1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Methoden und Rituale - Was hilft? Wie hilfts? Und Warum?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Trekker, 7. Mai 2007.

  1. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Werbung:
    Hi @ All,

    es kommt immer wieder mal zu heftig bis aufgeregten Diskussionen über das Thema "Habe Geist im Nacken und wat nu?". Dabei gehen die Meinungen weit auseinander WAS denn nun hilft und vor allem WARUM. Beiträge wie der im folgenden Zitat sind da noch eher nett und freundlich.

    So und nun seit IHR gefragt! :D Ja genau, nicht nur sitzen und lesen, neeeeiiinnnn ihr sollt euch äußern! :foto: :schnl: Ich möchte euch ermuntern mal etwas allgemein zu euren Erfahrungen zu sagen:

    Kurze Beschreibung, was war oder ist los ohne viele Details --> Kurze Übersicht reicht.
    Was hat geholfen?
    Hat überhaupt was geholfen?
    Was denkt ihr warum es geholfen hat?
    Was hat man euch erzählt?
    Ging es wieder los oder war wirklich Ruhe?
    -> Wenn es wieder los ging, wie lang hat es gedauert und wie schlimm wurde es?
    -> Wenn es wieder los ging, was hat dann als nächstes geholfen?
    Wart ihr alleine mit dem Problem?
    Wer hat geholfen?
    Wie viele Leute waren beteiligt?
    Habt ihr euch selber helfen müssen? Wenn ja wie?
    Habt ihr einen "Profi" für Geld engagiert?
    -> Wenn ja, was hat es gekostet?
    -> Wenn ja, wie war der Erfolg?
    Was denkt ihr im Nachhinein über das alles?

    Selbstverständlich müsst ihr nicht alles beantworten! :) Diese Fragen dienen allein der Hilfe zum Antworten. Es ist wie gesagt auch nicht nötig alles im Detail zu erzählen! Mir geht es einfach nur um die Tendenz, was wurde gemacht, wie hat es gewirkt und was wurde daraus. Wichtig ist für mich, das wir auch darüber reden wie und warum das eine Funktioniert oder eben nicht funktioniert.

    Ich starte das Ganze auch als Umfrage um zu sehen, was so alles kommt. :morgen:

    In diesem Sinne
    LG
    Trekker
     
  2. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    An die Moderatoren:

    Ich wollte das Thema in eine Umfrage umwandeln und habe mehr als 10 Minuten gebraucht weil ich vom Telefon unterbrochen wurde! Pech gehabt, nu bleibts ein einfaches Thema. Könnt ihr bitte mal diese Hetzerei überall hier im Forum überdenken ???

    Das nervt nur noch ... !

    :mad:



    .
     
  3. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Denkanstösse für die Antworten:

    Mir hat geholfen:

    - Beten in jeder Form
    - Weihrauch / Weihwasser / Amulette oder ähnliches
    - Austreiben / Exorzismus
    - Versiegeln / Energiekuppel
    - Schutzengel rufen / um Hilfe bitten
    - Erzengel XY / Maria / Jesus anrufen / um Hilfe bitten
    - Ritual XY ausführen
    - Wissen und Selbstbewusstsein
    - Ging ohne alles weg
    - Nichts hat geholfen





    .
     
  4. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hi ,

    zu
    Trekkers Denkanstösse für die Antworten:

    Mir hat geholfen:

    - Beten in jeder Form
    - Weihrauch / Weihwasser / Amulette oder ähnliches Nein!
    - Austreiben / Exorzismus
    - Versiegeln / Energiekuppel ?
    - Schutzengel rufen / um Hilfe bitten Nein nur kurz!
    - Erzengel XY / Maria / Jesus anrufen / um Hilfe bitten Nein!
    - Ritual XY ausführen
    - Wissen und Selbstbewusstsein Nein!
    - Ging ohne alles weg
    - Nichts hat geholfen Nein!


    Dazu kann man noch ergänzen,
    gedankliche Konversation Mensch zu fremden Seele:
    auf den Charakter seines Verhaltens eingegangen,
    aufs sogenannte Gewissen (eingeredet), in dem Fall gedacht,
    wie Er sich denn fühlen würde, wenn man diese Besetzung ungewollt bei Ihm
    immer wieder durchführt, wie es Ihm dann ergehen würde, u.s.w.u.s.w....
    Das Er sich bestimmt aufgrund seines Verhaltens keine Freunde anlachen konnte,
    weil man niemanden so was aufzwingen kann wie Er sich verhält.
    Das andere Ihn wirklich mögen, wenn Er sein Verhalten ändert,
    das Er dafür gewaltig ändern muss, das Er beliebt ist...
    Ob er das nötig hat, sich dies zu erzwingen,
    ob das nicht sein Selbstwertgefühl anknackst,
    so was machen zu müssen...

    Dann folgendes dem Wesen klargestellt das es keinen Körper mehr hat und
    Er eigentlich ganz hoch zu Gott ins Licht gehen soll,
    wo alle Seelen hin sollen,
    das dort die unendliche Liebe herrscht...

    Es hat nix genutzt.:dontknow:
    Da wurde auch ausprobiert, das Ding ging kurz raus und dann wieder rein,
    Machtdemonstation

    LG

    Scanja
     
  5. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    zu
    Ergänzung:
    Trekkers Denkanstösse für die Antworten:

    Mir hat geholfen:

    - Beten in jeder Form Nein!
     
  6. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:
    Hallo Trekker,

    nun habe ich mal ne Frage!
    Wie nimmst Du diese Seelchen feinstofflichen wahr?
    Siehst Du Sie, wie sehen Sie aus?
    Fühlst Du Sie wie ich,
    das ein feinstoffliches Kribbeln an Teilchen in der Luft
    Ihre Anwesenheit erfühlen lässt?
    Die anderen Details, habe ich ja schon in andern Postings publiziert,
    muss diese jetzt nicht nochmal aufführen.
    Zur Zeit ignoriere ich das Ding und verkneife mir alle Positiven Gefühle
    Ihm gegenüber und hoffe das das hilft.
    Mich würde ja mal interessieren,
    ob dies Ding Anionisch oder Kationisch ist,
    ob es sich von Kationen nährt..:dontknow:

    LG
    Scanja
     
  7. Mirja

    Mirja Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    105
    Nabend.

    Als Kind hab ich Verstorbene gesehen bishin als Jugendliche- jetzt fühle ich sie nur noch.
    Zwar hatte ich oft Angst damals, jedoch hab ich immer meine innere Stimme zum Festhalten gehabt. Welche mir klar und deutlich sagte, mir kann nichts passieren- fertig.
    Bis heute ist diese innere Stimme mein bester Begleiter.
    Früher habe ich kaum mit jemanden darüber geredet, Gründe kann man sich denken.
    Wenn ich fühle jemand ist da, der mir ein bedrängendes Gefühl beschwert- mache ich das alles mit mir selber aus, denn ich habe gemerkt je mehr Aufmerksamkeit ich dem schenke, umso mehr ich es zum Thema mache, umso dööfer gehts mir- also logische Schlussfolgerung für mich daraus, unliebsame Anwesenheiten ignorieren.
    Wenn mir doch mal was zu viel wird/wurde, suche ich das Gespräch zu Gott- ich bete ihn nicht an, sondern ich heule mich bei ihm aus als wäre er mein Vater, enger Freund.
    Jemand anderer kann mir Tipps geben o. mich gerne beraten, trotz allem bin ich die jenige die letztendlich Schritte gehen muss, wenn mir irgendein Kontakt mit der Anwesenheit missfällt.
    Wenn ich mir die Tausenden Angebote anschaue, die andere einem anbieten als Hilfe um unliebsame Anwesende zu verscheuchen, dann weiss ich nichts damit anzufangen- es hört sich einiges sicherlich spannend o. interessant an, aber ich persönlich weiß nichts damit anzufangen.

    Somit haben mir geholfen und helfen immer wieder: Inneres Wissen und mein Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein und mich bei Gott ausjammern:clown: , wenn mich alles zu sehr annervt.

    Liebe Grüße
    Mirja
     
  8. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532

    Hallo Mirja,

    es ist schön wenn Du mal aus Dich rausgehst,
    genauso öffentlich darüber schreibst wie ich.

    Meine Frage, wenn da eine feinstoffliche Seele ist,
    Du hingreifst, ist das auch ein energetisch kribbelndes Feld,
    oder wie erfühlst Du es?

    Wirbelt es auch um Dich und gibt auf Deinen Kopf
    durch sein Energiefeld Druck..?

    Es gibt liebe Seelen, aber es ist auch eine Andere anwesent,
    Sie ist wie manche Menschen im Leben, Sie erzwingt sich was und
    wenn man es ignoriert, bereite es Magenschmerzen, drückt aufs Herz und
    wendet all die Anderen negativen Druckmittel an,
    um seinen Willen zu erzwingen.
    Unangenehm wie im Leben manche Menschen sind,
    so sind Sie scheints als feinstoffliche Seele,
    auch der Charakter ändert sich nicht.

    Im Moment versuche ich auch diese Strategie ignorieren.

    Mein Hund bemerkt es übrigens auch!

    Dir alles Liebe, danke das Du Deine Erlebnisse
    auch öffentlich publizierst. :weihna3

    LG:liebe1:
    Scanja
     
  9. Mirja

    Mirja Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    105
    Hallo Sonja,

    ich weiß einfach, das jemand da ist.
    Wenn ich jetzt anfange zu beschreiben, wie es sich anfühlt, finde ich, macht es keinen richtigen Sinn.

    Das was du beschreibst, was du fühlst, kann man "auch" fühlen, wenn man seelisch überfordert ist- ich finde es für mich vermessen, wenn ich jetzt anfange, zu sagen... ja so fühlt es sich an, oder so, oder so.
    Ob es sich so anfühlt, wenn jemand anwesend ist... kann sein, aber es kann sich genauso gut alles auch so anfühlen, weil man, wie bereits gesagt, völlig überfordert ist.
    Okay?
    Es gibt immer mindestens 2 Seiten.

    Und ehrlich gesagt, finde ich es gefährlich, so tief in die Gefühlswelt abzudümpeln- so wie du es immer wieder hier machst, um Dinge im Detail zu beschreiben, welche du über das Empfinden eines eventuellen Kontakt mit Verstorbenen fühlst.
    Du schweifst zu oft ab und bringst Dinge zur Sprache, die garnichts mit dem aktuellem Thema zu tun haben (jüngst das Bsp.im anderen Thread mit deinem ehem. Nachbarn. Wen geht es hier im Forum an, was dein Nachbar für ein Mensch zu Lebzeiten war. Er ist tot und kann in diesem Forum nicht mehr mitreden- ich finde es nicht richtig, sich so auszulassen!).
    Wenn ich all die Beiträge von dir in der letzten Zeit in der Summe sehe, gehe ich eher davon aus, dass du "zur Zeit" Probleme mit dir selbst hast als das Problem sensitiv zu sein. Verstehst du.
    Bevor du so tiefe Einblicke gewährst aus deiner "persönlichen" Welt, solltest du erst wieder mit dir selbst ins Reine kommen, weil sonst alles andere was du zu Empfinden vermagst sicherlich eher aus "dir" entspringt als aus einen Kontakt mit Verstorbenen. Denn du trägst die Verantwortung für das was du schreibst und andere Menschen werden so irritiert- oder kannst du zu 100% von dir selbst aus sagen:" Jawoll, das ist ein Kontakt zu einem bösen Verstorbenen, den ich habe. Der macht mit mir Dinge, die ich nicht will. Ich weiß genau, das es so ist!"
    Selbst Medien, die sich jahrelang ausbilden, sagen von sich aus, das ein gewisser Anteil auch aus ihrer Eigeninterpretation stammen könnte, somit auch die Gefühle gemeint.

    So und dann erzähle doch auch einmal, wie ein anderer der hier aus dem Forum stammt, Dir hilft- du hast es schon in e.anderen Thread angefangen zu beschreiben. Passt doch super hier rein.

    Was macht der jenige mit dir?
    Was wendet er bei dir an? Welche Praktiken?
    Aus welcher Branche stammt derjenige?
    Was kostet dich das Ganze?

    Was glaubst du persönlich, Sonja/Scanja, warum der (böse) Kontakt immer wieder die Möglichkeit findet in dich einzudringen?

    Ich halte es so für mich, egal wie ich empfinde und noch so sehr stark eine Anwesenheit fühle, ist in mir auch der Skeptiker, der auch noch alles andere in Erwägung zieht, was diese körperlichen/seelischen Symptome erklären könnte.

    Wenn es anfängt, dass mir ein Kontakt missfällt, fange ich an ihn zu ignorieren. Der Kontakt kann mich gerne nerven wie er mag, er bekommt von mir kein weiteres Interesse, ich blocke, ich blende ihn aus, d.h. ich mache mir "keine" weiteren Gedanken darum (das kann man lernen, weil mans so auch im normalen Leben halten soll), was nichts heisst ich würde ihn auch nicht weiter bemerken, aber irgendwann vereebt das Gefühl der Bedrängung.
    Wenn man, so wie du bspw., sich immer weiter darin badet, immer wieder Gefühle bis ins kleinste Teil ausklamüsert, es personifizierst... dann verselbstständigt sich alles weitere natürlich und du wirst kaum Ruhe finden, weil du dich selbst nicht mal in Ruhe lassen kannst.

    Und da kann man sich noch so oft von anderen Leuten helfen lassen wollen, wenn man die eigene Denkweise nicht ändert, das Regime übernimmt... sowie man es auch im "Hier und Jetzt" machen muss, dann kommt man immer wieder an den Punkt an, wo man kurze Zeit zuvor war.
    Und immer wieder und wieder und wieder, wird man an diesen Punkt gelangen, wo man sich besetzt fühlt- egal woher es stammt, ob von nem Verstorbenen o. vom blöden Nachbarn nebenan.

    Sodale,

    Mirja

    PS.: Dein Hund kann aber auch fühlen, ob es dir nicht gut geht und sich deshalb anders verhalten als sonst.
     
  10. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Werbung:
    Öööööha :D .... Na dann mal los! :escape:

    Das wird dich nun wundern, den die Antwort lautet gar nicht. :) Ich sehe nichts, ich höre nichts und träumen tue ich auch nicht. Wobei das alles nur teilweise stimmt, denn ich weis das ich all dies ausgiebig tue, aber nichts davon erreicht mein Wach-Bewusstsein. Der Grund dafür liegt in mir verborgen und meiner besonderen Art und Weise diese Welt wahrzunehmen, was sich ganz schön von der Wahrnehmung anderer Menschen unterscheidet. Das ist die eine Seite. Die andere Seite ist eine Art Kanal in mir, über den ständig Informationen laufen. Das äußert sich sich dann in innerer Unruhe wenn ich etwas bestimmtes nicht tue, oder den Drang in einem bestimmten Forum nachzusehen ohne das es einen Grund dafür gibt oder ich vorher jemals dort war. Dann stoße ich auf einen Beitrag und habe bereits eine Antwort in meinem Kopf noch bevor ich zu ende gelesen habe. Auf diese Weise kam ich auch hier her. Und min 1000 anderer Dinge in der Art und ist den Lebenden gegenüber genau so wie den Seelen gegenüber. Aber keiner spricht, keiner Winkt die Information ist einfach da. Als meine letze Freundin einen anderen kennen gelernt hatte wüsste ich es nach am selben Tag, obwohl sie es bis heute nicht offen aussprechen kann. Naja so ist das eben mit Fernbeziehungen. Auf die selbe Art und Weise nehme ich auch meine körperlosen Besucher wahr - ich weis das sie da sind, brauche mich nicht einmal umsehen um es zu wissen, habe dabei aber nur ganz selten Gefühl eine Anwesenheit zu spüren. Andere Mediale wie du offensichtlich auch spüren auf jeden Schritt und Tritt etwas, ich nur ganz selten und nur wenn es nötig ist. Über weite Strecken läuft das bei mir auch mit ganz ganz wenig Emotionen ab, was mir eine ungemeinen Vorteil vor allen anderen gibt. Wo andere mit Emos von Außen zu kämpfen haben um die eigene Kontrolle nicht zu verlieren bleibe ich meist der kühle Kopf und behalte die Übersicht. Als ich noch Readings mit Voll-Trance Medien gemacht habe hat mir dies sehr geholfen.

    Die beiden Hälften unserer Welt sind zwar stark verbunden, aber unterscheiden sich doch ganz erheblich. Für das Zusammenspiel gibt es klare und eindeutige Regeln, die sich abzeichnen, jedoch noch lange nicht durchschaut sind. Neben dem Punkt das Besetzungen allgemein im Sinne des Wortes nicht möglich sind gibt es den Punkt das kein Geist die Energie eines Menschen braucht oder sich daran "nähren" muss. Das ist ein Mythos basieren auf Draculas Geschichte und die Sache mit den Blutegeln. Was ein Geist braucht und was einen Menschen belastet bzw schwächt, ist Kommunikation! Ein Geist braucht keine Energie zum "leben", das ist ein Armenmärchen. Aber wie jeder Mensch braucht auch ein Geist Gesellschaft und Ansprache. Ähnlich wie bei älteren Leuten oder anders vereinsamten Menschen sucht auch ein Geist Gesellschaft. Da die Auswahl aber extrem begrenzt ist kommt es dabei dann zu einer Art "Überlastung" des Menschen. So in etwa muss man vorstellen. Und die Anstrengen dabei ist Mental sehr stark und bisweilen auch mit physischen Reaktionen verbunden, das es sich als Erschöpfung äußert. Dies wird dann als Abzug von Energie empfunden. Jede Mutter von 2 oder 3 kleinen Kindern weis ganz genau wovon ich hier spreche und kann diesen Vorgang jederzeit bestätigen, auch wenn kein Geist anwesend ist.



    :geist:



    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen