1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie wirkt sich abtreibung aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von freundlich, 6. September 2012.

  1. freundlich

    freundlich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Entschuldigung, ich bin hier neu und weiss nicht, ob es ein eigenes Thema dazu in einem anderen Bereich schon gibt. falls das so ist bitte verschieben; ich stehe ziemlich unter druck, deswegen frag ich hier.
    also, ich bin übers internet wie ferngesteuert in eine kurzbeziehung gerutscht und habe nicht auf mich und nicht auf verhütung geachtet, weil der mann sofort ein kind wollte; ich habe schon ein ganz besonderes sehr sensibles Kind und habe wohl gedacht und gesagt, dass ich eigentlich noch kein zweites möchte - aber siehe oben, ich hab mich nicht ansatzweise durchgesetzt oder aufgepasst; ich war wie neben der zeit/neben mir.
    Jetzt bin ich schwanger, in der letzten "legal" möglichen abtreibungswoche und total fertig, durcheinander. ich weiss nicht mehr was gut oder schlecht, wie verantwortungsvoll richtig entscheiden.
    ganz ehrlich geht es mir in der schwangerschaft nicht gut und ich lehne dieses wesen total ab, ich hab ein grausiggefühl und als ich den ultraschall am montag gesehen hab, hab ich nur gedcht und gefühlt monster.
    eine liebe Geistheilerin hat mir gesagt, dass der mann in einem anderen leben auf mein bestreben mit mir verheiratet war, mich versucht hat umzubringen, mich schließlich querschnittgelähmt schlecht versorgen hat lassen und selbst mit jemand anderem eine familie führte. es gab noch ein verbindung zu jetzt aus der ehe, dieses gelübde hat sie aber aufgelöst.
    sie hat mir auch geagt, dass sie den eindruck hat, dass dieses wesen in mir ist um mir zu schaden, kraft zu kosten.
    Jetzt weiss ich absolut nicht weiter.
    ich lehne dieses wesen ab, weil ich den mann als brutal und grausig und irgendwie lauernd empfunden habe (das bevor ich die geschichte aus dem anderen leben erfahren habe).
    !mir graust es vor der vorstellung, dass dieses wesen in mir ist! (zumindest fühlt es sich so an, das kann aber eben auch die ablehnung des mannes sein)

    Und vorallem, ich habe wahnsinnige angst, dass dieses wesen die wunderbare Beziehung zwischen mir und meinem Kind zerstört. dass es eine negative energie bringt und meinem Kind schadet und alles zerstört.
    das wirkt leider jetzt schon so, dadurch dass ich so verzweifelt bin und mich schlecht fühl, hab ich wenig geduld und einfühlungsvermögen für meinen Schatz, sodass er schon fieber bekommen hat!

    zusätzlich komme ich dadurch auch in arge geldsorgen, weil kein vater zahlt bzw. geld hat, ich aber nicht alleine in meinem miserablen zustand zwei kinder versorgen kann und deswegen jemanden anstellen müßte, und dadurch meine wohnung verliere.

    prinzipiell hab ich das gefühl, man muss leben erhalten, jetzt weiss ichs aber nicht mehr. und auf mein gefühl hören, da ist nur angst vor dunklen mächten, die auf jeden erdenklichen weg versuchen, auf mein Kind zugriff zu erhalten und ich kann es immer weniger schützen.

    Bitte Bitte, helft mir.
    Danke.
     
  2. sage

    sage Guest

    Was das Zahlen angeht...wende Dich da mal an´s zuständige Sozialamt...die holen sich das geld schon von den Erzeugern...Väter kann man sie ja nu nicht nennen, zurück...
    Die Abtreibung kann Auswirkungen haben...so oder so...aber auch, wenn Du das Kind bekommst...hat es Auswirkungen...voraussehen...ob die positiv oder negativ sind...kann niemand...
    Geh schnellstens zur Beratung....entscheiden kannst nur Du selber...und leben damit, mußt Du auch selber...für mich wäre das keine Frage...ich würde die Abtreibung durchziehen...aber ich stecke nicht in Dir....und für die Zukunft solltest Du Dir zuverlässigere Partner aussuchen...oder eben zuverlässig verhüten.


    Sage
     
  3. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo freundlich,

    Ein schöner Nick!

    Ich bin ein Mann, kann mich daher nicht so in die Rolle einer Frau hinein fühlen, doch ich habe meine Meinung. Egal was andere Menschen, Esoteriker, Geistheiler und sonstige angeblich schlaue und erleuchtete Leute weissagen oder raten --- mein Tipp ist einfach.

    Mach das was Du für Richtig hältst, wo Du Dich bei wohl fühlst, denn diese Entscheidung und die Verantwortung kann Dir niemand von den tolle Esoterikern abnehmen! Verantwortung bedeutet für mich weniger die Abtreibung sondern auch was sich entwickelt wenn Du Dich gegen Dein Gefühl beraten lässt und das Kind austrägst --- wie würde es dann aufwachsen? Alles sollte überlegt und abgewogen werden.

    Lass Dir also nichts von Verantwortung eines Ungeborenen gegenüber oder sonst was erzählen --- Du alleine entscheidest und musst mit der Entscheidung leben, der Berater wäscht seine Hände in Unschuld, macht die Tür hinter Dir zu und lebt sein Leben - nicht Dein Leben!

    Ich wünsche Dir Weisheit, Weitsicht und ein ehrliches Gefühl zu Dir!
     
  4. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    Liebe Freundlich,

    es kann dir keiner dazu oder dagegen raten, das steht keinem zu. Wenn die väter nicht zahlen, das kenne ich selbst aus meiner familie sehr gut, dann ist es für dich und die kinder sehr schlimm, finanziell gesehen. In deutschland gibt es den unterhaltsvorschuss, der geht aber nur 6 jahre, begrenzt bis zum 12. lebensjahr, dann müssen die kinder in den hort gehen, damit die mutter ganztags das geld verdienen kann, für den gemeinsamen lebensunterhalt.

    Ich weiß ja nicht, ob du aus deutschland bist, bei uns gibt es jetzt neue gesetze, das haben die männer gleich von geburt an, ein mitsorgerecht, egal ob sie unterhalt bezahlen, oder nicht.

    Auf der anderen seite ist ein schwangerschaftsabbruch, rein vom körperlichen gesehen, hormonell gesehen, oftmals schwierig, ganz abgesehen, von den psychischen belastungen.

    Auf der anderen seite bist du, durch ein kind, ein leben lang, bis das kind erwachsen wird, mit dem erzeuger verbunden, ob du es willst, oder nicht.

    Mein mentor hat einmal gesagt, dass der geist und die seele einer wesenheit erst bei der geburt in den körper des säugling einzieht, trotzdem verwehrt man dadurch einem geist zu inkarnieren und tötet auch einen körper.

    Du solltest selbst abwägen, ob du diesen schritt gehen möchtest, manchmal ist ein ende mit schrecken, leichter, als ein schrecken ohne ende.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und eine Entscheidung mit Herz und Verstand.

    Ja, was lifthrasir geschrieben hat, finde ich folgerichtig, wie würdest du dich dann diesem kind gegenüber verhalten, aber eins möchte ich dir noch schreiben, oft die unerwünschtesten kinder sind oft die liebenswertesten. Kann ich aus eigener erfahrung sagen. Meine mutter hat versucht mich abzutreiben, ist ihr aber nicht gelungen. Ein leben lang hatte sie mich an ihrer seite und ich habe sie immer beschützt, wie mein eigenes kind.
     
  5. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.831
    Ort:
    Wien
    Es gäbe auch noch die Möglichkeit, das Kind nach der Geburt zur Adoption freizugeben.
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Kann man machen...nur...auch das hat Auswirkungen...was wenn es einen Kinderheimskandal gibt?
    Mit jeder Entscheidung muß man leben...und ihren Auswirkungen auf alle Beteiligten....


    Sage
     
  7. helen

    helen Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    437
    morgen!
    also würdest du mich nun pers. um rat fragen, vergiß bitte ganz schnell was dir diese geist*heilerin*gesagt hat, da könnt ich kotzen, echt wahr:)
    egal was im jetzt mit diesem mann-vater ist, dieses wesen in dir ist ein teil von dir und ihm.
    schlechte energien usw, bitte komm mal runter, du bist einfach überfordert, was zu verstehn ist wenn man hin und hergerissen ist!
    wenn du dich nun für die abtreibung entscheidest, mußt du da nicht ein beratungsgespräch machen?in D war das oder ist das der fall.hab ich auch hinter mir, der beste satz war:denken sie immer so, auch wenn der vater da ist, könnten sie auch alleine für das kind sorgen?
    wende dich an eine beratungsstelle, aber bitte keine mehr mit schlechter oder guter energie bla bla.am ende entscheide, auch wenn du es schon hast:)
    dann steh dazu.du kannst dich zb in einem ritual von der seele in dir verabschieden.
    wünsche dir kraft so gut es geht, auf deinem weg:)
    dh wenn , dann weil du es in deiner pers. situation für besser hälst, aber nicht weil eine person behauptet:schlechte energien wären da zugange
    verstehst du?:)
     
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.831
    Ort:
    Wien

    Ja, ich wollte nur diese dritte Möglichkeit noch anführen, weil es ja nicht nur entweder abtreiben oder lebenslang das Kind um sich haben, gibt.

    Es kann auch sein, daß das Kind bei anderen Eltern gut aufwächst und glücklich ist, es muß ja nicht zwangsläufig im Kinderheim leiden.

    Ist eine sehr blöde Situation, wo kein Ausweg perfekt ist.
     
  9. Sunset77

    Sunset77 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1.825
    Hallo freundlich,

    Ich glaube, daß du allein die Ablehnung für diesen Mann, auf das Ungeborne überträgst.

    Ich glaube auch, daß nichts so rein (Seele) ist wie ein Kind wenn es auf die Welt kommt.
    Deine äußeren Umstände sind sicher schwierig, ich werde dir auch nicht sagen, wie du dich entscheiden sollst, daß kannst nur du allein.

    Wieso sollte dieses Kind nicht auch wunderbar werden(wenn du den inneren Zwiespalt gelöst hast)?
     
  10. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    :thumbup::thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen