1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wieviel darf Erleuchtung kosten ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mara, 24. Oktober 2002.

  1. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    Hallo, an Alle

    in der Rubrik "Leben nach dem Tod" sind wir etwas abgeglitten und sind auf das Thema Geld und Erleuchtung gestossen.

    Ich vertrete die Meinung, das es eigentlich für jeden offen sein müßte, den Weg der Erleuchtung zu gehen und hier auch Hilfe zu bekommen. Aber in der Realität sieht es ja eher so aus, dass andere sich diese Hilfe teuer bezahlen lassen.

    Das heißt, Esoterik, Weisheit nur für Besserverdienende? Oder wahre Erleuchtung nur im Alleingang?

    Auf zur Diskussion ...

    Viele Grüße

    Mara:winken5:
     
  2. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Hallo Mara,

    wieso? Erleuchtung an sich kostet doch nichts - nur das kleine zähe Ego - und dadurch kann es natürlich sein, daß man ne Menge Geld bezahlen muß, wenn das Ego meint, es könnte sich die Erleuchtung kaufen. Schatten kostet eben. ;)

    Wenn du den Weg aber ernsthaft beschreitest, gibt es auch Menschen, die dir Wege aufzeigen können, aber die Initiationen können immer nur durch dich ganz alleine stattfinden.

    Liebe Grüße
    Isis
     
  3. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Hallo Mara!
    Wieviel darf Erleuchtung kosten? Wieviel ist Dir Erleuchtung wert?
    Was verstehst Du unter Erleuchtung?
    Wenn Du damit meinst, Licht in eine Angelegenheit bringen, dann gibt es viele Möglichkeiten, dies auch ohne finanziellen/materiellen Aufwand zu meistern.
    Ist Erleuchtung nicht einfach ein besseres Verstehen (auf allen Ebenen) der Zusammenhänge im Kosmos und ein Sich-Verbinden mit allem was ist?

    Es gibt da einen schönen Spruch: "Vor der Erleuchtung war der Wasserträger ein Wasserträger - nach der Erleuchtung war der Wasserträger ein Wasserträger"

    Behalt Dich lieb, es zahlt sich aus........
    Caitlinn:winken5:
     
  4. sanhei

    sanhei Guest

    Hi Mara,

    ich glaube, es krankt daran, dass Du gefragt hast, ob ERLEUCHTUNG kostenlos ist. Diese Frage verwirrt tatsächlich, weil Erleuchtung ein Bewusstseinszustand ist und demnach nicht gekauft werden kann. Diese Forumulierung verwirrt.

    Im Leben-nach-dem-Tod-Thread lautete Deine Frage anders, nämlich, ob Menschen, die auf dem esoterischen Weg arbeiten (Geistheiler, Medien, Kartenleger, Lehrer, Seminarleiter etc.) ihre Begabung in bare Münze umsetzen, sprich: Geld verlangen dürfen. Mit dem Stand ihrer "Erleuchtung" oder Selbst-Erkenntnis muss ihre Begabung nicht unbedingt was zu tun haben.

    Meine Meinung habe ich bereits mitgeteilt, ich wiederhole sie hier noch einmal:

    Jede Münze hat zwei Seiten. Zum Nehmen gehört das Geben. Wenn jemand etwas für Dich tut, dann investiert er in Dich Zeit und Kraft, die ihm für andere Dinge fehlt. Weshalb sollte man diese Anstrengung nicht honorieren?

    Ich weiß nicht, was Du beruflich tust, aber: Ich denke, niemand verlangt von Dir, das Du es umsonst tust, einfach weil Du es kannst. Es gibt Menschen, die sind begabte Sportler, und wieder andere, die sich mit Engagement und Interesse zur Medizin hingezogen fühlen. Es gibt Menschen, die können singen, tanzen, schauspielern und Dir ein paar angenehme Stunden schenken.

    Sie alle aber müssen auch essen, wohnen, haben teilweise Familien zu versorgen, müssen Seminarzentren unterhalten und was dergleichen finanziellen Verpflichtungen mehr sind. Denen müssen sie nachkommen, wie jeder von uns. You know that we are living in a material world...

    Auf der anderen Seite ist die Forderung, begabte Menschen sollten tagsüber einem normalen Beruf nachgehen und ihren Lebensunterhalt verdienen und ihre Begabung in ihrer Freizeit kostenlos austeilen ebenso unhaltbar. Auf diese Weise sprichst Du den Menschen ein Recht auf Freizeit und Erholung ab, auf die Du sicherlich auch nicht verzichten möchtest.

    Deshalb sage ich: Gebühren - ja. Auch bei Esoterikern. Dich vor finanziellen Verlusten zu schützen obliegt Dir - es ist eben ein Unterschied, ob Du einen Englischkurs besuchst, einen Kurs zum Reikimeister - oder ob Du Tausende für dubiose magische "Partnerschaftsrituale" ausgeben möchtest um etwas herbeizuzwingen, was Dir nicht bestimmt ist. Das klappt sowieso nicht, und Menschen, die auf solche Scharlatane hereingefallen sind und viel Geld verloren haben, sind sicher aus dem Schaden auch klug geworden.

    Alle Eso-Profis aber deshalb in Bausch und Bogen zur gemeinnützigen Arbeit zu verdonnern halte ich für etwas undifferenziert.

    Vielleicht findet die Diskussion jetzt wieder auf die richtige Schiene zurück.

    Grüßle
    sanhei
     
  5. bedenke immer, in diesem Forum herrschen die selben Tabus, wie "außen";
    Geld ist eines davon.

    Lasse dich also davon nicht m e h r enttäuschen, als im "Außen".
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    @Sanhei

    Du hast Recht. Ich war etwas irritiert über die ersten Reaktionen. Nun gut... Ich sehe das etwas anders und - wie immer - ich habe zum Glück auch eine andere Erfahrung gemacht. Als ich am Tiefpunkt angelangt war, zog eine Heilpraktikerin hier in unser kleines 300 Seelen-Dorf. Ich habe es als Hinweis genommen und bin hin...

    Dort habe ich tatsächlich jemanden gefunden, der seine Spiritualität als Berufung sieht und mit anderen teilt. Natürlich nimmt sie auch Geld dafür, aber sie ist finanziell unabhängig und läßt sich von mir nur ab und zu mal was bezahlen. Als mein Sohn erkrankte und eine teure Darmsanierung anstand, hatte sie plötzlich eine Spende organisiert. Als mein Pferd eingeschläftert worden ist, war sie mit einer bekannten Heilerin da und die beiden haben ihn begleitet auf seinem Weg. Ich habe dafür nie eine Rechnung bekommen. Im Gegenteil, beide haben ausgesagt, dass dieses Erlebnis für sie beide genauso wertvoll gewesen sei, wie für mich.

    Ich hoffe Du verstehst, was ich damit sagen will. Mir geht es nicht um diiese SchickiMicki-Esoterik im Grandhotel. Ein übergewechselter Doktor (von Dr. zum Heilpraktiker) wollte von mir für ein Erstgespräch 360 DM haben. So ein Gespräch war nach seiner Auskunft mit ca. 1 Stunde bemessen. Stundenlohn: 360 DM.

    Eine Astrologin hat dasselbe von mir verlangt für eine astrologische Beratung. Ob das berechtigt ist oder nicht, ist garnicht mal so sehr die Frage. Ich habe von der Sozialhilfe gelebt damals und habe gedacht, ich bräuchte wirklich Hilfe...

    Der Frust sitzt immer noch tief.

    :mad: Mara
     
  7. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Hallo Mara,

    der Erleuchtung kann man nur selbst erleben und nicht von jemand kaufen oder als Geschenk bekommen.

    Wass verstehst du eigentlich unter der Erleuchtung?

    Liebe Grüße, John :confused:
     
  8. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Erleuchtung?


    Dritter Gang links, mittleres Regal, direkt neben den Familienpackungen Liebe und Einsicht. Tip: Derzeit im Angebot frische Freiheit und dauerhaft konserviertes Glück.


    Zum Hierkonsumieren, oder soll's ein Geschenk sein?


    :rolleyes: :rolleyes:


    Liebe Mara: Nichts von Wert ist käuflich, das sollte Dir bereits aufgefallen sein. :-(((
     
  9. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.218
    Ort:
    Oberösterreich
    Das erinnert mich an:
    Zur Kreuzigung? Jeder bitte nur ein Kreuz, danke. ;=
     
  10. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Werbung:
    @Walter: :D:D:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen