1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie wirkt sich abtreibung aus?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von freundlich, 6. September 2012.

  1. freundlich

    freundlich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Entschuldigung, ich bin hier neu und weiss nicht, ob es ein eigenes Thema dazu in einem anderen Bereich schon gibt. falls das so ist bitte verschieben; ich stehe ziemlich unter druck und hab das schon bei allgemeines geschrieben, gib es hier noch mal rein, vielleicht weiss jemand weiteres.
    also, ich bin übers internet wie ferngesteuert in eine kurzbeziehung gerutscht und habe nicht auf mich und nicht auf verhütung geachtet, weil der mann sofort ein kind wollte; ich habe schon ein ganz besonderes sehr sensibles Kind und habe wohl gedacht und gesagt, dass ich eigentlich noch kein zweites möchte - aber siehe oben, ich hab mich nicht ansatzweise durchgesetzt oder aufgepasst; ich war wie neben der zeit/neben mir.
    Jetzt bin ich schwanger, in der letzten "legal" möglichen abtreibungswoche und total fertig, durcheinander. ich weiss nicht mehr was gut oder schlecht, wie verantwortungsvoll richtig entscheiden.
    ganz ehrlich geht es mir in der schwangerschaft nicht gut und ich lehne dieses wesen total ab, ich hab ein grausiggefühl und als ich den ultraschall am montag gesehen hab, hab ich nur gedacht und gefühlt monster.
    eine liebe Geistheilerin hat mir gesagt, dass der mann in einem anderen leben auf mein bestreben mit mir verheiratet war, mich versucht hat umzubringen, mich schließlich querschnittgelähmt schlecht versorgen hat lassen und selbst mit jemand anderem eine familie führte. es gab noch ein verbindung zu jetzt aus der ehe, dieses gelübde hat sie aber aufgelöst.
    sie hat mir auch geagt, dass sie den eindruck hat, dass dieses wesen in mir ist, um mir zu schaden, kraft zu kosten.
    Jetzt weiss ich absolut nicht weiter.
    ich lehne dieses wesen ab, weil ich den mann als brutal und grausig und irgendwie lauernd empfunden habe (das bevor ich die geschichte aus dem anderen leben erfahren habe).
    !mir graust es vor der vorstellung, dass dieses wesen in mir ist! (zumindest fühlt es sich so an, das kann aber eben auch die ablehnung des mannes sein)

    Und vorallem, ich habe wahnsinnige angst, dass dieses wesen meinem Kind schadet, dass es die wunderbare Beziehung zwischen mir und meinem Kind zerstört. dass es eine negative energie bringt und mein Kind kaputt macht (aber ich hab auch angst, dass negative kräfte mein Kind verletzen, wenn ich abtreibe).
    es wirkt leider jetzt schon so, mein Schatz hat (durch die ganze aufregung) schon fieber.

    (zusätzlich komme ich dadurch auch in arge geldsorgen, weil kein vater zahlt bzw. geld hat, ich aber nicht alleine in meinem miserablen zustand zwei kinder versorgen kann und deswegen jemanden anstellen müßte, und dadurch meine wohnung verliere.)

    prinzipiell hab ich das gefühl, man muss leben erhalten, jetzt weiss ichs aber nicht mehr. und auf mein gefühl hören, da ist nur angst vor dunklen mächten, die auf jeden erdenklichen weg versuchen, auf mein Kind zugriff zu erhalten und ich kann es immer weniger schützen.

    Bitte Bitte, helft mir.
    Danke.
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Nochmal???


    :confused:
    Frl.Zizipe
     
  3. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Ich glaube, nicht böse gemeint, du brauchst psychologische Hilfe (nicht nur in Bezug auf das Baby).
     
  4. Flowerstorm

    Flowerstorm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    331
    Wen meinst du damit wenn du von diesem "Wesen" schreibst?
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    ich würde Dir auch raten, eine emotionale/psychologische Unterstütung/Beratung vor Ort zu suchen.
    Dieses Thema ist zu komplex, als dass wir hier im Forum Dir wirklich helfen könnten.
     
  6. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    Werbung:
    hast du jetzt einen neuen thread aufgemacht?:confused:
    Ich habe das heute früh schon mal gelesen.
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich habe schon einiges im meinen Leben erlebt und gelesen,nicht böse sein aber so viel von einen Blödsinn auf einmal war dabei sehr,sehr selten..
    Du hast verantwortungslos gehandelt,zeigt mindestens jetzt Verantwortung für dein tun..Das was dir deine Geistheilerin gesagt hat ist so ein Humbug,das tut schon in der Seele weh..Wenn du dieses WESEN wie du das unschuldige Kind nennst nicht haben willst,dann lasse ihm eine Chance aufs Leben,das Kind kann für deine Gelüste nicht.Du kannst es zu Adoption freigeben,es gibt sehr viele Menschen die sehnsüchtig auf ein KIND warten,es hat es verdient zu Leben..Stehe zu deinen Fehlen,und erzähle nicht so ein Schwachsinn,wie das dieses Kind böse sein soll,oder deinen ersten Kind irgendwelche schaden zuführen kann..Du hast dich auf etwas eingelassen was du nun bereust und für dieses Kind ist kein Platz im deinen Leben,sage es doch so,wie es tatsächlich ist,du bist nicht bereit für dieses Kind zu sorgen oder es sogar zu lieben,lasse es mindestens Leben...
     
  8. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    @freundlich

    Ich verstehe nicht wie es keinen Vater geben kann der zahlt, wenn der angebliche Vater doch ein Kind haben wollte. Und von der Geschichte mit dem früheren Leben halte ich nicht sehr viel. Ich rate dir darauf zu drängen, dass der Kindesvater für das Kind zahlen soll, wenn er schon eins haben wollte (schließlich hätte er ja auch verhüten können wenn er es nicht gewollt hätte). Und ansonsten würde ich auch eine Psychologin empfehlen. Das Kind ab zu treiben, weil angeblich kein Geld da ist (wie gesagt, Kindsvater könnte ja zahlen) oder weil es angeblich durch ein böses Wesen besetzt sein könnte aus einem früheren Leben ist Unsinn.
     
  9. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    und wieviel zahlt dann so ein vater? 300 euro, vielleicht? Und das soll dann langen, wenn die mutter das kind nicht in eine krippe abschiebt?

    Und der erste vater zahlt auch nicht!
     
  10. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Und? Es gibt auch andere Unterstützung und Hilfe,für mich kein Grund zum Töten..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen