1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unfreiwillige Enthaltsamkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silesia, 22. September 2006.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Zwar bin ich nicht selbst davon betroffen (*auf Holz klopf*), aber dieses Thema gibt mir sehr zu Denken!

    Männer können immerhin zu einer Prostituierten gehn oder zumindest den billigen Straßenstrich nutzen!
    Was machen Frauen, wenn sie unfreiwillig sexlos verbleiben?

    Im anderen Thread war die Rede davon, dass Sexlosigkeit oft an asozialem Verhalten liegt, dass die Betroffenen einfach keinerlei zwischenmenschliche Beziehungen schaffen können.
    Da stellt sich mir die Frage:

    Ist nicht schon beim Wunsch nach Sex ein soziales Potenzial zu erkennen, dass einem Hoffnung geben sollte und somit für andere Menschen öffnet???

    Silesia, die Liebeskranke....
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    na, davon bin ich auch nicht betroffen,
    aber es gibt ja auch noch callboys ????

    stehen in jeder tageszeitung drin :)

    und - sollte ich je in diese situation geraten,
    für "nur sex" würde ich mir sofort jemanden finden,
    der meiner lust abhilfe schaffen würde .... :weihna1

    außerdem für nur sex gibt es auch eigene foren
    www.erotikforum.at zb, wo man jederzeit einen mann
    für ein abenteuer findet !!!

    glg die lila
     
  3. sage

    sage Guest


    Nein, denn wenn es nur um Sex geht, dann will der Betreffende nur ein Bedürfnis, einen Trieb ausleben und der Mensch, der ihm dabei "behilflich" ist, interessiert ihn/sie nicht als Individuum.
    Soll ja auch in etlichen Partnerschaften ein Problem sein.


    Sage
     
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ich empfinde Sex, sofern es sich nicht um Vergewaltigung handelt, als sozialen Akt.
    Man ist damit beschäftigt, sich mit einer anderen Person nach Belieben zu arrangieren - also steckt doch sehr wohl soziales Potenzial dahinter, auch wenns nur um den Trieb geht!

    Erotikforum.at ist nur bedingt hilfreich.
    Ich habe dieses Forum lange aktiv genützt und bin ausgestiegen, weil es dort sehr sehr unreif, unhöflich und vor allen Dingen unkonstruktiv zugeht!

    Ich persönliche würde übers Internet niemals Sexpartner suchen.
    Das handel ich von Angesicht zu Angesicht, aber vielleicht ist es für sozial gestörte Personen eine Möglichkeit?
     
  5. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    ...also ich lese teilweise im erotikforum,
    gebe dir aber recht, es sind sicher teilweise sozial kranke menschen drin;
    ich persönlich würde mir dort auch keinen sexpartner suchen,
    aber gleich und gleich gesellt sich gern,
    und wenn es für beide ok ist, ist es ja wieder ok !!!

    ich war nie die art frau,
    die "nur" sex wollte,
    für mich gehört zuneigung bzw zumindest eine verliebtheit dazu.

    die lila
     
  6. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Ich schließe unverbindlichen Sex nicht aus, aber für mich gehört Sympathie und freundschaftlicher Hintergrund dazu.

    Mir stellt sich einfach die Frage, warum die Betroffenen vorgeben, sie sind abgrundtief asozial (was ja wirklich stimmt in vielen Fällen), aber doch Sex wollen und vermissen!
    Für mich ist das ein Widerspruch, oder zumindest eine Bestätigung, dass sie sehr wohl sozial sind...
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    also sex ist für mich nicht gleich sozial !!!

    ich kann auch sex wollen,
    mit dem reinen gedanken,
    meinen trieb zu befriedigen !!!!

    damit "benütze" ich halt den andren menschen.

    bin aber noch lange nicht sozial !

    lg die lila
     
  8. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174

    Nein das ist kein Widerspruch, denn der Wunsch nach sozialen Kontakten ist ja da. Man ist nur unfähig welche aufzubauen.
    Was mich zum Beispiel betrifft bin ich kein bischen abgeneigt gegen soziale Kontakte wie ich aber Leute entsprechend ansprechen soll ist mir ein absolutes Rätsel.
    Bevor meiner zur zeit sehr langen unfreiwilligen Sexpause hatte ich das Glück das die Kontaktaufnahme immer von der anderen Seite gestartet wurde.
    Wie gesagt, ich bin ja weder dumm, noch unsympathisch, noch hässlich, ich bin einfach nur unfähig Kontakte aufzunehmen.

    Klar man kann auch zu Prostituierten gehen, Selbstbefriedigung geht auch, aber gerade ich bin jemand dem es sehr wichtig ist das es der Frau gefällt. Bei einer Prostituierten hätte cih das gefühl das sie es nicht macht weil es ihr Spass amcht jetzt Sex mit mir zu ahben sondern nur des Geldes wegen. Es ist dann eben Fragwürdig wie viel Spass sie dabei hat.

    An Kontaktforen hab ich auch schon gedacht. Aber als ich dann gelesen habe was dort für Leute sind hab ichs mir wieder überlegt. Entweder Oberflächlich oder aber die Leute haben Wünsche die absolut nicht meinen entsprechen. Ne auch nix für mich. XD
     
  9. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    ich habe einige und längere zeiten in meinem leben unfreiwillig enthaltsam gelebt, weil einfach keine kandidaten da waren, die sich so oder so für mich interessiert hätten, bzw. ich auch generell keinen blick dafür habe, wer sich für mich interessiert, und wer nicht. zudem war und bin es wahrscheinlich immer noch - ich aufgrund einer langen reihe von sehr verletzenden erfahrungen mit dem anderen geschlecht vorsichtig und misstrauisch.

    als asozial würde ich mich nicht bezeichnen, ich hatte immer gute freunde, ein soziales netz und konnte auch beruflich immer gut kontakte knüpfen. nur bei den männers da haperts halt ganz gewaltig.
     
  10. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Für mich ist alles, wo man mit einem anderen Menschen zutun hat, sozial!
    Deshalb ist auch der Sex, bei dem ich den anderen nur körperlich benütze sozial, ganz gleich ob ich mich nett oder böse gebe, ob ich gesprächig oder still bin, den andren liebe oder er mir komplett egal ist...

    Chrisael, ich finds super dass es dir nicht egal ist, was Frauen beim Sex mit dir empfinden und du kein Geld dafür hergibst.
    Auch das ist sehr sozial und liebenswert.
    Hast du eigentlich Freunde oder gute Bekannte?
    Könnten die dich nicht mitziehen, dir ein wenig Anstoß geben, damit du deinen ganzen Mut einmal zusammennimmst und dich an eine Frau herantraust, nur verbal vorerst?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen