1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki und/oder Autosuggestionen

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von ChrisTina, 28. Februar 2007.

  1. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi ihr Lieben,

    ich machs einfach, weils auch mara und nicht nur mir separat besser gefällt :)
    Ich hoffe, es ist ok für Romaschka

    Die Frage in der Reiki-Tankstelle lautete:

    Die Antwort von zauberhexerl:

     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Vielleicht sollt ich jetzt ja auch antworten :daisy:

    also ich persönlich bin seit Jahren überzeugt von ein paar Dingen in Bezug auf und zu Reiki, bzw. zur universellen Lebensenergie:

    ==> dass die universelle Lebensenergie jederzeit und überall da ist und wirkt, sofern Mensc sich nicht selbst dagegen wehrt oder blockiert

    ==> dass die universelle Lebensenergie durch Auto- bzw. -suggestionen noch viel kräftiger wirkt (dies allerdings nicht primär was mit Reiki zu tn hat)

    ==> dass niemand eingeweiht werden muss, um die universelle Lebensenergie nutzen zu können

    ==> dass Reiki eine spezielle Technik des Zugangs zu dieser universellen Lebensenergie ist und sich z.B. durch die Einweihungen und durch die Absichtslosigkeit in der Anwendung definiert.

    Daraus folgert für mich auch

    ==> dass, wenn ich ein Reikidepot *anlege*, dies für den Empfänger eine Art Krücke ist, damit er sich jederzeit mit der universellen Lebensenergie verbinden kann, unabhängig davon, ob er mich erreicht oder nicht.

    ==> dass Reiki-Einweihungen eine ähnliche Krücke sind und zwar speziell für jene Menschen, welche es sich nicht zutrauen, ganz ohne Einweihungen genauso den Zugang zur universellen Lebensenergie bekommen zu können als mit Reiki-Einweihung.


    Ich begann über die nun hier von Romaschka gestellten Fragen zu Beginn des aktuellen Jahrtausends nach zu denken. Da hatte ich eine Bekannte, welche zwar selbst in Reiki eingeweiht war aber fallweise anrief, damit ich ihr ihr Depot wieder befülle.

    Und dann passierte es auch immer wieder, dass sie anrief und sich bedankte, weil *ich ihr gestern wieder so geholfen habe*, weil ich ihr wieder mal eine Extraportion Reiki gesendet habe, ohne dass sie michangerufen hatte.

    Ich versuchte dann ein paar Mal, ihr zu erklären, dass ich selten zwischendurch - und noch dazu zum für sie richtigen Zeitpunkt - ungefragt Reiki schicke, weils ichs nie ungefragt schicke, aber sie wollte das einfach nicht zur Kenntnis nehmen.

    Nach einigen *gescheiterten Erklärungsversuchen* ließ ich sie dan einfach in dem Glauben, dass ich halt zwischendurch auch immer wieder mal an sie denken und mit Energie versorgen würde - und es ging ihr damit viel besser.

    Als wir dann auch noch in einem Lehrerkurs über die Dauer von Reikidepost diskutierten, lernte ich dann auch noch was ganz tolles von einem meiner Schüler:

    Ich hatte immer Depots angelegt und dann im wöchentlichen oder zweiwächigen Abstand immer wieder neu befüllt. Und dann gabs 2, welche immer nur aktuell Reiki schickten und auch ablehnten, jemanden ein Depot an zu legen.

    Und dann noch einen, der mich groß anschaute und meinte *ich dachte immer, du bist faul. Warum deine Depots nicht sich selbst jederzeit wieder selbst aufladend?*

    Er hatte damals nach dem 2. Grad dies mal ausprobiert und gute Erfolge damit erzielt und ich selbst machs jetzt auch schon seit 2004. Ich denk schon fallweise an meine Depots und mach dann immer so ne Art Frühjahrsputz - also mal lüften und putzen und neu aufladen - aber eben in sehr grossen Zeitabständen.
     
  3. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo ChrisTina,

    ich habe schon oft eine ähnliche Erfahrung gemacht. Wenn ich mit jemand einen Termin für eine Reikisendung vereinbart habe ist es mir leider schon mal passiert, dass ich nicht mehr dran gedacht habe. :rolleyes: Die Person hat aber trotzdem Reiki erhalten. Jedenfalls bekam ich trotz nicht Reikisendens immer Dankes-Anrufe oder Emails. Das hatte mich dann auch dazu bewogen mit einigen Leuten Test durchzuführen (die Leute wußten davon). Ich habe Termine genannt für Reiki und an paar Terminen habe ich Reiki gesendet und an ein paar Terminen nicht. Die Leute haben an allen Terminen Reiki gespürt. Ich glaube, sobald ich denke, dass ich am 2.3.07 um 15:00 Uhr für scheckchen Reiki senden werde .....die Energie von den Gedanken losgeschickt wird. :liebe1:

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    hallo
    das kann passieren, denn wenn du über lange zeit intensiv mit reiki arbeitest, dann wirst du als kanal immer durchlässiger..
    ganz klar..
    man kann halt nioch extra fragen , ob es jetzt reiki ist, das du mitschickst, oder doch eigenenergie...
    christina geb ich ziemlich echt... miene einschränkung:)) (no na..) ich denk halt, da0 die einweihnug sicher stellet, daß ich eben nur reiki schicke und meien eigenenergie dadurch nicht nur nicht angegriffen, sondern auch durch reiki gestärkt wird..
    alles liebe
    thomas
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Volle Zustimmung

    Wenns denn wichtig ist :daisy:

    Ich hatte nach Reiki 1 meiner Mutter Reiki gegeben, die war frisch am Knie operiert - und abends hatte ich starke Knieschmerzen. Ich rief meine damalige Lehrerin an und fragte, was ich tun solle. Sie meinte "dich das nächste Mal an die Regeln halten und nichts falsch machen." Ich war gefrustet.

    Nachdem meine damals beste Freundin unbedingt weiter machen wollte und zwar mit mir, ließ ich mich nach Monaten breit schlagen, den 2. Grad auch noch zu machen, meine Bedingung war; wenn, dann bei einer anderen Lehrerin. Nachdem sie einwilligte, machte ich mich auf die Suche im Bewusst-Seins-Heftel und der ersten, welche ich am Tel erreichte fragte ich Löcher innen Bauch.

    U.a. stellte ich dieser meiner dann jahrelangen Reiki-Begleiterin auch die Frage nach dem Knie und sie meinte "Behandel dich einfach selbst, wenns dir danach nicht so gut geht. Durch die Bindung an deine Mutter ist es eigentlich logisch, dass du da leichter was *mitnehmen* kannst als bei Fremden."

    Seitdem seh ich das nimma so eng mit wirklich immer nur Kanal sein, ohne dem anderen auch mal was ab zu nehmen, weils für mich wahrscheinlich auch leichter ist, was gegen ein schmerzendes Knie zu tun als jemand, der noch nicht wirklich wieder so den Zugang zur universellen Lebenesenergie beherrscht.

    Ich schrieb allerdings nicht davon, dass ich entweder Reiki oder meine Energie habe - sondern vom Umgang mit der universellen Lebensenergie, wie schon mal in nem Thread ausführlich erwähnt, sind das für mich 2 Paar Schuhe. Klar, die fließt auch durch mich - aber ich kann mich auch ohne Einweihung bewusst einklinken und dann trotz Nichteinweihung nicht mit meiner arbeiten. Wollt ich nur noch anmerken :)
     
  6. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ja das kann auch damit zusammenhängen, wenn die behandlung naher angehöriger manchmal nicht sehr erfolgreich ist..eben mit der bindung..
    aber das ist wohl eine andere geschichte:_))
    alles liebe
    thomas
     
  7. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    jupp
    :liebe1:
     
  8. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hi Thomas,
    deine Gedanken sind ja interessant, aber ich kann nicht herauslesen, was du zu der Frage mit der Autosuggestion meinst. Magst du darüber noch was schreiben?

    Lg, Romaschka
     
  9. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    naj das kann schon sein mit der autosuggestion.. aber ihc denke daß da kein widerspruch drin liegt..
    ich habe auhc die erfahrung gemacht, daß menschen fernreiki spüren, ohne zu wissen, daß gerade in dem moment reiki geschickjt wird..
    auserdem wirkt fernreiki auch bei tieren sehr stark und da wird ja von autosuggestion nicht die rede sein:)
    alles liebe
    thomas
     
  10. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    ja ,denn auch babys kannst fernreiki schicken und die wissen nichts von autosuggestion, genau so wie die tiere ,aber ich will nicht abstreiten, dass es bei manchen menschen so ist,dass es ihnen schon besser geht,bevor man noch was geschickt hat*g*.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen