1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie behandelt ihr Blasenentzündungen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Stellaria, 4. Oktober 2013.

  1. Stellaria

    Stellaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo!
    Da die kalte Jahreszeit nun wieder anfängt und ich etwas anfällig für Blaseninfekte bin, frag ich mal euch um Rat! Nehmt ihr etwas zur Vorbeugung? Am liebsten natürlich natürliche Produkte :).
     
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.879
    Wollunterhose. Und nicht urlange auf kalten Steinen sitzen.
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Es gibt in der Apotheke eine Produktserie aus Preiselbeeren. Granulat zum Trinken, Dragees zum Schlucken. Helfen schneller und besser als alles andere, was ich kenne - und vor allem beseitigen sie für längere Zeit die erhöhte Anfälligkeit.

    Freundliche Grüße
    Kinnaree
     
  4. Greenorange

    Greenorange Guest

    Hallo Stellaria,

    und Preiselbeerensaft in der Flasche aus der Apotheke. Preiselbeerprodukte helfen ziemlich gut, wenn Entzündung nicht fortgeschritten, aber wichtig ist auch die Keimuntersuchung (bei Urologin), um zu erkennen, welche Art von Entzündungen es ist (auch ob Scheiden-, Darmkeime im Spiel). Bei fortgeschrittener mutierter Entzündung sind Antibiotika nicht nur nicht schlecht, sondern notwendig, um die Keime nicht in die Nieren hochfahren; nach der erfolgten Behandlung mit Joghurt Darmflora, bei gleichzeitiger Vaginabehandlung Scheidenflora mit Joghurttampons aufbauen) und eine zeitlang - bis Beruhigung - regelmäßig Preiselbeeren geniessen. Joghurt bitte nicht gleichzeitig mit Antibiotikas einnehmen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Oktober 2013
  5. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    dito:thumbup:
     
  6. Shiny

    Shiny Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    176
    Werbung:
    Das ist wirklich auch eine gute Sache, denn da kann der Facharzt feststellen was man tun sollte, ob man denn überhaupt Antibiotika nehmen soll, oder auch Ursachenforschugn, viele habens nach der Geburt oder auch wenn man nach dem Sex nicht aufs klo geht ... Da gibts viele Tipps! Das wäre alles der Vorbeugung wegen, ich nehm auch noch mit Cranberry die urgenin kapseln, das mach auch und eben nach dem Schwimmen immer Badesachen wechseln.
     
  7. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Also Ich trinke Granberrysaft,..aber wenn es wirklich so schlimm ist,..das es nicht mehr anderst geht...geh Ich zu einem Artzt,..und lasse mir was verschreiben,..aber wenn man probleme mit der Blase hat,..warme dicke socken,..Wärmflasche,.und liter Weise Granberrysaft,..der hilft ganz gut,..lg S hab was vergessen zum schreiben,..zur Stärkung der Harnsäfte,..sind Kürbiskerne mit unter anderem ein gutes Mittel,.. und Wasser,wasser tee,..wasser,..und eben den Saft,..Ich mache auch neben bei,noch Energiearbeit,..joo das wars,..lachh
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2013
  8. Hellequin

    Hellequin Guest

    Es gibt nur ein Medikament, das überhaupt gegen irgendetwas wirkt: Jiaogulantee.

    Alles andere ist Propaganda.
     
  9. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    Nein hier wirkt zB Birkenblättertee (+Brennessel) mit Wacholder(Melasse) oder Honig mit Zimmt besser. Aber schaden tät er natürlich nicht...ganz im Gegenteil;)
     
  10. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Schließe mich meinen Vorrednern an, was Vorbeugung und Erste-Hilfe-Maßnahmen betrifft. Besser es kommt erst gar nicht dazu - dafür kann man wirklich viel tun!!

    Ist die Entzündung erstmal da, kommt es drauf an, ob es sich um eine bakteriell bedingte Blasenentzündung handelt und wie weit diese bereits vorgedrungen sind Richtung Nieren oder ob es aufgrund Unterkühlung / geschwächtes Immunsystem dazu kam.

    Wenn die Symptome länger als 3 Tage anhalten ohne nennenswerte Besserung, ab zum Arzt!!
    Hatte nach ständigen Blasenentzündungen (Ursache gab es - wurde jedoch zu spät erkannt) die Schnauze voll und dachte mir, wird mit Tee etc. schon weggehen. Nach 5 Tagen landete ich mit Nierenbeckenentzündung im Krankenhaus. Heute habe ich eine chronisch verdickte Blasenwand :schmoll: Habe vom Urologen ein "Antibiotikum" bekommen, das ich bei den ersten Anzeichen sofort einmalig einnehme. Über Nacht werden sämtliche Bakterien getötet, die am nächsten Morgen ausgespült werden.
    Da ich nur nach dem Sex anfällig bin (Bakterien und Keime), gehe ich immer sofort auf Toilette.
    Erwischen mich die unangenehmen Beschwerden doch mal und ich kann davon ausgehen, dass Bakterien die Ursache sind, nehme ich die Tablette (kommt noch so ca. 2x im Jahr vor) und bin am nächsten Tag beschwerdefrei. Nebenwirkungen von den Tabletten hab ich zum Glück auch nicht zu verzeichnen. :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen