1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Sexuelle Enthaltsamkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von opti, 1. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.893
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Wenn auf unserem gesamten Erdball sexuelle Energie nur noch in spirituelle Energie umgewandelt wird, wie sieht es dann mit sprich Kinder aus.
    Der Mensch würde aussterben.

    LG Tigermaus
     
  2. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Klingt nach absolutem Unsinn in meinem Ohren! Ihr vergesst ständig, dass Gott uns das irdische Leben geschenkt hat. Woher willst Du wissen, ob es nicht schon das Königreich ist? Wir selber verunstalten uns den Himmel auf Erden ...

    Wenn einige Propheten evtl. durch sex. Enthaltsamkeit zur "Erleuchtung" gekommen sind (was auch immer das genau sein mag), heißt es nicht, dass jeder andere auf dem gleichen Wege auch dies erfährt. Viele Wege führen nach Rom .... so wirds mit der "Erleuchtung" auch sein.

    Ich überlege so nebenbei ... der Ausspruch "Viele Wege führen nach Rom", der muß schon älter als die Bibel sein ... :clown:

    @Yogi, hast Du den Text aus dem anderen Thread einfach wieder hier reinkopiert? Ich habe das Gefühl, alles schon gelesen zu haben. Es überzeugt mich immer noch nicht. :)
     
  3. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    ... wir wären schon längst ausgestorben. Wir wären gar nicht so weit gekommen ... Aber es gibt Gott sei Dank immer noch genug Menschen, die lieber nicht 102 Jahre alt werden wollen. :liebe1:
     
  4. opti

    opti Guest

    Hallo Yogi

    Woher hast du diese Information? Du weisst ja, es gab lange Diskussion mit Goldstern, der die Ansicht vertrat, dass die Libido nach längerer Zeit der Enthaltsamkeit schwinden könnte. Aber dein Beispiel und auch das Beispiel Buddhas, der ja bekanntlich noch 45 Jahre nach seiner Erleuchtung enthaltsam lebte, zeigen ein anderes Beispiel. Darum wäre es interessant, zu erfahren, woher deine Information stammt. Der britische Rocksänger Cliff Richard lebt auch seit etwa 40 Jahren enthalten. Auch Morresey, der ehemalige Sänger der Rockband "The Smith" bekennt sich zum freiwilligen Zölibat.

    Alles Liebe
     
  5. opti

    opti Guest

    Hallo Katarina

    Es ist interessant, wenn du das Beispiel mit den Hunden ansprichst. Vor allem wäre es interessant, zu erfahren, wie sich Hunde (Tiere) in der freien Wildbahn verhalten. Leider können wir aber nicht in die Tiere hineinschauen und nicht wirklich wissen, wie sie empfinden. Was meinst du, wie oft hat ein Hund eine erfolgreiche Begattung? Wieso funktioniert dasselbe dann nicht beim Menschen? Vielleicht liegt es daran, dass die Sexualität beim Menschen zutiefst mit Angst besetzt ist. Der Hund schämt sich nicht, vor aller Augen zu lieben. Der Mensch meint sich dabei einschliessen zu müssen. Also sollte man vielleicht einmal über die menschliche Sexualität nachdenken.

    Wenn du allerdings glaubst, dass die Erleuchtung von allein kommt, dann muss ich dich enttäuschen. Wo sind denn all die erleuchteten Menschen? Ich habe noch einen gesehen. Ich weiß allerdings, dass die Erleuchtung mittels gezielter spiritueller Techniken, die ebenfalls die Enthaltsamkeit beinhaltet, möglich ist. Aber sie ist sehr schwer, weil der Mensch ebenso konditioniert ist, dass er jede sich bietende Möglichkeit zur sexuellen Befriedigung nutzt. Aber diese sexuelle Gier halte ich nicht für natürlich, sondern sie ist eine Folge des meschlichen sexuellen Verhaltens. Kein Erleuchteter hat sexuelles Begehren. Wäre sexuelles Begehren also wirklich natürlich, dann hätte dieses auch der Erlöste. Dieses Empfinden hat er aber nicht.

    Alles Liebe
     
  6. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Hallo TIGERMAUS

    Auf die Frage habe ich schon mehrfach geantwortet. Bei etwas Überlegung hätte man vielleicht auch selber darauf kommen können. Rechnest du mit dem Verschwinden der Menschheit? Ich dachte immer, wir hätten Überbevölkerung? Glaubst du wirklich daran, dass die ganze Menschheit enthaltsam leben würde? Enthaltsamkeit heißt übrigens nicht, dass man keine Nachkommen zeugen darf. Mach dir also um die Erhaltung der Menschheit bezüglich der Enthaltsamkeit keine Sorgen.

    Alles Liebe
     
  7. opti

    opti Guest

    Hallo jogurette

    Welcher Gott hat uns das Leben geschenkt? Kannst du den Gott einmal näher beschreiben? Wie stellst du dir diesen Gott vor? Du weißt ja hoffentlich, dass auch der Buddhismus ohne Seele und ohne Gott auskommt. Du hast allerdings recht. Das Leben könnte das Paradies sein, jedenfalls für sehr viele, wenn sie etwas mehr Bewusstsein besitzen würden. Dafür brauchen wir aber keinen Gott, sondern ein bewusstes und verantwortungsvolles Handeln. Wer behauptet, viele Wege führen nach Rom, versteht nichts von wirklicher Spiritualität. Das behaupten nämlich alle Menschen, die zu bequem sind, einen spirituellen Weg zu beschreiten.

    Alles Liebe
     
  8. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Abgesehen von den threads die du für dich in der thematik umfunktioniert hast, wolltest du das hier (zum wievielten mal ?) doch auch schon :
    http://www.esoterikforum.at/threads/41967

    Mit dem Erfolg, das in 111 Seiten jeder disqualifizierts wurde, der nicht deiner Ansicht war oder nicht bereit war sie anzunehmen.

    Geht es dir jetzt um das Ernsthafte Interesse am Thema selbst oder deine Ansicht zu diesem Thema.

    Ansonsten kann sich hier auf den 111 seiten jeder schon mal vorab informieren was da auf ihn zukommt, wenn er zwar Interesse am Thema aber nicht an Optis dogmatischen Postulaten hat. eine alternative Meinung im konstruktiven Austausch einer diskussion ist dabei nicht möglich.

    Viel Spaß :) :escape:
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.932
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Hallo Opti,

    Ich bin ein Heiliger.


    Sexuelle Askese ist eine Phase, die dabei hilft, sich selbst nicht mehr von den Eigenen Hormonen steuern zu lassen.

    Gleichzeitig ist es eine Übung in Gelassenheit, die solange dauert, wie sie dauern muss.

    Wenn Dir wieder bewusst ist, dass Du Energie wahrnimmst, dass Du Selbst Energie bist und Energie unerschöpflich ist
    (alleine Deine kinetische Energie ist enorm), brauchst Du nicht mehr sparen :)

    Du kannst davon ausgehen, dass alle HeiligInnen sexuelle Enthaltsamkeit im Sinne von Askese praktizier(t)en.... ein Lernprozess.

    Enthaltsamkeit selbst ist wiederum ein anderes Thema,
    da es weniger mit Ablehnung bzw. Ver-halten zu tun hat, als viel mehr mit Verinnerlichung.

    Somit liegst Du auch mit der Sexuellen Enthaltsamkeit aller HeiligInnen richtig.

    Sie haben die Eros-Kraft aktiviert und vollkommen verinnerlicht und das strahlt nach Aussen.. voll-kommen :D


    Dunkle Grüße,
    Wyrm :clown:



    p.s.: Bisexualität ist (k)ein Thema für Dich? Die hast Du ausgeschlossen? ;)
     
  10. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Werbung:
    Hunde: soweit ich weiß, haben Hunde auch in freier Wildbahn nur seltenst Chancen sich fortzupflanzen. Der Rudelstärkste hat alle Rechte. Die anderen eher Pech. Sie scheinen aber nicht sehr glücklich darüber zu sein, denn Rudelkämpfe finden immer wieder statt.

    Ich denke nicht, dass Sexualität bei allen Menschen mit einer tiefen Angst verbunden ist. Wir Menschen nehmen Sexualität eben nicht nur zur Fortpflanzung, es ist eine besondere Intimität, die nur die zwei Menschen betrifft. Darum bleiben sie während des Aktes für sich alleine. Wir Menschen sind eben nicht nur Triebgesteuert, wir haben unseren Geist zum Denken dazubekommen. Das verkompliziert vielleicht manches. :) Körperpflege :baden: betreiben wir ja auch nicht öffentlich, sondern lieber für uns alleine hinter verschlossener Tür.

    Es gibt immer Ausnahmen. Überall in jedem Lebensbereich. Wenn ein sog. Erleuchteter kein sex. Begehren mehr hat, ist es doch schön, wenn er sich dabei ausgegelichen ist u. sich glücklich fühlt. Darum muß es aber nicht Ziel für jeden Menschen darstellen, auf ebensolche Weise glücklich zu sein.

    Solange Du Dir so endlos viele Gedanken über dieses Thema machst, bist Du noch meilenweit von Deinem Ziel entfernt. Indem Du hier täglich mehrere Posts über Sexualität und ihre Nachteile schreibst erst Recht.

    Ich weiß auch nicht, wie Ihr darauf kommt, dass Sex eine krankhafte Gier darstellt. Eine Gier, die uns beherrscht! Das klingt, als würde wir den ganzen Tag nichts anderes Denken und Handeln als Sex. Ist nicht so. Da wir Sex haben, können wir mit dem Thema ganz relaxt umgehen. Wir haben ihn wenn uns danach ist, wenn nicht - dann nicht. :liebe1:

    Einen wunderschönen Tag an Euch alle
    Jogurette
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden