1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist das bloß für eine Anziehungskraft

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Philosophia, 19. Januar 2008.

  1. Philosophia

    Philosophia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich stöbere nun schon seit ca. drei Wochen in diesem wundervollen Forum, aber leider konnte ich durch die anderen Theards noch keine Antworten auf meine Fragen finden.

    Ich bin so frei und fang einfach mal an drauf los zu schreiben;

    Es gibt da einen Freund den ich hier jetzt einfach mal "Sunshine" nenne , hab erst seit ca. 5 regelmäßigen und näheren Kontakt zu ihm. Kenne ihn aber schon seit Jahren, wir haben uns immer mal wieder zufällig getroffen.
    Ich mochte ihn schon immer außergewöhnlich gern, da ich mir leider die Menschen längere Zeit auf Distanz halte bevor ich sie wirklich an mich ran kommen lassen kann(die Folge mehrer Entäuschungen)!

    Aber bei ihm war es schon immer anders, er war mir schon immer irgendwie vertraut und seine Anwesenheit empfand ich schon immer verdammt angenehm so als ob uns irgendetwas gegenseitig anzieht. Wir wissen eigentlich noch kaum etwas von einander aber sind uns sooooooooo vertraut.

    Seit ein paar Monaten sehe ich ihn so mindestens jeden dritten Tag.

    Wir sind beide in festen Beziehungen und sehen uns fast nie alleine.
    Das stört mich noch nicht mal, alleine ihn kurz am Tele. zu hören oder ihn eine halbe Stunde zu sehen kann meine Laune von zu Tode betrübt zu himmelhoch jauchzent umwandeln, sowas hab ich in der Art noch nicht erlebt.

    Na jetzt aber zu neuesten Ereignissen; Silvester wollten wir eigentlich zusammen verbringen, allerdings wurde darauß nichts. Sunshine hatte Stress und letztendlich kurze Zeit schluss mit seiner Freundin.
    Stunden zuvor, unser erster Kuss ich war bei ihm und wollte ihn überreden doch mit zur geplanten Party zukommen, er wollte aber niemandem die Laune verderben, ich umarmte ein wenig länger wie sonst zum Abschied, da passierte es fühlte sich wie ein Magnet an und dann trafen sich unsere Lippen, nur ganz kurz und dass fühlte sich einfach wahnsinnig an.
    In der Nacht rief er mich noch an, und wünschte sich das ich vorbei komme und dann sagte er zum ersten Mal "Ich hab dich verdammt lieb".

    Am liebsten wäre ich sofort los gezogen um in seine Arme zu kommen,
    aber ich bin eigentlich eine sehr treue Seele in einer Beziehung, (dazu muss ich sagen, dass die jetzige alles andere wie eine harmonische gefühlvolle Beziehung ist, aber wer gibt schon sofort auf? )

    Also fuhr ich nicht, in den nächsten zwei Tagen rief er mich an, bis ich es schließlich nicht aushielt und zu ihm fuhr.
    Er umarmte mich sofort und diese Gefühle die da bei mir ankamen waren gigantisch, ich versuchte nen kühlen Kopf zu bewahren und erinnerte ihn an meinen Freund!

    Er sagte mir ins Gesicht worüber ich nie ein Wort verloren hatte, er hatte die ganze Zeit bemerkt wie schlecht es mir in dieser Beziehung geht und das es ihm weh tue das die ganze Zeit vor Augen zu haben. Er sprach aus was ich seit Jahren nur aus meiner Sicht spürte, dass da doch schon immer irgendetwas besonders zwischen uns sei.
    Dann nahm er mich in den Arm und ich fühlte mich so angekommen, so wohl und befreit habe ich mich noch nie bei einem Mann gefühlt.
    Dann folgte ein leidenschaftlicher und doch soooo zärtlicher Kuss das ich alles vergaß, so schnell konnte ich mich auch noch nie bei einem Mann fallen lassen.
    Nein, ich zog die Notbremse (Fremdgehen, das geht für mich gar nicht) Es viel unendlich schwer der Zusammenführung unserer Körper zu entsagen.
    Aber er akzeptierte es.

    Ich konnte zwei Tage an nix anderes denken, als an diese wunderbaren Gefühle.
    Ich wurde förmlich über Kilometer hinweg zurück zu ihm gezogen, ich konnte einfach nicht anders als mich ihm hin zugeben, es war das heftigste und wunderschönste was ich Sexuell bisher erlebt habe. (und ich war frühreif)

    Mein schlechtes Gewissen, ließ mich danach nicht los, also rief ich ihn an und sagte ihm das es solange ich in einer Beziehung bin nicht mehr passieren dürfe, er klang enttäuscht, ich wollte erstmal Abstand um wieder einen klaren Kopf zu bekommen!
    Naja jetzt ist er sowieso wieder mit seiner Ex zusammen, trotzdem ist da weiterhin die Anziehungskraft auf meiner Seite, bei ihm bin ich mir nicht sicher…
    Sofern ich auch den Eindruck gewonnen habe, dass ich evtl. nicht die einzige sein könnte der es so geht.

    Ich habe jetzt schon so viel Text hier gelassen und ich kann einfach nicht ausdrücken wie GROß diese Gefühle sind wenn ich ihn sehe, bin aber auch nicht eifersüchtig auf seine Freundin sondern eher froh das niemand was weis und ich ihn einfach weiter sehen kann wann ich will.

    Kann das eine Seelenverwandtschaft oder ähnliches sein oder was???
    Es ist mehr als ein Schwärmen oder Verliebt sein???

    Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt mit diesem Megatext, und bitte helft mir darüber klar zu werden was es ist, wie ich es evtl. raus finden kann und was ich jetzt nur tun soll.

    Ich hoffe einige von euch können mir einen Rat oder Tipp geben, ich bin für jede einzelne Antwort dankbar.

    Philosophia
     
  2. Laila Ananda

    Laila Ananda Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    244
    Guten Morgen Philosophia,

    aus der Ferne und unbekannterweise ist es natürlich schwer, das zu erfassen.
    So, wie du es beschreibst würde ich meinen, ihr kennt euch, als Seelenwesen, schon lange.
    Eigentlich ist es nicht wirklich wichtig ein Etikett dafür zu finden.
    Wenn ihr euch zum anderen hingezogen fühlt, mit einer Macht, die größer als die sexuelle Anziehung ist, dann ist es gut möglich, dass ihr euch schon in verschiedenen früheren Leben begegnet seid.
    Vielleicht habt ihr eine "Verabredung" für dieses Leben um euch einfach gut zu tun, um als Freunde, richtige Freunde, füreinander da zu sein. Und nicht in einer Beziehung.



    liebe Grüße,
    Laila
     
  3. Philosophia

    Philosophia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hi Laila,

    danke für deine Antwort

    Um uns gut zu tun; Ihn zu spüren fühlte sich wie ein Stück Heilung für meine Seele an, einfach unbeschreiblich!!!

    An eine Beziehung denke ich da auch nicht direkt, aber ich habe jetzt eine wahnsinnige Sehnsucht ihm noch einmal sooooo nah zu sein.

    Kann es nicht sein, dass es für Ihn eine "einmalige Verabredung" war und sich somit meine Anziehungskraft auf Ihn entladen hat????
    Oder wäre es in dem Fall doch keine Seelenbekanntschaft?

    Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit (z.B. Rückführung) um zu erfahren in welcher Verbindung sich die Seelen kennen?

    Fragen über Fragen ich kann es nicht ruhen lassen, es beschäftigt mich seit diesem Erlebnis so sehr das ich nicht weis wie ich mich Verhalten soll.

    Mit ihm sprechen, wie er empfindet? Er ist schließlich wieder mit seiner Freundin zusammen, dass wäre noch ein absolutes moralisches "now go"

    Hat evtl. jemand ähnliche Erfahrungen?

    Ich kann jeden Denkanstoß gebrauchen!!!
     
  4. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Liebe Philosophia!

    Du stellst die Frage nach Seelenverwandtschaft - wenn ich Dir jetzt sagen würde, ja - es ist eine - was ist dann?

    Was hätte das für Konsequenzen für Dich? Schon überlegt?

    Wenn ich sage, nein, das ist keine - und jetzt?

    Ändert sich dadurch etwas?

    Wenn ich Du wäre, würde ich mir eher Gedanken um das Warum machen. Du lebst in einer Partnerschaft, möchtest nicht betrügen, möchtest ihn aber weiterhin sehen bzw. heimlich lieben. Warum?

    Wäre es nicht einfacher (und ehrlicher) für alle Beteiligten, reinen Tisch zu machen? Dich von Deinem jetztigen Partner zu trennen, weil es offensichtlich nicht (mehr) reicht?

    Dann könntest Du auch zu Deinen Gefühlen stehen. Und wärst fairer, als Du jetzt agierst. Das macht dann ein schlechtes Gewissen und die heimliche Liebe wird immer nur eine heimliche Liebe bleiben können - denn Achtung von seiner Seite her wirst Du wahrscheinlich nicht erwarten können.

    Bitte nicht als Angriff verstehen, ich denke nur, durch diese Heimlichkeiten wird alles nur komplizierter und im Endeffekt auch unfairer - allen gegenüber, auch Dir selbst.

    Liebe Grüße
    Suena
     
  5. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442
    Hallo Philosophia,

    warum redet ihr nicht offen miteinander.

    Was ihr fühlt, was ihr euch vorstellt usw.....

    Und hast du dich schon mal gefragt was du für ihn empfindest?
    Liebst du ihn?

    Warum bist du noch bei deinem Freund, du schreibst die Beziehung ist alles andere als harmonisch - warum seid ihr dann noch zusammen, liebst du ihn noch?

    Wie stellst du dir deine Zukunft vor, was wünscht du dir?

    Frage dich das in Ruhe, und dann versuche es Schritt für Schritt umzusetzen.

    alles liebe
    Denara
     
  6. Philosophia

    Philosophia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Danke erstmal für eure Anregungen!!!
    Die letzten Tage habe ich damit verbracht mir alles noch mal durch den Kopf gehen zu lassen.
    In meiner jetzigen Beziehung habe ich einklärendes Gespräch geführt, habe mich aber dazu verleiten lassen dem ganzen noch eine Chance zu geben, wobei ich mir da nicht sicher bin in wie weit ich wirklich daran arbeite...
    Aber ein erster Schritt ist getan.

    Ich wollte auch mit ein Gespräch mit "Sunshine" führen, leider kam es nicht dazu drei Anläufe hatte ich jetzt schon, doch er weicht dem ganzen aus, weis nicht warum. Also bleibt mir leider nix anderes übrig als das erlebte als schönes Erlebnis zu bedrachten und dankbar dafür zu sein.
    Es fühlt sich an, als ob auf seiner Seite alles erloschen ist.
    Obwohl ich immernoch eine tiefe verbindung spüre (evtl. bilde ich mir das ein???? weis nicht)

    Ich spüre eine wahnsinnige Sehnsucht und weis nicht genau wie ich damit umgehen soll. vielleicht sollte ich abstand von ihm nehmen:confused:
     
  7. Eberos

    Eberos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Salzburg Stadt
    Hallo Philosophia,

    Du sagst, er hat eine wahnsinnige Anziehungskraft auf dich....
    Du fragst nach einer Seelenverwandtschaft, doch das ist meines erachtens nicht so!

    Denn hast auch weiteres geschrieben, das du gemerkt hast, das er diese Anziehungskraft nicht nur auf dich auswirkt!

    Daher kannst du dir schon denken, das es keine Seelenver. ist.
    Es gibt Dinge, die sind einfach schwer zu erklären und selbst wenn man sie erklären kann, sind sie noch schwerer zu verstehen.

    Denke mal über den Grund nach, warum er diese Anziehungskraft auf dich auswirkt, bzw. auch auf andere.

    Abstand halten kannst du, doch es wird dir in keinerlei Hinsicht helfen, das wirst du schon merken.

    Alles liebe

    Chris
     
  8. Philosophia

    Philosophia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hi Eberos,

    danke für deine klare Antwort.

    ja, ich bekomme immer wieder mit wie er auf andere (besonders Frauen) wirkt.
    Es ist auch sehr schwer dem zu widerstehen.

    Wie meinst du das, glaubst du es wird mir nicht helfen von ihm los zu kommen?

    Ich habe so etwas ähnliches nur einmal erlebt doch das war meine erste große Liebe und wir waren damals eindeutig Seelenverwandt, da brauchte es keine Worte um zu wissen was der andere denkt, braucht oder tut. Es gab keine Zweifel. Daran liegt es wohl auch, dass wir nun seit fast vier Jahren getrennt sind und ich immernoch sehr sehr oft an ihn denke, aber kein Kontakt haben...wenn es sich aktuell nicht um eine Seelenverwandtschaft handelt, müsste es doch funktionieren ihn wieder loslassen zu können?
    Es quält mich einfach zu sehr!!!
     
  9. Eberos

    Eberos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Salzburg Stadt
    Es würde mir nun sehr helfen, wenn du mir jetzt wirklich nur allein mit deinen Worten beschreibst, was für DICH Seelenverwandtschaft ist!

    Jeder hat dazu seine eigene Meinung, doch in wirklichkeit, gibt es daher nur eine Antwort, um dir helfen zu können, musst du mir sagen was Seelenverwandtschaft ist, denn ich habe jetzt so ziehmlich viele Beträge gelesen, doch so wirklich eine zufriedenstellende Antwort, habe ich noch nicht gefunden!

    Lg Chris
     
  10. Philosophia

    Philosophia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Uff, also es ist verdammt schwer diese Fazination in Worte zu fassen. Aber ich versuchs mal.

    Also meiner Meinung nach äußert sich Seelenverwandtschaft so:

    Beim ersten Treffen sieht man sich in die Augen und spürt schon eine tiefe sympathie als ob man sich schon ewig kennt.
    Beim näheren Kennelernen der Person fallen einem meisten sehr viele Gemeinsamkeiten auf, z.B. gleiche Interessen, Neigungen, Ansichten, Lebenseinstellung. Man fühlt sich einfach tierisch wohl sobald diese Person einfach nur da ist, muss ja nicht immer ne Beziehung sein...


    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wir nach einem Jahr schon am Blick des anderen erkennen konnten was er gleich sagt.
    Wenns dem anderen schlecht ging konnten wir das auch über eine große Distanz spüren...lange weit voneinander getrennt zu sein, war die Hölle für uns...kann auch heute nicht aufhören an diesen Menschen zu denken...

    Da ist sogar was ganz seltsames passiert, ich konnte diese Verbindung noch lange Zeit nach der Trennung spüren, hatte seit der Trennung 1 1/2 Jahre lang eine Kette an meiner Schreibtischlampe von ihm gehangen, diese ist plötzlich einfach durchgeschmort, in diesem Moment war mir klar das er seine Bindung von mir gelöst hat...aber eine unerklärliche Sache, das die einfach durchklühte, technich eigentlich unmöglich


    Ich finde man muss es erleben, ich kanns einfach nicht beschreiben, hoffe aber dir wenigstens auf einen Teil deiner Fragen eine Antwort geben zu können.

    Falls du sonst noch Fragen hast, löscher mich ruhig...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen