1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Venus/Mond Konjunktion im Skorpion

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Annastern, 24. Juni 2010.

  1. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Hallo liebe ForumskollegInnen!

    Ich habe eine Interpretations-Frage an Euch:
    Wie deutet ihr einen an sich sehr harmonischen und positiven Aspekt, der jedoch in einem Zeichen steht, das sich traditionell mit den beteiligten Planeten nicht so gut verträgt.
    Drei praktische Beispiele hätte ich dazu:

    Eine Venus/Mond Konjunktion im Skorpion und eine Venus/Merkur Konjunktion in der Jungfrau. Oder auch Jupiter/Mond Konjunktion im Steinbock.

    Drei Konjunktionen, mit denen man durchaus Positives assoziiert.
    Doch was passiert, wenn die an sich harmonische Verbindung in einem Zeichen steht, in dem die Planeten im Exil oder Fall sind, wie es hier der Fall ist?!

    Danke für Eure Antworten, Ansichten, Meinungen! :)

    Lieben Gruss,
    die grübelnde Anna ;)
     
  2. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Mir würde es auch schon helfen, etwas über den Mond im Skorpion zu erfahren. Ich kenne nämlich tatsächlich keinen einzigen Menschen, der so eine Mondstellung hat. NIEMANDEN. Also bis jetzt. Jedes andere Zeichen als Mond hab ich schon erlebt, die einen enger, die anderen als Bekannte oder Arbeitskollegen. Aber Mond in Skorpion noch nie.

    Was mich wundert, weil ich ein Pluto/Mond Quadrat habe und eigentlich mit plutonischen Monden harmonieren müsste. Mein bester Freund hat zB eine Mond/Pluto Konjunktion.

    Deshalb kann ich kein gescheites Gefühl entwickeln für Mond/Venus im Skorpion. Venus in Skorpion kenne ich zur Genüge. Ex-Freund, beste Freundin, Stiefsohn. Erlebe ich bei allen als sehr gefühlstief, aber vor allem leider sehr hart zu sich selbst. Gönnen sich selbst wenig und zwar aus so einem komischen Gefühl, dass sie das nicht verdient hätten. Mögen es auch alle drei nicht, wenn man sie überschwänglich lobt. Das ist ihnen irgendwie suspekt. Ganz komisch.

    Wenn sich nun diese Venus mit dem Mond verbindet, wird dem an sich viel Positives zugeschrieben: in einem Buch steht, Männer mit dieser Konstellation sind so eine Art "Frauenversteher". Eine große Sensibilität für Frauen ist ihnen zueigen. Außerdem ein tolle Feingespür in emotionalen Bereichen. Eigentlich wunderschön!

    Was nun, wenn das beides im Skorpion steht? Ist das "Selbstbestrafen" dann auch ein Thema? Ein doppeltes sogar? Wird dann die emotionale Freude dort gesucht, wo es besonders schwierig ist? Ist Selbstverletzung sogar angesagt?

    :confused:
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    hast Du da schon drin gewühlt..?
    http://www.esoterikforum.at/threads/34890
     
  4. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Du bist ein SCHATZ! DANKE!!!:umarmen:
     
  5. Gemini

    Gemini Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    304
    hi Anna :)

    Ich hab einen Waagemond, weißt du ja, also mit Eigenerfahrung kann ich dir nicht helfen, aber mein Bruder hat einen Skorpionmond in 4 und wie das auf mich wirkt, erzähl ich dir gerne (mit seiner Erlaubnis)

    Ich erlebe ihn als sehr willensstark, wenn er was will oder sich etwas einbildet, zieht er es voll durch. Er lässt sich selten von Hindernissen ablenken und entwickelt oft fast so etwas wie einen Tunnelblick, der ihn nur dieses "Ziel" vor Augen haben lässt. Denke, seine Widdersonne und sein Löwe-Ac kommen da noch verstärkt dazu.

    Aber er ist kein Freund großer Worte. Über banale Dinge oder Errungenschaften redet er gerne, aber wehe man fragt ihn über Liebschaften aus, da wird er ganz ruhig.
    Das ist dann immer ganz lustig, meine Zwillingesonne tänzelt verbal um ihn herum, um wenigstens ETWAS über die neue Freundin herauszubekommen und der Skorpionmond kuckt verbohrt und kriegt ausser einem gelegentlichen Grunzen kein Wort heraus :zauberer1

    So wenig er diesbezüglich herauslässt, desto mehr spielt sich im Inneren ab.
    Er gibt sich auch nicht mit "halbseidenen Beziehungen" ab, wenn er liebt und mit jemanden zusammen ist, hab ich oft so einen Absolutheitsanspruch entdeckt. Er will sie ganz für sich und gibt sich selbst auch ganz her.
    Is glaub ich, einfach eine Skorpionhaltung, dieses "ganz oder gar nicht".

    Er reagiert sehr sensibel auf Schuldgefühle, lässt sich leicht etwas einimpfen und grübelt dann tagelang darüber nach. Gefühle klingen bei ihm oft lange nach, er hat ein unglaubliches Gedächnis, wenn es darum geht Begebenheiten emotional wiederzugeben.


    Hoffe, du kannst damit etwas anfangen, hab mich bemüht speziell die Skorpimondanteile herauszufischen *gg*

    Lg Jess :)
     
  6. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Lieber Jess,

    vielen vielen Dank für Deine ausführliche und sehr nachvollziehbare Beschreibung!
    Ich kann mir den Skorpionmond nun etwas besser vorstellen. Ich dachte ohnehin, dass er sich sehr gefühlstief, aber eben still äußert.
    Ich kenn ja recht viele Skorpion ACs und die sind auch oft - zumindest auf den ersten Blick - eher vorsichtig, still und in sich zurückgezogen. Man hat das Gefühl, hinter der Fassade brodelt es oft vor lauter Energie und Leidenschaft, aber sie zeigens nicht. Partout nicht! Und wenns dann doch passiert, ist es ihnen manchmal regelrecht unangenehm.

    Dass diese Energie beim Mond nochmal zum Tragen kommt, hab ich mir gedacht. Ich frag mich nur, wie es im Zusammenspiel mit einer Skorpion Venus aussieht. Ob das dann sozusagen doppelt beherrscht ist und doppelt ausflippen kann? ;)

    Dass Du als Waagemond da ganz anders drauf bist, kann ich mir vorstellen! Vor allem mit Deiner starken Zwillingsbetonung...;)

    Danke nochmal! Alles Liebe!!!:kiss4:

    Anna
     
  7. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Venus/Mond in Skorpion..

    Venus - Fairness und Genuss
    Mond - Wünsche und Geborgenheit
    Skorpion - Macht und Versuchung

    Fairness respektiert die Wünsche jedermanns gleichzeitig..
    Der Respekt der Wünsche ist die einzige Quelle von Geborgenheit..
    Die Macht der Immunität liegt allein auf der Seite jener, die fair sind; jener die die Wünsche respektieren..
    Der Versuchung unfair zu sein zu folgen und nur das führt in die Anti-Geborgenheit.. ;)
     
  8. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    hallo anna,

    ich hab sonne merkur venus konj. in der jungfrau.

    ich würd mal sagen, die planetenenergie wird positiv getoppt, aber halt auf jungfrauart.:D die "liebenswürdigkeit" ist halt ein bisschen "spröde", :rolleyes:
    schöne worte, ästhetik, ja, alles ist mir wichtig, aber immer unter dem blickwinkel der jungfrauenergie. aber ich denk mal, dass halt ein großer venusischer faktor die jungfrau mildert :D ....

    vllt. kannst du noch ein paar gezieltere fragen stellen ?

    mein zukünftiger exmann hat übrigens venus im skorpion am IC in opp. zu mond am MC ......

    ich kann dir nur zustimmen, sehr sensibel, sehr gefühlstief, nur zeigen kann ers leider nicht. sehr hart zu sich selbst - ja - sehr verbunden mit der sippe - er tauscht nun sippe - gegen mich :rolleyes:
    durch die opp. unvereinbares frauenbild von vamp und treusorgender mutter, die ihm die patschen bringt :) ... und absolut KEIN frauenversteher - sondern macho par excellence - sehnt sich nach geborgenheit - aber lässt sie nicht zu
    quad. zu uranus ist übrigens auch noch dabei ...........

    hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen .

    lg valli :)
     
  9. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Hallo Valli!

    Danke erstmal für Deinen Beitrag!

    Das mit dem Mildern kann ich mir eben auch gut vorstellen bei allen erwähnten Beispielen. Eben auch bei Venus/Merkur in der Jungfrau.
    Was ich gerne wissen würde, ob es da trotz eines schönen Gefühls so eine Art überkritische Art gibt, mit Dir selbst umzugehen?! Ich hoffe, ich drück mich verständlich aus? Also, ob Du merkst, dass da zwar Harmonie ist zwischen Venus/Merkur, aber eben dir selbst gegenüber doch ein bisschen was sehr Pingeliges gleichzeitig. Also sehr ambivalent...


    Oje oje. Ich kenn auch ein paar Kandidaten mit Venus/Mond Opp. Ist wirklich nicht einfach mit ihrem Frauenbild, genauso wie du es beschreibst. Es wird ganz streng getrennt zwischen Mutter und Sexualpartnerin. Beides bringen sie nie zusammen. Mein Stiefsohn hat diesen Aspekt auch. Und er tut sich auch wirklich schwer damit. Noch dazu hat er die Venus im Skorpion und den Mond im Stier. Da schwankt er immer ziemlich zwischen der "lieben" Mama, die er in jeder Frau aktivieren kann (sehr charmant;-) und den sexy Frauen, die ihn teilweise richtig abstossen. Er empfindet die Sexualität von Frauen als etwas ziemlich Aggressives. Auch wenn ich das von außen oft gar nicht nachvollziehen kann.
    Also beim Ex-Mann stell ich mir das auch ziemlich schwierig vor! :tomate:
    Bei Oppositionen hab ich übrigens oft das Gefühl, es geht um so ein entweder oder. Im Gegensatz zum Quadrat, wo sich die beiden Prinzipien immerhin reiben und so eine intensivere Energie miteinander erzeugen scheint es mir persönlich bei Oppositionen immer öfter so, dass der HE sich regelrecht für ein Prinzip entscheiden muss. (Mein Mann hat Venus/Pluto Opposition und er lebt wirklich entweder den Pluto oder die Venus).

    DANKE auf jeden Fall für Deine Erfahrungen!

    Lieben Gruss,
    Anna
     
  10. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Sehr schön, Randalia, danke! :)
    Und was passiert, wenn dazu noch ein Löwe-Pluto im Quadrat steht (und der Mars gleich dazu)? Wird die Versuchung dann nicht doch sehr groß, unfaire Mittel zur Machterhaltung/ -gewinnung anzuwenden?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen