeines empfinden (beim erschrecken, kurz völlig fertig z.B)
    -das denken und aufnehmen spielt sich in bis zu neun verschiedenen eben ab. zu viele impulse zum verarbeiten. (bei indigos dann noch impulse, die in weiten teilen deutschlands gar niemand wissen möchte (gruß nach bayern)

    erstmal genuch...

    isabelle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden