1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ungewollte Einweihungen

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von ChrisTina, 14. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Eine Frage an die, die sich schon seit längerem mit Reiki beschäftigen:
    Glaubt ihr daran, dass jemand eingeweiht werden könnte, der das nicht weiß und nicht will?

    Meine Frage betrifft vor allem 2 Postings in einem anderen Thread - und zwar

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=609864&postcount=18
    und
    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=612798&postcount=29

    Ich wollte das Thema dort raus nehmen, weils nicht unmittelbar nur was mit Ferneinweihungen zu tun hat - sondern es um eine generelle Sicht geht.


    Zusatzfrage - kann das Anschauen von Reiki-Symbolen schon zu einer Einweihung führen?
     
  2. resi

    resi Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Christina,

    ich bin der Meineung, dass man mmer den freen Willen hat, egal ob man noch im Mutterleib ist oder ncht. Und auch das Kind kann meiner Meinung nach lebst entscheiden, ob sie eine Einweihung annimmt oder nicht. Jeder von uns hat ja den Bedingungslosen freien Willen, von daher, kann ich mir nciht vorstellen, dass man gegen seinen Willen eingeweiht wird, denn wenn ich das nciht möchte, wird diese Energie auch nciht übertragen.

    LIebe Grüsse resi

    (Ausserdem versteh ich nciht, was da alle Möglcihen für Bedenken haben, da frag ich mich echt warum sich da so mancher in reiki einweihen ließ, wenn man Angst haben muss, dass diese schöne Lebensenergie schaden anrichten kann, ich weiss ja auch nicht, aber da glaub ich dass Manche falsch informiert sind. Noch dazu, reiki zwingt Dich doch zu nichts, Du hast den freien Willen. Auch wenn Du eingeweiht bist, kannst Du Dich immer noch entscheiden, ob reiki anwendest oder nicht.

    LIebe Grüsse resi
     
  3. Fauchi

    Fauchi Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    106
    Ort:
    an der Zugspitze
    Hallo Zusammen,

    ich glaube nein, abgesehen schon vom Ehrenkodex und der Ethik die ein Reiki-Lehrer schon haben sollte schon mal nicht möglich, ich bin nämlich der Meinung das Reiki nicht mehr wirkt, wenn man Reiki missbraucht!

    Versucht mal jemanden zu behandeln, der Reiki überhaupt nicht haben möchte, da ist schon der Kontakt gar nicht möglich. Ich glaube das da die höhere Macht schon regulierend eingreift. Wir sind alle nur Kanäle für diese wunderbare universelle Energie, wir werden durch Reiki nicht zu Hexenmeister, die manipulativ irgendwo eingreifen können, es muss schon im Einklang zum höchsten und zum besten sein, so wie es die höhere Macht versteht.

    Wir sind keine Götter, sondern die göttliche Kraft wirkt durch uns, wir sind nur die Werkzeuge.

    Liebe Grüße vom spirituellen Drachen
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    sollte resi auf mich anspielen; es geht nicht um angst vor reiki; es geht eben um diesen ethos, den fauchi anspricht.
    diee ineihung ist ein eingrif ins energeisystem..das is wohl klar..
    und meien bedenken, ich bin mir ja nicht sicher, gehen eben dahin, ob es richtig ist jemanden, z.b ein ungeborenes kind, dem auszusetzen..
    ein wesentliche teil der einwieihung ist für mich der entschluß, sich einweihen zu alssen.. das bereitmachen dazu.. klar. ich bin mir ja nicht sicher, wie das jetzt bei kindern im mutterleib ist..
    das anschauen von reikisymbolen führt sicher zu keiner einweihung..
    alles liebe
    thomas
     
  5. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Ich denke nicht, dass es einem ungeborenem Kind schaden kann, wenn die Mutter während der Schwangerschaft eingeweiht wird.
    Kleine Kinder sind sowieso noch an die universelle Lebensenergie angeschlossen. Sie verlernen sie ja nur zu nutzen durch Erziehung zur Realität - was immer Realität auch sein mag. (Normen, gesellschaftliche Anforderungen, Knebelung der Urinstinkte...) Ergo: Was schon eingeweiht ist, kann nicht doppelt eingeweiht werden.

    Wenn es der werdenden Mutter dank Reiki besser möglich ist, für sich zu sorgen, kann das Kind nur davon profitieren.

    Zu den Symbolen denke ich dasselbe. Ein bloßes Ansehen bewirkt gar nichts. Sonst würde man heute nicht davon abgekommen sein, die Symbole auch zu veröffentlichen.
    Ich kann mir ja auch politische Symbole von Andersdenkenden ansehen und bin nicht automatisch in diese Weltanschauung übergewechselt! Wenn das so einfach wäre, würde uns z. B. JEDES von Sprayern an irgendwelche Wände gesprühte Hakenkreuz annektieren..., welch ein Schmarr'n!
     
  6. resi

    resi Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Hallo thomas,

    ich hab nicht konkret Dich gemeint, sonderen eingentlcih von der allgemeinen Skepsis.

    ICh wollt noch hinzufügen, reiki ist doch intelligent, es weiss wo es hingehen soll, und wo nicht. Schon mal jemanden reiki gegeben, der zwar mit den Worten ja sagt, aber das Herz sagt nein? Es funkt nicht, dem kannst Du es noch so gut meinen, der krieget ncihts.

    Von daher denke ich, dass man sich da echt keine Sorgen machen bracuht, wenn man sogar in solchen Situationen, wie voerher beschireben, ncihts geht.

    LIebe Grüsse Resi
     
  7. schwaelbchen

    schwaelbchen Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Ruhrgebiet
    liebe resi,

    die erfahrung hab ich auch gemacht. eine bekannte von mir wollte unbedingt, dass ich ihr reiki gebe. ich war nicht in besonders guter stimmung, unser verhältnis war auhc nicht gut, eher verkrampft und ich dachte, na gut, vielleicht wird dann alles besser.

    aber nein. es floss kein reiki. bei der ganzen behandlung nicht, egal, wie sehr ich darum bat und sie hatte mich ja quasi auch richtig gedrängt, wollte es also auch.

    ich glaube, die generelle angst, ist die angst vor veränderungen, vor auseinandersetzung mit sich selbst. ich habe einiges in mir gesehen, dass mich auf den ersten blick ziemlich fertig gemacht hat. doch im nachhineine geht es mir besser und ich wachse. auch das habe ich gelernt zu sehen: die fortschritte, die leider zu oft in unserer weltsicht nicht zählen, weil ich sie nicht logisch oder "materiell" begründen kann.

    zudem kommt eben noch mein verstand . der fragt mich ständig: wie machst du das, darfst du das, wie geht das denn jetzt, das ist doch unmöglich und: wenn du "gut" sein willst, dann musst du aber auch so und so!

    doch mittlerweile habe ich so meine erfahrungen gesammelt und kann meinem verstand freundschaftlich sagen: frag ruhig, das ist nicht schlimm, aber ich werde dir nicht mit dem kopf antworten, sondern mit dem herzen. dann fühle ich nur und mein verstand wird still....:liebe1:

    @lobkowitz

    es ist gut, dass du dir so viele gedanken machst, denn das zeigt nur, wie gewissenhaft und gross du bist!:clown:

    von herzen,
    schwaelbchen
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    :kiss3:
     
  9. Shomani

    Shomani Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bayern
    hallo ihr lieben

    auch ich stosse immer wieder auf missverständnisse/unverständnisse im zusammenhang mit reiki, das geht von: böse macht über versaut die aura bis hin zu man wird willenlos...

    zur einweihung kann ich nur folgendes sagen, sie wird immer nur dann funktionieren wenn beide (einweiher/einzuweihender) es auch wollen und zwar vom herzen her wollen, nicht nur vom kopf.

    was mir viel mehr kummer macht sind die vielen arten von reiki die mittererweile angeboten werden. oftmals von denen die usui-reiki dann für veraltet hinstellen. es wäre nicht mehr wirksam...meiner meinung nach ist der usui-reiki "markt" (was für ein wort) für diejenigen gesättigt. es muss also eine neue "einnahmequelle" her. auch das trägt dazu bei, dass soviele schlimmen gerüchte und meinungen unterwegs sind.

    da das kind im mutterleib eine eigenständige seele ist, wird sie keinen schaden nehmen wenn die mutter sich in der schwangerschaft einweihen lässt. im gegenteil, ich denke das kind profitiert von der kraft und der ausgeglichenheit der mutter.

    grüsse

    shomani
     
  10. schwaelbchen

    schwaelbchen Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    :flower2:

     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen