1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer oder Was ist Gott

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von aschiema, 17. Juli 2007.

  1. aschiema

    aschiema Guest

    Werbung:
    Hallo
    mir ist den den vielen Stellungnahmen in diesem Forum nicht klar Wer oder Was Gott sein soll. Nicht die Frage ob es Ihn gibt sonder in welcher Form er existiern soll interessiert mich.
    Danke für Euer empfinden
     
  2. Juddl

    Juddl Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    100
    Für mich persönlich ist der Gottesbegriff nicht so wichtig, ich glaube ganz einfach an die Liebe - vielleicht ist das Gott?

    Juddl:kuesse:
     
  3. Astroharry

    Astroharry Guest

    Ich denke, dass er genau das ist, was Du darüber im Stande bist zu denken oder Dir vorzustellen.
    Im Gottesbild spiegelt der Mensch letztlich sich selbst.
    Was nicht bedeutet, dass Gott eine bloße Vorstelung ist.

    Es ist vielmehr so, dass die Vorstellung von Gott unter Umständen den Intellekt überschreitet, die Logik sprengt, was man fälschlicherweise als Irrational bezeichnet und abschätzig bewertet.

    Wenn ein Gottesbild die bestehende Logik sprengt, dann beweist das nicht dass Gott nicht existieren kann, sondern, dass des Menschen Vorstellung Gott innerhalb der Logik nicht unterbringt und das Bewußtsein des Menschen letztlich diese Logik ebenfalls zu überwinden im Stande ist um zu einer tranzendenten Gotteserfahrung vorzudringen.
     
  4. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Ich stelle mir vor, dass ich Gott bin.
     
  5. aschiema

    aschiema Guest

    Hallo
    Aber kannst du das noch genauer sagen:
    Im 1. und 2. Satz klingt es so als ob er nur eine Einbildung ist im 3. wieder legst du im 4. ist er eine Logik die man nicht versteht, im 5. sprichst du von Gotteserfahrung. Ist diese Erfahrung nun eine Erfahrung die dem Inneren entspringt, oder erfahre ich mithilfe innerer Fähigkeiten etwas das nicht meinem Inneren entspringt. Soviel mir bekannt ist sagen die meisten Lehren das Gott seine eigene Seinsform hat und nicht durch mich bestimmt wird, also mein Gottesbild von Gott unabhängig ist, auch wenn es viele Gedankenströme gibt die sagen wollen ich in Gott. Das ich göttlichem Ursprung bin ist OK aber Gott zu sein mag doch etwas zu übertrieben sein, zumeist kann keiner den Beweis antreten.
     
  6. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Werbung:
    Gott IST, aber er existiert nicht.
    Er kann nicht heraustreten aus dem EINEN,
    weil er das EINE ist.
    Gott als Einheit des Seins ist reine Insistent.

    Alle Vorstellungen darüber sind Ausgeburten des eigenen Geistes.
     
  7. Denska

    Denska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Berlin
    Salam Aleikum

    Am besten fragste da Shimon er gehört nämlich zum auserwählten Volk Israel was Gott erfunden hat.

    Gruß Denska
     
  8. Dienstag

    Dienstag Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Ostfriesland

    Hy aschiema!

    Gott und Personifieren ist ganz mies. Am besten ist wenn du den Begriff vorerst vergisst. Wenn du mit deiner "Spirituellen" Entwicklung fortschreitest kannst du später noch mal zu den "Gläubige" hinüberschauen, sehen was übrig bleibt und herausfinden mit was du dich anfreunden kannst.
     
  9. Wizards

    Wizards Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    184
    "Gott" ist eigentlich nur ein Name, weil es einen Namen brauchte.
    Prinzipiell finden wir in den Religionen viele Namen für "Gott".
    Übereinstimmend gilt eigentlich, "Gott" ist eine übernatürliche Energie, nicht greifbar und nicht sichtbar.
    Mit einem materiellen Weltverständnis ist "Gott" nicht erklärbar.

    LG
    Wizards
     
  10. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    Wie Du ihn benennst ist völlig wurscht,
    denn da er ALLES IST ist es Hose und Jacke wie Du ihn benennst.

    :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen