1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Thuja D6

Dieses Thema im Forum "Homöopathie" wurde erstellt von Mondblumen, 13. Januar 2014.

  1. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Ja, mach ich mir auch, weil ich nicht weiss im Moment, was richtig und was falsch ist. :o
    Es gab ja wie gesagt keine pathologische (also keine genaue) Untersuchung "was" es ist, also es wurde nichts eingeschickt.

    Und weil es jetzt schon drei neue Stellen gibt. Die da aber auch bekannt sind.
     
  2. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.260
    Ort:
    wasserkante
    Ja, das ist das schlimmste, dass zerrt an den Nerven , aber du kannst ja jetzt auch nichts anderes machen , als abzuwarten . Wäre noch die Möglichkeit einen Tierheilpraktiker aufzusuchen , wenn man sich das leisten kann und will .
    Hat sich dein Hund denn sonst irgendwie verändert , was du damit in Zusammenhang bringen könntest ?
     
  3. 0bst

    0bst Guest

    Für Homöopathie nehme ich die Repertorix 7 - Software.
    Da ich kein Profi bin jedoch nur bei akuten Problemen, bei einer langfristigen Sache lieber zum Arzt.

    Bei Hunden aus dem Tierheim habe ich es schon erlebt, daß es Durchfall und Darmbluten gab. Das Trockenfutter war vermutlich schuld, belastet mit Staubmilben und deren Kot, worauf die Hunde allergisch reagiert hatten. Der Hund bekam eine mehrwöchige Diät, nur Ziegenkäse, und kein Trockenfutter mehr. Als Futter geht dann z. B. gekochter Reis und dazu ein Stück Hundewurst.
     
  4. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    21.049
    Wenn aber die Diagnose deines behandelnden Arztes "Histiozytom" lautet, solltest du ihm entweder vertrauen oder eine Biopsie verlangen.
    In jedem Fall wünsche ich alles Gute!

    In memoriam FALK*
     
    McCoy gefällt das.
  5. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ich kann ja mal gucken, ob und wo es hier einen Tierheilpraktiker gibt - ob ich mir den leisten kann, weiss ich noch nicht, war noch nie bei einem.
    So ansonsten springt, turnt und hampelt er so rum wie immer, hoffe das bleibt auch so.

    Ich achte auf immer auf seinen Kot, beim Aufsammeln - ob da evtl. was zu sehen ist. Da sieht bis jetzt auch alles ok aus.
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Hallo giri,

    danke für den Tipp.
    Ja, das kann sein, dass es am Futter lag.

    Als meine vorige Hündin das hatte, wurde uns das auch mal in der Tierklinik erklärt, dass es durch diese Beimischungen kommen kann, (ich glaube das war u.a. auch Soja?).

    Bei meinem jetzigen haben auch gut gekochte Karotten (also weiche), Hüttenkäse und Heilerde gut geholfen.
    Reis ist aber auch gut, evtl. auch mit Hühnerfleisch.
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Okay. Ich mach mich manchmal etwas verrückt, weil ich ja für ihn verantwortlich bin. Und mir später keine Vorwürfe machen möchte. :o

    Danke Possibilities.

    Hiess dein Hund Falk?
     
  8. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    21.049
    Falk war/ist der beste Boxer, den ich je kennenlernen durfte.
    Sanftmütig und sensibel - zu gut für diese Welt...
     
    McCoy gefällt das.
  9. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.260
    Ort:
    wasserkante
    Hoffentlich sind die neuen Stellen auch gutartig . Müßte man das dann eigentlich wieder operieren lassen ?
    Vielleicht geht's ja auch von alleine wieder zurück .

    Ich hatte ja auch Angst, dass was bei meinem nach dem Biss zurückbleibt , wollte alles mögliche veranstalten , noch röntgen lassen , aber der Tierarzt wollte das nicht , meinte das wäre nicht nötig , es braucht halt länger , weil die Verletzung auch im Körper war .Er hatte recht und es hat ja auch ein halbes Jahr gedauert .
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2014
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    20.599
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:




    lieber mondblumen,


    lass die arzneimittel-prüfung und geh zu einem homöpatischen arzt! d6 ist zwar nicht sehr problematisch, aber trotzdem...

    ich weiss nicht wo du lebst: in wien lebt noch dortcsi villeicht... einer der grössten korifee und solltest du in meine nähe leben, könnte ich dir auch eine homöopathen empfehlen... ich lebe in wiz. nähe von kassel.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden