1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat er mit mir gespielt?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Keks1970, 13. Mai 2011.

  1. Keks1970

    Keks1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Diese Frage stelle ich mir schon seit längerem und es macht mich dann sehr wütend. Wie konnte er mit meinen Gefühlen und mit meinem Leben so spielen.
    Ich möchte euch meine Geschichte mal vorstellen und bitte nicht mit Steinen schmeißen.

    Nie hatte ich was mit Seelenverwandtschaft zu tun, geschweige nach meiner Dualseele gesucht. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, da ich ja noch nicht mal wußte, dass es diese Begriffe gab.
    Es geht um einen Bekannten, der beste Freund meines Mannes. Sie kennen sich schon seit der Krabbelzeit. Er besuchte uns regelmässig, er unternahm viel mit meinem Mann, bauten viel im Haus und im Garten, unterhielten sich ohne Ende. Sie hatten immer was zu besprechen. Ich selber hatte nicht viel mit ihm zu tun. Wir ignorierten und respektierten uns. Wir redeteten kaum und sahen uns kaum an. Vor ca. 4 Jahren träumte ich von diesem Bekannten. Nun wußte ich nicht was das zu bedeuten hatte, also dachte ich auch nicht weiter darüber nach und vergass es dann auch wieder schnell. Nach einigen Wochen hatte ich wieder einen Traum von ihm, nichts sexuelles. Ich war sehr verwirrt, da er überhaupt nicht mein Typ ist und ich auch nichts von ihm wollte.
    Nun dachte ich natürlich mehr über diesen Traum nach und jedesmal wenn dieser Bekannte kam, ging ich weg. Ich hatte einfach Angst, wollte mich nicht verlieben, weil ich doch nicht wußte was diese Träume zu bedeuten hatten und außerdem bin ich verheiratet und habe ein Kind. Also ging ich ihm aus dem Weg, es ging lange gut und ich vergass die Träume. Eines Abends bekam ich eine Mail von ihm. Eine lustige Witzemail. Die gefiel mir gut und dies schrieb ich ihm, einfach nur kurz und ohne Hintergedanke. Doch er fand sich damit nicht ab und er schrieb mir weiterhin, ich blockte schnell ab. An den nächsten Tagen das gleiche Spiel, Emails gingen hin und her, vieles kam von ihm, er ließ nicht locker, er wollte mich sehen. Die Emails wurden immer intensiver und dann geschah es. Wir trafen uns ohne meinen Mann. Wir sahen uns in die Augen, wir konnten nicht miteinander reden, es fühlte sich gut an. Von nun an war alles anders. Wir trafen uns immer öfters, wir schrieben uns intensive Emails. Ich erzählte ihm von meinen Träumen und daraufhin sagte, er habe das auch gehabt. Nun wußten wir nicht was das alles zu bedeuten hatte. Wenn wir uns trafen redeten wir zwar nicht viel, aber unsere Augen ließen nicht mehr voneinander los, und wir hielten uns einfach nur die Hände. Ich fühlte ihn immer in meiner Nähe, wußte genau wann er an mich dachte, träumte zwar nicht mehr von ihm, doch nachts spürte ich ihn neben mir und ich sah ihn neben mir liegen, ich dachte ich werde verrückt. Wir fühlten uns gut, ich fühlte als ob meine andere Hälfte da wäre, ich fühlte mich zuhause, er war mir so vertraut, ich dachte plötzlich, komisch, danach hast du die ganze Zeit gesucht, ich wußte bisher überhaupt nicht, dass ich was gesucht hätte. Unsere Gespräche handelten nun davon, wie er sich in meiner Gegenward fühlt, wie die Zukunft nun weitergehen soll. Er fühlte so ähnlich wie ich, ihm würde dies etwas Angst machen, da wir oft das gleiche dachten. Er möchte auf meine Anwesenheit nicht mehr verzichten, aber da wäre sein Freund, mein Mann und er wüßte nicht was er tun solle. Wenn wir nicht zusammen waren, dann fühlte ich mich sehr leer, ich war unruhig, zitterte viel, hatte starke Sehnsucht. Bei ihm war ich ruhig, die Sehnsucht war weg. Ich beschloss meinen Mann alles zu erzählen und wollte ihn verlassen und von nun an war alles anders. Der Freund zog sich zurück, es tat so weh, es war die Hölle. Es riss mir das Herz raus, die Sehnsucht war nicht mehr auszuhalten. Er brach den Kontakt ab, zu mir und meinen Mann. Ich litt wie noch nie, sowas kannte ich überhaupt nicht. Ich wollte nur noch sterben, zu sehr tat es weh. Ich wollte ihn zur Rede stellen, aber es war überhaupt kein Rankommen mehr an ihn. Er war nicht mehr greifbar, ignortierte die Gefühle, sagte plötzlich er habe sich geirrt. Er fühle doch nichts für mich, er wolle nicht das wir uns wegen ihm trennen.
    Dann machte ich ihm jedemenge Angebote, auch einfach nur füreinander da zu sein, ohne Beziehung. Das konnte er nicht. Er wollte mich nicht mehr sehen. Es tut verdammt nochmal weh. Ich habe bittere Tränen vergossen, ich dachte der Schmerz würde nicht mehr aufhören, ich wollte mich einfach nur noch umbringen. Ich verstehe es einfach nicht. Er fühlt das gleiche wie ich, aber wie konnte er mir das dann antun? Auch wenn er keine Beziehung mit mir haben wollte, das habe ich doch akzeptiert, ich wollte dann nur noch hin und wieder in seiner Nähe sein, er genoss auch immer unsere Zeit, aber auch dies wollte er nicht mehr. Ich wollte nur diese Sehnsucht nicht mehr spüren, die tat einfach sehr weh. Seit ca. 4 Jahren haben wir keinen Kontakt mehr. Er reagiert auch nicht auf meine Emails. Durch Freunde habe ich erfahren, dass er krank ist und auch einen Burnout hat, er aber sich nicht behandeln läßt.
    Was die Sehnsucht angeht, die habe ich immer noch. Ich vermisse ihn sehr, auch nach 4 Jahren denke ich an seine Worte, als ob er es gerade gesagt hätte. Ich spüre ihn nicht mehr, ich spüre auch, dass er nicht mehr an mich denkt, er blockt ab. Auch ein wiedersehen will er nicht. Er hat seinen kompletten Freundeskreis gewechselt so dass wir uns auch nie zufällig sehen könnten. Ich wollte ihm nie schaden, wollte für ihn da sein. Und auch nach 4 Jahren tut es immer noch verdammt weh. Ich will keine Beziehung, ich will nur in seiner Nähe sein. Ich liebe meinen Mann, wir sind wieder zusammen. Doch ich merke, das mir meine 2 Hälfte fehlt und keiner kann sie füllen, keiner.
    Ich möchte ihn so sehr vergessen, aber es gelingt mir nicht. Jedesmal frage ich mich, wann dieser Schmerz aufhört. Und nun muss ich leider zugeben, es wird nie aufhören. Er ist einfach in meinem Herzen, meine Seele vermisst ihn.
    Wie lang habt ihr Euch nicht mehr gesehen?
    Ich danke euch für Eure Mühe und für Eure kostbare Zeit.
     
  2. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Hinter allem scheint auch das Thema der Selbstliebe zu stehen!
    Alle Gefühle die man in seinem Leben führen zu mehr Liebe wenn man sie an nehmen kann.
    Dies ist etwas das mir als erstes einfällt.

    Es ist so, das wenn man ablehnt oder abgelehnt wird dies auch die Liebe, eine Liebe verhindert.
    Die stärkste Ablehnung die darauf einwirkt ist die, die man Selbst ablehnen nennt.

    In seinen Leben sollte man kein Gefühl auch nur jemals ablehnen.
    Es kann immer nur dann sich auch dauerhaft aus dem Staub machen wenn man es auch vollkommen annimmt.

    Ich denke das ist einer der Gründe die von seiner Seite damit rein spielen!
     
  3. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Der Thread heisst - Hat er mit mir gespielt?
    Meiner Meinung nach nein, jedoch glaube ich auch nicht an eine Seelenverwandtschaft.
    mir kommt es eher so vor als ob dein mann seinem freund einiges erzählt hat - auch über dich und er dann - so wie der hund das bein will - auf dich zugegangen ist...
    bitte nicht falsch verstehen! ich will auch deine gefühle nicht verletzen
    aber der extreme rückzieher als du dich für ihn frei machen wolltest!
    natürlich kann man dann schwer abschliessen wenn sich jemand umdreht und einem mit seinen gefühlen stehen lässt... und man nicht weiss wohin damit und diese gefühle nicht befriedigt werden....
     
  4. soul back

    soul back Guest

    wenn ich dein Mann wäre,würde ich mich friedlich trennen aber trotzdem freundschaftlich da sein.
     
  5. Keks1970

    Keks1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Danke für Deine Antwort. Oft habe ich auch daran gedacht, dass er einfach nur neidisch auf unsere Ehe ist, doch im nachhinein denke ich, er wußte auf was er sich mit mir einläßt und was daran hängt. Hätte er aus lauter Spaß seine Freundschaft aufs Spiel gesetzt? Kann ein Mann einer Frau soviele Gefühle vorspielen? Ich habe es doch gespürt und in seinen Augen gesehen. Kann sich eine Frau die mit beiden Beinen auf dem Boden steht, so in einen täuschen?
     
  6. Keks1970

    Keks1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hallo Soul Back, wir haben uns friedlich und freundschaftlich getrennt, und sind jetzt wieder zusammen, ich war immer ehrlich zu meinem Mann.
    Deine Antwort finde ich etwas unpassend, da wir in einem Forum sind und ich dachte ich könnte etwas Klarheit und Hilfe von Euch bekommen.
     
  7. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    das glaube ich nicht - das ist halt meine meinung
    seine motivation kenne ich nicht.
    aber es ist ja auch oft bei frauen so - ein mann wird für viele erst interessant wenn er gebunden ist...
    dann versuchen sich viele zu messen - schaff ich es... das hab ich mit dem hund und dem bein gemeint! ich kann das nicht erklären
    aber zumindest wollte er nicht die verantwortung übernehmen, dass du seinetwegen deine ehe beendet hast! das sagt zumindest viel über seinen charakter
    aber das du mit deinem mann wieder zusammen bist sagt auch viel über dessen charakter aus! und ich nehme mal nicht an dass du noch sehr jung bist...
    es geht um deine prioritäten und da du ja gesagt hast du liebst deinen mann -
    würd ich sagen - hak den typ einfach ab!
     
  8. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Doch gab es soviele Zeichen,die hättest du richtig deuten können.
    Selbst,wenn ich all das so erlebt hätte,wie du,mit all den Gefühlen,ich
    häts gewusst,bricht er zusammen an dem Ganzen.
    Es hat ihn so zu schaffen gemacht,dass er seinen besten Freund betrügt,kommt zu euch,ist wie verändert,er spricht es aus,deutet es
    mehrmals an,
    entschuldige,aber hast du 2Menschen sehr weh getan,hast im Prinzip
    nur an dich gedacht.
    Du möchtest die Wahrheit hören,also verstehe das bitte nicht als Angriff,jede
    Frau hat dieses Gespür,selbst als er ein born out hatte,wolltest oder konntest
    du es nicht kapieren?
    Schreibst hier gross,waren sie seit dem Krabbelalter zusammen,du weisst
    alles ganz genau und ich gestehe dir kein verliebtes Verhalten zu.
    Schau nur,wie du ihm nachgestellt hast,was muss er eigentlich noch tun,damit du ihn in Ruhe lässt?
    Ob er dich jemals geliebt hat,oder ob es nur ein gutes Verstehen war,du hast
    daraus ein Liebe gemacht,die niemals da war...würde mal sagen,durch dein
    ganzes Verhalten,wolltest du diese erzwingen.
    Soviele Zeichen und alle kann man einfach nicht übersehen,selbst,wenn
    man "blind vor Liebe ist".
    Er ist weg und nun komm endlich wieder runter,vielleicht hast du ja noch
    eine Chance bei deinem Mann....zwei Seelen,die sich blind verstehen,es eine
    andere Liebe ist...hättest du beides haben können,nur einmal ein Signal
    verstehen wollen...
    Ich wünsche dir alles Gute,lg.madma
     
  9. Igrain

    Igrain Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    785
    Ort:
    Bayern
    @Keks
    Hallo! Also wenn man sich ein Herz fasst und seine Geschichte öffentlich erzählt ist immer die Gefahr dass auch Kommentare kommen, die man nicht hören will. Leider ....so ist das nun mal.
    @madma Also gut, jeder hat seine Meinung, aber was Du hier schreibst, is schon krass meiner Meinung nach!
    Es gehören immer zwei dazu! Und der Gute war auch lang genug daran beteiligt!
    Und als es ernst wurde, und er dazu stehen sollte, was er die ganze Zeit bei vollem Bewusstsein praktiziert hat, macht er sich vom Acker!
    Du tust ja grad so, als wär Keks allein beteiligt gewesen!
    Und das hinterher schreiben...ok, als Aussenstehender redet man sich da leicht.
    Und ich kann nirgends lesen, dass sie ihm täglich zig Mails geschrieben hat.
    Vielleicht war es alle paar Monate eine?!

    Meiner Meinung nach war er zu feige!
    Die ganze Zeit als es heimlich war, hat er auch nicht an die Freundschaft zu ihrem Mann gedacht! Nur als es ungemütlich wurde, kneift er.

    Ja ja und jetzt ist die Frau die Kranke?!
     
  10. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    naja...

    Weisst, niemand weiss so genau, was in diesem Mann vorgegangen ist. Vielleicht ist es ihm nicht so leicht gefallen, und ihm hat das Schlechte Gewissen auch gepackt? Wer weiss das schon genau, was in diesem Mann vorgegangen ist?

    Stell dir mal vor, dir passiert so was. Einerseits sind starke Gefühle da, andererseits weisst du eben, das sie mit deinem Freund verheiratet ist.

    Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, ich kenne ihn nicht, aber ich will niemanden vorschnell verurteilen. Wir kennen eben nur die Geschichte von Keks, aber wer kennt eben Keks genau?

    Ein Urteil ist schnell gesprochen, aber was wirklich in jedem der Beteiligten vorgeht, das wissen eben nur die beiden..
     

Diese Seite empfehlen