1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vom Esoteriker zum Kirchgänger

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Trekker, 14. März 2009.

  1. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Werbung:
    Hi @ All,

    in einem anderen Thread ist es (mal wieder) zu einem Streitgespräch darüber gekommen, wer denn nun "Recht hat", die Esos oder Gott selbst in Form einer Kirche, vorzugsweise der Katholischen.... Wie immer waren die Standpunkte wie Festgemauert wenn man mit Katholiken zu tun hat, entsprechend fruchtlos was das Gespräch. Das ist jetzt nur eine reine Feststellung :rolleyes: und nicht das Thema, auf das ich hinaus will. Am Rande kam ein Satz den man bei derartigen Diskussionen immer wieder mal hört und darauf möchte ich mal eingehen:

    Es gibt aus der Homöopathie eine schlaue Bemerkung die man auf diese Situation gut übertragen kann und die da lautet: "Wer hilft hat Recht". Und im Grunde ist es auch hier genau SO, die/eine Religion hat geholfen wo andere versagt haben. Jetzt kann man hin und her argumentieren, aber um einen ganz bestimmten Punkt kommt man dabei nicht herum. Dieser Punkt ist, das all dies von Menschen praktiziert wird und durch diese Tatsache Fehler vorprogrammiert sind. Hinzu kommt das Menschen auch mit voller Absicht falsches tun um bestimmte Zeile zu erreichen. Die, die es nicht können bezeichne ich der Einfachheit halber als Schwätzer und die, die es mit Absicht machen sind für mich Betrüger - eine sinnvolle Unterscheidung aus der Praxis die viel Widerspruch hervor ruft, aus offensichtlichen Gründen wie ich meine und sich jeder vorstellen kann.

    So, da haben wir also einen Fall bei dem alles versagt hat und die Religion konnte helfen. Die Esos haben sich unredlich ein paar Mücken verdient und die Kirche hat ein Schäfchen kassiert. Das ist soweit Ok, finde ich zumindest, denn die Kirche hat geholfen und hat damit Recht. Fertig! Denn DAS ist doch das wichtigste in dem Fall, das geholfen wurde. Es kehrt Ruhe ein, der Betroffene gewinnt Abstand und damit seine Kraft zurück.

    Damit ist ein sehr viel tiefer liegendes Problem aber noch nicht vom Tisch. Es ist die Frage WARUM es geholfen hat. Es tuts in diesem Fall, keine Frage, aber die Erklärungen dafür sind doch bei genauer Betrachtung der Dinge bestenfalls Abenteuerlich und im Grunde für die Mülltonne. Das behaupte ich jetzt nicht einfach so, sondern baue hier auf der Erfahrung das solche Erfolge quasi nie wiederholt werden können und es genug vergleichbare Fälle gibt, in der dann umgekehrt gelaufen ist, also die Esos den Erfolg hatten und die Religion versagt hat. Von den sehr vielen Fällen wo beide Seiten schlicht versagen mal gar nicht zu reden, denn die füllen unter anderem die Psychiatrien auf. Die gnadenlose Wahrheit ist im Grunde das etwas in diesem speziellen Fall geholfen hat und KEINER weiß wirklich warum es geholfen hat......

    Wer hilft hat Recht - das ist so.

    Aber wäre es nicht an der Zeit zu hinterfragen warum etwas hilft, warum es öfter nicht hilft und warum das genaue Gegenteil auch oft zum Erfolg führt?

    Bin gespannt auf eure Gedanken dazu.

    LG
    Trekker

    =8-D



    .
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    sorry ich kann mir jetzt nicht deinen ganzen Text durchlesen:
    aber ein Pastor (matutis) meinte, dass u.U. schon die Esoteriker mehr an Gott glauben, und tun als die Christen, teils.

    Um was genau geht es dir? (in einem Satz, wenn möglich)
     
  3. Timey

    Timey Guest

    Die Menschen sind verschieden und darum hilft ihnen auch verschiedenes.
    : )
     
  4. Kokosnuss

    Kokosnuss Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    213
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich glaube, Gott ist weder Esoteriker, noch Kirchengänger, vielleicht aber auch beides zugleich.
    Zumindest ohne Vorlieben und Abneigungen.
     
  5. Joker1966JJK

    Joker1966JJK Guest



    Innerliche Resonanz!!!

    Für genau diese gewisse Sache/Erfahrung...
    Für ganau diese gewisse Person/Situation...
    Für genau diese Entwicklung in genau dieser Zeit...

    Nur dadurch kann Entwicklung bzw Lernen (bewußt oder unbewußt) überhaupt erst "passieren". Man braucht genau das Gegenstück, das auf diesen Bereich zutrifft. Etwas das nicht in Resonanz ist, trifft nicht auf Widerhall!
    Ganz einfach eigentlich!!! :rolleyes:
     
  6. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.047
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    Geistige Ergüsse werden für gewöhnlich
    in Bibeln, Korane und was weiß ich wie die Abhandlungen von Buddha in Sanskriten benannt werden,
    festgehalten.

    Der einzige „normale“ Aufbau ist im Islam gegeben.

    Das Christentum ist bemüht in einem ständigen nachträglichen Anpassen den fehlenden römischen weltlichen Teil zu ersetzen.

    Während der Buddhismus sich mit seiner Mangelkrankheit einverstanden erklärt hatte.

    Derweil leiden herkömmliche weltliche Konstruktionen unter dem Dino-Syndrom wie man es benennen könnte.
    Es sieht ganz so aus, als ob sich auch diesmal das Übergewicht hier durchsetzen wird können.

    Ganz so wie es die Ureinwohner Indiens richtig prophezeiten:

    „Angst fressen Seele auf.“

    Nur gelegentlich eine Kuba-Krise dort oder eine globales explosives Wettrüsten da,
    kann ab und zu daran etwas geringfügig ändern.

    Ein entsprechendes Überdachungsprogramm – egal wie enorm man dies gestalten möchte – ist dafür in jeden Fall zu gering bemessen.

    Daher bin ich ebenso für die handelsübliche und billige Variante,
    die überdies noch die weit effektvollere zu sein verspricht.

    Der Tourismus in den Hotels und Bungalows der Stadt - boomt.



    und ein :weihna1
     
  7. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Diese Antworten zeigen von unterschiedlichen Standpunkte naus alle in die selbe Richtung. Im Grunde genommen sagt ihr aus das es für die verschiedensten Menschen verschiedenste passende Ansätze gibt die Welt zu sehen. Das entspricht auch meiner Ansicht. Zugleich wird da durch aber auch deutlich das Gott nicht kleinlich ist und das alles auch nicht so eng sieht wie es sich einige vorstellen.

    Genau betrachtet bedeutet das doch das alle durch ihr persönliches Fenster auf die selbe Sache schauen. Das gilt für alle Religionen genau so wie für Esoterik und Wissenschaft, die beide in weiten Teilen auf Glaubenssätzen basieren. Alle sehen das selbe aus einer etwas anderen Richtung. Logisch zu ende gedacht hat somit KEINE Religion für sich alleine Recht weil sie nur einen Teil sieht, genauso wenig wie die Esoterik oder Wissenschaft alleine Recht hat weil auch sie jeweils nur deren Teil sieht.

    Keiner hat auch nur im Ansatz den ganzen Überblick!

    DAS ist die gnadenlose Wahrheit!

    Und jeder, der von sich behauptet er hätte DIE allgemein verbindliche Wahrheit gefunden lügt sich selbst einen in die Tasche. ;) Diese Wahrheit muss erst noch gefunden werden und es ist an uns, diesen Weg wirklich zu gehen.

    LG
    Trekker

    =8-D



    .
     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Ich bin Atheist und geh trotzdem hin und wieder mal in eine Kirche. Ich glaub zwar nicht, dass es an Gott liegt, aber es hilft.
    Vielleicht liegt es an der Kunst oder an den schönen Konzerten ..... :confused:


    :)
    Mandy
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Jene nennt man, glaube ich, Dogmatiker. Auch Fanatisten.

    Ja was dachtest Du denn sonst?

    nuja, eine wissenschaftlich aufgestellt Theorie ist kein Glaubenssatz. Insofern würde ich das schon unterscheiden. Der Glaubenssatz der Naturwissenschaften ist ja z.B. die These, die durch Forschung belegt wird, ansonsten wird sie verworfen. Das findest Du beim Glauben so nicht.

    Keiner oder alle haben Recht, sehe ich auch so.

    Behauptet ja auch keiner, der ernst zu nehmen ist. Oder?

    Gnadenlos oder gnadenvoll - kommt auch hier auf den Blickwinkel an.

    Und uns etwas in die Tasche zu lügen, wenn wir meinen, wir hätten eine verbindliche Wahrheit gefunden? Außer den naturwissenschaftlich feststellbaren Gegebenheiten ist doch eh nichts von Bestand. Die Esoterik und die Religion kann ja vielleicht mal der Stellenwert eingeräumt werden, der ihnen gebührt. Ist m.E. heute noch nicht oft der Fall, denn da bauen ja ganze Weltbilder drauf auf, die Tatsachen gerne ausblenden. Es ist halt die Frage, wieviel "Wert" esoterisches Wissen eigentlich hat, ebenso religiöses Wissen. Da könnte in der Tat noch einige Aufklärung geschehen.

    lg
    tm
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Ich denke mal, esoterisches und religiöses Wissen (wenn es sowas überhaupt gibt - eigentlich ist es doch mehr Glaube) hat ideelen Wert und keinen realen Wert, somit ist es von Fall zu Fall verschieden. Den Wert kann nur jeder einzelne für sich ausmachen - tja und das erleben wir ja täglich, was dabei rauskommt.

    Esoteriker meinen auch oft, das naturwissenschaftliche, festgestelle Gegebenheiten keinen Wert haben, da alles nur Illusion sei.
    Da kommt es zu Absurditäten, die sich gewaschen haben.


    JaJa - das mit den Werten ist keine so einfache Sache nicht ..... :rolleyes:


    :)
    Mandy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen