1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum akzeptieren viele Christen die Esoterik nicht?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 25. Dezember 2006.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté,

    wie oft hier oder auch in anderen Foren erwähnt, praktiziere ich seit mehr als 13 Jahren die Meditation und seit 1998 wende ich Reiki Heilung nach Sensei Mikao Usui an und später auch die Prana-Heilung nach Choa Kok Sui sowie das Arhatic Yoga, aber dies soll nicht der Grund meines Threates sein :)
    Nein, ich frage mich warum akzeptieren viele Christen und vor allem deren Institutionen (Kirchen etc.) die Esoterik nicht.
    Wie ich schon oben meinen "esoterischen" Werdegang erläutert habe so muss ich sagen, dass ich auch in den ganzen Jahren hindurch zur Kirche gegangen bin und als Ministrant in der Kirche während der Gottesdienste und Messen gedient habe. Aber auch das scheint bei vielen Christen einfach unterzugehen, was für sie zählt sind ihre Vorurteile und Esoteriksendungen bei 9Live. Viele argumentieren damit, dass auch sie die Esoterik angewendet haben und dadurch Krank geworden sind oder größere Probleme erhalten haben etc.
    So leid es mir tut, dass Leute solche Erfahrungen machen müssen, so muss ich mich fragen, lag es nicht an der Person selber? Lag es nicht daran, dass sie angefangen haben Esoterik zu studieren und anzuwenden und sich dabei immer und immer mehr selber als Gott gesehen haben und sich gedacht haben "Hah ich habe ja schon das Ziel erreicht." und so mussten sie einen Rückschlag erleiden? Lag es nicht an deren eigenen Sünden? Dass sie glaubten alles besser zu wissen, nur weil sie ein wenig Bücher die angeblich das Geheimnis des Lebens offenlegen?
    Was ich sagen will ist, dass nur weil man selber eine schlechte Erfahrung mit einer Sache gemacht hat, nicht anderen das aufs Auge drücken darf.

    Um auf mich wieder zurückzukommen, obwohl ich Jesus Christus als meinen Lehrer und Heiland ansehe und um es kurz zu machen, mich mit dem in der Kirche gelehrten Philosophie anfreunden kann, immer wieder behauptet wird ich sei vom Satan besessen und säße im Dunkeln.

    Da fällt mir eine tolle Geschichte ein. Vor einiger Zeit stand ich in Kontakt mit einem katholischen Charismatischen Priester. Dieser sagte mir "ich habe zu Gott gebetet für dich und ich empfing, dass du ein guter und gläubiger Mensch bist und Gott ist mit dir, aber eines das sage ich dir bitte wende niemals die Esoterik an, sonst ist Satan mit dir." Hmm also sein persönlicher Teil stimmt ja garnicht, da er nicht wusste dass ich Esoterik praktziere bat er mich ja darum. Somit hat er vom heiligen Geist eine Antwort erhalten die richtig ist, sein Kopf aber denkt immer noch was anderes. Als ich ihm verriet das ich Reiki und Prana Heilung anwende, sowie Yoga praktiziere und ferner auch ein Schüler Sai Baba´s bin, brachte er den Kontakt ab, denn der Satan wäre mit mir.

    Liebe Christen, nicht eurer Wille geschehe sondern der des Vaters im Himmel. Somit könnt ihr nicht bestimmen was gut und schlecht ist, denn auch das sagte Jesus, richtet nicht.
    Benutzt die Bibel als Leiter zu Gott und nicht als Waffe gegen die Menschen.
     
  2. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Hallo Emanuel,

    möglicherweise wieder ein Endlosthread, weil du hier an Doktrinen und Glaubensgrundsätzen rüttelst. Diese sind aber unverrückbar.

    Ich habe mich bisher kaum zu Wort gemeldet in diesem Unterforum, und ohne viel zu überlegen und nachzuforschen, was hier schon alles gesagt und wiederholt wurde :

    Du hast dir meiner Meinung nach selbst schon die Antwort gegeben.
    Alle Praktiken, in denen Gott spürbar ist, die ich im freien Willen, voller Liebe praktiziere, bringen mich näher zu Gott. Geschriebens Wort,
    das nicht ergänzt, erweitert werden darf, sich verändern darf, schränkt mich und vor allem Gott ein. Gott ist ALLES was IST.
    Satan ? Satan ist, wo Gott/ die Liebe fehlen. Wo Angst vorherscht statt Vertrauen und Friede.

    Da mehr Worte nun schon wieder weniger wären, hör ich hier mal auf.

    Alles Liebe
    Harry
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté,

    ja du hast recht. Aber an denen zu rütteln finde ich wichtig, weil ich sehe, dass vieles in der Bibel uns von Jesus aufgetragene oder übermittelte Wissen nur gesprochen wird aber nicht in die Tat umgesetzt wird.

     
  4. guten tag emanuel

    verständlich, dass er den kontakt abbrach, ich vermute mal nicht wegen der esoterik an sich, sondern sai baba reicht da schon aus.
    nicht dass die kirchen da besser sein sollen. die haben ihre eigenen probleme mit diesem thema

    ausserdem

    deine frage musst du nicht im glauben, religion oder in der botschaft, wie sie auch immer sei, suchen, sondern suche sie doch im der ökonomie.

    wer möchte denn die konkurenz gleich vor der hütte, in diesem fall paläste, dome, kirchen usw haben.

    alles teritorium

    der kirche laufen die "gläubigen" also zahlenden in scharen davon.
    sie siedlen sich dann gerne bei der esoterik wieder an, wiederum in verschiendester form.

    selbst hier, bei der eso. ist ein grosse rangelei um teritorium.

    sai baba,
    na ja eine sekte.

    siehe bei deinem eigenen sai baba thread die links an.

    http://www.esoterikforum.at/threads/21093

    teritorium, ökonomie, macht,

    keine kohle keine kirche.

    im diesem sinne

    :liebe1:
     
  5. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté,

    ich kenne die Kritik um Sai Baba aber diese überzeugt mich nicht. Ich habe mich jahre lang mit der pro Seite befasst und jahre lang dann mit der contra seite. Ich wurde von der pro seite überzeugt vor allem durch persönliche erfahrungen die im fernen geschehen sind. Seine Wunder haben mich überzeugt und sie sollen nicht andere überzeugen ich berichte nur von mir.

     
  6. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Halo Emanuel

    Sie mal du mit deinen 19 Jahren kannst ja nicht alles wissen,wen man aus Albanien wie du kommt. Ist es gar nicht so einfach, all diese Dinge zu verstehen. Habe doch ein wenig Geduld mit dir das kommt schon noch.

    L.G. Maud
     

  7. sai baba:
    ich bin gottvater
    vollmacht zum schöpfer
    es gibt nur eine rasse
    das gesetz ist das karma.....

    ich will hier dazu nichts weiter schreiben....
    jeder freie geist wird sich von diesen selbsternannden gott seine eigenen gedanken bilden....

    MFrankie
     
  8. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté Mau,

    stimmt mit 19 Jahren kann ich nicht alles wissen und auch du in deinem hohem Alter nicht. Leider scheinst du nicht richtig zu lesen, ich komme nicht aus Albanien sondern aus dem Kosovo.

    Nun weil ich nicht so recht verstehe habe ich versucht dank hilfe dieses Forums mehr zu verstehen. Ich glaube das Problem ist, was ich all einheit sehe sehen andere als gegensatz.

    Geduld ist sehr sehr wichtig, da hast du recht.


     
  9. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté,

    in all meinen Jahren des Studiums von Sai Baba ist mir ein derartiges Zitat nicht untergekommen, daher die Frage soll es ein Zitat sein oder eine Interpration? Magst du mir die Quelle nennen??

    Ich bin ein freier Geist und gelernt habe ich das durch Sai Baba. Entweder habe ich alles was er lehrt falsch verstanden oder ihr versteht ihn falsch und setzt Schüler = Meister.

     
  10. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Werbung:
    Hallo Emanuel,

    Da muss ich dir widersprechen. Das Missionieren ist das Wurzel allen Übels.
    Sprich : Jemanden durch Worte überzeugen wollen statt durch Taten, Vorbild.

    Nur wenn ich durch Tat und Vorbild für den anderen interessant werde, und ich vom anderen um meinen Weg, meine Hintergründe gefragt werde, kann ich dem anderen was vermitteln, dass dan vielleicht auch angenommen wird. In Liebe. Ohne Zwang.

    Alles Liebe
    Harry
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen