1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie "Elektrische" Schläge

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Azdak, 7. August 2009.

  1. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Werbung:
    Kennt das vielleicht noch jemand? Aus heiterem Himmel, als wenn mich ein Blitz treffen würde, verspüre von Zeit zu zeit ich ein starkes, schmerzendes Zucken. Meist vom Nacken über die Schulter bis in den Arm. Es fühlt sich ähnlich an wie ein elektrischer Schlag.
    Sollte ich mir sorgen machen? Wer behandelt so etwas üblicherweise? Gibt es etwa auch effektivere, "esoterische" Methoden?
    Danke für eure Antworten.
     
  2. Mantodea

    Mantodea Guest

    ich bin auf die Antworten gespannt,ich hatte das als Kind sehr häufig und hab nie erfahren was das war, aber meine Tochter hat es auch und sie ist bereits erwachsen.....
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich tippe auf einen verdrehten Halswirbel und würde zum Osteopathen gehen.

    lg,
    Trixi
     
  4. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Hi Zusammen

    Hatte das manchmal beim Oberschenkelmuskel, voll ungut......

    Diagnose....

    In vielen Fällen ist dies eine nervliche Fehlsteuerung die durch Streß oder auch seelische Belastung ausgelöst wird. Es kann jedoch auch eine Anzeichen einer Erkrankung wie Muskelatrophie, Muskelschwäche oder Diabethis sein. Gelegentliches Muskelzucken hat mit Sicherheit jeder Mensch schon mal gehabt. Häuft sich dies oder wird es chronisch sollte vom Arzt die Ursache abgeklärt werden.
     
  5. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Danke vorab für die Antworten ein...
    Ich meine weniger einfache Muskelzuckungen, als ein kurzer starker Schmerz wie von einem elektrischen Schlag. Kann jetzt nicht genau sagen wann es das letzte mal war, aber es kommt auch vollkommen unwillkürlich.
    Ein Bekannter hat mal irgendwas voreilig von Epillepsie gesagt, glaube ich aber auch nicht.

    Osteopath... danke, mal googeln
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Jou, weißt Du, wenn ein Wirbel so verdreht ist, daß der rechts und links der Wirbelsäule austretende Nerv zusammengedrückt wird, dann können Bewegungsimpulse aus dem Gehirn nicht mehr ausreichend in den Arm geleitet werden und die sensorischen Wahrnehmungen aus dem Arm dringen auch nicht mehr gut in das Gehirn. Man nennt das neuronale Feedbackschleife, die ist dann gestört, wenn ein Wirbel den Nerv quetscht.

    Jetzt ist es so: unser Körper ist eigentlich ständig in Bewegung. Gerade wenn wir liegen fängt er an, sich zu bewegen, minimal, man nennt das Mikrobewegungen. Wenn jetzt das Gehirn wegen des verdrehten Wirbels nicht mehr mitbekommt, daß in einem Körperteil diese Mikrobewegung auch stattfindet, dann findet es das zwar nicht schön, kann aber dagegen nichts machen, weil es ja die Ursache am Skelett nicht beseitigen kann. Aber: das kann "das Fleisch", also die Muskulatur des Menschen im Verbund mit dem peripheren Nervensystem auch ohne das Gehirn. Denn wenn sich "vor" der eingeklemmten Stelle die Nervenenergie anstaut wegen der dort existierenden Enge, dann "schießt" sie irgendwann hindurch und in die Gliedmaße hinein, als Puls. Und dann zuckt die Gliedmaße, bzw. sie bewegt sich, ohne daß man es beabsichtigt.

    Es muß also nix Schlimmes sein, oft ist einfach nur ein Wirbel verdreht und im Zurückgleiten in die richtige Position blockiert, weshalb der Bewegungsapparat dann insgesamt Mucken macht. Ein Osteopath repositioniert Dir die Wirbel wieder an die richtige Stelle, in einer oder in mehreren Sitzungen.

    Einen schönen Tag !!
     
  7. Asgard

    Asgard Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Graz Umgebung
    Hi!

    Ich denke, die Trixi Maus liegt ganz richtig. Als ich jung war, fing es von einem Tag auf den anderen an, dass ich das Gefühl hatte mir jagt jemand glühend heiße Spisse in die Oberschenkel...ned lustig.
    Ich dachte erst an ne Venengeschichte, aber da war alles in Ordnung. Mein Arzt hatte damals den richtigen Riecher und hat mich zum Orthopäden überwiesen.
    Da hat sich dann heraus gestellt, dass sich immer wieder Nerven in der LWS einklemmen. Verursacht von den Nachwirkungen von nem früheren Autounfall.
    Behandlung war damals eine Kombi aus Massagen, Heilerdepackungen und gezielten Übungen.
    Ich hab zwar heute noch so mein Kreuz mit dem Kreuz, aber zumindest pickst es nich mehr...:rolleyes:

    Alles Liebe

    Asgard
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    hi,

    wieso voreilig,
    hast du dich schonmal erkundigt ob du einfach mal ein EEG machen kannst?

    Diese Zuckungen in Verbindung mit Schmerz können durchaus auch Fehlzündungen im Gehirn sein. Eine Überaktivität der Nervenreize, eine höhere Erregbarkeit im Gehirn bei entsprechenden Situationen

    Lg
    flimm

    Aber sicher können es auch eingeklemmte Nerven sein.
    Oder noch anderes:)
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    nuja gut, "Ticks" im Sinne des Tourette-Syndroms meinst Du, oder? Solche neuronalen Erkrankungen äussern sich nicht nur in kurzen Einschüssen in den Bewegungsapparat, sondern haben noch vielfältige andere Symptome, welche dieses Einschiessen begleiten.

    Aber klar, es kann alles sein. Ich würde eben mal am Skelett beginnen, weil da für so etwas doch am Häufigsten die Ursache zu finden ist. Ist es dies nicht, dann müßte sich eine Ursache im Nervensystem selber oder im Muskelapparat finden lassen, bzw. meist in der Kombination und im Zusammenspiel aus Beidem.

    Es kann natürlich auch eine nervöse Störung sein, das heißt daß sich psychische Umstände auf die Reizbildung in den Nerven störend auswirken. Und nicht zuletzt kann man annehmen, daß man verrückt geworden ist, vom Teufel besessen, verhext oder verzaubert wurde oder aber im vorvorvergangenen Leben einmal zuviel an der Liese gespielt hat, weshalb der Arm einem jetzt nicht mehr gehorcht. Karma also.

    Jeder so wie er es mag. Aber die Ursache dürfte sich trotzdem im Zusammenspielen der ersten 2-3 Halswirbel mit dem Schädel finden lassen und am Übergang der Hals- in die Brustwirbelsäule, an einem nach vorne oder hinten gekippten Schulterdach mit den dadurch folgenden kinaesthetischen Störungen in der betroffenen Gliedmaße. So wär's mein Tip aus der Beschreibung heraus.

    Ich will dann aber auch wissen, was es war!!! :) Vielleicht hab ich ja Recht, dann wär ich mal kurz stolz. Darf man ja auch mal, und wenn es ein solcher Anlaß ist, wo ich es mir mal gestatte, stolz zu sein, kann doch nix schiefgehen. :)

    lg
     
  10. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Hallo Azdak und alle anderen

    Zunächst, Azdak, würde ich dir empfehlen, deinen Hausarzt zu konsultieren. Dieser kann dir bestimmt sagen, ob es nur eine vorübergehende Symptomatik ist, die bei der Behebung der Ursache wieder aufhört, oder aber ob es etwas ernsteres ist. Ich bin kein Experte, aber für mich klingt das sehr nach einer Erkrankung der Nerven (Epilepsie um genau zu sein, da gibt es über 30 verschiedene Arten von). Frage zuerst einmal deinen Hausarzt und ob er dir empfiehlt, einen Neurologen aufzusuchen. Neurologen sind Ärzte, die auf das Nervensystem spezialisiert sind und im Falle einer nervlichen Erkrankung diese erkennen und eine genauere Diagnose stellen können.
    Auf jeden Fall sollte man fachlich und genau abklären, was es ist. Dann kann man auch etwas dagegen tun, und wenn nicht kannst du immer noch zu esoterischen Mitteln greifen. ;)

    lg
    Krähe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen