Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Sichtweise und die Einstellung schamanisch Praktizierender zum Tod

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von otter der zweite, 21. April 2020.

  1. chochofire

    chochofire Guest

    Werbung:

    Ich glaube schon, das es normal ist, das sich Verstorbene da melden, wo jemand ist, der Hilfestellung geben kann und es Teil des schamanischen Aufgabenbereichs ist, diese Wege, wenn sie gestört sind, zu ermöglichen.
     
  2. Sehe ich ähnlich, wobei allgemein gesprochen Schmerz, Angst etc. auch Formen des Sterbens sind. Ich würds jedem wünschen als altersschwaches Gestell irgendwann einfach nur einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen, aber leider ist das nicht nur der Fall. In dem Zusammenhang finde ich auch, dass die Hospitzbewegung wesentlich besser finanziert werden sollte, damit die ihre Arbeit voranbringen. Sowas kann man nicht wegtrommeln oder mit irgendwelchem Voodoo wegzaubern (auch wenn ich jetzt wahrscheinlich von manchen hier wegen dem Satz gehauen werde). Dafür brauchts medizinische Forschungsarbeit und Begleitung, Schamane kann sich danach ums Psychopompos kümmern.

    Wobei ... was ich in dem Kontext auch scheiße finde ist, dass es nur christlich begleitete Seelsorge gibt. Wär ne Sache wenn sie das mal ändern bis mich das zeitliche segnet (was hoffentlich noch lange dauern wird).

    Aber um den Beitrag abzuschließen: Sterben kann glaub ich ein ziemlicher Bastard sein, da erscheint mir der Tod im Vergleich als kleineres Übel.
     
  3. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin

    Es gibt aber auch Verstorbene, die auf Grund ihrer geistig (seelischen) Erkrankung den Weg nicht finden würden.
    Weder zu einem Verwanden zurück, noch "dahin" wo sie erstmal hin finden sollten.

    Und diese brauchen eine Begleitung.

    Sprich: eine Wegbeschreibung. Und ja, schamanisch ist dies möglich.
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  4. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin

    Ich habe aber auch schon von anthroposophischer Sterbebegleitung gehört.

    Also mach dir keine Sorgen, es ist an ALLE gedacht. :thumbup::thumbup::thumbup:
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  5. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.855
    So in dem Sinn, dass man mit allem, was man ist und was man kann, auch in einer Verantwortung steht, dies zu nutzen, verstehe ich es dann auch - und akzeptiere es.
     
  6. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin
    Werbung:

    Das ist ja genau das, was niemand möchte. Schmerz, Leid usw.

    "ALLE" wollen alt werden, aber alt sein, will "KEINER". Weil da ja der Schmerz recht häufig die Oberhand gewinnt.
     
  7. Nein ist es nicht. Für mich wäre ein Anhänger Steiners keine Option, weil da genug christliche Mystik mitschwingen würde. Soll kein Christen-bashing hier werden, es käme für mich nur einfach nicht in Frage.
     
  8. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin

    OK. Dann solltest du für dich selbst herausfinden, was für dich das beste ist.

    Irgend etwas, muss es ja auch für dich geben.

    Vielleicht entdeckst du ja auch was ganz "NEUES".

    Oder auch was ganz "ALTES".
     
  9. Das werde ich dann herausfinden wenn's soweit ist. Lass mal beim Thema allgemein bleiben und schauen was noch an Beiträgen kommt. Okay?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. April 2020
    Wanadis gefällt das.
  10. otter der zweite

    otter der zweite Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2020
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Erde, Europa, wo ich grad bin
    Werbung:

    Was ist denn jetzt in deinem Sinne OT ?

    Meiner Meinung nach, sind wir aber genau bei dem Thema. (y)(y)(y)
     
    Nica1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden