1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verlassen worden wegen der Dualseele - spüre aber das da mehr ist

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Apollonis, 22. Mai 2010.

  1. Apollonis

    Apollonis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    19
    Ort:
    RheinMain
    Werbung:
    Hallo liebe Leute!

    Mein erster Beitrag hier im Forum, auch wenn ich schon länger viel hier lese.
    Ich möchte ein wenig von den Umständen in meinem momentanen Leben erzählen und euch um eure Meinung oder vielleicht auch um einen Rat fragen.

    Ich war mit meiner Freundin knapp drei Jahre zusammen und wir haben eine sehr schöne Beziehung gehabt, ich liebe sie über alles, allerdings bin ich teilweise immer an meine Grenzen gestoßen ihr meine Liebe richtig zu zeigen, da in mir noch eine große Blockade vorhanden war, doch davon später noch etwas mehr. Wir sahen uns zuerst nur an Wochenenden, dann wollten es die Umstände, dass wir in der gleichen Stadt sein durften und entschlossen uns zusammen zu ziehen. Vielleicht war das etwas zu früh, denke ich mir mittlerweile, weil wir einfach so oft nur aufeinander gesessen haben und kaum mehr Zeit alleine verbrachten - abgesehen davon, dass ich arbeitsbedingt unregelmäßig immer mal einige Wochen unterwegs sein musste. (ich bin übrigens knapp über 30 sie ist Mitte 20)

    Für sie war es erst mal schwer in der neuen Stadt wertvolle Bekanntschaften zu schließen. Bei einer gemeinsamen Fahrt lernten wie ein Paar kennen, dass in der gleichen Stadt wie wir wohnte. Ich war dabei wie meine Freundin mit ihm damals das erste Gespräch geführt hat. Es war für sie - wie ich heute glaube - ein einschneidendes Ereignis, das einfach alles verändert hat. Sie erzählte mir, dass sei ganz erstaunt war, sich mit ihm sofort so vällig verstanden zu haben. Das habe ich danach noch öfter gehört. Ich dachte mir leider nichts weiter dabei und ließ die beiden auch öfter im Kreise von anderen ohne mich was unternehmen. Das führte allmählich dazu, dass sei sich irgendwann richtig in in verliebte. Gerade weil bei uns die Streitereien immer mehr zu werden schienen.

    Was ich nicht wußte war, dass sie glaubt, er sei ihre Dualseele oder zumindest ein Seelenpartner und sie hat sich auch von einer bekannten nach einigen Gesprächen in eine Art Trance versetzten lassen, um sich selbst zu befragen, was sie nun wirklich will. Ich weiß, sie hat mich wirklich geliebt, doch trug die Sehnsucht nach ihm sie immer weiter von mir weg.

    Als ich letzten Sommer über einen Monat wegen Arbeit weg musste, hat sie wohl immer intensiver mit ihm Kontakt gehabt und mich auch mit ihm betrogen. (Das habe ich erst viel später herausgefunden). Als sie mich wie vereinbart an meiner Arbeitsstelle besuchen kam suchte sie das Gespräch mit mir, um sich zumindest erst mal vorübergehend von mir zu trennen. Ich wusste damals, dass wir seit geraumer Zeit mehr als Freunden denn als Liebespaar zusammen lebten, uns oft stritten aber auch sehr viel Wert auf unsere Nähe legten. Ich hätte damals nicht erwartet, dass ihr Fremdgehen wohl der Auslöser war, warum wir nicht mehr intim miteinander waren - weil sie das eben nicht mehr konnte dann. Ich habe es die ganze Zeit nicht gemerkt. Da ich allerdings mittlerweile, selbst nach fast einem Jahr seit der Trennung immer deutlicher sehe, dass ich auf irgend eine Weise telepatisch mit ihr verbunden bin - denn ich fühle oft was sie gerade fühlt und auch sie kann häufig spüren, wenn es mir nicht gut geht - sehe ich das auch als Grund, warum ich mir plötzlich unserer Beziehung nicht mehr sicher war. Ich wußte es da noch nicht, aber ich hatte wohl sehr deutlich gespürt, dass ihre Liebe zu mir sich verändert hatte. Ich dachte damals aber, dass das meine Gefühle wären und nicht ihre, die ich da wahrnehme. Daher stimmte ich zu unsere Beziehung erst mal zu beenden.

    Wir hatte weiterhin guten Kontakt, doch ich zog aus und zurück zu meinen Eltern, als ich wieder von der Arbeit zurück kam. Leider fand ich einen nie abgeschickten zerrissenen Brief im Papiermüll. Ich fügte die Teile wieder zusammen und las, was sie ihm schreiben wollte. Ich las, dass die beiden eine wundervolle Zeit verbracht hatten, dass sie sich ihrer Gefühle unsicher war und auch konnte ich eindeutig rauslesen, dass sie schon miteinander Sex hatten, bevor wir uns getrennt haben. Ich war innerlich am Boden zerstört ob dieser Entdeckung.

    Ich trug es fast einen Monat in mir - beobachtete sie und versuchte zu verarbeiten und zu begreifen. Als wir gemeinsam auf einer Fahrt unterwegs waren und durch verschiedene Umstände dort ein Zimmer teilten hörte ich sie eines Nachts mit ihm telefonieren - die Badezimmerwände dort waren dünner als sie dachte... danach konnte ich es nicht mehr zurückhalten und ich sagte ihr, dass ich davon wisse. Sie war geschockt und beichtete mir alles, was da passiert war. Schon im Frühjahr waren die beiden zusammen im Bett gelandet, aber das wäre ein "Unfall" gewesen. Danach wären sie sich zuerst aus dem Weg gegangen, da sowohl sie mich noch so liebte als auch er seine damalige Partnerin. Leider hatten sie immer noch sehnsucht nacheinander und es wurde wohl immer mal wieder mehr, wenn ich viel unterwegs war.

    Ich weiß immer noch nicht, ob ich es recht glauben kann, dass sie ihn so begeht, weil er ihre Dualseele oder Seelenpartner ist - vielleicht war sie einfach nur unzufrieden mit unserer Beziehung (war sie bestimmt, es gab einige Kernprobleme, die wir schon lange versuchten zu lösen aber immer wieder scheiterten - wir waren da noch nicht so weit). Aber wenn sie nun halt mal so fühlt, dann ist das für sie jetzt Realität und ich kann sie schlecht von etwas anderem überzeugen.

    Es ist nach wie vor alles sehr schwer für mich. Auch beim normalen durchleben von verschiedensten Phasen, die man wohl so durchmacht, wenn man betrogen und deswegen quasi verlassen wurde hatten wir immer noch regelmässigen Kontakt. Den haben wir bis heute. Zwischendurch musste ich immer mal wieder eine kleine Auszeit nehmen, da ich sonst mit meinen Gefühlen nicht klargekommen wäre.

    Nun hat sie inzwischen eine neue Wohnung und seit er sich von seiner bisherigen Freundin trennte haben die beiden nun eine Partnerschaft. Das belastet mich sehr, aber ich versuche es zu akzeptieren.

    Was mich dabei am meisten beschäftigt ist, dass ich noch so viel von ihr fühlen kann. Ich bilde mir ein regelmäßig zu fühlen, wenn es ihr gerade ganz toll geht, auch wenn sie mal erregt ist etc. Meist kann ich mir das teilweise bestätigen lassen, wenn ich sie versteckt danach frage wie es ihr an diesem und jenem Abend ging. Es stimmte bisher immer. Auch konnte ich es oft an ihrem Verhalten erkennen, wenn wir uns trafen. Wieso habe ich immer noch diese Verbindung zu ihr? Warum weiß ich inzwischen so genau, dass ich sie wirklich von ganzer Seele liebe und das nie aufhören wird? Bin ich dazu bestimmt ihr weiter beizustehen aber immer mit unerfüllten Sehnsüchten, weil ich es gleichzeitig akzeptieren muss, dass sie mit ihrem Seelenpartner die Beziehung führen muss? Oder kann ich sie irgendwie loslassen, auch wenn ich das nicht so fühle und nicht möchte?

    Ich weiß einfach nicht was richtig ist. Wenn ich versuche mein Unterbewußtsein um Hilfe zu bitten, dann träume ich manchmal von ihr und es sind Träume voller Liebe und Glück. Aber es war auch kürzlich ein Traum dabei, wo sie mit ihm zusammen war und ich es aus nächster Nähe betrachten durfte/musste.

    Ich möchte so gerne Vertrauen darauf, dass alles irgendwann gut wird, aber im Moment habe ich nur einen schwachen Schimmer von Hoffnung.
    Teilweise kann ich mir selbst noch nicht vergeben, dass ich während unserer Beziehung nicht klar sagen konnte, wie sehr ich sie liebe und dass ich unsere gemeinsame Zukunft mit Hochzeit und Kindern schon herbeigesehnt hatte. Ich habe es aber nie auch nur angedeutet, dass ich mir das so vorstelle und ich glaube das hat sie auch von mir weg getrieben.
    Ich schlafe immer noch oft sehr schlecht und habe manchmal hohen Puls den ganzen Tag über. Habe schon überlegt, ob ich Therapeutische Hilfe brauchen könnte, denn es scheint nicht besser zu werden.

    Entschuldigt, wenn der Text teilweise etwas wirr geraten sein sollte - es ist so viel passiert, was zu unterschiedlichen Zeiten sich erst zusammengefügt hat, dass die Geschichte schwer linear aufzuschreiben ist. Fragt nach, wenn ich irgendwo zu ungenau erzählt haben sollte.

    Herzlichst, Apollonis
     
  2. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Lieber Apollonis,

    leider darf ich noch keine Links einfügen, da ich noch keine 100 Beiträge verfasst habe. Ich würde dich auf die sogenannten Spiegelneuronen in unseren Hirnen hinweisen, deswegen spürst du sie immer noch so extrem.

    Mach dir keine Vorwürfe wegen deines nicht geäusserten Wunsches nach Ehe und Familie, deswegen wäre sie dir nicht treu geblieben. Vielleicht kühlt sich ihre Beziehung zu ihn genauso schnell wieder ab wie sie aufgelodert ist, aber das sollte dich nicht weiter interessieren, denn wenn sie dich wirklich, wirklich, wirklich lieben würde, dann hätte sie dich niemals betrügen können.
    Es sollte eben nicht sein. Du hast nichts falsch gemacht. Maul abwischen und weitermachen, das Leben geht weiter und du solltest es als Single in vollen Zügen geniessen, klopf dir den Staub der Vergangenheit ab und wünsche dir selbst von Herzen eine neue Liebe, dann wird sie dir begegnen.

    Alles Liebe, Autonom
     
  3. Apollonis

    Apollonis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    19
    Ort:
    RheinMain
    Lieber Autonom,

    danke für Deine Antwort. Ich weiß zufällig ein bischen was über Spiegelneuronen und das Prinzip, das dahinter vermutet wird. Lese allgemein sehr viel und seit der Trennung noch mehr. Das schlimme ist eben, dass ich tief in mir diese Liebe fühle, die nicht aufhören will. Daher kann ich nicht einfach weiter gehen und mir eine neue Liebe wünschen. Das fühle ich so nicht. Ich dachte es hört irgendwann auf, stattdessen wird es immer schlimmer mit meiner Sehnsucht. Ihr kann ich sogar vergeben, leider komme ich mit ihm gar nicht zurecht. Neulich gab es eine Situation wo wir zu dritt aufeinander trafen und ich habe mich zwar höflich und freundlich verhalten aber innerlich hielt ich es nicht lange aus und bin irgendwann meinem Fluchtreflex gefolgt.

    Grüße, Apollonis
     
  4. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Lieber Apollonis,

    bitte mache dir mal die Mühe und mach dir eine Liste mit all den Eigenschaften von ihr, die du so liebst. Wenn du das erledigt hast, dann wirst du feststellen, dass DU SELBST SO BIST, WAS DU SO SEHR AN IHR LIEBST!!!
    Du projezierst das lediglich in ihr rein, doch in Wahrheit bist du der Schatz :)

    Das ist die absolute Wahrheit, wahrer gehts nimmer!

    Alles Liebe, Autonom
     
  5. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Dies hier wurde mal für mich geschrieben, damals hatte ich den Liebeskummer:

    mein engel,
    mein geliebter engel,
    wo bist du?
    suche dich, doch kann dich nicht finden,
    schaue hier und suche dort.
    drehe jeden stein, wende jedes blatt.
    ich weiß, du bist da,
    aber wo?
    ich möchte dir danken.
    dich in den arm nehmen.
    für all die dinge
    die du für mich getan hast
    für jede sekunde
    die du für mich da warst
    mich begleitet hast.



    sunny,
    fühlst du es nicht?
    du wirst mich nicht finden,
    denn ich bin in dir.
    bin jeder stein und jedes blatt.
    willst du mich sehen,
    dann schau in dich hinein.
    danke nicht mir, sondern dir,
    denn der engel,
    für den du mich hälst
    bist du,
    du ganz allein...​

    Erst viel später wusste ich, dass dies mehr als ein Gedicht war, es war die reine Wahrheit :)

    Alles Liebe, Autonom
     
  6. Apollonis

    Apollonis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    19
    Ort:
    RheinMain
    Werbung:
    Lieber Autonom,

    auch wenn das Gedicht für mich eher nach einem Schutzengel klingt haben die Worte trotzdem eine sehr positive Wirkung auf mich und dafür sei aufs herzlichste bedankt.

    Offenbar habe ich zu wenig Fragen gestellt in meiner ganzen Beschreibung um hier großes Interesse zu wecken. Es klingt eben erst mal nach einem Fall für ein Beziehungsforum. Aber ich nehme ihr ihren Glauben an die Seelenverbindung schon ab. Frage mich nur, ob ich nicht ebenso mit ihr verwandt sein könnte, da ich auch nach mehreren Wochen der Trennung noch Verbindung zu ihr habe.
     
  7. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo Apollonis

    Natürlich hast Du auch eine tiefere Verbindung zu ihr , sonst wärst Du ihr nicht begegnet. Seelenverwandt sind wir >>ALLE<< miteinander , kommen wir ja schließlich aus einer Ursprungsquelle.

    Zu dem Thema Dualsseelen /Seelenpartner/und und und gibt es einfach unterschiedliche Gefühlsebenen die immer nur mit einem selbst zu tun haben.
    Bedeutet , dass sie uns durch die Begegnung mit ihnen tiefgründiges aufzeigen. Dass können karmische Verstrickungen beinhalten , oder auch Heilungen die in uns als Verletzungen noch festsitzen. Dazu zählen auch Kindheitserlebnisse die die meisten Verletzungen betreffen.

    Sie und auch Du haben daher dieses jetzt zu bearbeiten.
    Da aber Du hier schreibst , werde ich Deines hier einmal erklären.

    Sie zeigt Dir nun etwas wichtiges auf.
    Und das wäre , dass Du Dein Leben total auf sie fixiert hattest , und daher Dich und Deine Selbstliebe untergraben hast. Du machst Dein Glück von >Ihr< abhängig , weil Du nun darauf wartest , dass sie wieder zu Dir zurück kommt. Ist dass aber in Ordnung ?

    Ist dass Dein Sinn von einem glücklichem Leben?
    Willst Du jetzt Monate /Jahre Dein ganzes Leben damit verbringen , auf den Tag X , von dem Du nicht einmal weißt , ob er überhaupt noch kommen wird , darauf warten?

    Ist Dir Dein Leben , Du , nicht zu wertvoll dafür?
    Glaube bitte nicht ich wüsste nicht wovon ich hier schreibe. Denn ich weiß ganz genau dass man dieses nun gar nicht hören/ lesen mag !

    Mein Rat an Dich ist trotzdem dieser , gehe Deinen Weg für Dich weiter , und erkenne aus der Geschichte was sie Dir aufgezeigt hat. Suche und gebe >>Dir<< in erster Linie Deine Liebe , und verschwende nicht Deine kostbare Energie in etwas rein , wovon Du nicht einmal wissen kannst , ob sie das überhaupt WERT ist bzw. hat sie überhaupt verdient , sie zu bekommen?
    Du warst ihr nicht wichtig , sie wollte Deine Liebe nicht haben , da sie auch erst ihres alles zu bereinigen hat.

    Den Cut um die Telepathie zu unterbrechen kannst nur Du machen , indem Du sie in Deinem Herzen in Liebe durch Deine Vergebung loslässt.
    Wenn Du das nicht kannst , dann ist es Dein verletzter Ego der Dich daran hindert. Denn wenn Du meinst , sie wirklich zu lieben , dann kannst Du auch in Liebe ihr ihr neues Glück auf ihrem weiteren Weg wünschen.
    Das bist alles nur Du nicht sie , der das Ganze nun steuern kann. Du bist Dein Schöpfer Deines Lebens , Du bist dein Kapitän von Deinem Schiff , und Du bestimmst wie Dein Schiff den nächsten Hafen erreichen kann bzw. aus dem alten Hafen nun rausschippern kann.:)

    Solange Du in ihr Fenster reinschaust , wirst Du Deinen Weg nicht weiter gehen können. Und Du kannst ja nicht wissen was Dir Dein neuer Weg alles noch bringen wird! Aber erkenne aus dieser Geschichte damit Dir das beim nächsten Mal nicht wieder passieren wird.

    Hoffnung ist Stillstand weil man auf etwas wartet und nicht weiß , ob sich das Ganze überhaupt lohnt.

    Ich selbst sage inzwischen dazu , dass jemand der meine Liebe nicht annehmen wollte , nicht mehr in meiner Vorstellung als Partner wäre.
    Denn dieser Mensch ist mir nicht mehr so wichtig.

    Ich bin mir wichtig !

    Liebe Grüße
    Tina
     
  8. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Na hoffentlich hört Apollonis mehr auf die Intuition als auf Deine Ratschläge, die sicher gut gemeint sind. Aber ob sie wirklich hilfreich sind, bezweifle ich stark.

    Hätte viel dazu zu sagen, mag aber nicht :D

    So u. jetzt kannst du mich beschimpfen, wenn dir danach ist :lachen:

    lg
     
  9. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    hm.. ich kann nur soviel sagen, das es sehr oft so ist, das Menschen das GLück wo anders suchen, u. glauben es gefunden zu haben. Doch wenn der Alltag einkehrt, dann kann sich schnell herausstellen, das alles nicht so toll ist, wie man es gerne hätte.
    Und Sex hat nicht unbedingt was mit Liebe zu tun, wird aber oft gerne damit verwechselt.
    Oft merkt man es erst dann, wenn der andere nicht mehr da ist, was man eigentlich aufgegeben hat.
    Es mag krotesk klingen, aber meistens wacht der andere erst dann auf, wenn er sieht, das der Ex-Partner jemand anderen hat.

    Und die Sache mit Seelenverwandt / Dualseele , da kann man sich sehr oft in etwas hineinsteigern.

    nun gut, will dir keine falschen Hoffnungen machen, aber es ist vieles möglich, nur du (u. natürlich Gott) weist es, ob sich das Warten , das Hoffen lohnt oder nicht.

    In einigen Fällen hat sich das schon bewährt...

    Also nur keine Panik, Ruhe bewahren, wenn geht, es kommt wie es kommen soll. So oder so... Entweder Sie, oder vielleicht eine andere...
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Schade dass du nichts dazu sagst, denn mit Vielem hat Sun recht, auch wenn die Formulierungen z. T. etwas schwülstig sind. Am zutreffendsten finde ich den Satz ... Solange Du in ihr Fenster reinschaust , wirst Du Deinen Weg nicht weiter gehen können. ..., denn das Beste was Apollonis FÜR SICH tun könnte wäre den Kontakt konsequent abzubrechen.

    @Apollonis
    Du gibst ihr nach wie vor das Gefühl für sie "da" zu sein, so dass sie sich mit ein wenig Freundlichkeit alle Türchen offen halten kann. Möchtest du das? Möchtest du, dass sie, wenn das mit dem anderen in die Hose geht, zurück kommt, nur weil du dich anbietest, nach wie vor auf sie wartest? Wie lange würde das dann, deiner Ansicht nach, gut gehen?

    Es ist eine traurige Geschichte die du da erzählst, aber du solltest dir selbst kein Vorwürfe machen und die "Schuld" für ihren Verrat nicht bei dir suchen.

    Ich lerne im Laufe meines Lebens immer mehr, dass andere die Beziehungen zu mir unter Umständen ganz anders sehen, als ich meine Beziehungen zu ihnen. Auch das musst du dir klar machen. Was für dich der Lebensinhalt, der Inbegriff deiner Zukunft war, war für sie evtl. nur eine Beziehung, die halt irgendwann in die Hose ging.

    Mit diesen Seelendingensbummens werden solche Geschichten gerne erklärt, demonstrieren doch die Betroffenen damit, dass sie selbst eigentlich gar nichts dafür können sondern "Opfer" sind, weil ja der Himmel die beiden zusammen geführt hat und sie das jetzt leben müssen. Frei nach dem Motto: Ich habe es wirklich nicht gewollte, aber ich kann mich gegen diese (Himmels-)Macht nicht wehren!

    Ist alles Blödsinn, denn wenn ich meinen Partner liebe und ihn nicht hintergehen will, dann bleibe ich bei ihm, alles andere ist Augenwischerei. Und wenn ich doch etwas mit einem anderen anfange, dann beende ich die Lebensgemeinschaft, bzw. unterrichte meinen Lebensparter umgehend darüber.

    Ich halte durchaus für möglich, dass sie nicht damit klar kam, dass du oft wochenlang beruflich unterwegs bist. Eine neue Stadt und ein einziger Mensch, der sich um sie bemüht. Das verwechselt man schnell ..... mit Liebe oder Seelenverwandtschaft, oder was auch immer. Er hat ihr in den Zeiten, in denen zu unterwegs warst, das gegeben, was sie brauchte. Ein offenes Ohr, Aufmerksamkeit und Sex.

    Sieh die Geschichte so wie sie ist, und spinn dir nicht irgendwelchen Seelenkram zusammen, bzw. lass dir da keinen Bären aufbinden, egal wie schmerzhaft das Ganze für dich sein mag.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen