1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist überhaupt ein Prophet?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von sternenfan, 25. Mai 2008.

  1. sternenfan

    sternenfan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    in der Toscana Deutschlands
    Werbung:
    Als Neuling habe ich es noch nicht geschafft sonderlich viele der Beiträge zu lesen, aber bei der Frage nach der Hölle fiel mir auf, dass es wohl nicht wirklich klar ist, was ein Prophet überhaupt sein soll. Wer kann, wer darf Prophet sein? Wer ist oder war ein Prophet? Darf ich als "normaler Mensch" Propheten als solche betrachten?
    Mich würde eure Meinung dazu interessieren

    liebe Grüße
    sternenfan

    aus Wikipedia:
    Prophet bezeichnet eine Person, die im Sinne seines Glaubens eine Botschaft oder Prophezeiung von einem Gott oder Gottheit durch Vision, Audition oder Traum empfängt und den Auftrag erfüllt, diese Botschaft anderen zu überbringen. Das meist (aber nicht immer) vorhandene Selbstverständnis als Prophet beruht auf einem persönlichen Gottesverhältnis.
     
  2. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    www.wikipedia.de

     
  3. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    www.wikipedia.de

    Es gibt nun Leute, die Unheil verkünden und sich geistig auf end-los-schleifen-lange Seelen-Pein orientieren und es gibt Leute, die sich auf Seelen-Heil geistig fokussieren und eine sich daraus ergebende gesunde Zukunft.


    Das zu wissen:
    führt zur Frau Hel oder Holle und ihrer Weisheit, die sich auskristallisiert erfrischend auswirkt und zu einem geistigen Frühling führt.

    Wenn das Bewusstsein für Worte verdunkelnd anstatt erhellend wirkt, kommt nunmal bei einseitiger und einäugigem Verständnis, bei den Einen geistig das Höllenfeuer einer Schattenwelt und bei ganzheitlichem, allumfassendem Verständnis bei den Anderen geistig die Vielfalt einer Regenbogenpalette heraus.
    :zauberer1
     
  4. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.057
    Ort:
    burgenland.at
    ein prophet ist jemand der zum beispiel in einem bestimmten landstrich ein ereignis bekannt gibt für mehrere oder viele menschen, im voraus.

    so ein ereignis wäre etwa an der donau zu sehen, wenn die schwarzen afrikaner über die grenze kommen und er davon spricht, dass seine landsleute "das spiel mit einem tor verlieren werden", sie selbst dafür sorgen dass es so sein wird, und dem gegner in dieser hinsicht keine schwierigkeiten bereiten.

    natürlich ist das eine rein sachliche und materielle darstellung und spricht fast jeden an.
    das ist auch der sinn davon, und im gegensatz zu wahrsagern und zauberern handelt es sich dabei um ein empfinden in einer person, nicht ausserhalb davon, und nicht von dir zu mir, sondern von einem zu vielen - so wie im radio.

    immer wieder wurde in alten schriften darauf hingewiesen - das ist richtig - man solle auf das nahe oder ferne eintreffen achten und mit diesem messwerten eine prophezeihung als richtig oder falsch bewerten und damit eine auswahl treffen.

    selbstverständlich erwartet man von noch so besonderen fähigkeiten wie das prophezeihen eine steigerung, hin zu den allgemeinen wahrheiten des lebens.
    dazu gehören etwa solche sätze wie.

    "lass doch das zniachtelte häuserl leben."

    besser verständlich als

    für mehr deutsche: bruchbude, - für mehr österreicher: heisl.

    mit der begründung darin befinden sich zahlreiche wohnungen,
    die sowohl quartier als auch energieversorgung für zahlreich seelisches bedeuten.

    so etwas hat dann mehr philosophischen charakter, da man sich mit der beweisführung sehr schwer tut, und darum ist die abgrenzung ein notwendiges übel geworden, etwa von einer tendenz die sich mit der überbewertung der inkarnation bis hin zur reinkarnation hauptsächlich befasst.

    mit den möglichkeiten der suggestiven wiederholenden erfahrung bei seinen schülern wollte man und will man nicht immer so herausrücken wie es ein nachvollziehen erforderlich machen würde. das kann man dann nur in meditativen zirkeln erleben.

    bei den träumern und wundertätern.

    und ein :zauberer1
     
  5. Sacred

    Sacred Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    394
    Ich denke ein Prophet hat Zugang zu den höheren Welten, wo die Wurzel von allem liegt was in dieser Welt geschieht.

    Daher kann er aus den Verhältnissen der höheren Welt die Konsequenzen dieser Welt vorhersehen.

    So zumindest die echten Propheten der Bibel, die waren alle kabbalistisch geschult.
     
  6. Derda1

    Derda1 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    322
    Werbung:
    @ Sternenfan ....

    Du hast sehr schöne Fragen gestellt:

    Bevor man auf diese Fragen eine Antwort bekommt sollte zuerst geklärt werden warum ein Prophet notwendig ist? Oder warum man eigentlich einen Propheten braucht und seine von Gott offenbarte Botschaft benötigt.

    Jeder Mensch muss sich fragen stellen und sich bewusst werden dass er oder sie nur ein Geschöpf ist, d.h. erschaffen, und ob derjenige oder diejenige weiß wer ihn/sie erschaffen hat. Wer ist sein oder ihr Schöpfer? Kennt man die Eigenschaften, Namen und Attribute des Schöpfers? Ein Jeder Mensch weiß dass er über sich keine Macht besitzt, dass er über sich nicht herrscht, nicht über seine Hand, nicht über seine Augen, nicht über seine Sohlen, nicht einmal über sein kleinstes Teil, der Zelle... usw. er, der Mensch, ist nur ein Nutznießer dessen was ihm gegeben worden ist, jemand der etwas verwendet und es wieder zurückbringt…der Mensch hat also sich selbst nicht erschaffen und hat einen Status eines Konsumenten... wer also hat dies alles erschaffen der über das z.B. oben erwähnte Macht besitzt und über dass der Alleinige Herr ist?... man muss zuerst erfahren und sich das Wissen aneignen um die Frage beantworten zu können wer der Schöpfer aller Dinge sein soll, wie z.B. des Menschen.
    Der Mensch muss weiterhin wissen was der Glaube ist, über den Glauben erfahren und diesen auch verstehen... wie z.B. dass der Glaube das ist was in Herzen sich befindet oder was in Herzen wohnt was wiederum durch Taten gezeigt wird. Den Menschen ist die Gabe gegeben worden auf dieser Welt zu leben und zu arbeiten (egal was), ein weiteres Geschenk von Wert ist die Fähigkeit alle Dinge zu erkennen, zu unterscheiden, von denen in Erfahrung zu bringen und so weiter. Die Frage ist weiß der Mensch wer ihn oder sie zur eine Art Stadthalter auf Erden gemacht hat? Wer hat den Menschen dazu befugt über alle Dinge (von Nutzen u.u.) auf der Erde zu lenken? Weiß der Mensch ob Derjenige der ihm und ihr den Status des Kalifs (Stadthalters) auf dieser Welt gab mit ihm oder ihr zufrieden ist, d.h. welche Taten Gottes Zufriedenheit hervorrufen? Und natürlich muss ein jeder wissen was Gottes Unzufriedenheit mit Seinen Dienern hervorruft, verursacht,...usw.

    Ein weiter Aspekt bevor man die Fragen nach Propheten beantworten sollte ist das Verstehen einer Weisheit, nämlich die der Schöpfung, in diesem Fall des Menschen. Der Zeitraum des Lebens hier und jetzt ist schon längst bestimmt worden, genauso die Tage und der Mensch wird von hier weggehen müssen, diese Welt verlassen genauso wie er auf sie gekommen ist.

    "Und nun kommt ihr einzeln zu Uns, wie Wir euch zuerst erschufen, und habt, was Wir euch bescherten, hinter euch gelassen, und Wir sehen bei euch nicht eure Fürsprecher, von denen ihr wähntet, sie seien Teilhaber an euren Sachen. Nun seid ihr voneinander abgeschnitten und das, was ihr wähntet, ist euch dahingeschwunden.
    Qur’an (6:94)

    Also, weiß der Mensch tatsächlich warum er auf diese Welt „hergebracht“ worden ist und warum er sein Leben lebt und danach stirbt? In der Nase des Menschen befindet sich eine Weisheit und ist nicht umsonst erschaffen worden... genauso in dem Aussehen, der Statur und dem Körper des Menschen sind weitere Weisheiten und diese wurden nicht umsonst erschaffen. In der Ferse ist Weisheit zu finden und diese ist auch nicht umsonst erschaffen worden. In der kleinsten Arterie, Vene ist Weisheit vorzufinden und diese sind nicht umsonst erschaffen. Weiß, also, derjenige was die Weisheit der Existenz seines ganzen Organismus ist? Weiß derjenige warum er hier ist? Genau all das wird man wissen in dem man sich von Seinem Schöpfer belehren lässt, das deswegen weil Er Derjenige ist der dich, mich und alle anderen erschaffen hat gemäß Seinem Wunsch der sich im Sinn des Lebens auf Erden wiedergibt,... die Wünsche des Schöpfers wird man nur kennen wenn man sich von Ihm, wie oben schon gesagt, den Sinn des Lebens erklären lässt. Auf die gleiche Art und Weise kommt man auf das was hinter der Weisheit zum Beispiel einer Maschine oder eines Apparats steckt wenn man sich von Hersteller oder des Produzenten belehren lässt was überhaupt das Produkt, die jeweilige Maschine, für einen Sinn macht. Wer weiß also am besten was der Sinn des Geschöpfs ist als Sein Schöpfer. In diesem Fall der Allmächtige Gott.

    Der größte Unwissende ist derjenige der nicht hinter der Weisheit des Daseins kommt… was würde man über derjenigen denken der keine Ahnung hat wozu Augen, die Nase, die Ohren des Menschen gut sind? Oder was der Mund, der Kopf und die Hand ausmachen? Oder welchen Sinn die Haut, die Knie, die Sehnen und der Zähne ausmachen? Derjenige der sich über das keine Gedanken macht und die Weisheit des erwähnten nicht kennt ist derjenige Unwissende der keine Ahnung hat warum er überhaupt auf Erden existiert.

    Es besteht kein Zweifel, der Mensch wird dort hingehen müssen wo schon seine Vorgänger gegangen sind und jeder von uns wird diese Welt verlassen. Wohin geht eben diese Reise und was wartet auf uns? Was kommt nach dem Tod?

    Eine Tatsache ist dass der Mensch zur Verantwortung gezogen wird. Von wem? Von Denjenigen der den Menschen erschuf und auf Erden den Status des Stadthalters gab. Jeder wird belohnt oder bestraft werden gemäß der Taten die man vollbracht hat. Man kann es niemals in Erfahrung bringen, von sich alleine, mit welchen Taten der Schöpfer zufrieden ist und welchen Stellenwert diese bei Ihm haben. Welche Belohnung es dafür gibt? Gleichfalls kann keiner von sich alleine aus wissen welche Taten des Schöpfers Unzufriedenheit verursachen. Nicht einmal den Grad einer schlechten Tat geschweige die Art der Bestrafung und ob es eine Bestrafung in Allgemeinen dafür gibt. Jetzt muss man sich fragen ob man so etwas überhaupt weiß, ob man jemals von diesen Dingen gehört hat,…

    Sämtliche Wissenschaften sind für den Menschen eine Herausforderung,… und egal wie scharf der Verstand des Menschen ist kann er nichts von dem was vergangen ist erfahren außer durch Denjenigen der ihn erschaffen hat, durch den Schöpfer,… d.h. der Mensch kann nur über das was erfahren was vergangen ist wenn ihn sein Gott und sein Schöpfer in diesen Dingen rechtleitet. Deswegen war die Menschheit in einer solchen Lage wo sie Propheten unbedingt benötigt hat die Allah, subhane, in allen Bereichen und Segmenten des Lebens auf Erden rechtgeleitet, belehrt und ihnen erklärt hat was Sache ist.

    "Er ist der Kenner des Verborgenen - Er enthüllt keinem Seine Kenntnis vom Verborgenen, außer allein dem, den Er unter Seinen Gesandten erwählt hat. Und dann läßt Er vor ihm und hinter ihm eine Schutzwache, damit Er gewährleistet sieht, daß sie (Seine Gesandten) die Botschaften ihres Herrn verkündet haben. Und Er umfaßt alles, was bei ihnen ist, und Er zeichnet alle Dinge ganz genau auf.
    Qur’an (72:26,27,28)

    Fortsetzung folgt.
     
  7. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Ich habe auf Dich gewartet und siehe: nun hast Du meine Voraussehung erfüllt, Derda1 :weihna1


    ???^^
    Dein Leib gehorcht Dir nicht???
    Du nutzt IHN doch, um mit SEINER Hilfe, Dich hier zu offenbaren und Deine Ansicht zu Dir selbst kundzutun – oder habe ich Dich falsch verstanden???

    Natürlich bist Du nicht das, was selber die Details der Stoff-Wechsel-Tätigkeiten steuert, obwohl Du auch die Zellintelligenz und damit Kreis-Läufe beeinflusst, wenn Du in übler oder bester Stimmung bist oder Deine Füsse über Dornen oder glühende Kohlen tanzen lässt, Dich selber geisseln oder hoch leben lassen würdest.

    Wie meinst Du das also, dass Du keine Macht über Dich besitzt???

    Du steuerst nicht Deine Gedanken und den Lauf Deiner Füsse auf Deinen Wegen???

    Du hast keine Macht, über Dich selbst zu bestimmen und ob Du Deine Gedanken destruktiv oder konstruktiv orientiert sein lassen und Dich in diesem Licht selber betrachten willst???

    Du hast keine Macht, für Deine eigene leibliche und geistige gesunde Zukunft zu sorgen und Deinem Seelen-Heil zu dienen???

    Du hast keine Verantwortung für Dich selbst und das Heil aller Kinder EINER Welt???

    Oder wie hast Du das mit dem Ohnmacht-Sein gemeint???



    Wenn Du meinst, dass Du Dich nicht erschaffen hast, auf was beziehst Du Dich denn dann???

    Auf Deine leibliche Form oder vollkommen auf Dich selbst – jenseits jeglicher Verdichtung, die sich geistig unlicht im Gefühl auswirkt???




    Wieso ist es denn jetzt ein HERR, wenn es nicht Du als Mensch mit einem Genital bist???

    Wenn es also nichts von dieser Leib-Welt ist, kann es doch auch nichts mit einer Geschlechtsspezifikation sein – oder???

    Aus was ergibt sich Dir also ein HERR und woran erkennst Du sein Geni-Tal???

    Weil es DIE Sonne und DER Mond und in anderen Kulturen IL SOLE und LA LUNA heißt, haben diese Lebewesen ein Genital an dem Du Pro-Nomen festmachen kannst und ihre Geschlechtsspezifikation dadurch beweisen???



    Findest Du GOTT in einem Buch und kannst ES zwischen den Zeilen im Leeren herauslesen???

    Findest Du GOTT im Wort???




    Warum muss(!) ich denn an etwas glauben und mich anderem Geist beugen sollen und ewig an den Nabelschnüren als Gedankenfäden anderer psycho-logisch zu hängen, und mir selber geistig keine hochvollwertige Nähr-Quelle sein, sondern wie eine Marionette nach der Melodie anderer mich bewegen und DEREN (!)niederschlagende(!) (!)selbst-demütigende(!) Gedanken denken???

    Für was soll das denn gut und absolut gesund sein, Gottes-Fürchtiger???

    Wenn ich mich vor Gott fürchten und mich dem ungesunden MILITANTEN menschen-/selbst-verachtendem Sinn unserer Spezie weltweit beugen muß, komme ich doch niemals mit meinem geistigen Weltweitblick in den Himmel, sondern muß ihn immer (!)niedergeschlagen(!) halten und damit immer nur oberflächlich sehen und an Äusserlichkeiten kleben bleiben – wie z.B. einem männlichen Genital als die Hälfte EINES Sex!


    Fortsetzung folgt noch in diesem Zirkus-Theater.
     
  8. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    ich bin prophet und weisheitslehrer...


    ...ich prophetiere davon weisheit zu lehren :party02:


    sry, musste sein...

    @topic:
    auf wiki hast ja eh scho alles stehen

    einer der durch tranceartige zustände weisheit erfährt
     
  9. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Zu gut. :weihna1
     
  10. abrahadabra

    abrahadabra Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    695
    Werbung:
    HI
    also ein wahrer prophet wäre einer, der den weltuntergang zur abwechslung mal RICHTIG vorhersagen würde!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen